You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Beschreibung

Anime: Ponyo: Das große Abenteuer am Meer
Der fünfjährige Sousuke wohnt irgendwo am japanischen Binnenmeer in einem Haus auf den Klippen oberhalb eines kleinen Hafenstädtchens. Seine fürsorgliche Mutter Lisa arbeitet in einem Altenpflegeheim direkt neben den Kinderhort, den Sousuke besucht. Derweil verbringt sein Vater Koichi als Schiffskapitän die meiste Zeit auf hoher See und kann somit nur selten am Familienleben teilhaben.

Eines Tages rettet Sousuke ein mit Mini-Menschenkopf versehenes Schuppentier, das gefangen in einem Glas an den Strand gespült wird. Sousuke verliert keine Zeit sich über das ungewöhnliche Haupt des Fischs zu wundern, sondern bietet ihm mithilfe eines Wasserhahns und eines grünen Eimers flott eine neue Bleibe. Ohne große Worte haben Ponyo, wie er den Fisch spontan nennt, und Sousuke einen Heidenspaß, an dem auch die Menschen im Umfeld des Fünfjährigen teilhaben sollen. Mutter Risa zeigt sich bereits auf der Fahrt zum Kinderhort erfreut über die Zuneigung ihres Juniors zu dessen Eimerinhalt. Sousukes Sandkastenfreundin Kumiko erreicht die Sympathieebene der eifersüchtigen Ponyo hingegen nicht auf Anhieb und wird von der Goldfischdame erst einmal kräftig nass gespritzt. Auch dem Urteil der drei von Lisa betreuten Greisinnen muss sich Ponyo unterziehen. Während die mürrische Toki den Goldfisch als Unheilbringerin einer großen Sturmflut prophezeit, sind die liebenswerten Damen Noriko und Yoshie von dem quirligen Wasserweibchen absolut fasziniert.....
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Screenshots

Alle anzeigen
Es sind noch weitere Screenshots vorhanden, welche jedoch nur für Premium-Mitglieder zugänglich sind.

Charaktere

Relationen

Es sind leider noch keine Relationen hinzugefügt worden. Möchtest Du jetzt eine hinzufügen?

Forum

Es sind leider noch keine Themen hinzugefügt worden. Möchtest Du jetzt ein neues Thema erstellen?

Neuerscheinungen

Kommentare (Zufallsauswahl)

Avatar: Minoru

#348151
10 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Gake no Ue no Ponyo ist ein Film für Kinder aus dem Hause Ghibli. Und als Kinderfilm für die Zielgruppe Kindergarten bis Grundschulalter ist er wirklich hervorragend.
Avatar: Lpark

V.I.P.

#1446828
4 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich

"Ponyo: Das große Abenteuer am Meer" gehört zu den kindlicheren Ghiblis, für mich aber trotzdem zu den richtig guten. Als Schauplätze dieser Phantasiegeschichte werden dieses mal die Küste und das Meer gewählt, was ich sehr erfrischend fand auf meiner Reise durch die Ghibli-Filme. Entsprechend der kindlichen Handlung sind auch die Animationen warm und weich gehalten, konnten mich aber trotzdem ganz besonders begeistern. Dass die Musik in allen Ghiblis überragend ist, sollte ja bekannt sein und da macht auch dieser Film keine Ausnahme.

Avatar: Thratron

#1112547
4 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
>Ponyo<. Eindeutig der bisher kindlichste Film den ich von Ghibli gesehen habe und hat eindeutig die primäre Altersgruppe bei Kleinkindern – immerhin sind die Protagonisten selbst welche. Aber auch als Erwachsener kann man sicher hier viel Spaß haben und es hat etwas von einem entspannten Tag am Strand, wo man einfach nur die Wellen genießt und dumm vor sich hin lächelt.
Avatar: Firo

#170364
24 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Gake no Ue no Ponyo ist das neueste Werk Miyazakis aus dem Hause Ghibli. Einmal mehr eines aus der Abteilung „für Kinder“. Ähnlich dem bekannten Schloss im Himmel, widmet sich auch dieser Film eher dem jüngeren Publikum, was schon durch die sehr jungen Charaktere deutlich wird. Allerdings entfaltet der Film zu keiner Zeit das gewisse Flair was einen Ghibli sonst ausmacht; vielmehr bekommt der Zuschauer rund 100 Minuten, mehr oder weniger, Langeweile geboten - sofern man nicht von der fantastischen und zauberhaften Geschichte eingefangen wird. Was bei mir nicht nur aufgrund meines Alters nicht gelang, sondern auch wegen der erzähltechnischen Schwächen.
Avatar: Ataru

#384052
19 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Anspruch:wenig
Action:mittel
Humor:mittel
Spannung:mittel
Erotik:nichts
Herzerwärmender Familienfilm mit überwältigender Fantasie und Fabulierlust. Ein Must-see.

Die Handlung des neuesten Films von Hayao Miyazaki, Gake no ue no Ponyo, kurz umrissen: Das kleine Fischmädchen Ponyo verlässt gegen den väterlichen Willen dessen magisches Unterwasserreich, um die Welt über der Wasseroberfläche mit eigenen Augen zu entdecken. Sie verfängt sich in einer weggeworfenen Flasche und wird am Strand des Fischerdorfs Ura vom fünfjährigen Jungen Sosuke gerettet. Dabei

Empfehlungen

Titel

Bewertungen

  • 9
  • 71
  • 228
  • 369
  • 171
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen934Klarwert3.49
Rang#933Favoriten14

Mitgliederstatistik

Trailer

Wallpaper

Wallpaper: Ponyo

Neuigkeiten

Letzte Bewertungen

  • Avatar: PlainpastaPlainpasta
    Abgeschlossen
  • Avatar: HouchouHasamiHouchouHasami
    Abgeschlossen
  • Avatar: Nippon NerdNippon Nerd
    Abgeschlossen
  • Avatar: ChuckyderPandaChuckyderPanda
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.