Beyblade G Revolution (Anime)Bakuten Shoot Beyblade G Revolution / 爆転シュート ベイブレード G レボリューション

  • TypTV-Serie
  • Episoden52 (~)
  • Veröffentlicht06. Jan 2003
  • HauptgenresGanbatte
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Beyblade G Revolution
Bakuten Shoot Beyblade G Revolution: Eine neue Staffel, in der wieder eine neue Beyblade Weltmeisterschaft beginnt. Tyson und seine Freunde werden auf die Probe gestellt und müssen alle ihren eigenen Weg gehen und unglaubliche Kämpfe bewältigen. Sie müssen alle beweisen, dass sie die besten Beyblader sind. Tyson, Max, Ray, Kai und Daichi müssen immer ihr Bestes geben, auch wenn sie mal ihren eigenen Freunden gegenüberstehen. Nach der Meisterschaft, erwartet Tyson und seinen Freunden ein neuer Gegner, Boris. Er hat BBA übernommen und zu BEGA, Beyblade Entertainment Global Association, gemacht. Um Beyblader aus der ganzen Welt vor BEGAs Täuschungen zu bewahren, müssen sich Tyson und seine Freunde noch einmal zusammenkommen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (11 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Mitsuki-Mii#1
Nostalgie pur. Das ist es, was mir durch den Kopf geht, wann immer ich von Beyblade lese oder höre. Ich habe die Serie seit Staffel eins an gefeiert, als ich noch ein kleines, 14-jähriges Mädchen war.  Irgendwo verstehe ich, das es viele Leute gibt, die dem Anime nicht viel abgewinnen können. Es ist halt kein Death Note oder Code Geass und ich finde, an solchen Anime sollte man Beyblade auch gar nicht messen. Es ist ein Anime für Zwischendurch, der mir als Teenie viele schöne Stunden beschert hat und vor allem Staffel 3 war für mich irgendwo die beste Staffel von. Nicht nur, weil sie Animationtechnisch die Beste war, sondern auch, weil ich sie persönlich von der Story her am meisten mochte. Vor allem gegen Ende hin mit der BEGA.  Leider hab ich den Anime damals nur auf deutsch gesehen und würde  ihn eigentlich gerne mal im japanischen Original rewatchen, aber es ist wohl so gut wie unmöglich, da an Folgen zu kommen. Nur ein paar wenige konnte ich mal sehen.

Was Beyblade irgendwo wirklich am besten macht, ist nicht direkt die Story an sich, die ja schon eher flach ist, sondern die Charaktere (deren japanische Namen ich jetzt mal verwende, weil die mir persönlich besser gefallen, als die amerikanischen)  Takao, Kai, Max, Rei... sie alle sind mir mit der Zeit damals sehr ans Herz gewachsen. Selbst Takao (Tyson), den ich erst recht nervig fand.  Seinen großen Bruder Hitoshi (Hiro)  empfand ich mit seinem Auftreten in Staffel 3 als Shippu no Jin recht interessant, aber meine beiden Lieblinge der Staffel waren eindeutig Yuriy (Tala), den ich schon in Staffel 1 mochte  (Russenbonus :D) und der geheimnisvolle Brooklyn, dem sein Talent in die Wiege gelegt worden war. Irgendwie konnte ich mich vor allem mit ihm gut identifizieren, aufgrund seiner Vorgeschichte, natürlich.  Nicht aufgrund seiner .... Psycho-Seite? XD ...
Ein weiterer Punkt, der mir schon immer gefiel, war die Geschichte mit den Bit-Beasts. Vor allem, dass die von Takao, Rei, Kai und Max auf den vier Schutzgottheiten Seiryuu, Byakko, Suzaku und Genbu beruhen. Natürlich mögen die Kreiselkämpfe oft unlogisch und übertrieben erscheinen, aber ganz ehrlich...  YGO ist ja genauso wenig logisch oder? Sich über die Logik in einem Anime zu beschweren ist eh etwas, was ich nie verstanden habe, weil ich eigentlich kaum einen Anime kenne, der komplett logisch und realistisch ist. Gerade das ist es doch, was einen Anime ausmacht: Das die Fantasie grenzenlos ist. Und Beyblade ist meiner Meinung nach ein wirklich netter, solider Anime, den man sich durchaus geben darf, wenn man mal was eher lockeres sehen möchte oder eben einfach - der Nostalgie halber. Ich mag ihn zumindest und wüsste auch keinen Grund, warum ich ihn nicht empfehlen sollte.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: LordTimo#2
Weiter geht es mit dem Kreißelscheiß nur diesesmal noch um einiges Schwachsiniger als der vorgänger! Die telepatische Meisterleistung zu den 3 Euro Spermülldingern haben die Character beibehalten, nur kann man diesesmal nicht von Kreißeln sprechen, wohl eher der längst verschollenen Wunderwaffe aus dem Dritten reich, den bei fast jedem Kampf werden Landstriche verfüstet und und Häuserblocks so in Schutt und Asche gelegt als ob ein paar Bomben eingeschlagen hätten! Wie bekommen aber Plastigdinger soetwas fertig? Ganz einfach die 30 Meter großen Monster die in den Kreißeln leben schlagen in einem Kampf so wild umsich das Häuser einstürzen, Autos wegfliegen und Passanten laut schreiend um ihr leben rennen! (Warum wird so ein Lebensgefährliches spiel erlaubt und Kampftrinken verboten?!?). Diesesmal ist denen auch die Schwerkraft egal, die kreiseln locker 2min. an der Decke und dencken nichtmal herunterzufallen, die jedoch bessere neue Fähigkeit ist das die Dinger auf dem Wasser herrumkrusen (was denken die sich wer sind? Jesus Christus?!?).
Zeichnerisch aber besser als Teil 1 daher etwas besser.

Fazit: Die davon hergestellten Dvds sollte man nicht anschauen sondern als Tontauben verwenden! Bloß nicht anschauen!
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: KamenRider-Odin#3
Anspruch:0
Action:0
Humor:2
Spannung:0
Erotik:0
Genau das gleiche wie Staffel 2, nur diesmal wieder mit nochmal "spektakuläreren" Kämpfen. Wodurch wieder alles noch blödsinniger wird und dadurch wieder die Wertung etwas runter geht. Aber nicht genug dessen. In dieser Staffel tritt ein neuer Charakter den Team hinzu. Ein kleiner Junge Namens Daichi (oder so ähnliches), der natürlich der beste sein will (das übliche halt).

Zu den Kämpfen will ich nochwas sagen. Wie schon erwähnt werden die Kämpfe von Staffel zu Staffel "spektakulätrer" wodurch die Kreisel/Beyblades
hier sogar im Wald gerne mal bis 20 Minuten kreiseln und sogar von Baum zu Baum springen. Sogar Steinwände durchschlagen die Kreisel jetzt ganz ohne Probleme.
(Aber alles ganz logisch wegen den "Bit-Beasts" die in den Plastik Kreiseln wohnen. Ihr versteht schon...)

Die Macher von "Beyblade" können echt stolz auf sich sein. Da sie es geschaft haben das eine so schon sehr schlechte Serie (die möglicherweiese nur dazu gedacht ist das gleichnamige Spielzeug zu verkaufen) von Staffel zu Staffel nochmal schlechter wird. RESPEKT!

(Wer sich jetzt fragt warum ich das immer wieder gucke auch wenn's Mist ist. Dazu kann ich nur sagen: Ich weiß es nicht!)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11

Anime Kommentare

Avatar: Kr4zie K#1
Wer kannte diese Kreiseln nicht?
Ich weiß noch als die erste Staffel erschien wieviel spaß man als Kind damit hatte.

Die beste Staffel der Serie meiner Meinung nach.
Immer wenn ich mir Beyblade ansehe wekt das so schöne errinerungen in mir wach :).
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Tojo#2
Und der 3. Teil ist naja ich kann dazu nichts mehr

sagen da kann ich mich ja gleich vor RTL2 setzen und Pokemon anschauen
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Signy#3
Ich hab es ehrlich gesagt gehasst dass der Zeichenstyl sich aufeinmal geändert hatte. Heute sehe ich natürlich, dass der viel besser war Was solls.. 1. Staffel fand ich besser ;D
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: MostDisturbed#4
Sehr auffällig, wie sich hier der Zeichenstil zum Positiven gewendet hat. Meiner Meinung nach konnte man nun wirklich erkennen, zum Beispiel bei Kai, dass er an Reife dazugewonnen hatte. Auch die Handlung fand ich sehr interessant mit BEGA und den Machenschaften von Boris. [Ich habs leider nur auf RTL2 gesehen :x] Besonders interessant war Brooklyn, der eine auffällige Charakterart vorwies - a la Psycho (?). Naja.. den Anime würd ich auf jeden Fall wieder gucken!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Mahado#5
Viel besser als sein vorgänger. G-Revolution hat gezeigt was es drauf hat. Für Kinder ist es eventuell ziemlich gut, für jugendliche und erwachsene................naja, wurde ich eher nit so sagen. Ich finds aber okay. Kan man hin und wieder mal gucken.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“
Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“

Titel

  • Japanisch Bakuten Shoot Beyblade G Revolution
    爆転シュート ベイブレード G レボリューション
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.01.2003 ‑ 29.12.2003
  • Englisch Beyblade G Revolution
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 18.09.2004 ‑ 30.07.2005
    Publisher: Discotek Media
  • Deutsch Beyblade G Revolution
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 27.09.2004 ‑ 08.12.2004

Bewertungen

  • 182
  • 208
  • 123
  • 53
  • 35
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen701Klarwert2.03
Rang#7800Favoriten11

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: LichtiLichti
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: DokoMadeMoDokoMadeMo
    Abgebrochen
  • Avatar: JotarodiesJotarodies
    Abgeschlossen
  • Avatar: ShinkuartShinkuart
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.