Angel Beats! (Anime) ➜ Forum ➜ Rezensionenエンジェルビーツ!

  • TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht03. Apr 2010
  • HauptgenresSentimentales Drama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „Angel Beats!“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Shinigami 494#46
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Angel Beats! ist nicht ohne Grund einer meiner absoluten Lieblingen und nach dem 6. mal durchschauen der Serie möchte ich auch mal ein wenig meinen Senf dazugeben:




Setting
Die Story spielt in einer Zwischenwelt zwischen Tod und Leben. Lustigerweise ( oder eher komischerweise) ist diese Welt eine Schule, in welcher die Menschen oder eher Jugendlichen noch ein wenig Zeit bekommen, bevor sie "weitergehen" können.
Um ehrlich zu sein ist das Setting der Schwächste Punkt von meinem Kommentar und auch der größte Kritikpunkt aus der Community (zumindest lese ich das am meisten). Wenn man sich allerdings auf die Story und auf das Setting einlässt, bekommt man einen Einblick in eine sich (meist) geschlossene Welt und eine schöne Story, die einen gelungenen Übergang von einer Komödie zu einem Drama macht.

Die Charaktere
Die Charaktere sind an sich super ausgearbeitet und haben auch eine gewisse Tiefe. Besonders bei den Hauptcharakteren ist man von ihren Leben und ihren Geschichten sehr mitgenommen und fühlt mit den Charakteren mit. Auch sehr gut ist, dass man mit dem Protagonisten Otonashi (dieser leidet an Gedächnisverlust) 
gleichzeitig Stück für Stück dein Leben zusammenstetzt.

Animation & Musik
Sowohl die Musik als auch die Animation sind sehr gut und meiner Meinung nach auf hohem Niveau. Die Musik ist super und auch nicht unpassend eingebaut. Sowohl das Opening als auch das Ending passend gut zum Anime und bleiben gut im Ohr. Bis heute ist das Opening mein Klingelton.

Fazit
Ein Fazit zu ziehen ist für mich nicht als zu leicht, da auch schon aus mir mittlerweile die Nostalgie und das Fan sein aus mir spricht. Allerdings finde ich, dass dieser ein Anime ist, welchen man zumindest einmal angefangen und sich auf diesen einlassen sollte. Wenn man dies tut, bekommt man einen der schönsten und wunderbarsten  Anime geboten. Allerdings sollte man sich Taschentücher bereit legen und sich auf die eine oder andere Träne einstellen.



PS: Ich entschuldige mich für alle Grammatik- und Rechtschreibfehler und bitte darum ein wenig nachsichtig zu sein, da dies mein erster Kommentar ist.
Auch hoffe ich, dass ich mit meinem Kommentar ein paar Leuten die Lust und auch die Freude auf diesen Anime bringen konnte. Wie schon gesagt bedeutet mir der Anime sehr viel, da dieser einer der ersten Animes war, die ich gesehen habe und mir gezeigt hat, welche Emotionen und Gefühle ein Anime rüberbringen konnte.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ich&Anime#47
Der Anime gibt sich wirklich mühe, viele Genres zu vereinen. Ich kann daher verstehen, warum er so beliebt ist - wäre es bei den ersten fünf Folgen geblieben, hätte ich ihn wahrscheinlich auch 5 Sterne gegeben. Wie schon angedeutet, hat der Anime sich im Verlauf selber kaputt gemacht.

Bevor ich mit dem eigentlichen Review anfange: ich empfehle jedem, den Anime selber vorher zu schauen, denn egal wie sehr man es nicht versucht, irgendetwas wird man spoilern. Also: Erst selber schauen.

Der Anfang des Anime ist wirklich gut. Also 5 Sterne gut. Er ist lustig, einige Charaktere bekommen eine wirklich gute Backround Story. Der Anime enthält wirklich gute und spannende Action-Scenen. Man beginnt an dem, was erzählt wurde zu zweifeln, und dann legt der Anime los.

Der Author scheint Plot Twists zu lieben. Anders kann ich mir dieses Fiasko nicht erklären.

Ab ungefähr der 5. Folge gibt es in jeder Folge mindestens einen, wenn nicht sogar 2, Plot Twists. Nur dass die Plot Twists leider nicht einfache Plot Twists sind, nach jedem dieser Plot Twists scheint nicht nur der Handlungsverlauf zu wechseln, auch das Genre wechselt. Von einer Action Komödie, zum Drama, zu Gore, zu Action Drama, zu Gefühls Drama, zu... . Und das ist wirklich nicht übertrieben. Auch die Charakterzüge der Charaktere wechseln bei diesen "Plot" Twists, zumindest teilweise. Und das hat wirklich genervt, vor allem, weil das Ende nicht zum Anfang passt und dazu noch enttäuschend ist. Dazu sind die Abschnitte zwischen den Plot Twist viel zu klein.

Weiterhin gibt es viele Logik Probleme. Es wirkt, als würden Stücke der Handlung Fehlen, vor allem zum Schluss fällt das auf. Da schließen die Charaktere von a auf z, ohne das irgendein logischer Zusammenhang da wäre, Charaktere kennen sich auf einmal, obwohl das eigentlich unmöglich sein sollte, Tatsachen, die vorher als bewiesen galten sind plötzlich nicht mehr in Kraft usw.. Dazu kommen noch teilweise halb vollständige Erklärungen, die mehr Verwirrung stiften als dass sie aufklären.

Auch einige Fragen werden nicht beantwortet, oder nur halb erklärt, wie oben erwähnt. So wird so halb darauf eingegangen, was die Welt eigentlich ist, aber nicht, wie es denn sein kann, dass irgendwelche Programme die Welt beeinflussen können. Einige Elementare Fragen werden so nie geklärt.

Auch wird, meiner Meinung nach, dass Potential der Welt nicht voll ausgeschöpft, dass gilt auch Storytechnisch. Es werden Gebiete oder Gegenden der Welt erwähnt, aber nie gezeigt. Die Story spielt die ganze Zeit nur an 2 Orten, obwohl es durchaus Sinn ergeben hätte, wenn die Welt erkundet worden wäre. Schade, so hätten auch einige Fragen halbwegs logisch beantwortet werden können.

Alles in allem könnte ich mich über noch viel mehr aufregen. Allerdings habe ich schon einiges Erwähnt und belasse es dabei. Final kann ich nur Sagen, dass der Anime anfangs wirklich gut war, dann aber so zusammenhanglos wird, als wären verschiedene Geschichten in einem Anime zusammengefasst und dann als eine verkauft worden. Es wird sich noch nicht einmal die Mühe gemacht, zumindest halbwegs die Handlungsabschnitte zu vereinen, ein roter Faden existiert nicht. Dafür aber 5 andere.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Dororo“
Gewinnspiel – „Dororo“

Bewertungen

  • 54
  • 217
  • 773
  • 2.247
  • 2.828
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.03 = 81%Rang#166

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.