• TypTV-Serie
  • Episoden11 (~)
  • Veröffentlicht04. Jul 2007
  • HauptgenresFighting-Shounen
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Zombie-Loan
Wenn ein Mensch davor ist zu sterben, erscheint eine schwache graue Linie um seinem Hals, welche für die meisten unsichtbar ist. Mit der Zeit wird die Linie dunkler und dunkler, bis sie schließlich schwarz ist und die Person stirbt.

Kita Michiru hat eine besondere Gabe, sie besitzt "Shinigami Augen", welche ihr erlauben diese Ringe zu sehen. Als Michiru bemerkt, dass 2 Jungs aus ihrer Klasse, Akatsuki Chika und Tachibana Shito nicht nur Linien haben, sondern diese auch schon schwarz sind, erzählen sie ihr, dass sie eigentlich vor 6 Monaten bei einem tragischen Autounfall hätten sterben sollen. Mit der Hilfe von Zombie Loan loan Office, wurde ihnen eine zweite Lebenschance gegeben. Es ist ihnen möglich ihre Schuld dafür abzubezahlen, indem sie die Arbeit eines Shinigami vollziehen und bösartige Zombies töten. Sie fragen Michiru, ob sie ihnen bei der Arbeit helfen kann. Während die Geschichte weiter voranschreitet, bemerkt sie, dass sich ihr alltägliches Leben dramatisch verändert.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (51 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: b-s-v#1
Der Serien-Titel "Zombie Loan" in Verbindung mit den Genres Horror und Action könnte erstmal einen falschen Eindruck erwecken. Einen Zombie-Slasher im herkömmlichen Sinne bekommt man hier nämlich nicht.


Was man hier stattdessen erwarten darf, ist eine überaus amüsante Comedy Serie über die beiden Zombie-Jäger Chika und Shito, sowie ihren Sidekick Michiru, die im Dienste der Firma Z-Loan und ihres Inhabers, dem "Ferryman", stehen.

Klingt nicht wirklich neu, ist es auch nicht, denn viele Elemente werden hier aus anderen Anime zusammengeklaut und vieles ist klischeehaft. Das tut dem Unterhaltungswert dieser Serie aber keinerlei Abbruch. Die Hauptpersonen sind durchweg sympathisch, lassen den Zuschauer ein ums andere Mal in lautes Gelächter ausbrechen und besitzen individuelle Charakterzüge und Hintergründe. Bleibt zu hoffen, dass der zweite Teil der Serie bald anläuft und das Niveau halten kann. Die Animationsqualität der Serie ist mehr als ok und soundtechnisch gibt es netten BigBeat auf die Ohren.

Nicht zu viel erwarten, dann hat man mit Zombie-Loan ein paar Stunden nette Unterhaltung und nachher auch sicher Lust auf mehr.
    • ×21
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Truchsess#2
Zombie Loan ist alles in allem ein wirklich durchschnittlicher Anime. Man kann ihm viel vorwerfen, allerdings gibt es auch einige Positive Aspekte, was im Endeffekt wirklich ziemlich genau einen mittelguten Anime erschaft.
Diese Serie bietet einem viel. Sehr, sehr viel... Für 11 Folgen einfach zu viel. Immer wieder tauchen neue Charaktere auf, neue Hintergründe und in regelmässigen Abständen auch immer wieder ziemlich tiefschürfende Dialoge. Dann wechselt es aber auch mal wieder zu witzigen Wortgefechten, zum Teil drifftet das ganze aber auch schon ins absurde ab...
Weniger wäre hier wohl mehr gewesen. Man hätte aus Zombie-Loan entweder eine extrem humorvolle oder eine sehr düstere, tiefgehende Serie machen können. So aber kann man sich aber weder vor Lachen ausschütten, weil es gleich nach einer witzigen Szene wieder unglaublich düster wird, noch kann man die düsteren Szenen geniessen, weil zwischendurch immer mal wieder ein komisch-deplazierter Witz dazwischenkommt.
Zudem werden die Dialoge immer wieder ziemlich tiefschürfend, aber immer um ein anderes Thema. Oft ist dies zwar gut in die Geschichte eingebettet, allerdings wird es, gerade in den zwei letzten Folgen, dann irgendwann doch zuviel...
Und die vielen Charaktere, verteilt auf so kurze Dauer sind auch zu viel des guten. Die meisten Personen fristen eigendlich nur ein etwas bizarres Statistendasein, und dass, obwohl eigendlich jeder einzelne für sich ein durchaus interessanter Eindruck machen würde. Hier hätte man auch auf den einen oder anderen verzichten können, dafür die übriggebliebenen etwas mehr beleuchten können...
Aber genug gemotzt, denn wie gesagt bietet Zombie-Loan auch viel Positives. Eines ist etwas, dass ich oben schon angedeutet habe, die oft ziemlich tief gehenden Dialoge. Zwar fallen die meistens etwas kurz aus, dafür fügen sie sich hervorragend in das Gesammtbild. So gibt einem diese Serie eher Gedankenanstösse in verschiedene Richtungen, als eine tiefe, philosophische Analyse.
So zum Beispiel Chikas Monolog über die Bedeutung des Geldes, oder die Szene, in der Michiru mit der Tatsache konfrontiert wird, dass auch die übelsten Zombies Menschen zurücklassen, die um sie trauern, wenn sie gegangen sind.

Ein weiterer positiver Punkt ist sicher auch die Story. Die Grundidee ist äusserst interssant und bietet viel Potential, von dem auch bis zu einem gewissen Punkt Gebrauch gemacht wird. Das einzige was hierbei stört ist die Tatsache, das Michiru eigendlich total entbehrlich scheint... ihre spezielle Fähigkeit wird eigendlich nur extrem selten genutzt, und praktisch nie als nützliches, unendbehrliches Werkzeug.
Und als letzter Punkt, und eigendlich der positivste an dem ganzen Anime: Er untehält! Egal, ob man den Humor mag oder nicht, ob man von der Story mehr erwartet hätte, oder ob einem die Personen zu zweidimensional erscheinen, die Serie ist spannend und abwechslungsreich. Dadurch, das sie so vollgestopft ist, passiert andauernd etwas, es gibt keine Durchhänger, immer ist etwas los. Und im Endeffekt ist das doch immer noch das wichtigste an einem Anime: der Unterhaltungswert.
Fazit also: wer einen Anime sucht, der weder durch besondere Atmosphäre oder einmaligen Stil auffällt, sondern schlicht und einfach durch die Tatsache, das er unterhält und Spannung bietet, der soll sich Zombie-Loan auf jeden Fall angucken, ein Meisterwerk soll aber niemand erwarten.
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Aranci#3
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Auch dieses mal durfte ich dank eines liebenswürdigen Mitwichtlers Zeuge eines Anime werden, den ich aus eigenem Antrieb wohl nie gesehen hätte.
Ob ich ihm dankbar seien sollte oder ihn nun, nach dem Vervollständigen von „Zombie Loan“, in die Hölle verbannen möchte… das soll im Folgenden beantwortet werden.




Setting & Story:


Das Setting ist schnell erklärt: Es gibt Zombies die als Gegenleistung für die Transzendenz ihrer eigentlichen Lebensspanne für den sogenannten „Fährmann“ arbeiten müssen ,bis ihre so entstandenen Schulden abbezahlt ist.
In eben jene Situation gerät auch das Schulmädchen Michiru, nachdem sie die beiden Zombies Chika und Shito trifft. Denn zufälligerweise besitzt sie die Fähigkeit Zombies an einem schwarzen Ring auf ihrem Nacken zu erkennen. Dies wollen Chika und Shito sich zu nutzen machen und zwingen Michiru dazu ihnen zu helfen eine Operation für den Fährmann abzuschließen, bei der sie sich selbst opfert, um eine ihrer Mitschülerinnen zu retten.
Danach erleben diese 3 in verschiedenen Arcs Abenteuer bei denen ihnen immer wieder andere Nebencharaktere zur Seite stehen, die genauso schnell wieder verschwinden wie sie aufgetaucht sind.
Diese Geschichten sind alle okay, keine ragt heraus, jedoch ist auch keine wirklich schlecht.


Charaktere:


Bei der Charakterbeschreibung werde ich mich auf die bereits erwähnten 3 Protagonsiten beschränken:

Michiru ist komplett useless und eigentlich für nichts zu gebrauchen. Es gibt einen Moment in 11 Folgen in der sie etwas relevantes tut. Die restlichen 252 Minuten ruft sie vor allem voller Verzweiflung die Namen der anderen beiden Hauptcharaktere oder dient dem Comic Relief.
Chika und Shito bilden das typische gegensätzliche Paar das bestimmt nicht miteinander befreundet ist und nur zusammenarbeiten muss weil Plotdevice.
Hier ist dieses so gestaltet, dass beide ihre Waffen nur benutzen können wenn sie sich in der Nähe des jeweils anderen befinden.
Dabei ist Chika der aufbrausende Typ mit eckigen Haaren der einfach jeden Kampf gegen einen ansatzweise schweren Gegner verliert.(Wirklich jeden)
Shito ist der etwas ruhigere Typ der jedoch schnell wütend wird wenn etwas nicht nach seiner Nase läuft und jeden den er für im Weg stehend hält schnell abknallen will.
So negativ sich das jetzt vielleicht angehört hat finde ich doch die Partnerschaft der beiden das beste am Anime. Auch wenn das Konzept alt ist finde ich es in diesem Anime zufriedenstellend umgesetzt, so dass er doch den ein oder andere Lacher aus mir hervorkitzeln konnte (hierbei empfehle ich Bier und GerDub für einen verbesserten Effekt)


Animation & Sound

Die Animationen fand ich das erste mal seit langem merklich schlecht. Der Mix aus minimalistischer Standbild Animation in Actionszenen sowie ruhigen Momenten zusammen mit simplen Hintergründen, die teilweise nahezu das unifarbene erreichten waren nicht schön anzusehen.
Glücklicherweise lässt sich dasselbe nicht über den Sound sagen. OP, ED wie auch der restliche Score waren stimmig bis gut.

Fazit:

Alles in allem war Zombie Loan ein unterdurchschnittlicher Anime, der mich stellenweise trotzdem unterhalten konnte. Nichts an ihm ist sehr gut, wenig ist grauenhaft.
Wer auf das Setting mit Untoten ohne Apokalypse steht und ein bisschen den Kopf (und am besten auch die Augen) ausschalten möchte könnte hier möglicherweise seinen Spaß mit haben.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kilano#4
2007 ist wirklich das Jahr der Cliffhanger.
Code Geass, The Skull Man, Yamato Nadeshiko, Sumomo um nur einige zu nennen.

Zombie Loan hat eine nette Story mit n bissl Action und vielen Konflikten. 11 Folgen haben gereicht sich einen Überblick zu verschaffen über das Main Trio, aber leider nicht genug um wirklich schon zu wissen um was es geht und welche Macht was im Schilde führt. Season 1 endet mit einem gewaltigen Cliffhanger alá, der ewig zurückhaltende Sesselpuper kriegt die letzte kamera Einstellung und verwandelt sich in einen Mysteriösen Cool gestylten (ja...was? krieger?)

Naja abwarten und Tee trinken, mal sehen was 2nd Season bringt, wenn sie es geschickt machen
hat man noch einiges zu erwarten
(wovon ich nach bisherigem Manga stand aber fest ausgehe)
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Nerdist#5
Eins schonmal vorweg: 11 Folgen für diesen Anime waren auf jeden Fall viel zu wenige!

Mit mehreren wäre "Zombie-Loan" einfach besser geworden!
Die Story an sich war ganz gut, nur manchmal waren da Punkte gewesen, die ich mir erstmal einige Male im Kopf durchgehen lassen musste, um es dann verstanden zu haben...
Die Charaktere waren bis auf einige ganz gut.
Am Meisten haben mir die lustigen Momente gefallen...die Gags hatten echt schon was!
Die Synchro ist total gut!
Und der Ending-Song owned mehr als alles andere!
MUCC ist schon toll!

Wenn man so den Namen ließt, denkt man so "Oooh, bestimmt ein mieser Horro"...aber das war hier nicht der Fall...es waren schon einige "gruselige" Moment da, aber mehr auch nicht, weil der ganze Anime halt durch die schönen gags "verharmlost" wurde...
"Zombie-Loan" gehört aber schon zu den guten Animes und es lohnt sich ihn anzugucken!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Zombie-Loan“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Zombie-Loan“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“
Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

  • Japanisch Zombie-Loan
    ゾンビローン
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.07.2007 ‑ 12.09.2007
    Studio: XEBEC M2
  • Englisch Zombie-Loan
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 30.09.2014
    Publisher: Discotek Media
  • Deutsch Zombie-Loan
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 30.03.2009 ‑ 27.07.2009

Bewertungen

  • 49
  • 233
  • 507
  • 286
  • 140
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.384Klarwert2.94
Rang#2815Favoriten20

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: JannySparrowJannySparrow
    Lesezeichen
  • Avatar: HonigSalzMandelHonigSalzMandel
    Lesezeichen
  • Avatar: ShinitakuShinitaku
    Abgeschlossen
  • Avatar: MonoKumagawaMonoKumagawa
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.