• TypOVA
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht17. Jan 2008
  • HauptgenresNonsense-Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonVisual Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: School Days: Valentine Days
    • Japanisch School Days: Valentine Days
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 17.01.2008
      Studio: TNK
    • Synonyme: School Days OVA

Anime Beschreibung

Die OVA School Days - Valentine Days parodiert die Serie, indem die Eigenarten der Charaktere stark überzeichnet werden und sich fast jeder völlig »out of character« verhält. Thema ist diesmal der Valentinstag und wie man von anderen Anime her weiß, warten an diesem Tag Unmengen von Schokolade auf den männlichen Teil der japanischen Bevölkerung. Das ist auch bei der OVA nicht anders, nur gehen die Mädchen etwas drastischer als üblich vor, um Makoto mit der Schokolade zu beglücken.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „School Days: Valentine Days“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „School Days: Valentine Days“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (24 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: FireDevil#1
School Days: Valentine Days

Ein OVA welches die Serie Parodiert.


Handlung
Es ist Valentinstag und somit die Zeit seine Liebsten mit Pralinen zu beschenken. Makoto kann sich zwar nicht über zuwenig Verehrerinnen beschweren, muss aber schnell feststellen das so ein Valentinstag auch seine Nachteile hat.

Ich denke der Eindruck dieses OVAs hängt stark davon ab, wie man die Hauptserie fand. Fand man diese gut wird man mit der Quasi Verarschung eher nicht soviel anfangen können. Fand man diese aber eher mau so kann dieser OVA doch denn ein oder anderen Schmunzler hervorlocken. Die Charaktere werden mit ihren macken sogar noch übertriebener dargestellt als in der Serie und auch so macht der OVA kein Geheimnis daraus das er nur die Serie auf die Schippe nehmen will. Zwar sind die Gags jetzt alles andere als Brüller, aber stellenweise schon so übertrieben das es schon nen kleinen Unterhaltungswert hat. Der Stil ist genau der gleiche wie in der Serie. Nur stellenweise etwas überzeichnet.

Fazit Zwar nichts besonderes, aber wenn man sich die Serie sowieso anguckt, kann man sich diesen OVA auch gleich ansehen.
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Shinigami1991#2
„Valentine Day“ versucht sich im Gegensatz zu „School Days“ nicht als Romance-Drama sondern als Parodie auf eben diese. Eins hat die OVA aber noch mit der dazugehörigen Serie gemeinsam: Sie ist nicht wirklich gelungen.

An sich eignet sich "School Days" ja perfekt um es durch den Kakao zu ziehen, da genug Lächerlichkeiten im Handlungsverlauf und Charakterverhalten vorhanden wären. Allerdings veralbert „Valentine Days“ nicht direkt die eigentlichen Schwächen der Serie, sondern in erster Linie dass allgemeine Prinzip und die Eigenarten der Charaktere, welche deshalb auch stark überzeichnet sind. Wie aber bereits in meinem Review zu „School Day“ erwähnt sind die Charaktere großenteils absoluter Standard und damit die dazugehörigen Witze auch eher altbacken, zumal sich das Niveau der Serie nicht gerade als anspruchsvoll bezeichen lässt. Nur gelegentlich ermuntern einige extreme ironische Anspielungen zum Schmunzeln.

Zusätzlich kann ich „Valentine Days“ noch ein weiteres kleines "gelungenes" Detail abgewinnen: Wer wie ich das Ende der Serie erbärmlich fand und zudem eine gewisse Sympathie für die Protagonisten hat, kann diese OVA eventuell als „alternatives Ende“ ansehen, insofern man postuliert, dass die OVA sozusagen nach der Serie spielt.

Wie Conny bereits geschrieben hat, scheint Makoto nicht neben Sekai zu sitzen, weshalb die OVA wohl zeitlich vor der Serie einzuordnen ist. Allerdings sieht man in der entsprechenden Szene keine Unterrichtsstunde, sondern nur ein Pause, womit es theoretisch denkbar wäre (wenn man seine Sitzhaltung ignoriert), dass sich Makoto nur vorgesetzt hat, um sich mit seinem Freund(?) zu unterhalten.
Es gibt aber auch noch ein weiteres Argument für diese zeitliche Einordnung. Makoto deutet in dem (ich glaube zweimal wiederholten) Satz „Und wir glaubten, dass unsere glücklichen Tage nie enden würden“ anscheinend bereits den tragischen Verlauf der Serie an.
Allerdings wäre da auch ein ziemlich starkes Argument für eine spätere zeitliche Einordnung, nämlich die Tatsache, dass sich Kotonoha und Makoto in „Valentine Days“ kennen, was zu Beginn der Serie noch nicht der Fall war. Dies könnte zwar durchaus ein Produktionsfehler sein (man braucht ja nur „School Days“ zu betrachten!), da ich aber wie bereits erwähnt auf die Suche nach einem befriedigend Ende bin, lass ich das jetzt einfach mal unter den Tisch fallen und sage mit gespielter Überzeugung: „Valentine Days“ spielt zeitlich „nach“ der Serie!


Unterm Strich ist „Valentine Days“ für jene, die „School Days“ für gut gelungen halten, eher nicht zum empfehlen, da abgesehen vom mäßigen Humor die OVA nicht wirklich zum Ende der Serie passt.
Wer aber wie ich eben dieses (zusammen mit einem Großteil der Serie) gehasst hat wie die Pest, kann mal reinschauen, muss es aber wirklich nicht.

Fazit: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm- auch diese OVA taugt nichts!
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Anime Kommentare

Avatar: mcdOOmer#1
Anspruch:wenig
Action:viel
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:wenig
"Valentine Days" ist meiner Meinung nach eine sehr solide OVA meines absoluten Lieblingsanimes!
Der Humor rückt hier ein klein wenig mehr in den Vordergrund und kommt speziell gegen Ende richtig zum erblühen!
Die Charaktere sind gewohnt symphatisch und die Musik, wie auch in der Serie schön anzuhören.
Fraglich ist nur, ob Leute, die School Days vorher nicht gesehen haben, übehaupt den Großteil der Witze verstehen, da es sich meist um Insider handelt.
Alles in allem eine ganz schöne OVA und viel besser als "Magical Heart Kokoro-chan"!

82% von mir!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Conny#2
Ein komisches Gefühl nach der zwölften Folge von School Days diese OVA zu sehen.

Es ist Valentinstag und natürlich wollen alle Mädchen ihren Schatzis leckere Pralinen schenken. Dumm nur das bei "Anime-Gigolo-Nr.1" Makoto da mehr als ein Mädchen in Frage kommt. So bekommt Makoto leichte Schwierigkeiten.

Zeitlich müsste diese OVA vor der ersten Folge spielen, da Sekai hier noch nicht neben Makoto sitzt.
Irgendwie wirkt diese OVA wie eine art Parodie. Also hier darf man keine herzzerreißende Lovestory wie in der Serie erwarten.

Der Zeichenstil ist natürlich der selbe wie in der Serie. Mir sagt dieser Stil sehr zu. Die passt zur Serie. Zu dieser OVA aber eigentlich weniger.
Wirklich witzig fand ich diese OVA nun nicht, irgendwie unnötig. Ich hatte irgendwie ein flaues Gefühl bei der Szene wo alle hinter Makoto her rennen, gerade wenn man vom Ende von School Days so umgehauen wurde.

Fazit : Eigentlich kann man sich diese OVA sparen. Ich war nicht wirklich begeistert, dennoch ist es noch knapp über dem Erträglichem.


6/10
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Konsutanchinu#3
"School Days - Valentine Days" ist genau wie die andere School Days OVA ("School Days: Magical Heart Kokoro-chan") auch eine Parodie.

Zur Story: Es ist Valentinstag und Makotos Anbeter & Anbeterinnen überhäufen ihn mit Schokolade. Das ganze wird mit diversen Anspielungen auch recht lustig in Szene gesetzt.

Zum Soundtrack gibts es nicht viel zu sagen: Opening/Ending und auch Hintergrundmusik wie in der TV Serie.

Auch die Animation ist so in etwa 1:1 auch wie in der TV-Serie...

Fazit: Recht unterhalsam - aber nicht vergleichbar mit der TV Serie.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Jilu#4
OVA kann man in der Tat als Parody der Serie abstempeln. Ich steh ja eigentlich nich so auf Parodien, aber da ich die serie ganz ganz schlimm fand, konnte sogar ich an manchen Stellen drüber lachen wie das ein oder andere auf die schippe genommen wird. Also wer absolut begeistert von der Serie war, sollte sich diese OVA vielleicht nicht unbedingt anschaun. Und alles in allem würde ich diese OVA auch nicht wirklich empfehlen. Aber gut, gesehen ist gesehen ^^
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Her Blue Sky“
Gewinnspiel – „Her Blue Sky“

Bewertungen

  • 94
  • 213
  • 142
  • 55
  • 27
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert2.22 = 44%Rang#7501

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.