• TypTV-Serie
  • Episoden25 (~)
  • Veröffentlicht04. Okt 2006
  • HauptgenresHorror
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Ghost Hunt
Mai Taniyama ist Schülerin und wie einige ihrer Mitschülerinnen in Geistergeschichten vernarrt. Eines Tages geht sie in ein, laut Legende, verfluchtes, altes Campusgebäude, wo viel Mysteriöses passiert sein soll. Sie verletzt bei ihrem Versuch, eine Videokamera anzufassen, den Assistenten Shibuya Kazuya’s, der die Shibuya Psychic Research (SPR) leitet, und muss ihn fortan vertreten. Damit beginnt eine Reihe unglaublicher, für den normalen Menschenverstand nicht nachvollziehbarer Fälle, die sie mit dem sich zusammenfindenden Team aus Spezialisten lösen muss.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Nach unseren derzeitigen Informationen sind diese Streams in Deutschland vermutlich nicht verfügbar.
Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (58 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Ghost Hunt bedient sich der Elemente klassischer Horrorfilme und vereint diese zu einem leichtgängigen, gut unterhaltenden Anime.

Poltergeister, Flüche, Besessene, usw. Alles was bei einem klassischem Horrorfilm mit übernatürlichen Geschehnissen nicht fehlen darf wird einem auch in Ghost Hunt geboten. Vom Setting her erinnerte mich der Anime an Filme wie "Bis das Blut gefriert". Obwohl die Serie eigentlich nicht sehr düster ist, schafft sie es stellenweise doch, dass einem ein Schauer über den Rücken läuft. Immer wieder wird hier eine gute Horroratmosphäre aufgebaut. Comedyelemente sind auch dabei, allerdings an den richtigen Stellen eingebaut, weshalb sie die Atmosphäre des Animes nicht zerstören. Die Charaktere sind zwar nicht sehr innovativ, aber durchaus sympathisch und in der Interaktion gut aufeinander abgestimmt. Charakterentwicklung ist wie in einem Episodenanime üblich nicht sehr ausgeprägt, was aber nicht weiter störend auffällt. Die Qualität der einzelnen Geschichten schwankt etwas, vor allem die 1er und 2er Folgen sind schwächer.

Fazit:
Wer mal wieder Lust auf eine Portion klassischen Horros hat ist mit Ghost Hunt sicher gut beraten, wenn man auch keinen total ernsten Anime erwarten darf.
    • ×24
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Firo#2
Ghost Hunt stellt für mich eine etwas merkwürdige aber doch sehr gelungene Mischung aus klassischen Mystery Serien wie Outer Limits und netten Detektivgeschichten mit Charakteren à la Shinichi Kudôdar.


Episodisch in sogenannte Files unterteilt werden dem Zuschauer mysteriöse Fälle rund um Geister und andere übersinnliche Erscheinungen vorgestellt, welche von der Shibuya Psychic Research aufgeklärt werden sollen. Diese bestand am Anfang noch aus genau zwei Mitarbeitern und wuchs im Verlauf der Handlung auf beinahe zehn, welche zwar nicht wirklich innovativ sind und mehr oder weniger nur die passenden Klischees bedienen, sich jedoch gut in die Handlung einbinden. Wenn man überhaupt noch jemanden hervorheben will, so ist das zum einen der exzentrische, selbstbewusste und –verliebte Anführer Naru, welcher mehr mit seinem scharfen Verstand als mit seinen Muskeln überzeugt und den anderen regelrecht die Show stiehlt - in diesem dialoglastigen Anime. Aber auch seine junge Assistentin Mai, welche im Laufe der Serie ihre übernatürlichen Fähigkeiten entdeckt, fällt auf. Wenn – bei mir – auch nicht positiv, sie bekommt die glorreiche Rolle der dummen Gans zugeschrieben, welche es immer wieder schafft in Gefahr zu geraten um von ihrem Prinzen, Naru, gerettet zu werden. Manchmal ist sie aber auch ganz nützlich und sorgt ein ums andere Mal für einen Klacks Comedy, was die stickige Atmosphäre ganz gut löst. Viel Hintergrund bekommt man typischerweise für die Erzählweise nicht, was aber auch nicht wirklich nötig ist, denn der Anime soll weniger mit seinen Charakteren glänzen als viel mehr mit der durchaus gelungenen schaurigen Atmosphäre und den manchmal verzwickten Fällen. Teilweise sind diese aber auch sehr simpel gestaltet, sodass die Qualität der „Arcs“ arg schwankt. Diese werden vornämlich von unserer Mischung aus Mulder und Holmes gelöst. Gewarnt sei aber an dieser Stelle, nicht jedermann gefällt ein solcher allem Anschein nach perfekter Protagonist, der Sympathiefaktor ist zumindest nicht sonderlich hoch.

Die Präsentation ist überdurchschnittlich mit einem „modernen“ Zeichenstil der Charaktere und Hintergründe. Die Animationen – vor allem in den schnellen Passagen – wissen zwar nicht immer zu überzeugen doch nicht wirklich störend. Recycling einiger Szenen konnte ich zwar ausmachen, aber auch hier – dem Genre sei Dank – nicht weiter störend. Als sehr gelungen lässt sich die musikalische Untermalung bezeichnen, welche eine dichte und düstere Atmosphäre erzeugt, vor allem das Opening Main Theme und das Ending Ending Theme schaffen es sehr gut den Zuschauer auf das Folgende einzustimmen bzw. die Episoden gut ausklingen zu lassen.

Fazit:
Ein gutes Beispiel für einen gelungenen Mystery mit so mancher Schwäche bei den Charaktere und der Plausibilität ihrer Handlung, dafür aber mit deutlich mehr (oben erwähnten) Stärken. Aufgrund der schwankenden Qualität der Handlungssträhne verpasst Ghost Hunt den Sprung an die Spitze, jedoch für Mystery Fans eigentlich ein Muss.
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: b-s-v#3
Schaut man sich das Cover an, erwartet man erstmal eine flache Kiddie-Show mit super-billig Animationen... weit gefehlt. Der erste Anime überhaupt, bei dem mir stellenweise wirklich die Haare zu Berge standen und visuell ist's zumindest oberer Durchschnitt.

Es geht hier um die Fälle der "Shibuya Psychic Research" Agentur, die vom stillen aber bestimmten Kazuya aka. "Naru" geleitet wird und deren Aufgabe es ist, paranormalen Phänomenen auf den Grund zu gehen. Unterstützt wird Naru dabei von einigen freien Mitarbeitern (Shamanen, Priester, Medien), seinem mysteriösen Assistenten Rin und der Schülerin Mai, die durch ihre (Zwangs-)Arbeit, an der sie jedoch schnell Gefallen findet, eine Kamera der SPR ersetzen muss, die Sie zerbrochen hat.


Im Prinzip bekommt man bei dieser Serie, vor allem in Hinblick auf die Besetzung eine ernsthaftere und ausführlichere Version des Klassikers Phantom Quest Corp., wobei noch kleinere Eifersüchteleien und dergleichen als auflockernde Elemente verwendet werden.

Atmosphärisch ist Ghost Hunt ein Oberhammer und die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Charakteren ist auch wirklich schön umgesetzt. Viel mehr will ich gar nicht vorweg nehmen. Anschauen lohnt sich! *vergeblichaufzweitestaffelwart*
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Conny#4
"If there's something strange in your neighborhood.
Who ya gonna call?"


Wer jetzt glaubt, dass hier 4 Jungs in grünen Overall und Neutronen-Päckchen auf den Rücken antanzen der irrt sich gewaltig.
Ghost Hunt handelt zwar auch von Geisterjägern, allerdings sind die hier nicht so charmant und kultig wie die aus den Kultfilmen.
In Ghost Hunt geht es deutlich kinderfreundlicher zu. Es wirkte auf mich wie eine Mischung aus Poltergeist und Der Exorzist für 10-12 jährige. Meist in 3 bis 4 Folgen aufgeteilt, bekommen Mai, Shibuya & Co einen neuen Fall auf die Backe gedrückt. Meistens sind es irgendwelche Häuser, in denen irgendwelche paranormalen Geschehnisse von statten gehen. Fliegende Schränke, rüttelnde Stühle, zerklirrende Fenster und was nicht sonst noch alles.
Leider wurden die Arcs nicht immer konsequent durchgezogen. Die letzten beiden Arcs z.B. (Blood-Smeared Labyrinth und Cursed House) wirkten auf mich nach den ganzen anderen Arcs irgendwie ausgelutscht. Es war recht vorhersehbar was von statten geht und auch insgesamt war das Finale eher platt. Die Idee von Ghost Hunt war wirklich ein netter Einfall, zumal die Japaner ja wirklich was von Horror verstehen, allerdings wurde die Idee nicht wirklich gut umgesetzt.

Die Animationen sind auch nicht gerade umwerfend. Ok, sie ist auch nicht schlecht, allerdings hätte ich mir bei einem „Geister-Anime“ einen ähnlichen düsteren Stil gewünscht wie bei Claymore oder D.Gray-Man.

Das Opening gefiel mir dafür außerordentlich gut. Ein sehr schauriges instrumentales Stück, indem man nicht einen Charakter zu Gesicht bekommt. Das gleiche gilt auch für das Ending. Wenn ich mich nicht total verhaue sind Opening und Ending die Einzigen (zumindest die, die ich gesehen habe) in denen nicht EIN Charakter zu sehen ist. Stattdessen bekommt man Glühwürmchen-ähnliche Lichter zu sehen, die mal heller und mal dunkler leuchten.

Der Cast verhindert, dass Ghost Hunt ein Mega-Reinfall wird. Besonders Mais Gedankengänge gehören zu den positiven Stärken der Serie. Auch Shibuya war ein recht durchdachter Bursche, der mir aber manchmal etwas ZU intelligent erschien. Manches was er spontan herausgefunden hat, war wirklich ein wenig an den Haaren herbei gezogen.
Der Rest des Casts ist als durchschnittlich bis gut einzustufen. Allerdings kommt gegen Mai kein anderer Charakter heran.

Bleibt mir zum Schluss zu sagen, dass ich Ghost Hunt nicht unbedingt als empfehlenswert einstufen würde. Ich würde höchstens Leuten diesen Anime empfehlen die sich unheimlich gerne für paranormale Ereignisse interessieren und die auf viel Sinn und Verstand verzichten wollen.

Fazit : Da war sogar Ghostbusters gruseliger. Die Japaner können es in Sachen Grusel und Horror DEUTLICH besser wie hier.
1.mal gucken geht in Ordnung, allerdings ist der Anime schnell wieder vergessen.
Richtige Grusel-Fans sollten zu "Ringu" oder "X-Files" greifen.
Ghost Hunt bekommt 6,5 von 10 leuchtenden Kügelchen.

6,5/10
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: TaZ
V.I.P.
#5
Grundsätzlich ist Ghost Hunt ein in Kapitel unterteilter Anime für Einsteiger des Genres, dessen Ende Spielraum für mehr bietet. Es werden Rätsel gelöst und Geister vertrieben. Geradlinig, nicht großartig durchdacht, aber der Charaktere wegen erträglich. (Ein nach außen hin gefühlskalter, unfehlbarer und jugendlicher Detektiv. Gut, nur ein Charakter. Besser als nichts.)

Kapitel eins und drei sind so berechenbar, dass ich schneller auf die Lösung der jeweiligen Rätsel gestoßen bin, als es so manch andere Figuren schafften. Dass dies der Tod für jedwede Spannung einer Geschichte des betreffenden Genres ist, brauche ich niemandem zu erzählen.
Insgesamt hat man es mit einem eher enttäuschenden Anime zu tun, der genug motiviert, um weiter zu sehen; wenn nicht der Spannung wegen, dann wegen des oben erwähnten Charakters, der leider zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Immerhin erfährt man etwas über die Methoden, welche Japaner gegen Geister in petto haben. Nicht das, was ich wollte, aber immerhin etwas.
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Avatar: Fate93#1
Ich liebe krimi geschichten und das ist ghost hunt zweifelsohne. Der Hauptcharacter war sehr gut und die serie ist für alle Krimifans empfelenswert. Das genre horror finde ich passt nicht so wirklich da der anime wenig horror szenen beinhaltet.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: zenon#2
Der Anime gliedert sich in episodische Blöcke von 3-4 Episoden, die Charaktere sind relativ starr, man bekommt kaum etwas aus der Vergangenheit mit, es werden lediglich die  jeweiligen Fälle abgearbeitet und das ganze erinnert etwas an das Schema von Jigoku Shojo. Ab und an ist es auch mal stellenweise spannend und interessant, aber so 'richtig' gefesselt hat mich der Anime leider nicht, dennoch würde ich sagen man kann ruhig mal reinschauen..
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Akuma-san#3
Anspruch:6
Action:9
Humor:6
Spannung:8
Erotik:3
Ich muss sagen, dass sich die Meinungen bei diesem Anime manchmal stark teilen. Aber trotz der meist negativen Bewertung muss ich sagen, dass es sich eigentlich lohnt, den Anime anzuschauen. Am besten, man tut dies nachts, damit der Gruseleffekt noch klarer zum Vorschein kommt.
Auch, wenn sich die Handlung widerholt, sprich, dass das Team aller 3 Folgen einen neuen Auftrag bekommt und dann für die nächsten 3 Folgen zu lösen versucht, sind die Figuren meiner Meinung nach liebevoll gestaltet und sehen auch realistisch aus [z.B. nicht so verschandelt wie bei One Piece!].
Mit viel Witz wird auch das Anime-hafte hervorragend rüber gebracht, z.B. das typische rot-werden,...
Wer mal Lust auf ein wenig Gruseln hat, kann sich den Anime ja anschauen. Wer aber große Liebe und NUR Humor erwartet, ist hier an der falschen Stelle.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: UsagiTsukino#4
Anspruch:viel
Action:sehr viel
Humor:viel
Spannung:sehr viel
Erotik:viel
es ist schon etwas her da hatt mir meine cousine gesagt ich muss Ghost Hunt einfach schauen, an silvester war sie da und wir haben es uns zusammen angeschaut,
ich finde ghost hunt einfach genial!
ich finde die vielen eindrücke einfach toll!
ich wüsste nicht was ich gemacht hätte wen ich ghost hunt nicht gesehen hätte,
ich denke ich wäre immer noch ein unwissender über ghost hunt und das wäre sooo schade!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: McNeal#5
kann b-s-v zustimmen in ep4 schon eine gäsehaut bekommen die atmosphäre ist echt genial bin halt bis jetzt nur bis folge 4 gekommen und werd daher erst zum schluss genaueres sagen können
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Boruto: Naruto Next Generations“
Gewinnspiel – „Boruto: Naruto Next Generations“

Titel

Bewertungen

  • 15
  • 47
  • 186
  • 339
  • 142
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.50 = 70%Rang#1170

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.