The Betrayal Knows My Name (Anime)Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru / 裏切りは僕の名前を知っている

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht12. Apr 2010
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Informationen

  • Anime: The Betrayal Knows My Name
    • Japanisch Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru
      裏切りは僕の名前を知っている
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 12.04.2010 ‑ 20.09.2010
      Studio: J.C.STAFF
    • Englisch The Betrayal Knows My Name
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 11.04.2010 ‑ 19.09.2010
    • Synonyme: UraBoku

Anime Beschreibung

Der Oberschüler Yuki Sakurai lebt zusammen mit anderen Kindern in einem Waisenhaus und hat bisher ein ganz normales Leben geführt. Wäre da nicht diese Gabe, durch die er die Gedanken anderer Menschen lesen kann, sobald er sie berührt. Aber es wird noch merkwürdiger. Als Yuki beinahe von einem Auto überfahren wird, taucht aus dem Nichts ein schwarz gekleideter Mann auf, der ihm zu Hilfe eilt. Sind die mysteriösen Vorkommnisse zufällig entstanden oder steckt noch mehr dahinter?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „The Betrayal Knows My Name“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: KawaiiChan#1
"Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru" kurz "UraBoku", mit Abstand ein Highlight 2010, jedenfalls für die weiblichen Zuschauer. Nur keine Panik, "UraBoku" hat sichtlich mehr zu bieten als man denken kann. Man sollte sich auf jeden Fall darauf einstellen, mit einem Anime in Berührung zu kommen, der KEINE, ich wiederhole, KEINE FILLER hat, sondern eine klare Story die von Anfang bis Ende fortgeführt wird. Interesse? Schauen wir einfach mal in welchen Kriterien ich den Anime bewertet habe...


~ Story ~

Kurz und knackig..., sie ist gut!
Die Geschichte um Wächter die immer wiedergeboren werden um einen Mann namens Reiga aufzuhalten wirkt villt ein wenig, gleich villt sogar ein wenig schwach. Jedoch sind hier mehr oder weniger die Beziehungen zu den verschiedenen Charaktere das größte Storygebiet im Anime. Diese Wächter die man "Zweilt" nennt sind immer als "Paar" unterwegs. Insgesamt werden im Anime 3 "Paare" vorgestellt die jeweils eine besondere magische Kraft besitzen die in ihren Ringen schlummert die quasi ein Zeichen dafür sind, das sie Zweiltwächter sind. Diese Wächter bekämpfen die sogenannten "Duras", Wesen die die Menschen betrügen und sie in die Dunkelheit ziehen.
Jedoch ist das kein Zweilt vs. Duras Kampf sondern es kommt noch mehr. Der junge Mann Yuki ist nämlich der Hauptprotagonist. Schüchtern, mutig und mit einem riesigen Herz gesegnet trifft er auf den "Giou-Clan", der Clan für den die Zweilts arbeiten. Nach vielen wenn und aber, kommt heraus das Yukis Kraft die mächtigste ist. Er hat "Gottes Lich" in sich. Eine Kraft die es schafft Wunden zu heilen, wobei Yuki den Schmerz jedoch selbst auf sich überträgt. Ein hartes Leben für Yuki... doch er ist nicht alleine. Auf der einen Seite die Zweilts die ihn beschützen müssen und auf der anderen den Opast Luca. Luca ist ein Duras, jedoch ein Highclass-Duras, ein sogenannter "Opast". Er trägt zu Yuki eine starke Verbindung die wiederum etwas mit seinen früheren Leben zutun haben. Luca ist sein Beschützer, selbst wenn er dafür seine Art verrät!

Man bekommt im Laufe der Zeit dann verschiedene Arcs, zu sehen in denen es meisten um jedes Zweilt Paar geht, sowie die Duras die ihnen das Leben aufmischen. Viele Gefühle werden im Anime gezeigt, vorallem bei Yuki da dieser als "Gottes Licht" den stärksten Schmerz durchstehen muss.

~ Cast ~

Der Cast in Uraboku ist wie ich finde, eher normal. Ein wenig Standart jedoch sind einem die Charaktere sofort sympatisch!
Yuki könnte einem jedoch auf die Nerven gehen, ist aber vorallem bei mir meistens so das ich einen kleinen Hass auf Charas habe, die alles schön und gut haben wollen und dabei niemanden verletzen möchten. Der Rest vom Cast zeigt sich wie im Manga von seiner besten Seite. Im Manga jedoch sind die einzelnen Charaktere villt ein wenig anders. Luca z.B ist im Manga oftmals sogar frech, im Anime eher still. Das ist nun nichts negatives, jedoch hat man einfach das Gefühl das dem Chara ein "Stück" fehlt. Liest man den Manga jedoch nicht, merkt man es nicht und findet den Chara perfekt wie er ist.

~ Animation/Design ~

Der Anime hat so gut wie den gleichen Stil wie im Manga. Die Atmosphäre hat einen ab und an düsteren Schatten. Die verschiedenen Häuser sind sehr schon gemacht worden wie beispielweise das "Tasogarekan", der Wohnsitz der Zweiltwächter indem später auch Yuki unterkommt. Dieser Ort sieht wirklich wunderschön aus. Ob es nun die Zimmer sind oder das Anwesen selbst. Es ist sehr detailreich und hat angenehme Farben und kommt so gut rüber. Die Charaktere könnte man als "normal" sehen.

~ Musik ~

Der Soundtrack zu "UraBoku" ist meiner Meinung nach einer der besten. Von der sanften Stimmung bis hin zum Kampf stimmt die Musik oftmals und gibt dem Zuschauer ein noch besseres Gefühl beim zugucken. Die beiden Openings sind eher "ruhiger", wobei ich erst dachte das die Openings etwas mehr Power haben. Jedoch sind sie ebenfalls sehr schön anzuhören und lassen das Ohr entspannen. Die Endings sind Geschmackssache, ich fand sie ein wenig zu "partymäßig" jedoch erfüllen sie ihren Zweck und wer sie mag, wird damit zufrieden sein.

~ Manga-Vergleich ~

Wie ich oben schon beschrieben hatte, hält der Anime sich sehr an den Manga. Man erlebt also keine Filler Episoden. Anders als im Anime, sind im Manga jedoch noch kleine Zusatzchapter dabei, die den jeweiligen Charakter noch einer genauer vorstellen. Im Anime wäre das meiner Meinung nach jedoch nicht nötig gewesen da ich diese "Extra-Chapter" nicht wirklich gut fand und sie irgendwie immer mehr die richtige Story verdrängt hatten. Wie vorhin ebenfalls angesprochen sind auch die Charas im Manga etwas anders. Es ist geschmacksache, wenn man den Manga liest muss man wohl öfter grinsen als im Anime, der ja mehr auf die ruhige Basis aufgebaut ist. Im Manga sind oftmals kleine "Chibi-Szenen" die einem das lesen witziger gestalten. Im Anime sieht man diese eher selten, fast garnicht und wenn dann meistens nur von der weiblichen Wächterin Touko-chan.

~ Fazit ~

UraBoku hat sich bei mir 9.0 Punkte geholt. Ganz klar, der Anime war letztes Jahr mein Highlight! Die Spannung die man ab und an geboten bekommt ist toll, manchmal jedoch zu vorhersehbar. Auch für den Cast muss man sich bedanken, der einen einfach in seinen Bann zieht und die man nach dem schauen mit Sicherheit immer im Kopf behalten wird. Die Kämpfe im Anime waren "in Ordnung", nicht herausragend jedoch ist der Anime wie ich schon meinte eher auf der ruhigen Basis mit Drama. NOCH WICHTIG! Männliche Zuschauer werden schnell merken das der Anime ziemlich kahl ist, was das weibliche Geschlecht angeht. Touko ist die einzige weibliche Wächterin und auch sonst sieht es im Mädels-Cast eher knochig aus. Aber wie ich schon meinte, der Anime und vorallem Manga, richtet sich mehr an das weibliche Geschlecht. Interessant könnten wenn dann nur die Beziehungen zu den Zweilts werden. Von grausamer Kindheit, verliebten Geschwistern bis hin zu verzweifelter Freundschaft. An Drama kriegt man also so einiges geboten.

Das Ende ist ebenfalls "okay", ich finde es geht... hatte mir mehr erhofft aber man kann sich eventuell ja auf mehr einstellen, das Ende ist ja ziemlich offen. Aber an sich eine super Staffel die ich sehr gerne geguckt habe und die ich nur jedem weiterempfehlen kann.

Fazit: 9/10 Ringen die die Zweilts an ihrem Finger tragen ;P
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Stormborn#2
Hmm, irgendwie muss ich jetzt zum ersten Mal ein ausführlicheren Bewertungkommentar abgeben. Der Anime ist an sich echt schön. Sympathische Charaktere, sehr interessante Partnerschaften, geniale Musik (!) und ebenfalls ein echt schöner Zeichenstil. Im Grunde ist auch die Story prima. Trotzdem gebe ich ihm nur 3 von 5 Sternen, da mich ein paar Punkte echt wahnsinnig gemacht haben:
1. Yuki, der ewige Gutmensch. Meine Güte wie sehr kann man sich für andere aufopfern wollen. In egal welcher Situation er steckte, er hat fast schon lächerlich moralisch gehandelt. Immer ruhig und freundlich und tröstend und ehrlich... hört sich toll an, kann einen aber echt auf die Palme bringen - wenn ihr es seht, wisst ihr was ich meine ;)
2. Yuki, der Nabel der Welt. Fast ein jeder hier hat einen überalles geliebten Partner und doch wird man das Gefühl nicht los Yuki ist No. 1 für jeden von ihnen. Jedes, aber auch jedes Gespräch drehte sich um Yuki. Wie geht's ihm? Wie verkraftet er das Geschehene? Wie geht's ihm? Was tut er grade? Wie geht's ihm? Wie geht's ihm? Wie geht's ihm? Und klappt er mal wieder zusammen müssen ernsthaft ALLE Anwesenden wie die Deppen panisch seinen Namen brüllen -.- 
3. Wie solls Yuki denn gehen? Jeder stellt Yukis Lage als dermaßen furchtbar und tragisch dar, dass es irgendwann lächerlich wird. Da haben einige der Zweilts und auch Luka ein definitiv tragischeres Los gezogen. Es hat sich angefühlt als wird man gezwungen Mitleid mit ihm haben zu müssen. Ich hab echt geglaubt iwas verpasst zu haben.
4. Luka & Yuki Off-screening. Man. Die Paarung war wirklich interessant und trotzdem sind sie Episodenlang getrennt, weil tausend Gespräche geführt werden müssen. Aber ein anständiges Yuki-Luka Gespräch bleiben sie einem irgendwie schuldig 
(5.) Luka & Pre-Yuki. Die Vorgeschichte hätte mich ehrlich gesagt wahnsinnig interessiert, aber man bekommt nur ganz wenige Häppchen geboten... was wirklich schade ist.

Jaaa, mich hat schon einiges gestört. Trotzdem fand ich ihn sehenswert. Luka & die zwei männlichen Zweilts Paare waren dabei der beste Part und sind eigentlich für die 3 Sterne verantwortlich :)

Edit: Ich rege mich zwar immer noch über den albern hohen Stellenwert von Yuki auf, aber ich muss gestehen ich sehe mir recht häufig eine Folge von "UraBoku" an. Besonders die Zweilts Sushei & Hotsuma haben es mir angetan :) Also doch. ja. Seht es euch mal an :)
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „The Betrayal Knows My Name“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „The Betrayal Knows My Name“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“
Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“

Bewertungen

  • 14
  • 50
  • 123
  • 160
  • 148
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.53 = 71%Rang#1201

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.