Aria the Origination (Anime)アリア ジ・オリジネーション

  • TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht08. Jan 2008
  • HauptgenresAlltagsdrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Aria the Origination
Aria the Origination spielt im 24. Jahrhundert auf dem Planeten Aqua (früher Mars), der in einen bewohnbaren Planeten mit Ozeanen und Pflanzen verwandelt wurde.

Die 15-jährige Akari geht bei einem der drei beliebtesten Gondel-Unternehmen der Stadt in die Lehre – der Aria Company. Die Chefin dieser Firma, Alicia Florence, zählt zu den drei weltbesten ihres Faches. Akari arbeitet hart, um Vollzeit als Gondoliere arbeiten zu können, doch es kommt zu rätselhaften Ereignissen auf diesen Planeten …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (21 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
In seiner finalen Staffel bleibt Aria seinen Fans nichts schuldig und lässt Akari & Co in ihre verdiente, strahlende Zukunft schippern. Die Serie findet einen gelungenen Abschluss, der den Zuschauer mit einem warmen, befriedigenden Gefühl zurücklässt.


Wer bei der nunmehr dritten Staffel angekommen ist, dem braucht man die Charakteristiken von Aria eigentlich nicht mehr zu beschreiben. Auch im finalen Teil geht es wieder ruhig, heiter und unschuldig zu und doch hebt er sich von seinen Vorgängern ab und übertrifft diese dadurch vielleicht auch im Unterhaltungswert. Das Ende vor Augen, musste die Geschichte der drei jungen Undines vorangetrieben und zu einem zumindest vorläufigen Abschluss gebracht werden, was man hier überaus gelungen bewerkstelligt. Nichts wirkt gehetzt und man bringt besonders in der zweiten Hälfte dieser Staffel noch einmal die verschiedenen Charakteristika von Akari, Aika und Alice zur Geltung, wenn man sie ihre finale Entwicklung durchlaufen lässt. Diese Weiterentwicklung der Charaktere ist etwas, was man in den bisherigen Serien immer ein wenig vermisst hat, weshalb dieser Punkt hier besonders positiv hervorsticht und gleichzeitig auch Spannung aufkommen lässt, was ja bekanntermaßen nicht unbeding eine Eigenschaft ist, die Aria innewohnt. Allen üblichen Kitsch, Unschuld und so mancher Kindlichkeit zum Trotz, schafft es die Staffel einfach einen deutlichen Wohlfühleffekt zu erzeugen und sie lässt die Serie in perfekter Aria-Manier ausklingen.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Golden Darkness#2
Ich werde mit diesem Kommentar alle Serien davon bewerten.
Now please take my hand
Jetzt werde ich euch in eine Welt führen, die wundervoll, fantastisch und bezaubernd ist. Ich werde euch nach Neo-Venezia führen, die Welt von den Undinen. Als ich diesen Anime in der Topliste von My Anime List sah, war ich eher etwas skeptisch, doch als ich die ersten Sekunden der Serie sah hat mich Akari schon verzaubert/verführt und hab diese Serie regelrecht verschlungen. Schon im vornherein ist diese Serie nicht für Action-Fans oder die, die nichts mit tiefsinnigem Kommentaren/Sätzen anfangen können. Wer denkt, dass dieser Anime nur darum geht wie die Undinen mit Gondeln Gäste rumfahren, hat das Thema überhaupt nicht verstanden. Man zeigt tolle Szenen, die man auch im normalen Leben erlebt, auch welche, die schwer zu ertragen bzw. nervig sind. Doch die Charaktere zeigen auch wie man bei solchen Aktivitäten Spaß hat. Neo-Venezia oder sollte man sagen Venedig wird als bezaubernd und verführende Stadt dargestellt. Also ich für meinen Teil hab mich sofort in diese Stadt wieder verliebt. Ich war schon zweimal dort und fand es jedes mal ein tolles, spannendes Erlebnis und es gab immer etwas zu entdecken und dieser Anime hat mich wieder dazu verführt nochmal hinzufahren.

Story

Am besten versteht man die Story, wenn man sie in drei Teile gliedert. Der erste ist wohl der offensichtlichste nämlich das Aufstreben der drei Undinen eine Prima bzw. für Alice eine Single zu werden. Der zweite Teil ist die sozusagen Tour durch die wunderschöne Stadt Neo-Venezia auch die Vergangenheit dieser Stadt oder dieses Planeten Aqua, wo die Stadt liegt.
In dieser Epiosde sieht man wie Akari über eine Brücke geht, um die andere Seite zu sehen. Dabei kommt sie durch die Katzen in die Vergangenheit, wodurch sie etwas über die Vergangenheit des Planeten Aquas erfährt
Der dritte Teil ist wohl das tiefsinnige an der Serie und dies sind die Mails zwischen Akari und Ai. Wenn man sich etwas mit diesen Mails auseinander setzt und mal darüber nachdenkt, wird man schnell den Sinn verstehen und sie auf unsere Welt übertragen können. Mich hat diese dreiteilige Story einfach nur umgehauen vor allem die Mails haben mich schon zum nachdenken gebracht. Was bedeutet hat, dass ich es nach dem fertig gucken, nicht gleich weggeschmissen habe wie andere Animes. Die Charaktere haben mich zusätzlich noch mehr dazu gebracht den Anime weiter zuschauen und Neo-Venezia war einfach nur bombastisch schön.

Charaktere

Also das ist der einzigste Anime, wo mir jeder Charaktere gefallen hat vor allem die ganzen einzelnen Episoden speziell zu den Charakteren.
Alicia mit der Episode wie Alice rausfinden wollte, ob sie nie böse wird oder ihre Vergangenheit mit Grandma bei der Aria Company. Alice als sie beim Nachhauseweg versucht den Schatten auszuweichen. Aika wie sie mit Albert im Brunnen hockte. Akari, wo sie dem Puppenspieler half. ....
Akari hat mir am besten gefallen, da sie an allen Spaß hatte, was ich noch versuche, denn man muss nur wissen wie man auch nervige Arbeit zu Spaß umwandelt. Ihre süße Art und auch die Tatsache, dass
sie sogar für ihre Gondel eine Art „Abschiedsparty“ macht
hat mich tief bewegt und Akari ist nun mein absoluter Lieblingscharakter. Aber auch Alicia, der nie böse werdende Charakter hat eine tolle Atmosphäre hinterlassen. Aika war anfangs bei mir der zielstrebigste Charakter, doch als
Albert kam und sie sich in ihn verliebte
wurde sie mir auch sofort sympathisch. Alice war diejenige, die abgesondert von den anderen war, doch umso mehr sie sich integrierte, desto mehr wollte ich von ihr sehen. Ich möchte jetzt nicht noch auf mehr Charaktere eingehen, nur noch auf Präsident Aria, das wohl niedlichste „Pet“ in einem Anime was ich je gesehen habe. Anfangs habe ich gedacht, was ist das für ein Müll, doch umso mehr man ihn kennt, desto lustiger wird er und sein mysteriöses Katzenleben in Neo-Venezia fand ich zu kurz. Ich hätte gern mehr von
Cait Sith und seinen Katzen-Kameraden
erfahren. Was mir auch noch gefallen hat, war, dass fast jeder Charakter (zu mindestens die Wichtigsten) eine Chibi-Version währen des Anime hatten, die einfach nur zum Tod lachen waren.

Animation und Zeichenstil

Der Zeichenstil von der ersten Staffel war natürlich alt, doch hat mir sehr gut gefallen, da die Stadt schön gezeichnet wurde. In der zweiten Staffel wurde es noch schöner vor allem die Charaktere wurden deutlich besser. In der dritten Staffel wurde ich einfach nur von der Schönheit bebombt. Ich war so erstaunt, das ich am Anfang erstmal auf Pause drücken musste, um das „neue“ Neo-Venezia zu betrachten. Nun zum Animationsstil, wo ich für mich selber die einzige Schwäche in diesem Anime sehe. Wie sich die Hände zum Rudern bewegten schaute etwas komisch aus und auch wie sich die Gondeln fortbewegten. Vor allem mit der Perspektive von unten auf die Gondel hat es nicht nach guter Arbeit aufgeschaut. Es gab aber auch Momente, wo ich nur erstaunt war wie zum Beispiel als man die Stadt sah mit all den Menschen, die sich bewegten.

Fazit

Aria ist mit Kanon für mich der beste Anime, den ich je gesehen habe. Ich sage, das sehr ungerne aber für mich ist es nahezu perfekt und ich bin sehr traurig darüber, dass Aria vorbei ist. Als großer Fan werde ich natürlich bald den Manga und die Guide Books kaufen. Was man noch sagen könnte, wäre, dass die dritte Staffel im Gegensatz zu den anderen nicht nut tiefsinnig und schön ist, sonder darin toll Ereignisse gezeigt werde, aber schaut lieber selbst.

Aria the Animation 9,8/10
Aria the Natural 9,8/10
Aria the Origination 9,8/10
Special und Ovas 9,8/10
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Aria the Origination“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Aria the Origination“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Wakanim-VIP
Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Wakanim-VIP

Titel

  • Japanisch Aria the Origination
    アリア ジ・オリジネーション
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.01.2008 ‑ 01.04.2008
  • Englisch Aria the Origination
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 16.03.2010

Bewertungen

  • 4
  • 10
  • 31
  • 55
  • 66
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.80 = 76%Rang#527

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.