All Purpose Cultural Cat Girl Nuku Nuku (OVA) (Anime) » Forum » RezensionenBannou Bunka Nekomusume / 万能文化猫娘

  • TypOVA
  • Episoden6 (~)
  • Veröffentlicht21. Okt 1992
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „All Purpose Cultural Cat Girl Nuku Nuku (OVA)“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: DeBaer#1
Ein Mädchen im Hause das aber in Wahrheit ein Kampfandroid ist. Cat Girl Nuku Nuku zeigt in dieser Hinsicht eher Altbackenes und auch die recht pfiffige Idee dem im Mittelpunkt stehenden Androidenmädchen die Persönlichkeit einer Katze zu geben hilft nur bedingt dabei das sich diese OVA von anderen Animes dieser Art großartig abhebt. Im Grunde geht es in den 6 Episoden darum das unsere stählerne Heldin als Leibwächter für den Sohn zweier im Clinch liegender Elternteile fungiert die sich um das Sorgerecht des selbigen zanken und dabei die Roboter aufeinander loslassen. Irgendwo hirnrissig aber mal was Anderes, eben typisch japanisch. Von Seiten der Story kommt allerdings nur wenig Abwechslung und der Inhalt von fast jeder Episode gestaltet sich schematisch gleich, sprich; Neuer Tag, neuer Roboter, neuer Kampf. Von den Charakteren kommt zwar auch nicht unbedingt viel aber sie sind, jeder auf seine Weise, irgendwo sympathisch und witzig. Besonders Nuku Nuku habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist zwar das typische unschuldig wirkende “Genki-Genki-Girl“ mit dem großen Herzen aber mit ihrer niedlich, naiven Art belebt sie den Anime und sorgt für viel Stimmung. Auf Entwicklung und Tiefe jeglicher Art kann man hier lange warten aber das ist im Endeffekt auch gar nicht die Absicht dieser OVA. Cat Girl Nuku Nuku will gar nichts anderes sein als völlig hirn- und anspruchslose Unterhaltung und hat damit sogar Erfolg, denn auch wenn ich am Ende nicht unbedingt sagen kann das ich mich mit dieser OVA königlich amüsiert habe so ist mir zumindest nicht langweilig geworden wofür vor allem der liebenswürdige Cast und die stellenweise gut gelungenen Comedyeinlagen und turbulenten Actionszenen verantwortlich sind. Fazit: CGNN bietet kurzweilige Unterhaltung und eignet sich prima für Zwischendurch.
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: b-s-v#2
So, habe diesen "Klassiker" dann gestern auch mal nachgeholt... war kein Fehler ^__^

Cat Girl Nuku Nuku ist eine ganz zauberhafte kleine OVA, die es gut versteht, durch viele liebenswerte Charaktere eine ordentliche Prise Heiterkeit unter den Zuschauern zu verstreuen. Viel Abwechslung in der Handlung gibt es eigentlich nicht, das ist aber bei ner 6er OVA dieser Art auch überhaupt nicht wichtig. Nuku Nuku ist halt ein unbefangener Android mit Katzenhirn, der auf Partnertherapien, Kampfroboter-Schreddern und niedlich sein im Allgemeinen spezialisiert ist. Muss man einfach gern haben und nach der 6. Folge will man auf jeden Fall noch mehr von dieser wunderschön sinnentleerten Blödelei mit Cuteness-Faktor 10.


Animationstechnisch kein Meilenstein, für 1992 aber sehr sehr ordentlich
und auf meinen persönlichen Geschmack vollends zutreffend.
Das Charakterdesign von Nuku Nuku stammt aus der Feder von Yuzo Takada,
der schon bei 3x3 Augen sehr gute Arbeit geleistet hat.

Wirklich ganz hervorragend und vor allem Fans
von Serien wie Mahoromatic wärmstens zu empfehlen.

*miau*
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: FireDevil#3
Cat Girl Nuku Nuku OVA

Cat Girl Nuku Nuku ist ein witziger Anime, der perfekt für zwischendurch geeignet ist.


Handlung
Es ist Weihnachten und ein Wissenschaftler, sowie sein Sohn Ryunosuke sind auf der Flucht vor seiner eigenen Frau. Diese ist nämlich schwer reich und leitet einen eigenen Konzern. Das der Prof einen Prototyp eines Roboters hat mitgehen lassen, stimmt die Frau nicht gerade Fröhlich. Der hauptsächliche Grund warum sie den beiden sogar mit einem Kampfjet verfolgen lässt, ist ihr Sohn den sie unbedingt zurück haben möchte. Letzten Endes kommt es dann zu einem Unfall, bei dem zwar weder dem Vater noch dem Sohn etwas passiert. Allerdings einer Katze die Ryunosuke kurz vorher aufgelesen hatte. Da Ryunosuke sich die schuld gibt weil er die Katze mitgenommen hat beschließt sich der Prof das Gehirn der Katze in den neuen Prototypen des Roboters zu setzen. Cat Girl Nuk Nuku ist geboren. Ein von außen zwar sehr schönes Mädchen, welches aber übernatürliche Fähigkeiten hat. Trotz oder gerade deswegen macht Nuku Nuku auch manchmal ne menge Probleme, denn durch die Tatsache das sie das Gehirn einer Katze hat und somit sehr verspielt ist, kann sie oft nicht mit ihrer eigenen Kraft richtig umgehen. Doch Nuku Nuku setzt alles daran ihre Familie vor der Konzernchefin zu verteidigen.

Cat Girl Nuku Nuku ist ein recht kurzweiliger Anime der Hauptsächlich auf Fun ausgelegt ist.
Im Vordergrund der Geschichte steht der Konflikt zwischen zwei Parteien. Auf der einen Seite natürlich Nuku Nuku mit ihrer kleinen Familie, und auf der anderen die Reiche Konzernchefin welche ja eigentlich nur ihren Sohn wieder haben will. Auch wen sie dafür schon mal zu etwas naja Unkonventionellen Mittel greift. Da es sich bei den beiden Parteien aber nach wie vor um eine Familie handelt die sich da "bekriegt", kann man das ganze auch nicht so ernst nehmen. Und so werden halt alle möglichen Situationen um diesen Konflikt gespinnt. Warum Cat Girl Nuku Nuku trotz der recht Simplen Story aber zu unterhalten weiß, liegt wahrscheinlich an dem doch rech netten Humor. Alle Charakter legen ziemlich übertriebene Gestiken an den Tag. Was dem Anime eine gute Situationskomik verleiht. Allen Voran Nuku Nuku sorgt mit ihren Actionen, bei denen schon mal ein paar Häuer drauf gehen können, für viel Witz und Charme. Also einfach ansehen und berieseln lassen.

Stil,Animationen,Sound
Der Anime ist für sein Alter eigentlich recht ordentlich gezeichnet. Alles hat eine gewisse wärme und kindliche bzw überzeichnete art, was aber sehr gut zum Anime passt. Die Animationen sind auch in Ordnung, und gerade in den Kämpfen steigert sich der Anime sicherlich noch etwas.
Die Openings und Endings sind rech nett. Vom Hocker haben sie mich aber nicht geworfen.

Fazit
Ein Anime den man sich ruhig mal ansehen kann, den kurzweilige Unterhaltung bekommt man hier definitiv.
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Xmas-Gewinnspiel – GameStop-Guthabenkarten für Crunchyroll und Anime on Demand
Xmas-Gewinnspiel – GameStop-Guthabenkarten für Crunchyroll und Anime on Demand

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 5
  • 36
  • 65
  • 28
  • 6
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen172Klarwert2.73
Rang#3970Favoriten0

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: ShineeShinee
    Angefangen
  • Avatar: valoonvaloon
    Abgeschlossen
  • Avatar: *Luna**Luna*
    Desinteressiert
  • Avatar: hamsteralliancehamsteralliance
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.