AIKa R-16: Virgin Mission (Anime)アイカ・ルー16: バージン・ミション

  • TypOVA
  • Episoden3 (~)
  • Veröffentlicht25. Apr 2007
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: AIKa R-16: Virgin Mission
    • Japanisch AIKa R-16: Virgin Mission
      アイカ・ルー16: バージン・ミション
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 25.04.2007 ‑ 26.10.2007
    • Englisch AIKa R-16: Virgin Mission
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 03.06.2008
    • Deutsch AIKa R-16: Virgin Mission
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 11.07.2008

Anime Beschreibung

Die Küstengebiete wurden durch einen rapiden Anstieg des Meeresspiegels überflutet und unter den Wassermassen begraben, sodass unzählige Wertgegenstände verloren gingen.
Inmitten dessen hat Aika Sumeragi, ein sechzehn Jahre altes Mädchen, trotz ihres relativ jungen Alters die Prüfung zum Berger bestanden und darf nun ein U-Boot führen. Binnen kurzer Zeit erhält sie von der Vorsitzenden des Schatzsucherclubs, Eri Shingai, das Angebot, sich mit ihr zusammen auf eine Schatzsuche zu begeben. Eine geheimnisvolle Reise beginnt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „AIKa R-16: Virgin Mission“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „AIKa R-16: Virgin Mission“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (54 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: dooomy#1
Anspruch:1
Action:6
Humor:5
Spannung:3
Erotik:10
Nanu, Aika taucht in dem Namen dieses Animes auf, "gestandene" Animefans wissen jetzt bereits was sie erwartet. ^^


Die Geschichte spielt sich viele Jahre vor der ersten Aika OVA ab. Aika hat grad ihre Abenteurerausbildung mehr oder erfolgreich abgeschlossen und erlebt jetzt ihr erstes Abenteuer. Das war's mit der Story. Im Ernst, das war wirklich alles!! Was einen in den nächsten 60 min erwartet, ist mit Worten nicht zu beschreiben, das muss man(n) gesehen haben.

Ganz im Stile der alten Aika-OVA gibt es hier vor allem eins: Pantyshots, Pantyshots, ach ja, mehr als oft genug sind die Panties auch mal weg. BHs und Bikinis sind nicht der Rede wert, Setting ist natürlich irgendwo in der Karibik, wo es so warm ist, dass frau zwangsläufig nicht viel tragen kann, weil es viel zu unangenehm ist.

Aika war schon immer Fanservice in Reinkultur und diese OVA, wo eigentlich viel jüngere Protagonnistinnen mitspielen, setzt diese Tradition ohne Weiteres fort.

Ich kann mich am keinem Anime erinnern, wo ich dermaßen Tränen gelacht hab. Nicht, weil es eine Quelle guten Humors ist. sondern weil alles dermaßen dämlich und unlogisch im positiven Sinne präsentiert wird, das ist net mehr feierlich.

Da werden die Mädels am Abend überfallen und am nächsten Tag wird mit voller Heiterkeit eine Beachparty gefeiert, wo sie natürlich nochmal überfallen werden. Selbstverständlich hat keine mehr als ein Bikini an und die Gegner sind (welch Wunder) eine weitere Horde Mädels in Bikinis mit Schlagstöcken (Hommage an die erste OVA wahrscheinlich). xD

Zu den Animationen: Gefällt mir persönlich viel besser als die alte OVA. Die Mädels sehen sehr hübsch aus und auch die Proportionen stimmen (wobei das mit dem Proportionen immer relativ zu betrachten ist: Für das Aika-Universum sind sie sogar sehr anständig geworden. Für andere Animes immer noch VIEL ZU GROß. Was kriegen die japanischen Animemädels eigentlich zum Frühstück?? oO)

Zum Soundtrack: Ami Koshimuzu singt nicht schlecht, leider sind beide Songs ein bißchen langweilig. Selbiges gilt für den restlichen Soundtrack, wobei ich immer Schmunzeln muss, wenn das "Blas"orchester ertönt (nicht das was ihr denkt, ihr Ferkelz :P), denn dann weiss man(n), was als Nächstes kommt.

Ich bin bekennender Seiyuu-Otaku und schätze diese überaus anspruchsvolle Arbeit der Damen sehr. Aber was Ami Koshimizu (Karen aus Code Geass, Tenma aus School Rumble, Nina aus Mai Otome und viele mehr) und Mamiko Noto (Hell Girl, Asane aus Witchblade und viele mehr) dazu bewogen hat, bei diesem Machwerk mitzuwirken, ist für mich unbegreiflich. Aber jede darf sich mal einen Ausrutscher erlauben und mitunter ist es sogar ganz lustig. ^^

Fazit: Wer es nicht lassen kann, guckt es sich einmal, vllt. zweimal oder sogar dreimal an. Was zum Gucken und Lachen gibt es allemal, erhebt Ansprüche aber höchstens für das Bikinidesign. :P
Eigentlich gibt es nur eine Zielgruppe: Neugierige, junge, mehr oder weniger gutaussehende (Single-)Männer mit Faible für gezeichnete Mädels und nackter Haut, aber selbst denen kann ich es nicht uneingeschränkt empfehlen. Letztendlich gilt bei Aika immer: Entweder man(n) hasst es oder man(n) liebt es. Es ist nicht Fisch oder Fleisch. Zu soft für nen Hentai und zu schlecht für einen anständigen Anime. Wer es eindeutiger mag, der ist vllt. mit der einen oder anderen Richtung besser beraten. Ich persönlich muss sagen, dass diese 60 min meines Lebens net verschwendet waren. Unterhaltung gab es teilweise und Eyecandy auch. Playboy lesen oder Nachmittagstalkshow und RTL2 Pokémon-Naruto gucken kostet genauso Zeit und ist meiner Meinung nach viel schlechter. Und: es gibt wesentlich schlechtere Animes, seid euch dessen stets bewusst, vor allem, wenn die nächste Horde Mädels nach einem Kampf in günstigen Positionen auf dem Boden landet. =)
Für einen netten Abend mit der Freundin lieber was anderes gucken (es sei denn, sie hat bald vor, Miederware zu kaufen und braucht ein paar Inspirationen).

Waaah, jetzt hab ich in der Review mehr gescheiben als Dialog in der gesamten OVA vorhanden war, vllt. sollte ich Scriptenschreiber werden. ^^
    • ×28
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Firo#2
Etliche Jahre nach der Erstausstrahlung von AIKa auf VOX, war ich doch tatsächlich versucht mir dieses 'letzte bisschen Rest Gehirn wegpustende' Machwerk mal anzuschauen. Nicht ahnend, dass meine ohnehin nicht vorhandenen Erwartungen noch gnadenlos unterboten wurden.


So entpuppt sich die so genannte Rahmenhandlung als bloßes Alibi für den eigentlichen Zweck dieser Produktion: Die Darstellung junger weiblicher Körper in ungenierter und teilweise entblößter Pose. Nein, kein allzu bahnbrechendes Konzept, doch zumindest den Tatbestand der Unterhaltung des Zuschauers könnte dieser erfüllen - wie es sein Vorgänger schließlich auch tat. Aber Pustekuchen. Stattdessen wird man mit elendig langen und vollkommen sinnentleerten Dialogen gequält, bis einem die Galle schon im Halse stecken bleibt. Nach spätestens fünf bis zehn Minuten in den geistigen Leerlauf geschaltet, ist man schnell versucht die Vorspultaste einzusetzen. Und wenn man denn endlich bei einer Action-Szene ankommt, welche sich auch so nennen darf, bekommt man Billig-Animationen und CG-Einsatz im Flashformat vor den Latz geknallt.

Fazit:
So unnötig wie Dünnpfiff, präsentiert sich hier der Einblick in die Vergangenheit Agent Aikas. Weder Charme noch Sexappeal besitzt dieses Pantsu-Feuerwerk für pubertäre Jungs. Eine B-Produktion wie sie im Buche steht; und wenn schon sowas sein muss, dann doch lieber gleich zu einem vernünftigen Hentai greifen – da hat man definitiv mehr Freude dran, als an einem halbgaren Schmarren wie diesem hier.
    • ×20
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Kuri#3
Anspruch:3
Action:8
Humor:8
Spannung:4
Erotik:6
Also, natürlich besagt "Aika" schon, worum es hier geht: Höschen, Höschen, ein paar Brüste, noch mehr Höschen.
Aber wenn's gefällt^^

Und das tut es wirklich. Die Animation ist im Großen und Ganzen "runder" (damit spiele ich ausnahmsweise nicht auf irgendwelche Proportionen an ;-P, sondern auf einen "gelungenen" Gesamteindruck) als beim Vorgänger, die Farben sind intensiver.

Die Story ist natürlich relativ mau. Obwohl ich schon bedeutend schlechtere gesehen hab.
Es war nur zu gestaucht, um überzeugen zu können. Bei besserer Ausarbeitung hätte sie schon das Zeug dazu gehabt, länger an den Bildschirm zu fesseln.

Über fehlende oder gelungene Kreativität erlaube ich mir grundsätzlich kein Urteil. Irgendwann wiederholt sich alles.

Aber im Gegensatz zu meinen Vorpostern finde ich es schade, dass es nur 3 Episoden waren.
Zumindest hat mich dieser Anime relativ häufig zum Schmunzeln gebracht, und nein, ich bin kein perverser alter Sack mit Höschenfetisch^^.
Schade nur, dass das "Geheimnis" ungelöst blieb.
Man hat am Ende zu viel Platz für Spekulationen, soll heißen, zu wenige Infos, aber genau deshalb würde mich eine Ausweitung der R-16 Folgen auf jeden Fall mehr reizen als zb die Geschichte von Aikas Kampfschlüpfer.

Abschließend kann ich sagen, dass es keine Zeitverschwendung war. Es war hübsch anzusehen und stellenweise recht lustig, aber die Story kam durch die 3 Episoden viel zu kurz.

Kurzum: Bedingt empfehlenswert (ich werde ihn irgendwann wieder gucken.)
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: FireDevil#4
AIKa R-16:VIRGIN MISSION

Man nehme das Original...dreht die zeit zurück, und raus kommt dieser Anime.


Handlung
Aika hier noch jung ist auf einer Schule.Eines Tages wird sie von einem Club gebeten für sie ein U-Boot, bei einer Abenteuer reise zu fahren.
Die Reise wird nur aus dem Grund ausgetragen weil einer der Mädchen nen Schmetterling auf der Brust hat. Man sieht eine Story die sich nahtlos an Aika anreiht. Natürlich haben die ganzen Mädchen alle keine Eltern und können mal so einfach ohne Probleme um den Globus segeln.


Charmgefühl was ist das ?

Wie es sich natürlich für Aika gehört sehen die Mädchen alle "traumhaft" aus, und haben auch keinerlei bedenken das zu schau zu stellen.
Miniröcke die gerade mal die halbe Arschbacke verdecken sind hier Standard. Kämpfe in Höschen un BHs ebenso. Also manchmal frag ich mich echt wer so dämlich ist und Mädchen in Unterwäsche in die schlacht schickt. Also Ecchie gibt es wie Sand am Meer.


Stil,Animationen,Musik

Der Stil ist der des Vorgängers sehr ähnlich, es wirkt jetzt aber alles sogar noch etwas sauberer. die Animationen sind auch gut. Naja Intro und Ending sind nicht so der Bringer ( aber das ist ja dann auch wieder Geschmacksache)

Aika R-16 VIRGIN Mission hat zum glück nur 3 Folgen. für diese zeit wird man auch recht nett unterhalten aber länger dürfte es nicht dauern.

Fazit:
genauso Sinnlos wie der Vorgänger, aber für Fans sicherlich einen Blick wert.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7

Anime Kommentare

Avatar: Marron
V.I.P.
#1
Ich hatte mich gefreut eine Vorgeschichte zu Aika sehn zu können und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist eine schöne anime
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: SteelofPayne#2
Anspruch:wenig
Action:wenig
Humor:viel
Spannung:mittel
Erotik:sehr viel
nicht schlecht. aber nichts für menschen die, die alten aika ova's mögen uns gesehen haben
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: KamenRider-Odin#3
Anspruch:0
Action:7
Humor:7
Spannung:2
Erotik:6
Ahja, da haben wir Aika wieder. Mal wieder 3 nichtssagende Folgen die man sich getroßt sparen kann. Im Gegensatz zu den ersten Aika Folgen haben mich diese hier wenigstens noch gut Unterhalten. Auch optisch sieht es jetzt schöner aus. Eine kleine Verbesserung, aber mehr als 3 Folgen wären wirklich zuviel gewesen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×14
Avatar: Ryuzaki99#4
Anspruch:3
Action:5
Humor:6
Spannung:5
Erotik:4
Agent Aika nur ein paar Jahre jünger inprinziep ist es das gleiche wie die ursprüngliche Serie nur in kleiner Form. Aika die auf bestellung mehrere Jobs übernimmt und so kommt sie auch an einen über ihre Schulkameradin. Dann wieder viele Kämpfe aber weniger mit Waffen und ohne Verwandelnde unterwäsche. Wie gewohnt typisch Pantyshots aus jeder perspektive ein höschen.Die animation ist anders wie bei Aika, .ehr Kindlicher mit aufallenderen Farben und insgesamt wied der gezeichnet ist. Die Musik ist passend an allen stellen das Opening finde ich allerdings nicht so gelungen. Insgesamt sind die OVAs für jeden Aika fan auf jedenfall was aber welche die Aika schon nicht so toll fanden lieber finger weg.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Tetsu#5
Panty-Show-Action....
So wie alle Aika Animes, glänzt auch diese OVA durch Pantys und Frauen die ohne jeden Grund Nackt sind. Naja was will man bei dem titel "Virgen Mission" schon erwarten.
Aber da es nur 3 Episoden sind kann man sich als kleiner Aika Fan das schon mal ansehen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×14
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Community-Gewinnspiel – „Persona 5 Royal“ für PS4
Community-Gewinnspiel – „Persona 5 Royal“ für PS4

Bewertungen

  • 65
  • 196
  • 201
  • 93
  • 23
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert2.45 = 49%Rang#6042

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.