• TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht04. Apr 2008
  • HauptgenresGeister­geschichten
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • Zielgruppe-

Anime Beschreibung

Anime: xxxHOLiC: Kei
Die zweite Staffel von xxxHolic setzt dort an, wo die erste Staffel aufgehört hat und führt Watanukis Erlebnisse, die meistens irgendetwas mit Japans Geisterwelt zu tun haben, fort. Einmal mehr muss er sich dabei mit der exzentrischen Yuuko herumschlagen, die trotz aller Schwierigkeiten, die sie ihm bereitet, auch einige wichtige Lektionen über das Leben bereithält.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „xxxHOLiC: Kei“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (24 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Yuuko ICHIHARA

    Mysterious things are everywhere. So bizarre as often as you can hear of them. Without witness, with sight unseen, without a care it is simply a phenomenon. Merely not of concern. In this world, mankind itself has its own fantastic wonders.

  • Yuuko ICHIHARA

    Living things are restrained by Chains: The laws of nature, the flow of time, the vessel known as your “body”, and the existence called your mind. The one chain that people can wield : “WORDS.”

  • Yuuko ICHIHARA

    There are many unusual things in this world. Everyday events occur that cannot be explained. Bizarre phenomena that often go unnoticed because people close their eyes to what they don’t understand. But the truth of the matter is, there are many unusual things in this world. And people…. People are the most mysterious of them all.

  • Yuuko ICHIHARA

    Instead of regretting what we cannot do, it is better to do what one can. Even for example, what you do has nothing to do with results, you must forge forward.

  • Yuuko ICHIHARA

    Words are beasts. Chains can be used for more than tying down. They can be used to connect, and tie together. Looking forward and speaking positively makes all the difference.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Aodhan
V.I.P.
#1
xxxHolic hat etwas Einzigartiges an sich; der Anime ist eine Mischung aus heiteren bis tragischen Mystery-Geschichten und dem Coming-of-Age des Helden. Sicher nicht jedermanns Geschmack, aber auf jeden Fall sehenswert.

Der Anime besitzt keine zusammenhängende Geschichte, sondern erzählt episodisch von Watanukis Erlebnissen mit der japanischen Geisterwelt. Die Stimmung ist manchmal heiter, manchmal nachdenklich bis hin zu düster, es gibt also einen starken Kontrast zwischen den oft ernsten Themen und dem skurrilen Humor des Animes, der vor allem vom Zusammenspiel zwischen Watanuki und Doumeki bzw. Yuuko getragen wird. Die größte Schwäche von xxxHolic ist, dass alle Querbezüge zu Tsubasa Chronicle entfernt wurden, von denen es im Manga reichlich gibt. Dadurch geht der Geschichte etwas der Zusammenhalt verloren und außerdem mussten natürlich einige Episoden umgeschrieben werden. Das ist dem Studio zwar recht gut gelungen, aber einem Fan vom Manga fällt es schon auf. Die 2. Staffel ist eigentlich qualitativ genauso gut wie die erste, besitzt aber leider einen großen Schwachpunkt: Der Kohane-Arc wurde stark verkürzt und mit einem neuen Ende versehen, das nicht mal annährend mit der Dramatik des Originals mithalten kann.

xxxHolic lebt von seinen Charakteren, die wie man es von CLAMP gewohnt ist, alle etwas besonderes an sich haben. Der extrovertierte, hyperaktive Watanuki ist immer für einen Lacher gut und als Gegenstück wurde ihm der stoische Doumeki an die Seite gestellt. Genauso interessant ist Yuuko, deren Charakter unglaublich viele Facetten besitzt. Sie ist mal kindisch, mal weise, je nachdem wie es die Situation erfordert. Selbst die Nebenrollen wurden alle mit interessanten und skurrilen Figuren besetzt.
    • ×24
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Nayx#2
Der Kommentar bezieht sich auf beide Staffeln:

Mit dem Namen xxxHOLiC präsentiert sich hier ein weiteres Werk aus dem Bereich des Übernatürlichen, welches allerdings schon durch die Bilder zeigt, dass es in keinster Weise mit den Perlen aus dieser Gattung konkurrieren will; es bietet z.b. weder die genialen Geschichten eines Mushishi, noch die Einzigartigkeit von Mononoke. Als eine Art Zwischending kann man es sehen - wobei trotz der ganzen Dramatik, die hier Einzug findet, der Schwerpunkt doch überdeutlich auf der Comedy liegt.


Der Schüler Kimihiro Watanuki, welcher seit seiner Kindheit Geister und Ähnliches sehen kann, kommt durch Zufall an den Laden von Yuuko Ichihara - diese verspricht ihm, seinen Wunsch, die lästige Fähigkeit loszuwerden, zu erfüllen. Im Gegenzug muss er für sie in ihrem Geschäft arbeiten, welcher - man ahnt es schon - sich auf Wünsche der Klienten spezialisiert. Diese "Wünsche" stellen in erster Linie die Leiden der Menschen dar und handeln von Lastern wie Prahlerei, Sucht und Überheblichkeit, welche des Öfteren nach unorthodoxen Mitteln zur Bewältigung verlangen. Inmitten dieser ans Episodische erinnernden Folgen gibt es aber auch zerstreut Geschichten um Personen, die sich nach Nähe zu anderen sehnen; andere hingegen fügen mit Absicht oder auch ungewollt ihrer Umgebung Schaden zu.
Während man sich in der ersten Staffel fast durchgehend nur maximal eine Folge lang einem Problem widmet, sind in der Nachfolgeserie nahezu alle Folgen in Arcs aufgeteilt, was wiederum den Charakteren zugute kommt.

Womit ich auch schon beim nächsten Thema wäre - die Charaktere. Diese sind das Herzstück der Serie und machen den größten Reiz aus. Angefangen beim gutmütigen, aber auch tollpatschigen Kimihiro: Seine Position als Teilzeitkraft in Yuukos Laden kann man auch als persönlicher Diener beschreiben; er ist nicht nur für so manchen Kunden verantwortlich - nein, er erledigt so gut wie alle anfälligen Hausarbeiten, für die sein Boss zu faul ist. Die Auseinandersetzungen der gegensätzlichen Kimihiro und Doumeki, welche einen großen Teil der Handlung einnehmen und immer mit Comedy verbunden sind, werden nie langweilig und entschädigen für so manchen Fehlgriff in anderen Aspekten - worunter man das love interest vom Main-Char ruhig hinzuzählen kann. Ihre Rolle beschränkt sich auch nach ganzen 37 Folgen auf nichts anderes als die Bemerkung "Ach, wie toll ihr beiden euch doch versteht", mit der sie permanent die Wutanfälle von Kimihiro kommentiert. Diese offensichtliche Dummheit färbt sich leider auch auf den Hauptcharakter ab, so dass sich dieser in der Regel wie der letzte Trottel aufführt, sollte sie in sein Blickfeld gelangen.
Yuuko hingegen ist ein Mysterium durch und durch, man erfährt so gut wie nichts über sie in den beiden Staffeln - auch hat sie bedauerlicherweise weniger Screentime, als ich es mir gewünscht hätte, vor allem in Bezug auf xxxHOLiC Tsugi, wo fast alles von den ewigen Zänkern gelöst wird. Nichtsdestotrotz ist sie durch ihre Ausgelassenheit und listige Art und Weise mein persönlicher Liebling.
Das beachtlichste in meinen Augen ist die Tatsache, dass man es geschafft hat, selbst kleinen knuddeligen Wesen wie einem schwarzen Tier ?, das auf den Namen Mokona hört genug Leben einzuhauchen, damit man sie nicht bereits nach dem ersten Auftauchen am liebsten auf den Mond schießen würde; wenn ich da an Vertreter gleicher Art aus anderen Werken denke, muss ich diesbezüglich ein großes Lob aussprechen.

Man sieht es auf den ersten Blick: der Zeichenstil ist mit Hinblick auf das Chara-Design sehr ungewöhnlich. Die langen Gliedmaßen, die einem sofort ins Auge fallen, finden sicher nur begrenzten Anklang. Doch was nach einer extremen Steigerung von One Piece aussieht, hat durchaus seinen Reiz; besonders in Bezug auf das Setting Mystery in Verbindung mit Geistern, Youkais und Co. Denn schon Mononoke zeigte, wie perfekt doch ein "hässlicher" Zeichenstil zu manch einer Serie passen kann. Zu erwähnen wären eventuell noch die einfach gezeichneten Akteure inklusive der gesichtslosen und durchgehend in grau gehaltenen Statisten. Ich für meinen Teil muss aber zugeben, dass ich mir das erst wieder ins Gedächtnis rufen musste (obwohl ich die Serie erst vor einigen Tagen fertig gesehen habe), so sehr ignoriert man dieses Manko. Auffallend sind also nur die bereits erwähnten Gliedmaßen.
Was die Musik angeht, findet man bei beiden xxxHOLiC-Serien nichts überragendes. Die Opening -und Ending-Songs passen zur Serie und sind auch vielleicht gerade deswegen so gewöhnlich. Bei den Schluss-Songs kommen übrigens alle Fans von Yuukos auf Süß getrimmten Begleitern auf ihre Kosten.


Wie man ja sehen kann, hat mich die Serie nicht sonderlich fasziniert, was sehr schade ist, da ich einiges erwartet habe. Es fehlt einfach das Besondere, um es von seinem Status Gewöhnlich zu befreien. Yuuko kommt nicht richtig zur Geltung, die Geschichten enthalten kaum Drama, um richtig zu fesseln (bei vielen erwischt man sich mit dem Gedanken "der / die hat es nicht anders verdient") und auch die Charaktere scheinen keine echte Entwicklung zu machen - vom Äußeren mal abgesehen.
Alles in allem bewegt sich der Anime schon auf einem hohen Niveau, allerdings bricht ihm seine unausgereifte Handlung das Genick; was zu dem Eindruck führt, man habe etwas halbfertiges hinter sich gebracht.
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Anime Kommentare

Avatar: peepingtom#1
Es wird da weitergemacht wo die erste Season endete, und dementsprechend genauso genial.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×29
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Community-Gewinnspiel – „Tenjo Tenge“ die komplette Serie auf DVD
Community-Gewinnspiel – „Tenjo Tenge“ die komplette Serie auf DVD

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?

Titel

  • Japanisch xxxHOLiC: Kei
    xxxHOLiC◆継
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.04.2008 ‑ 27.06.2008
  • xx Synonyme
    ×××HOLiC Tsugi, xxxHOLiC Season 2, xxxHOLiC 2nd Series

Bewertungen

  • 6
  • 20
  • 58
  • 328
  • 261
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen767Klarwert3.96
Rang#231Favoriten14

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: svwfan3svwfan3
    Abgeschlossen
  • Avatar: Kotori1Kotori1
    Lesezeichen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: MinieMinie
    Abgeschlossen
  • Avatar: patonegropatonegro
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.