• TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht07. Apr 2010
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: K-On!!
© かきふらい・芳文社/桜高軽音部
Die Mädchen des Musikclubs kommen in ihr nächstes Schuljahr. Nun sind Yui, Ritsu, Mugi und Mio also echte Senpais, aber auch Azu-nyan gehört immer noch zum Musikclub. Doch neue Mitglieder müssen her, denn nächstes Jahr verlassen vier der fünf Mitglieder des Clubs die Schule und somit sitzt Azusa alleine im Musikraum. Also wird erst einmal kräftig die Werbetrommel gerührt, um möglichst bald neue Mitglieder willkommen zu heißen. Doch das sind längst nicht alle Probleme, denen sich die Schülerinnen am Anfang des Schuljahres stellen müssen. Werden Mio, Yui, Ritsu und Tsumugi es diesmal schaffen, zusammen in eine Klasse zu kommen und welche weiteren Hürden erwarten die Mädchen in ihrem letzten, spannenden Schuljahr auf der Sakura Highschool?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Yui HIRASAWA
    Ich mag so ziemlich alles, hauptsache es schmeckt.
  • Yui HIRASAWA
    Wir machen ja auch keine Musik, oder? Ich bin nur hier, um was Süßes zu essen.
  • Ritsu TAINAKA
    Keine Sorge, meine Liebe. Es ist egal, zu welcher Zeit wir Kuchen essen. Denn heute machen wir die Nacht durch!
  • Tsumugi KOTOBUKI
    Nur ich hab keine so direkte, physische Beziehung! Dabei mag ich das so sehr!
  • Sawako YAMANAKA
    Wenn ich meine Brille nicht auf habe, kann ich euch beide kaum auseinander halten. Dann werd ich es wohl anhand der Brustgröße herausfinden müssen.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: sensi#1
Es gibt 2 Sorten von Menschen. Die, die K-ON!! lieben und jene, die die Serie hassen bzw. nicht nachvollziehen können was an ihr so toll sein soll. Ich zähle wohl sicherlich zu der ersten Gruppe und will im folgenden versuchen zu erklären was mir und wohl auch vielen anderen an dieser heiss diskutierten Serie gefallen hat.
Was ist K-ON! eigentlich? Oftmals wird die Serie auf "Cute girls doing cute things" reduziert. Ich sehe aber weitaus mehr dahinter. Sicherlich auf den ersten Blick kann man denken, dass diese Serie einfach nur ein weiteres Produkt des Moe-Boom in Japan ist und diesen ausnutzen will. Doch wenn man sich gut auf Charaktere in Anime einlassen kann, ein Fan von Slice of Life ist und nichts gegen auf Moe gemachte Charakterdesigns hat wird man in dieser Serie mehr entdecken können. Die erste Staffel ist, im nachhinein betrachtet, eher eine Einleitung und Einführung der Charaktere gewesen, so dass man als Zuschauer genau weiss, welche Persöhnlichkeit jeder Charakter hat und wie er in welcher Situation reagieren würde. Und in der 2. Staffel konnte man merken, dass "KyoAni" den Stil leicht verändert hat und darauf Aufbaut, dass die Zuschauer die Charaktere inzwischen sehr gut kennen. Dadurch konnte nun der Comedy-Anteil sehr schön in die alltäglichen Geschenisse eingebaut werden. Das Zauberwort heisst hier: Situationskomik. Ich für meinen Teil liebe genau diese Art von Comedy, eben jene die aus der Situation herraus passiert wenn man mit Kumpels zusammen ist. Und ich persöhnlich bin der Meinuing, dass K-ON!! diese Art vom Comedy hervorragend rübergebracht hat. Eine solche Serie lebt außerdem auch von ihren Charakteren, und diese sind alle durch die Bank sympathisch und es sind die verschiedensten Typen vorhanden so das jeder einen Liebling finden dürfte. Aber auch im Slice-of-Life bereich macht die Serie fast alles richtig. Die alltäglichen Sachen die gezeigt werden spiegeln sehr gut weider was man im wirklichen Leben macht, nämlich mit seinen Freunden rumhängen und über belanglose Dinge reden oder was für die Schule tun etc. K-ON!! spiegelt den Alltag der 5 Mädels glaubwürdig wieder und unterhällt dabei wie kaum eine andere Serie. Hinzu kommt dann noch der musikalische Anteil der Serie. Eigentlich könnte man meinen, da es in der Serie um einen Musikclub geht, müsste die Musik im Vordergrund stehen. Das tut sie jedoch nicht was einige Zuschauer enttäuschen könnte. Nichtsdestotrotz gibt es einige Szenen in denen man die Band beim proben sieht oder die Auftritte beim Schulfestival etc so das der musikalische Anteil nicht zu kurz kommt, auch wenn er nicht der Mittelpunkt der Serie ist. Und diese Mischung aus Slice-of-Life, Situationskomik, Musik und (ja ich gebe es zu) dem Moe-Charakterdesign hat mir einfach sehr gut gefallen und mich jede Woche sehr gut unterhalten ohne das mir auch nur 1 Mal langweilig wurde.

Story:
Das dritte Jahr an der Highschool hat für Yui, Mio, Ritsu und Mugi begonnen. Zusammen mit ihrem Junior Azusa verbringen die 5 Mitglieder des Musikklubs ihre Zeit nach der Schule zusammen, meistens im Musikraum der Schule. Dort üben sie neue Songs ein, trinken Tee und essen Kuchen, lernen für bevorstehende Tests oder machen was ihnen sonst gerade in den Sinn kommt. In typischer Slice-of-Life Manier begleitet man nun den Alltag der 5 in ihrem letzten gemeinsamen Highschool Jahr.

Charaktere:
Die Charaktere sind vor allem in diesem Genre besonders wichtig und auch hier hat K-ON!! nichts falsch gemacht. Es gibt viele verschiedene Charaktere die alle ihre Eigenarten haben.
Yui (Gitarre) ist eher der tolpatschige, faule, naive Typ von Mensch aber dennoch sehr liebenswürdig und immer fröhlich. Mio (Bass) dagegen ist sehr ängstlich und ernster bei der Sache vor allem wenn es ums Trainieren von Songs geht. Ritsu (Schlagzeug) ist der aufgeweckte Wirbelsturm in der Band. Sie ist sehr tempramentvoll, vergisst oft wichtige Sachen zu erledigen, obwohl sie der Vorsitzende des Klubs ist, aber versucht dennoch immer das beste zu geben. Mugi (Keyboard) ist der ruhige Pol der Band. Sie kommt aus reichem Hause wodurch sie in vielen alltäglichen Dingen unerfahren aber dennoch fasziniert von den banalsten Sachen ist. Desweiteren bringt sie immer den Tee und Kuchen in die Schule mit für sich und die anderen Mitglieder. Durch ihr reiches Elternhaus konnte die Band auch schon in eines der Strandhäuser der Familie im Sommer fahren. Azusa (Gitarre) ist engagiert und würde gerne mehr trainieren ihr Können an der Gitarre zu verbessern lässt sich aber oftmals von der eher relaxten Atmosphäre des Klubs mitreißen und ärgert sich später darüber. Sie ist aber auch, wie Mio, der Antrieb der Band. Sie motiviert die anderen dazu mehr zu tun und mehr zu Üben. Ansonsten gibt es da noch Ui, Yui's kleine Schwester die sich zu Hause um den Haushalt, das Essen und ebenso um Yui kümmert. Dann haben wir noch Nodoka, Yui's Freund aus Kindertagen die auf der Highschool später Schulsprecher geworden ist und dem Musikklub des öfteren bei Problemen hilft. Sawako-sensei, die Aufsichtslehrerin des Klubs, welche früher zu ihrer Schulzeit selbst Mitglied war und harte Rockmusik gespielt hat und nun eher die relaxte, freundliche und hilfbereite Lehrerin sein will, die sich aber gerne nach der Schule in den Klubraum begibt um dort Tee und Kuchen abzubekommen. Man sieht also es sind sehr abwechslungsreiche Charaktere wo jeder schnell seinen Liebling finden dürfte.

Animationen:
Man kann in der 2. Staffel deutlich erkennen das Kyoto Animation das Budget deutlich angehoben hat im Vergleich zu der 1. Staffel, was wohl Aufgrund des riesigen Erfolges keine große Überraschung sein dürfte. Die Animationen sind absolut oberstes Serienniveau und brauchen keinen Vergleich scheuen. Vor allem in Szenen, in denen Instrumente gespielt werden sieht man, dass hier sehr auf die Details geachtet wurde. Auch die Hintergründe sind, wie von KyoAni gewohnt, extrem gut. Alle Orte an denen K-ON!! spielt, wie u.a. die Schule, gibt es wirklich in Japan und wurden von Kyoto Animation 1:1 übersetzt. Dadurch wirken die Hintergründe sehr detailreich und realistisch. Auch das Charakterdesign gefiel mir sehr gut. Insgesamt also optisch sehr überzeugend.

Soundtrack:
K-ON!! spielt rund um einen Musikclub und dementsprechend gibt es auch einiges auf die Ohren!
Die beiden Openings gefallen mir sehr gut, aber viele werden sich wohl an der doch sehr hohen Stimme der Seiyu (von Yui) stören. An sonsten aber sehr flotte Jpop Lieder mit Ohwurmgarantie.
Die beiden Endings sind da etwas rockiger und werden wie schon beim ED "Don't say lazy" der ersten Staffel wieder von der Seiyu von Mio gesungen was mir persöhnlich auch besser gefällt. Besonders hervorheben möchte ich das 2. ED "No, thank you!" welches mir besonders gut gefallen hat. Aber auch die Insert Songs in der 2. Staffel waren sehr gut. "Pure Pure Heart" ist ein typisches Jpop Lied welches man sich gut anhören kann, mich aber nicht so überzeugen konnte wie die anderen. Dann gab es noch das flotte und sehr eingängige "Gohan wa Okazu" und die Rockbalade "U&I" welche mir beide ebenfalls sehr gefallen haben. Schließlich gibt es dann noch den sehr ruhigen Song "Tenshi ni Fureta yo!" der zum Ende der Serie gespielt wurde. Ein wirklich schönes Lied mit einem ebenfalls schönem Text und absolut passend für die Episode in der er vorkommt!
Die Hintergrundmusik der Serie ist typisch Slice-of-Life und passt sehr gut zu der Serie. Es wurden auch einige Titel aus der 1. Staffel übernommen und neue extra für die 2. Staffel hinzugenommen. Also alles in allem passt der Soundtrack gut zu der Stimmung der Serie und auch die ganzen Songs sind wirklich gut gelungen und gefallen mir sehr gut.


Fazit:
K-ON!! ist für mich einer der besten, wenn nicht sogar der beste Slice-of-Life Anime den ich bisher gesehen habe und ich denke auch nicht das sich das so schnell ändern dürfte. Der gelungene Mix aus sympathischen Charakteren, gelungener Comedy und hervorragend umgesetzten Slice-of-Life in Verbindung mit dem sehr guten Musikanteil machen diese Serie für mich aus.
Desshalb möchte ich abschließend sagen, wenn ihr etwas mit dem Genre dieser Serie anfangen könnt, dann gebt ihr eine Chance denn sie hat es wirklich verdient!
    • ×30
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: PlayboyJoe#2
Langsam aber sicher nimmt der „Konflikt“-herd „K-ON!“ fast so große Dimensionen an wie die Debatte „Bist du Haruhist?“ ihrer Zeit. Gewisse Parallelen sind nicht von der Hand zu weisen. Beispiel? Was für Clubaktivitäten haben der K-ON-Club und die SOS-Brigade? De facto: Keine! Der Erfolg von Haruhis Melancholie und dem K-ON-Club kommt ja schließlich nicht von ungefähr… Weitere Parallele: Beide Anime haben eine zweite Staffel spendiert bekommen. Fluch oder Segen?
Das dürfte zumindest dem Zweifrontenkrieg zwischen Fanboys/girls und dem Anti-K-ON-Club und der Anti-SOS-Brigade so egal sein wie Übungsstunden bei Yui und Co.

Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Diese Faustregel scheint bei KyoAni wohl nicht zu gelten oder zumindest in ihren Augen im Falle K-ON! nicht zuzutreffen. Das würde bedeuten, dass K-ON!! noch „besser“ sein müsste als K-ON! Da hat sich KyoAni ein hohes Ziel gesteckt. Aber wie kann man einen Anime, der praktisch so viel Plot besitzt wie Vollstreckungsbeamte Gutmütigkeit, und animationstechnisch auf sehr hohem Niveau spaziert, auf höhere Gefilde führen, ohne eine 180 Grad Drehung zu vollführen? Richtig! Man vollführt eine 360 Grad Drehung und landet damit wieder bei 0.
Und in der Praxis heißt das Ergebnis „K-ON!!“. KyoAni hat sich keine Mühe gemacht, irgendetwas an der Grundstruktur (vielmehr überhaupt eine Struktur) von K-ON! zu ändern und dementsprechend fällt auch die Konzeption von K-ON!! aus. Dennoch gibt es hier und da Kleinigkeiten, die nicht eins zu eins vom Vorgänger plagiiert wurden.

Wer gerne mehr Musikeinlagen in der 1. Staffel gesehen hätte, der wird in K-ON!! noch mehr enttäuscht werden. Wenig Musik, noch mehr Tee und noch mehr „irgendwas außer Musik“, so lautet die Devise im zweiten Streich des K-ON-Clubs. Das betrifft leider auch das Opening, das sich meines Erachtens eher nach einer Zugkatastrophe als nach Musik anhört. Das Ending kann da schon mehr überzeugen, reicht aber keinesfalls an das der 1. Staffel heran. Leider waren bis dato auch keine anderen Songs zu hören, außer die altbekannten aus dem Vorgänger, und das nur wenige Sekunden.
Die BGM wurde von K-ON! übernommen, was mich überhaupt nicht gestört, eher gefreut hat.
Der Comedy-Part von K-ON!! hat sich in seinen Mustern, die auf die Charaktereigenschaften der Clubmitglieder zugeschnitten sind, kein bisschen verändert. Leider treten aber Schwankungen auf, so dass in vereinzelten Episoden mal mehr, mal weniger Gags eingebaut werden. Bei einer Serie, die a priori schon kaum Plot besitzt, kann das verheerende Folgen haben, mit anderen Worten: Langeweile.
Bezüglich der Animationen hat KyoAni bei mir nach wie vor einen dicken Stein im Brett, die sind nämlich eine Klasse für sich. Sogar an einem absoluten Tiefpunkt, als meine Augenlieder schon schwer wie 40 Elefanten waren, konnten mich der Zeichenstil und die Animation vor dem sicheren Schlaf retten. Dass Yui und Co dem Moe-Wahn von KyoAni verfallen sind, ist nicht der Rede wert.
Mir gefällt‘s jedenfalls.

Abschließend kann ich festhalten, dass K-ON!! ein gelungener Nachfolger ist, der einen nichts vom Flair des Vorgängers vermissen lässt. Wer K-ON! mochte, wird K-ON!! mögen. Und wer den Light Music Club kennt, der weiß schon jetzt, wie die Suche nach neuen Clubmitgliedern abläuft, wie schnell sie endet und welche weiteren "Hürden" den fünf Mädchen bevorstehen...
    • ×24
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×19
Avatar: Dreambird1973#3
K-On ist kein Anime mit grosser Story , Spannung, Romance oder gar Drama. Stattdessen ist K-On ein höchst liebenswerter Anime mit viel Comedy, Slice of Life und Musik, dessen grösste Stärke die Charactere sind, wo jeder auf seine Art absolut liebenswert ist.

Selten gelingt es einem Anime, die Charactere einem so ans Herz wachsen zu lassen.
Comedy und Charactere sind also der Hauptteil dessen, was den Anime gross macht.
Vor allem in der zweiten Staffel erfährt man auch mehr und mehr persönliches von allen. Dazu kommt ein super Soundtrack mit all den tollen Songs, die so gesungen werden.
Natürlich gibt es auch ab und zu Gags die nicht zünden, oder mal eine etwas langweiligere Folge, aber im grossen und ganzen ist K-On ein Anime, der es schafft mich als Zuschauer von Anfang bis Ende dafür zu begeistern was die Mädels so alles erleben.
Kawaiinessfaktor ist halt extrem gross, und wer damit, oder mit Moe im allgemeinen, nichts anfangen kann, dem ist auf jeden Fall abgeraten. Für alle anderen ist K-On ein Anime, den man auf jedenfall gesehen haben sollte, wenn man für sowas etwas übrig hat. Natürlich ist K-On kein Topanime, aber ein extrem guter, der das erreicht was er erreichen will, nämlich dem Zuschauer jede Menge Spass zu bereiten.

Deshalb volle 4 Punkte von mir.

Lieblingscharacter(e):
Azusa
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: HotaruKiryu#4
Anspruch:mittel
Action:mittel
Humor:sehr viel
Spannung:wenig
Erotik:nichts
Nach der ersten Staffel des Teekränzchens kommt nun auch Staffel 2 des Überanimes aus dem Jahre 2010! Nach dem ich von der ersten Staffel begeistert war, zog ich mir mit einer Gabel im Mund die zweite rein ... was ich zu sehen bekam, kann man wohl in etwa mit solchen Worten beschreiben kann, die sich etwa so anhören:

Und es kam das was ich erwartet habe: Slince Of Life in allen Maßen! Ich will nicht sagen, das es mich genervt hat, das es gleich mal 24 Episoden waren! NEIN! Die Tatsache DAS es 24 Episoden waren hat mich nicht gestört! Allerdings kamen mir manche Episoden wirklich schon fast wie Filler ala Naruto vor! Ich wollte nie wieder Filler oder derbe Handlung sehen, doch dann sah ich sie doch! Es war so schlimm für mich, echt mal (okay, so schlimm auch wieder nicht) ... Aber ich neige ja eh etwas zur Übertreibung, was bei mir so angelegt ist ...

Die Openings fand ich eigentlich ganz gut! Go Go Maniac war ja nichts umsonst auf Platz 1 der japanischen Charts, und das mag schon was heißen, da es der erste Anime Song war, der das geschafft hat! Utauyo Miracle war natürlich auch sehr witzig, und ich fand es fast noch besser als GGM ... Dieses epische Daisuki war einfach göttlich süß! Die Endings kamen natürlich auch nicht zu kurz, und daraus entstanden dann Listen und No Thank You! Listen landete in Japan auf Platz 2 der Charts, was ich auch für begründet halte! Allerdings fand ich No Thank You doch ein bisschen besser, und die Animationen in diesem Ending haben mir auch etwas besser gefallen ...

Animationstechnisch und auch Storytechnisch bewegt sich K-ON!! auf dem selben Level wie der Vorgänger, nur ist leider noch weniger Musik vorhanden, und mehr Teekränzen aus dem Anime geworden, als es schon der Vorgänger! Ich wundere mich überhaupt wie diese Staffel mehr Songs auf dem OST haben kann, wie die erste Staffel! Dort konnte man 4 Songs raus stottern, und diese Staffel schafft aus unergründlichen Gründen irgendwie das doppelte ... frag mich nich wie!

Wo blieb zum Beispiel der Song den Mugi eigentlich singen sollte? Er ist auf dem OST, aber genialerweise nicht in der Serie zu hören, obwohl er erwähnt wurde! Das hat doch irgendwie keine Logik, oder?


Es gibt aber natürlich auch eine Sache, die ich wieder gut fand! Schließlich ist es nicht so, das ich diesen Anime grundlos runtermachen will (ist auch gar nicht möglich, das es einer meiner liebsten ist):

Und das war die letzte Folge! Tenshi No Fureta Yo! ist aus meiner Sicht her der genialste Song aus der ganzen Serie, und hat selbst mich zum heulen gebracht, obwohl ich eigentlich immer so tue, als wenn ich total hart wäre! Ich musste einfach mit Azusa mitweinen! Ein weiteres Pro wäre noch, das mir die Szene hier wesentlich besser gefallen hat als im Film, WEIL sie emotionaller war! Am Ende dachte ich noch: WENN IHR JETZT ABGEHT, HASSE ICH EUCH! IHR WIEDERHOHLT DAS JAHR NOCHMAl VERDAMMTE ******! UND ZWAR ALLE ZUSAMMEN!


Alles in allem fand ich K-ON!! eigentlich nicht viel besser als K-ON! Nur die Filler und die fehlende Musik haben mich dermaßen gestört! Wäre das nicht gewesen, hätte man diesen Anime als perfekte 2. Staffel verkaufen können! Ich kann diesen Anime damit bewerten, das er etwas schlechter ist als sein Vorgänger, was wohl eher an der Produktion und der Umsetzung liegt ... Ich hoffe doch das es keine eigentlich 3. Staffel geben wird, da ich mir das schon nicht mal denken kann! Eine OVA zum Uni Leben der Mädels würde ich allerdings nicht verachten!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Nightmarechaos#5
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Die fantastische Fortsetzung zur ersten Staffel, die einfach nur gelungen ist und genauso wie ihr Vorgänger wunderbare, niedliche und kreative Musik enthält die ich mir gerne des öfteren anhöre!! Das Ende ist herzergreifend - ich kann ihn wärmstes Empfehlen!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „K-On!!“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „K-On!!“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“
Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 25
  • 78
  • 286
  • 881
  • 789
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen2.308Klarwert3.90
Rang#274Favoriten84

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: isles27isles27
    Abgeschlossen
  • Avatar: HonigSalzMandelHonigSalzMandel
    Abgeschlossen
  • Avatar: GarmaGarma
    Abgeschlossen
  • Avatar: ShinitakuShinitaku
    Abgeschlossen
  • Avatar: dictatorusdictatorus
    Lesezeichen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.