Baka and Test: Summon the Beasts (Anime)Baka to Test to Shoukanjuu / バカとテストと召喚獣

  • TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht07. Jan 2010
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Baka and Test: Summon the Beasts
© 2010 Kenji Inoue/PUBLISHED BY ENTERBRAIN, INC./バカとテストと召喚獣製作委員会
Akihisa Yoshii ist der titelgebende „Baka“ ‒ soll heißen, dass seine schulischen Leistungen am unteren Ende der Notenskala liegen. Dieser Umstand wirkt sich insofern dramatisch aus, als dass sich die Klassen an seiner Schule je nach Testergebnis zusammensetzen. Die Leistungsstärksten kommen in die A-Klasse und genießen damit auch diverse Annehmlichkeiten, wie ein mit allen Schikanen eingerichtetes Klassenzimmer. Währenddessen müssen die Schwächsten, aus welchen sich die F-Klasse bildet, ihr Dasein auf Sitzkissen in einem mit alten, mit Tatami-Matten ausgelegten Raum fristen und sogar um die Tafelkreide bangen.

Mizuki Himeji wäre eigentlich eine der klügsten Schülerinnen des neuen Jahrgangs, doch wegen Fieber versagt sie beim Einstufungstest und wird in die F-Klasse eingeteilt. Dort landet neben Akihisa, der heimlich für Mizuki schwärmt, auch noch dessen Freund Yuuji Sakamoto, welcher gleichzeitig Klassensprecher ist. Als im Zuge eines Schulexperiments die Beschwörung eigenartiger Kreaturen entdeckt wird, fasst die F-Klasse einen Entschluss: Mit Hilfe dieser Wesen will sie nun gegen ranghöhere Klassen antreten, um sich deren Privilegien zu sichern und der offenkundigen Ungerechtigkeit ein Ende zu setzen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (40 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Jade#1
Action:wenig
Humor:sehr viel
Spannung:mittel
Erotik:wenig
Der Anime klingt in seiner Beschreibung doch etwas "Action" und "Fantasy" lastig:
Ein Schulsystem in dem die Schüler Kämpfe austragen müssen, um in bessere Klassenräume zu kommen.

Für Fans dieser Genre ist der Anime jedoch nicht sehr geeignet, denn die Kampfszenen fallen kurz und nicht besonders spannend aus.
Baka To Test konzentriert sich vollkommen auf Comedy!! Auch die Romance Stellen fallen nicht besonders auf und dienen eigentlich auch nur dazu die Comedy-Elemente in die Geschichte einzubauen. Also ist der Anime auch für Romantiker nicht besonders geeignet ;)
Wer Comedy-Animes mag, wird diesen Anime aber sicher mögen!

Die Charaktere sind sympatisch, die Comedy-Einlagen passend und die Grafik hat auch ihren eigenen Stil der schön anzuschauen ist und immerhin so aussieht als hätte man sich Mühe damit gegeben (was -wie ich finde- Heute nicht mehr allzu oft vorkommt).

Alles in Allem ein sehr lustiger und empfehlenswerter Anime aus meiner Sicht und ich werde mir auf jeden Fall die 2.Staffel anschauen!
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Forcer#2
Anspruch:wenig
Action:wenig
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:wenig
Baka to Test to Shoukanjuu ist einer der witzigen, nicht zu ernst nehmenden und amüsanten Animehaltestellen , bei der Unsinn & Co. ganz weit vorne liegen

Story :

Akihisa Yoshii ist ein junger Schüler, lebt alleine und geht auf eine Schule mit einem ESB-System, dass es ihm erlaubt, sich mit anderen Schülern zu kloppen, indem jeder eine Alternativform beschwören kann, so eine Art ''Chibi-Charakter'', der dann an der Seite der Spielers kämpft.
Die Klassen sind von A bis F untergeteilt, wobei A ein luxuriöser Aufenthaltsklassenraum mit riesigem Display ist und nur den besten Schülern des Jahr gebührt bis hin zu der Klasse F, ein verkaffter, alter, modriger Raum, der eine Sanierung schon längst nötig hat. Zusammen mit seinen Freunden Mizuki Himeji ( Eine attraktive, intelligente Mitschülern, die Yoshii schon sehr lange kennt ), Minami Shimada ( Eine leicht aufbrausende, aber dennoch gutherzige Mitschülerin von Yoshii ), Yuki Sakamoto ( Der eher ruhige Klassensprecher der 2 F ) sowie weiteren Schülern. Später begegnet Yoshii auch seiner älteren, ziemlich perversen Schwester, die dann bei ihm einzieht. Die Location bezieht sich vor allem auf die Schule, dauernd werden die Alternativ-Egos beschworen und es wird auf witzige Art und Weise das Schlachtfeld geräumt. Vor allem Kämpfe zwischen Klassenparteien werden zu taktischen Überlegungen, um den Widersacher eins auszuwischen. Währenddessen spielt auch ein Beziehungsdreieckskonflikt zwischen Yosii, Himeji und Shimada statt, der nur gering auftritt. Der hohe Anteil an Humor und die total überdrehten Szenen machen den Anime lustig. Ebenso witzig ist der Voyeur Tsuchiya. Ein absoluter Perversling, dem kein Höschenblick seiner Kamera entkommt. Und wenn Yoshii auch dabei ist, dann fließt das Blut aus den Nasen wie Regen von den Dächern, und zwar ganze Flüsse.

Animation :

Also die Animation hält sich ganz gut, die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Bei Massenschauplätzen, zum Beispiel bei Versammlungen werden die Menschenmengen meist nur durch Silhouetten gekennzeichnet, da steigt aber die Konzentration auf die Handlung an und daher ist das auch nicht schlecht. Vor allem bei übertriebenen dramatischen Szenen, in denen die Charaktere schwarzweiß zu sehen sind, ist sehr anschaulich.

Musik :

Die Musik habe ich kaum bemerkt. Die Handlungen verschmelzen mit der Musik, man kann wenig was trennen, von daher kann ich auch nichts dazu sagen. Das Opening und Ending Theme war ganz schön gemacht, es hat gepasst und war sehr stimmig.

Fazit :

Also der Anime war sehr verdreht, denn man konnte ihn kaum ernst nehmen, Keine dramatischen, traurige oder gefühlsstarke Szene hat lang angehalten oder änderte sich wieder in ein totales Schwachsinnsdesaster. Für unsere Comedy-Fans auf jeden Fall was Sehenswertes. Und die, die gerne mal so eine kleine Beziehungssituation inmitten eines riesigen Schulchaos erleben wollen, können sich den Anime ebenfalls reinziehen.
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#3
Baka to Test macht am Anfang noch den Eindruck, als wäre er eine der besseren überdrehten Shounen-Komödien, aber je weiter die Serie voranschreitet, desto stärker flacht sie ab. Am Ende bleibt vom Spaß leider so gut wie nichts mehr übrig.

Das liegt am grundsätzlichen Problem, das jede Comedy-Serie hat: Witze nutzen sich schnell ab, vermutlich schneller als alles andere. So was kann man höchstens mit Substanz ausgleichen, aber die besitzt Baka to Test nicht und der Anime ist auch nicht so kurzweilig und abwechslungsreich wie Minami-ke & Co. Um genau zu sein versucht Baka to Test ja sogar mehr zu sein als eine abgedrehte Komödie, aber genau das bricht dem Anime in diesem Fall das Genick.

Die Figuren wurden schon in den ersten, guten Episoden so überzeichnet dargestellt, dass man sie nicht ernst nehmen kann. Jeder Anflug von Ernsthaftigkeit wirkt wie ein Störfaktor und deswegen überrascht es nicht, dass der Anime immer genau dann besonders schwach ist, wenn er sich in Richtung Romcom oder Action bewegt. Sympathisch sind die Figuren leider auch nicht, daran ist die extreme Überzeichnung wohl ebenso schuld, ich finde jedenfalls so gut wie alle Charaktere äußerst fade. Die einzige Ausnahme ist Hideyoshi, ich mag diese Art von Gender Bender und der Fanservice mit ihm ist auch den ganzen Anime über lustig.

So wie die Serie im Laufe der Zeit immer schwächer wird, verschlechtert sich auch die Inszenierung, die sich einiges von Shaft abgeguckt hat, ohne ganz so wahllos zu sein. Die ersten Episoden sind in der Hinsicht noch richtig gut, aber später gibt es dann so Episoden wie die Elfte, die inszenierungstechnisch eine Katastrophe ist und so wirkt, als wäre das Studio in Zeit- oder Geldnot geraten. Das Ende sowieso der schwächste Teil der Serie; viel zu ernst im Vergleich zu dem was vorher gezeigt wurde. Im Prinzip war es ja eine gute Entscheidung, die Light Novel neu zu interpretieren (das was ich davon gelesen hab war langweiliger als der Anime), aber leider ist das dem Studio nur ansatzweise geglückt.
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×17
Avatar: Dread#4
Story:4
Charaktere:2
Animation:5
Sound:7
Wert:3
Baka to Test to Shoukanjuu

Vorläufige Bewertung (6/13 Episoden)

Die Kurzbeschreibung lies auf ein interessanten, wenn auch ungewöhnlichen Anime hoffen.

Ein Schul-Klassensystem das von A bis F reicht - gleichzusetzen mit einer Raumaustattung der jeweiligen Zimmer von Luxus bis Abstellkammer - in dem man sich als Schüler durch gute Testergebnisse beweisen muss.

Hinzu kommt ein Fantasyelement bei dem die Charaktere ein kleines Abbild ihrer selbst beschwören und gegeneinander antreten lassen können. Lebenspunkte sowie Kraft können durch gute Testergebnisse ihrer Besitzer verbessert werden.

Nun wollen unsere Protagonisten, die sich aufgrund schlechter Noten (mehr oder weniger aus eigenverschulden) einen Platzt in der Klasse "F" verdient haben, durch Kämpfe gegen die höheren Klassen in deren Klassenzimmer einquartieren.

Auch für eine Romanze wurde gesorgt und diese verspricht anfangs zumindest ein durchschnittlichen Unterhaltungswert.

Soweit so gut...


Bedauerlicherweise wurden in den ersten 6 Episoden meine Erwartungen enttäuscht.

Story:
Es soll ein Kampf um das beste Klassenzimmer geben...
So hieß es jedenfalls in der Kurzbeschreibung und wurde auch so dem Zuschauer in den ersten Episoden nähergebracht, aber abgesehen von den ersten beiden Folgen verliert sich dieses Ziel anscheinend vollständig und der Anime wird streng episodisch und handelt dann bis einschließlich Folge 6 nur noch um das langweilige Alltagsleben der Charaktere.

Genre:

Fantasy
Die Kämpfe sind nüchtern gesehen komplett einfallslos und uninteressant. Man erhält keinerlei Bezug auf die Herkunft und Art des beschworenen Geschöpfes, weder im Bezug zum Beschwörer noch wodurch diese Fähigkeiten zustande kommen, womit das gesamte Fantasyelement des Anime vollkommen überflüssig und flasch wirkt.
Wir haben erfarhren, dass Mizuki (ebenfalls in der "F"-Klasse aufgrund des durch Krankheit versäumten Tests) die absolute Intelligenzbestie ist und dadurch bisher allen Gegnern weit voraus ist, somit die Trumpfkarte der "Versagerklasse" darstellt und im Moment des Geschehens das Blatt zum Guten wendet.
Zudem kommt, dass es keine Rolle zu spielen scheint wieviel HP der Gegner besitzt, da mit nur einem Schlag - bei dem natürlich der bessere den ersten ausüben darf - der ganze Kampf vorüber ist. FAIL!

Romance
Der Romantikpart lässt schon zu Beginn auf eine Dreiecksbeziehung zwischen der männlichen Hauptperson Yoshii mit Mizuki und Minami schließen. Hier könnte man ein kleines Drama erwarten welches mit dem Ende des Animes und den Finalen Kämpfen gegen Klasse "A" seinen Höhepunkt erreicht. Bisher lässt allerdings nichts darauf schließen.
Nach den ersten Folgen bin ich hierzu noch uneingenommen und werde die weiteren Entwicklungen abwarten.

Comedy
Die Comedyeinlagen sind manchmal etwas unpassend eingebracht und wirken in manchen Fällen aufgesetzt, doch sind sie nicht zu übertrieben als das es ins lächerliche abtreibt. Dennoch besitzen sie einen eigenen Charakter was dem Anime zu Gute kommt.

Charaktere:
Der Cast besteht aus der wohl standardüblichen und klischeebehafteten Besetzung.

Yoshii als Hauptcharakter ist zwar doch recht sympathisch, doch nervt sein Leiden an chronischer Geldknappheit, sein naives Selbsvertrauen in scheinbar nicht vorhandene Fähigkeiten und seine Perfektion wenn es darum geht sich als ungeschicket Trottel selbst zu brandmarken.
Auch der Rest weist keinerlei tiefsinnigere Charakteristika auf als man es nicht schon aus anderen durchschnittlichen Anime dieses Genres gewohnt ist.
Allerdings gibt es hier auch Ausnahmen die man hin und wieder zu sehen bekommt.

Grafik und Animationen:
Die Animationen wirken flüssig und auch das Charakterdesign ist ansehnlich.
Beim Hintergrund wurde ein wenig gespart. Man hat hier beispielsweise gleichgezeichnete Statisten in der gleichen Szene verwendet und im allgemeinen bietet sich ein eher undetailliertes Bild, auch die Schattierungen die hier "gepunktet" dargestellt werden sind wohl geschmacksache.

Sound:
Das Opening stimmt fröhlich und passt in Musik wie Aufmachung. Es ist wohl keins derjenigen welche man beim ersten mal ansehen stets wegklicken muss.
Das Ending ist rockig und flott, allerdings kein überflieger.
Die BGM ist nicht spektakulär, aber untermalt die gezeigten Szenen im Großen und Ganzen recht gut.

Fazit: 4.2
Nach fast der hälfte der geplanten Folgen kann man Baka to Test to Shoukanjuu wohl nur als Fehlschlag bezeichnen.
Eine verlockende Story die dann doch keine zu seien scheint, Charaktere die über ihre anfägliche Darstellung in keinsterweise hinauswachsen, eine unterdurschnittliche grafische Qualität und ein Genre aus Romantik, Comedy und Fantasy das gerade so in das Schema hineingerutscht ist können trotz guter Ansätze und gelungener Soundeinlagen nicht überzeugen.
Unterhalten wird man hier dennoch, wenn auch nur begrenzt und auch erst dann, wenn man aufgrund mangelnder Alternativen dazu gezwungen wird.
Zu empfehlen ist dieser Anime meiner Meinung nach nicht!
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×28

Anime Kommentare

Avatar: Paikuhan#1
Anspruch:9
Action:5
Humor:10
Spannung:4
Romance / Erotik:7
Einfach nur zum Wegschmeißen, hab mich jede Folge totgelacht!
Lustigster Anime den ich bisher gesehen habe!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×13
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Angels Of Death“
Gewinnspiel – „Angels Of Death“

Titel

  • Japanisch Baka to Test to Shoukanjuu
    バカとテストと召喚獣
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.01.2010 ‑ 01.04.2010
    Studio: SILVER LINK.
  • Englisch Baka and Test: Summon the Beasts
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 03.2010 ‑ 04.2010
  • xx Synonyme
    Idiots and Tests and Summoned Beings, The Idiot, the Tests, and the Summoned Creatures

Bewertungen

  • 39
  • 156
  • 445
  • 739
  • 297
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.40 = 68%Rang#1467

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.