• TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht06. Jul 2009
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Kanamemo
Der Anime handelt von dem Grundschulmädchen Kana Nakamichi, die bereits ihre Eltern und kürzlich ihren einzigen verbliebenen Verwandten, ihre Großmutter, verloren hat. Wegen diesem Zustand wohnt und arbeitet sie in einem Büro, welches für die Auslieferung der Zeitung zuständig ist. Die sonstigen Mitarbeiter sind ausnahmslos charmante, schöne sowie junge Frauen. Wie wird sie sich in ihrer neuen Umgebung zurechtfinden und den schnelllebigen Alltag meistern?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Kanamemo“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (59 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Moe-Kommerz der reinsten Sorte, dessen Charaktere ebenso schnell langweilig werden wie die meisten der dargebrachten Gags.


Eine weitere Slice-of-Life Comedy, bei der man anstatt auf gelungene Gags lieber auf das Ansprechen der Moe-Fetische der Otakus setzt. Ist zwar auch schon in der ersten Episode klar, dass man es mit keinem erinnerungswürdigen Anime zu tun bekommt, so wird der Eindruck zunächst durch ein paar der Charaktere etwas aufgebessert, sei es ein ungeniert agierendes Yuri-Pärchen oder eine zynische, die Erwachsenenrolle übernehmende, Grundschülerin. Die Hauptperson jedoch ist in ihrer Beschränkung auf einen mit Ausnahme des Kochens für das Leben unfähig erscheinenden Charakter von Anfang an ziemlich langweilig, wird aber noch von einer schlicht nervigen pädophilien Lesbe in einer Nebenrolle übertroffen. Um das Repertoire noch abzurunden, und weil ja kein Otaku-Anime, der was auf sich hält darauf verzichten kann, wird schließlich noch eine Mini-Tsundere in einer Nebenrolle präsentiert, die, wie sollte es auch anders sein, natürlich von Rie Kugimiya gesprochen wird. Leider hält auch der Unterhaltungswert der besseren Charaktere nicht sehr lange an, weshalb sich bei der Beobachtung von Kanas von ihrer eigenen Unfähigkeit behinderten Werdegangs schon bald immer wieder Langeweile einstellt, wobei man zur geringen Verteidigung des Anime immerhin sagen muss, dass es auch im späteren Verlauf doch immer wieder einzelne Episodenteile gibt, die unterhaltsam sind.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#2
Der Moe-Anime Kanamemo erfindet das Rad nicht neu und versucht eigentlich nur durch Banalität zu unterhalten, was ihm auch ganz gut gelingt.

Man darf dafür natürlich keine Ansprüche an Handlung und Figuren stellen. Diesmal dreht sich alles um das Alltagsleben in einem kleinen Zeitungsauslieferungsgeschäft. In episodischen Geschichten wird erzählt was den Helden so alles bei der Arbeit passiert und so simpel wie das klingt ist es dann auch. Man kann dem Anime zumindest zugute halten, dass nicht jede Episode nur aus Fanservice besteht, manchmal haben die Geschichten sogar eine kleine Moral, die aber auch auf einfachste Weise vermittelt wird. Die Ecchi-Szenen halten sich zum Glück in Grenzen und wurden (zumindest in der TV-Fassung) sogar mit Katzenbildern zensiert.

Es ist halt ein typischer Moe-Anime, absolut nichts Besonderes, und für mich alleine wegen der recht entspannten Stimmung und den Figuren noch durchschnittlich. Die sind zwar alle genre-typisch, aber zumindest die Heldin fand ich wirklich niedlich. Nicht moe - niedlich. Da sie noch ein Kind ist, nimmt man ihr auch ab, etwas naiv und kindlich zu sein. Die Chefin fand ich sogar witzig, weil eine Grundschülerin als erwachsenste Figur und Chef des Geschäfts schon absurd ist. Der Rest ist ganz ok, wäre da nicht der typische Nervcharakter, diesmal eine brillentragende Pädophile (das ist sie wirklich). Ich kann verstehen wenn jemand alleine wegen ihr den Anime abbricht, aber ich konnte schon über die Lehrerin aus Mahoromatic hinwegsehen, dann klappt es auch bei der hier.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Ixs
Datenbank-Helfer
#3
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Yuri
In gewisser Weise ist Kanamemo eine historische Serie. In anderen Worten, die Show zeigt sowohl das Beste als auch das Schlechteste was Yuri zu bieten hat. Das Canon-Paar Yuuki und Yume wird als offene, unverhüllte, lesbische Beziehung dargestellt, die von den anderen Cast-Mitgliedern anerkannt und akzeptiert wird. Im Verlauf der Show teilen sie viele zutiefst befriedigende Momente der Romantik und des Zusammenseins. Es gibt sogar eine zweite Paarung, Mika und Kana, obwohl dies größtenteils einseitig von Mika ist. Leider wird diese Yuri-Extravaganz von der Figur Haruka, einer lesbischen Pädophilen, getrübt, deren Belästigungen im betrunkenen Zustand der jüngeren Mitglieder genauso idiotisch wie abstoßend ist. Vorausgesetzt, man kann ihre „Posen“ übersehen, werden jedoch Yume und Yuuki Yuri-Fans sicherlich begeistern.

Ein Ding ist, dass im Gegensatz zu meinen vorherigen Kommentaren (Aoi Hana und Sasameki Koto), in den ich über zwei Yuri-Shows geschrieben habe, bei denen ich garantiert habe, dass jeder sie ansehen kann, es bei Kanamemo wiederum sehr davon abhängt wie stark der Wille ist diese Show zu sehen. Das ist alles auf Harukas verrückte Posen zurückzuführen. Wenn man das Yuri wegnimmt ist diese Show eine weitere niedliche Slice of Life-Comedy und konzentriert sich auf das tägliche Leben in einem Zeitungsladen und auf das was die Mädchen während und außerhalb der Arbeit machen. Es ist ziemlich basic mit einem Schuss Yuri, welches gleichzeitig eine gute und eine schlechte Seite hat. Die Animation ist moe. Die Musik ist anständig, aber nichts worüber man lange reden sollte.

Zusammenfassend bin nicht sicher, ob Kanamemo für jeden etwas ist, aber ich schätze ich würde es jedem empfehlen, der neugierig auf einen 2009er Impulse ist, den das Yuri-Paar Yume und Yuuki für das Genre gegeben haben. Es gibt genug Niedlichkeit um Slice of Life-, Yuri- und Moe-Fans gleichmaßen zu erfreuen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Kanamemo“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Kanamemo“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Titel

  • Japanisch Kanamemo
    かなめも
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.07.2009 ‑ 28.09.2009
    Studio: feel.
  • Englisch Kanamemo
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 05.07.2009 ‑ 27.09.2009

Bewertungen

  • 10
  • 45
  • 66
  • 65
  • 13
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen239Klarwert2.89
Rang#3437Favoriten3

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: svwfan3svwfan3
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: Wer0szWer0sz
    Desinteressiert
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.