Mobile Suit Gundam 00 Second Season (Anime)Kidou Senshi Gundam 00 Season 2 / 機動戦士ガンダム00 第2シーズン

  • TypTV-Serie
  • Episoden25 (~)
  • Veröffentlicht05. Okt 2008
  • HauptgenresActiondrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Vier Jahre sind seit der finalen Schlacht zwischen Celestial Being und den UN Streitkräften vergangen. Die Menschheit hat eine von der Föderationsarmee unabhängige Einheit, genannt A-Laws, zur Erhaltung der Sicherheit gegründet.

Vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wird jedoch, dass A-Laws ihre Macht missbraucht und unmenschliche Taktiken einsetzt, um Freiheiten, Lehren und Ideologien im Namen der »Einigkeit« zu unterdrücken. Saji Crossroad ist ein Weltraum Ingenieur geworden, um sein Versprechen mit Louise Halevy zu halten. Louise selbst ist während der vier Jahre A-Laws als Mobile Suit Pilotin beigetreten. Setsuna, der den Kampf mit Graham Aker vor vier Jahren überlebt hat, hat den Wandel der Welt währendessen mitbekommen. Nach dem Sieg über Alejandro Corner, hat er davon geträumt endlich in einer friedlichen Welt ohne Konflikte zu leben, aber mit seinen eigenen Augen sieht er die Realität, in der noch immer kein Frieden dank A-Laws herrscht. Er beschließt noch einmal mit seinem Gundam zu versuchen, die Welt zu verändern …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „Mobile Suit Gundam 00 Second Season“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Setsuna F. SEIEI

    While we are talking of peace, people are dying.

  • Setsuna F. SEIEI

    I am Gundam!

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Trotz gelungenerem Start als beim Vorgänger schafft es auch die zweite Staffel von Gundam 00 nicht dessen Hauptdefizit des unterrepräsentierten Charakterparts auszugleichen sondern positioniert sich als mehr oder weniger reines Actionspektakel, das lange Zeit spannend ist und einen auch immer wieder mitreißen kann, das aber unter einer gewissen Gigantomanie sowie in manchen Dingen Monotonie leidet.


Am Einstieg kann man wenig aussetzen. Nach dem schon am Ende des Vorgängers erfolgten Zeitsprung legt der Anime eigentlich sofort los und bietet ordentlich Action, macht hier also einiges besser als die erste Staffel und spricht so auch gleich mehr an. Gespannt wartet man nun also auf die kommenden Entwicklungen im zwischenmenschlichen Handlungspart … und darauf wartet man lange. „Belastet“ durch einen sowieso schon großen Cast schafft es die Serie leider nicht auch in diesem Bereich für Interessierte etwas zu bieten, sondern führt im Gegenteil immer neue (teils lächerliche) Personen bzw. Konflikte ein, ohne die alten zu Ende gebracht oder zumindest wirklich weiterentwickelt zu haben. Dieses Defizit zieht sich dann bis zum Ende durch und nur vereinzelt werden zwischendurch manche Punkte behandelt, während man andere am Schluss reichlich unspektakulär zu Ende bringt, mehr als fühle man sich dazu verpflichtet, als dass man echtes Interesse daran hätte. Mit diesem Umstand einher geht natürlich, dass die Charaktere auch in dieser Staffel nicht wirklich an Farbe gewinnen, was dann insofern vielleicht sogar ein Vorteil ist, denn so stört es einen auch gleich weniger, dass man sich nicht wirklich um sie kümmert.

In Punkto Action sieht die Sache schon besser aus. Da man sich um so Dinge wie Charakterentwicklung nur im Mindestmaß kümmert, bleibt natürlich mehr Zeit, die man mit Mechakämpfen ausfüllen kann und in diesem Punkt versucht die zweite Staffel den Vorgänger mit allen Mitteln zu übertreffen. Nachdem auch die Widersacher nun fleißig Gebrauch von GN-Drives machen hat sich das Kampfgleichgewicht doch gehörig geändert und Celestial Being kommt oft in Bedrängnis. Folge daraus ist auf beiden Seiten eine Art Wettrüsten, das zumindest mir aber irgendwann zuviel wurde. Wenn dann gefühlsmäßig im Episodentakt neue Modelle auftauchen, nur um sich bald daraufhin wieder zu verabschieden, wird das mit der Zeit einfach etwas langweilig. Da die dazukommenden Mechas und Waffensysteme natürlich auch immer etwas Neues bieten müssen, bricht irgendwann eine gewisse Gigantomanie aus, die nicht mehr wirklich zum wie ich meine eigentlich vergleichsweise realistischerem Setting des Anime passt und zu sehr auf Spektakel setzen. Kurzfristig bleibt die Spannung aber Episode für Episode weitgehend erhalten, nur insgesamt ist das Ganze eher ernüchternd.

Fazit:
Ja ich bin doch etwas enttäuscht von der zweiten Staffel, denn ich hätte mir hier eine weit bessere Einbindung der im Vorgänger langsam aufgebauten Charaktere erwartet. So bleibt Gundam 00 2 um einiges hinter seinen Möglichkeiten zurück, erzeugt zwar durch seine Action auch Spannung, die sich aber schneller abnützt als es es ein ansprechender Dramapart getan hätte.
    • ×22
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Atska#2
So, die Serie neigt sich langsam ihren Ende zu und da ich die erste Staffel außerordentlich gut fand, hatte ich natürlich sehr hohe Erwartung an die zweite Hälfte. Kann sie mich so fesseln wie es die erste Hälfte getan hat? Wenn ich jetzt darauf antworten würde, dann hätte ich ganz klar mit "Nein, nicht ganz" geantwortet und die Gründe dafür erfährt ihr beim Weiterlesen.

Die Story dreht sich weiterhin um Celestial Being (CB), die nach vier Jahren wieder ihre Ziele (Beendigung aller Konflikte) verfolgen. Während in der ersten Hälfte irgendwelche Terroristen und dergleichen attackiert wurden, bekommt hier der Feind ein eindeutiges Gesicht. Die radikale Einheit A-laws hat sich wohl ein Beispiel an den Gundam Thrones genommen und tötet alles, was ihnen in die Quere kommt - selbst wenn es Zivilisten sein sollten. Dass sie zwangsläufig gegen CB heran müssen, ist logisch, aber da fehlte mir persönlich die Abwechslung. Natürlich wurde in der ersten Staffel auch viel gekämpft, aber da hatte man auch tolle Strategien eingebaut, so dass es weiterhin spannend blieb. Ich weiß, dass sich die Umstände hier geändert haben (A-laws besitzen GN Drives und braucht sich also nicht zu verstecken), aber dass die Kämpfe sich immer so ähnelt, ist einfach nur langweilig. Auch tauchen aus den heiteren Himmel immer neuere und stärkere Mobile Suits auf und als Zuschauer fragt man sich immer nur dumm "woher?". Zum Glück hält sich die Anzahl der Innovators (neue Gegner) in Grenzen. Was wohl als "Schönheitsfehler" durchgehen kann, sind wieder diese sunrisetypischen Cliffhanger, aber das eigentlich Unverschämte daran ist, dass diese nicht einmal aufgelöst werden! Dennoch bleibt die Story spannend, denn die Geheimnisse und Fragen von der ersten Staffel, warten hier natürlich nur darauf beantwortet zu werden.

Unser Hauptcharakter Setsuna hat sich in den vier jahren mächtig verändert. In der ersten Staffel war er mehr oder wenig emotionslos und redete nicht viel und wenn, dann kam meistens nur das Wort "Gundam" aus seinem Mund. Umso verwunderlicher ist es, dass er aufeinmal anfängt zu lachen! Schön, dass man ihn menschlicher gemacht hat. Im Gegensatz dazu war die Wahl von Lockon Stratos Nachfolger ein Griff ins Klo. Da man ihn nicht wiederbeleben konnte, hat haben sich die Macher für eine merkwürdige Alternative entschieden. Was ich auch Ungeschickt fand, ist die Sache mit Allelujah und seiner Vergangenheit. Viel zu früh geschah es, denn nachdem die Geheimnisse gelüftet wurden, fand ich (und wahrscheinlich viele andere) ihn total uninteressant. Ich erinnere mich noch an den Tiera von damals, als er jeden Gundam Meister umbringen wollte, weil sie nicht nach seinen Vorstellungen handelten. Jetzt sieht man ihn wie Setsuna mit mehr Emotionen und er wird sogar mal als Fanserviceobjekt missbraucht^^. In dieser zweiten Hälfte hatte ich mir eigentlich nur positives über Marina Ismail gehofft, insbesondere die Beziehung mit Setsuna. Stattdessen wurde sie nur nervtötend mit ihren ständigen "Krieg ist sooo böse" und ihren Kindersongs. Das führt sogar dazu, dass ich sobald ich sie sehe gleich vorspule. Ein etwas ähnlicher Charakter ist Saji Crossroad, dessen Rolle und Entwicklung ich ziemlich gelungen fand. Der jammert auch die ganze Zeit herum, aber irgendwie ist er deshalb auch sympathisch.

Fazit:
Ich finde es traurig, dass die Serie bald zuende ist, weil eine Folge für mich immer das Highlicht der Woche war. Zusehen wie die Story und Charaktere sich entwickelt haben war für mich der größte Reiz. Die Kämpfe waren für mich leider zu monoton und das ständige Mächtigerwerden der Mobile Suits störte mich auch ein wenig. Trotzdem ist für mich die zweite Hälfte durchaus gelungen.

Wer sich den Anime ansehen möchte, fängt logischerweise damit an: Gundam 00
    • ×23
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Conny#3
„Zweite Halbzeit.“

Na also, es geht doch! Zwar ist die zweite Staffel von Gundam 00 keine enorme, dafür aber eine zufriedenstellende Steigerung. Der Grund dafür ist sofort am Anfang sichtbar. Staffel 2 schafft das, was Staffel 1 in der Anfangsphase einfach nicht gelingen wollte. Staffel 2 haut sofort und ohne irgendwelche Umschweife auf die Tube und liefert uns eine spektakuläre Mecha-Schlacht nach der Anderen. Und es bleibt die meiste Zeit dann auch auf diesem temporeichen Niveau. Leider will der Anime dann scheinbar ZU viel gutmachen und verliert besonders am Schluss völlig den Faden und überspannt besonders in den letzten 3 Folgen den Bogen komplett. Dadurch ist auch die zweite Staffel von Gundam 00 kein Mecha-Meisterwerk, aber immerhin noch, so wie Staffel 1, eine actiongeladene Materialschlacht mit hohem Unterhaltungswert.

Story

Zu Beginn gibt es erst einmal ein kleines Problem bei der Story. Die zweite Staffel spielt ca. 4 Jahre nach der ersten Staffel. Viele Charaktere sind reifer und auch erwachsener geworden. Doch was GENAU passierte in diesen 4 Jahren? Tja, genau da liegt das Problem für die reinen Anime-Gucker. Wer exakt wissen möchte, was sich in den 4 Jahren abgespielt hat, müsste über eine bestimmte Anime-Zeitschrift verfügen, in der alles genau geschildert wird. Die Anime-Zuschauer werden somit etwas alleine im Regen stehen gelassen, was jetzt aber nicht so schlimm ist, wie es zunächst klingt, da hier schon grob erläutert wird, was so in den letzten Jahren geschehen ist. Wie bereits am Anfang erwähnt, ist die zweite Staffel wesentlich temporeicher erzählt, der Anime bleibt nicht, wie in der Anfangsphase der ersten Staffel, nur auf ödem Gesülze kleben, sondern liefert uns dramatische Wendungen vom Feinsten. Erst gegen Ende kam dann bei mir Ernüchterung zum Vorschein, als der Anime, besonders mit seinem Hauptdarsteller, mit dem ich nach wie vor nicht warm wurde, anfängt mit einer Aneinanderreihung von maßlosen Übertreibungen. Ich habe so etwas schon weitaus schlimmer erlebt (siehe Gundam Seed Destiny), aber ich fand es doch schon ziemlich enttäuschend, dass der Anime nicht die starke Qualität vom Anfang und vom Mittelteil beibehalten konnte.

Animation


Hier halte ich mich mal ganz kurz : Optik, Animation und Charakterdesign stehen der ersten Staffel in nichts nach. Einen optischen Leckerbissen gibt es zudem noch in Episode 17. Mit Sicherheit eins der größten Highlights der kompletten G00-Saga.

Sound

Auch die zweite Staffel verfügt über einen ordentlichen Soundtrack. Das erste Opening liefert wieder einmal die fantastische Band „UVERworld“, die schon für zahlreiche Animes (z.B. Bleach, Blood+ oder D.Gray-Man) ein gewohnt rockiges und gut-klingendes Opening geliefert haben. Natürlich ist auch dieser Song wieder eine grandiose Nummer, auch wenn es für mich nicht das beste Lied von „UVERworld“ ist. Das zweite Opening ist für mich das schwächste von allen 4 G00 Openings. Zwar ist der Song nicht gerade schlecht, doch er passte meiner Meinung nach von allen 4 Songs am wenigstens zu einer Gundam-Serie. Dafür waren die Bilder in diesem Opening, nach Opening 2, am hübschesten mit anzusehen. Kurz zusammengefasst sieht meine Opening Favoriten-Liste bei dieser Gundam Serie wie folgt aus : 2,1,3,4. Natürlich muss man auch hier wieder die Synchronsprecher alle loben, da wirklich ALLE wieder eine super Leistung abliefern.

Charaktere

Der größte Schwachpunkt in der ersten Gundam 00 Serie waren für mich die Charaktere. Und so ist es auch in Staffel 2. Hier wurden sogar Charaktere, die in der ersten Staffel zu meinen Favoriten gehörten, vollkommen versaut und in den Dreck gezogen. Bestes Beispiel ist hierbei „Mister Bushido“. „Er“ war in der ersten Staffel einer der besten Charaktere für mich, doch was die hier mit ihm gemacht haben ist einfach kaum zu glauben. Seine Figur hatte, wie ein paar andere Figuren auch, keinerlei Nutzen und wirkte hier nur noch wie ein lächerlicher Wegwerf-Charakter. Auch mit Setsuna konnte ich hier wieder nichts anfangen. Zwar ist hier der Stock in seinem Hintern etwas lockerer als in der Vorgänger-Staffel, doch insgesamt muss ich auch hier sagen, dass Setsuna viel zu steif und zu eindimensional wirkt, um für mich als gelungener Charakter durch zugehen. Ebenfalls ein riesengroßer Witz war die „Lockon-Sache“. Die ganze Geschichte um ihn wurde hier total lieblos und ungeschickt durchdacht. Ich hätte nicht erwartet, dass man gerade bei dieser Thematik, solch grobe Schnitzer einbauen kann. Ebenfalls schockiert hat mich Louise, die in Staffel 1 deutlich erträglicher war. Hier mutiert sie plötzlicher zu einer Art „weiblicher Shinn Asuka“, wodurch sie die meiste Zeit einfach nur wahnsinnig nervt. Aber kommen wir noch zu etwas erfreulichem. Ali Al Sarshez, meiner Meinung nach der bisher beste Gundam-Schurke, verkörpert hier wieder einen fantastischen Fiesling, ohne irgendeinem versteckten Gerechtigkeitssinn. Genau die Art Bösewicht, wie Ali Al Sarshez würde ich gerne viel häufiger (nicht unbedingt nur in Mecha Serien) in Animes sehen. Auch Ribbon ist ein akzeptabler Bösewicht, wobei er lange nicht an die Bösartigkeit und Kaltblütigkeit von Al Sarshez herankommt. Bleibt am Ende nur noch zu erwähnen, dass auch hier wieder Saji Crossroad mein absoluter Lieblingscharakter ist, da er auch hier der sympathischste und vor allem menschlichste Charakter ist. Klar, für viele mag er ein Weichei sein, doch für mich ist es eine perfekte Kreation eines Otto-Normal-Bürgers, der mitten in den Krieg geworfen wird. Zudem macht Saji für mich auch die plausibelste Entwicklung von allen G00-Charakteren durch.

Empfehlung

Es ist völlig ausgeschlossen, sich diese zweite Staffel entgehen zu lassen, wenn man die erste komplett gesehen hat. Meiner Meinung nach ist Staffel 2 ein klein wenig besser als die Erste, weshalb meine Empfehlung, besonders an die Leute geht, die sich von der ersten Staffel mehr erhofft haben.


Fazit

Kleine Steigerung, zu einer soliden Mecha-Serie. Hier wären deutlich mehr Punkte drin gewesen, wenn es einen besseren Hauptcharakter und ein vernünftigeres Ende gegeben hätte.
Die zweite Staffel von Gundam 00 bekommt 8,5 von 10 beleidigende Haros.


8,5/10
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Mobile Suit Gundam 00 Second Season“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Mobile Suit Gundam 00 Second Season“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 2 × 2 Kinokarten für „Ride Your Wave“
Gewinnspiel – 2 × 2 Kinokarten für „Ride Your Wave“

Bewertungen

  • 9
  • 27
  • 99
  • 413
  • 492
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.06 = 81%Rang#146

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.