• TypOVA
  • Episoden3 (~)
  • Veröffentlicht25. Nov 2004
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonVisual Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Akane Maniax
    • Japanisch Akane Maniax
      アカネマニアックス
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 25.11.2004 ‑ 26.08.2005

Anime Beschreibung

Der Schüler Jouji Gouda ist besessen von Baseball. Als solcher hat er nur eins im Sinn und zwar die Teilnahme an den nationalen Meisterschaften. Nach einiger Zeit wird das erfolglose Nietenteam an seiner Schule aufgelöst und daher hat er nur die eine Möglichkeit und zwar an eine andere Schule namens »Hakuryo-Hiragi-Highschool« zu wechseln. Aber ein Übel kommt selten allein und er gerät schon am ersten Schultag in eine wilde Prügelei. Vor Wut kochend, schlägt er seinem Gegner die Nase blutig, erst später merkend, mit wem er es eigentlich gerade zu tun hat. Er hatte es mit keinem Geringeren als dem hiesigen Baseball-Teamleiter zu tun. Jojis Hoffnungen auf eine Sportkarriere versinken somit in unermessliche Tiefe. Kein Wunder also, dass er vor seiner neuen Klasse verzweifelt auf dem Boden zusammenbricht, statt sich wie geplant vorzustellen. In dieser Minute der größten Not streckt ihm die hilfsbereite Klassensprecherin Akane tröstend ihre Hand entgegen - Somit änderte sich Jojis Ziel im Leben. Er hält spontan, aber allen Ernstes, um die Hand der hübschen Akane an …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Akane Maniax“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (51 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: DeBaer#1
Tja, eigentlich besitzt "Akane Maniax" einige sehr gute Ansätze und hätte man die Hauptrolle auch Akane überlassen und wäre näher darauf eingegangen wie sehr ihre Gefühlswelt durch die Geschehnisse in "Kimi Ga Nozomu Eien" durcheinander geraten ist und wie sie ihren inneren Konflikt versucht zu bewältigen, dann hätte unter Umständen etwas ähnlich gutes und dramatisches aus dieser OVA werden können. Aber nein, stattdessen nimmt man einen hyperaktiven, hirnlosen und liebestollen Affen, überlässt ihm den Großteil der Screentime und sorgt damit dafür das hier jeglicher Anflug von Dramatik sofort in der Luft zerfetzt wird. Godai funktioniert zwar als Karikatur des stereotypischen, hoffnunslos verliebten männlichen Romance-Protagonisten, disharmoniert aber einfach zu deutlich mit dem Drama-Element, welches durch die depressive und in Gedanken versunkene Akane hervor gebracht wird, die von Unsicherheit geplagt wird und sich scheut einen Neuanfang zu wagen. Godai hätte eine seriöse Rolle spielen MÜSSEN, damit das dramatische Potential dieser OVA hätte ausgeschöpft werden können. Stattdessen darf der Zuschauer sich von einem Ausraster nach dem anderen seinerseits quälen lassen, dem fast immer noch dämliche Traumsequenzen folgen, gepaart mit viel Gekreische und sonstigem Rumgewusel. Man stelle sich ein dramatisches Theaterstück vor in dem auf einmal das Kasperle auftritt und bis zum Schluss nicht mehr von der Bühne verschwinden will, genau so läuft das Ganze hier ab. Wenn das Potential für Dramatik von "Akane Maniax" ein schönes Häusschen ist, dann ist Godai die unbarmherzige Abrissbirne! Man kann weder Akane noch Godai Entwicklung während den 3 Episoden absprechen, aber diese geschieht auf einer viel zu unbefriedigenden Basis. Während man Godais Wandlungen von vorneherein nicht ernst nehmen kann, leiden Akanes darunter das der Hampelmann zuviel Aufmerksamkeit bekommt und dem Charakter der EIGENTLICH die Hauptrolle spielen sollte das Rampenlicht stiehlt das nötig gewesen wäre um hier am Ende ein rundes Gesamtbild zu präsentieren. Fazit: Manche Leute beklagen ständig das sie die Comedy-Elemente in KGNE gestört haben, wogegen ich selbst kein Problem damit hatte da ich diese kaum groß registriert habe und sie sich somit nicht spaßhemmend auf meine Unterhaltung an KGNE auswirkten. In "Akane Maniax" ist das allerdings anders. Hier ist die Comedy schon kein empfindlicher Nackenschlag mehr sondern gleich der brutale Genickbrecher für die ganze Vorstellung. Man hätte sich hier zwischen 2 Möglichkeiten entscheiden sollen: Entweder man macht aus dieser OVA wieder ein pures Drama das von Anfang bis Ende seriös verläuft oder aber man nimmt alles ohne Ausnahme auf die Schippe und zieht die Klamauknummer ohne den kleinsten Anflug depressiver Stimmung durch. Leider hat man sich dazu entschieden beides miteinander zu kombinieren und das sorgt dafür das ich den Produzenten von "Akane Maniax" am Ende nur eins sagen kann: YOU FAIL!!!
    • ×20
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: flumo#2
"Akane Maniax" musste sich bei mir als illegitimer Nachfolger von "Kimi ga Nozomu Eien" durchboxen, bis ich feststellen musste das diese 3-teilige OVA nicht das Drama enthält, viel heiterer ist, aber weder die Qualität noch den Anspruch enthalten. Eine billig zusammengeschusterte Akane-Fanboy-Parade, wobei selbst diese Zielgruppe mit diesem Werk absolut nicht zufrieden sein kann ;)

Handlung:

Jouji Gouda ist neu an der Schule, ist ein typischer Heißsporn-Shounen-Klischeecharakter-Verschnitt und verknallt sich in Akane, der Schwester von Haruka aus "Kimi ga Nozomu Eien". Um seine Angebetete zu erobern lässt er sich einiges einfallen um ihr zerbrochenes Herz zu gewinnen.
Nun ja, der Plot an sich reißt keine Bäume raus, da helfen auch die vielen Abstecher ins Mecha-Genre nichts. Diese sind übrigens qualitativ nicht sehr gehaltvoll und wirken absolut deplatziert.
Generell merkt man diesem Anime an das man hier auf die Schnelle mal ein Potpourri an mäßigem Fanservice, mäßigen Comedy-Einlagen und mäßigen romantischen Einlagen erstellt wurde, um das nach Akane geifernde Publikum möglichst schnell und möglichst billig zu befriedigen.
Akane, die ja eigentlich den Hauptdarsteller mimen sollte, hat immernoch Gewissensbisse wegen Takayuki und muss sich rumquälen.
Auch das (bombastische, hoho) Ende sagt nix aus, außer vielleicht das man sich in diesen 90 Minuten auch ein U16-Länderspiel zwischen Liechtenstein und Grönland ansehen hätte können - vom Nährwert ungefähr dasselbe ;)

Charaktere:

Gouda wirkt zwar während der gesamten Serie hin ein wenig strapazierend, hat aber einige lustige Momente - auch wenn diese wirklich erzwungen sind und wortwörtlich mit dem Dampfhammer auf die Pointe kloppen. Charakterentwicklung besteht bei ihm eigentlich nicht, außer das sein Shounen-Standardcharakter-Ehrgeiz ihn um sein Ziel kämpfen lässt.
Akane darf ihr hübsches Gesicht in die Kamera halten, sich über Goudas Slapstick-Einlagen ärgern und zwischendurch das traurige Mädchen mit fehlendem Selbstbewusstsein spielen.
Na ja, für eine 3-teilige OVA reichts vielleicht aus, aber wenn Handlung und der Rest versagen muss eben die letzten Stütze ran - und diese versagt auch kläglich.

Zeichnungen:

Charakterdesign und Anmationen sind ganz nett, aber nix weltenbewegendes. Das Augenmerk wurde komplett auf die weiblichen Charaktere gelegt, die durch üppige Rundungen und "Kawaii"-Szenen immer ins Auge des Zusehers springen.

Musik:

Wirklich nix besonderes, weder BGM noch Opening und Ending.

Gesamt:

Absolut belanglose Ein-Mann-Show von Gouda, die wirklich gar nix beiträgt und beitragen will.
Wer einen zwanghaften Akane-Fanatismus hegt, und sonst in der gesamten Anime-Welt keine niedlicheren Anime-Mädchen kennt, für den wäre "Akane Maniax" sogar fast eine Empfehlung.
Alle anderen die auf Anspruch stehen, oder ihre Zeit nicht vergeuden möchten bleiben hiervon fern.

Außer der Figur Akane (und hierbei wirklich nur die Zeichnung!) hat dieser Anime nix mit "Kimi ga Nozomu Eien" gemeinsam.
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: FireDevil#3
Akane Maniax

Naja an und für sich ein "netter" Anime aber paar Dinge gingen mir schon auf den Wecker.


Handlung
Joiji Gauda ein durch und durch Baseball Crack, muss gleich zu beginn auf seiner neuen Schule eine ziemliche schlappe einstecken. Den er gerät gleich am ersten tag in eine Schlägerei und verletzt sogar den Trainer. Den Baseball Traum mehr oder weniger schon Beerdigt bricht dieser im Klassenraum bei der Vorstellung zusammen. Als dann Akane ihm die Hand hin hält, fragt er allen ernstes ob sie ihn Heiraten möchte. Diese ist natürlich nur noch paff, aber Joiji Gauda gibt auch in Sachen Liebe nicht so schnell auf.

Im großen und ganzen geht es in dem Anime nur darum das Joiji Gauda mit Akane zusammen kommen möchte. Das ist zwar jetzt weder ne besonders originelle, noch irgendwie extrem spannende Grundhandlung, aber für die 3 Folgen ausreichend. Die Serie ist aber hauptsächlich auf Comedy aus, denn Joiji Gauda ist so ein dümmlicher ich gebe niemals auf Charakter. Leider muss man aber sagen das vieler seiner Eigenschaften auch nerven. So bildet er sich nämlich extrem oft ein das er plötzlich in einem Mecha sitzt und gegen einen anderen Typen in einem Mecha kämpft. Das nervt deswegen weil diese Szenen weder besonders gut gemacht sind, noch irgendwie auch nur ein bisschen zur Geschichte beitragen. Ansonsten bauen die Gags weniger auf brillante Witze. Sondern hauptsächlich auf Joiji Gaudas dummen Charakter und dessen oft Übertriebene Reaktionen auf irgendwelche Situationen auf. Wobei ich aber nicht abstreiten kann das mir durchaus der ein oder andere Lacher entlockt wurde. Was vielleicht auch etwas schade ist, ist die Tatsache das Akane etwas zu wenig Screen Time hat. Sie ist eigentlich der Charakter von den beiden wo man wenigstens Ansätze von Charakter tiefe feststellen kann. Weniger Mecha Szenen und mehr Szenen mit ihr hätten dem Anime sicher nicht geschadet.

Stil,Animationen,sound
Das aussehen von Akane Maniax ist eigentlich nicht schlecht. Zwar hebt es sich auch nicht wirklich von anderen Animes ab, aber Augenschmerzen bekommt man davon auch nicht. Ein paar durchaus witzige Grimassen bekommt man auch zu sehen. Die Animationen sind auch auf einem brauchbaren Niveau. Das Opening ist so ein, gibt niemals auf friede Freude Eierkuchen Lied, mit gewohntem gute Laune Sound. Wer es mag dem sei es gegönnt, mich konnte es nicht so begeistern. Die restliche "BGM" kann auch nicht wirklich glänzen.

Fazit
Akane Maniax verschenkt leider potenzial, Unterhaltsam ist es aber doch.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: via#4
Akane Maniax, ein Anime, der einen der interessantesten Charaktere, wenn nicht sogar den interessanten Charakter aus Kimi Ga Nozomu Eien, genauer behandelt. Die Rede ist selbsterklärenderweise von Akane. Sollte man mit diesen (durchaus gerechtfertigten) Erwartungen an die OVA herangehen, wäre sie vermutlich wie ein mächtiger Schlag in die Magengrube. Denn, anstelle auf Akanes Gefühle näher einzugehen, überlässt man den Großteil einem, wie im Anime auch öfters gesagt wird, Idioten („Baka“). Sollte man der OVA jedoch neutral gegenüberstehen und sämtliche Fakten des eigentlichen Animes komplett ignorieren, was schwer fällt, wird einem doch solide, aber auch seichte, Unterhaltung geboten, die jedoch nicht an das Drama aus KGNE heranragt und die Stimmung des Vorgängers vollständig zerstört.


Handlung:

Jouji Gouda ein handfester Baseballfan und –Spieler wechselt auf die Hakuryo-Hiragi-Highschool, jene Highschool, wo auch Takayuki & Co ihren Abschluss gemacht hatten, welche nun weiterhin (oder besser gesagt nun) Akane besucht. In der Hoffnung ins dortige Baseball-Team aufgenommen zu werden, tritt Jouji diesem Gegenüber und verwickelt sich dabei in eine Schlägerei, von der auch der Trainer betroffen ist. Sämtliche Chancen auf eine Aufnahme wurden innerhalb kürzester Zeit zerstört. Jedoch trifft er in der Klasse auf das Mädchen Akane Suzumiya in die er sich sofort Hals über Kopf verliebt und ihr einen Antrag macht. Doch bald zeigen sich auch die Probleme Akanes, ganz abgesehen davon, dass sie Joujis ganzer Art nichts abkann. Handlungstechnisch zeigt der Anime somit nicht das Optimum, Chancen, das Drama um weitere Ecken weiterzuspinnen, wurden vollständig vernichtet. Hinzu kommen mehr als überflüssige Mecha Elemente und Annäherungsversuche, welche nur aufgrund ihrer lächerlichen Ausführung den gewissen Unterhaltungswert haben. Der Persönlichkeitskonflikt seitens Akane fällt folglich flach.
Eigentlich hat die Story ein zumindest annehmbares Gerüst. Man hätte nur die Mecha Elemente weglassen müssen, einige Szenen etwas seriöser gestalten und VOR ALLEM (!!!) mehr auf Akanes Gefühle eingehen sollen und man hätte vielleicht ein Meisterwerk schaffen können, was an die Qualität KGNEs heranreicht. So bleibt nur zu sagen übrig: Schwache Leistung.

Grafik und Animation:

Zur Grafik gibt es nicht viel zu sagen, da der Zeichenstil dem der Hauptserie stark ähnelt. Die Charaktere sind vom Zeichenstil weitestgehend gleich geblieben und schön anzusehen und dabei ebenso charakteristisch typisch, eine Ausnahme bilder Jouji Gouda, welcher eher in einem RTL-2 tauglichen Fighting-Shounen auftreten könnte, wobei diese Tatsche seinen verrückten Charakter ziemlich überzeichnet noch mehr betont. Die Hintergründe sind auch zufriedenstellend und wurden schön aber auch nicht zu detailliert gezeichnet, was bei einer Komödie wie auch bei einem „Drama“ nicht unbedingt ausschlaggebend bezüglich der Qualität des Animes ist. Es kann natürlich rein subjektiver Sicht sein, aber ich habe das Gefühl, dass die Ränder (Der Übergang zwischen Charakter und Hintergrund) etwas verbessert wurden und somit noch natürlicher wirken.

Sound und Musik:

Das Opening ist im guten Durchschnitt und weiß auf ganzer Länge zu Überzeugen, während es an das der Hauptserie trotzdem nicht herankommt. Die Endings sind bekanntlich schwächer als die Openings. So ist es auch in dieser Serie der Fall, wobei das Ending hier im oberen Bereich war und sich ebenfalls gut anhören lies. Der OST sticht nicht hervor, nervt jedoch auch nicht. Vor allem die Comedy-Stellen werden durch doch recht „schräge“ Musik untermalt. Insgesamt jedoch nichts besonderes.

Charaktere:

Die wohl vielversprechendste Kategorie, gerade, wenn man die Hauptserie kennt, muss am meisten benachteiligt werden, um ein bisschen auf den Geschmack der OVA zu kommen. Denn während man bei KGNE doch recht komplexe Charaktere geboten bekommt, fallen diese hier gänzlich flach. Die einzige Ausnahme bildet Akane (muss wohl historisch bedingt sein), welche auch nicht näher erläutert wird.

Akane Suzumiya
Hier muss ich zugeben mein absoluter Lieblings-Charakter. Hat man die Hauptserie gesehen, weiß man wie sehr sie unter dem tragischen Ereignis von vor drei Jahren leidet. Trotzdem nimmt sie sich vor alles zu schaffen, woran sie glaubt. Dieser Wiederspruch wurde hier jedoch weitestgehend weggelassen und degradiert Akane kurzweg zu einer Durchschnittsschülerin mit einem doch relativ schwachen Charakter, kurz: Das Genaue Gegenteil von ihr und es gibt kaum etwas, das ich mehr hasse als Charakterverfälschung. Erst gegen Ende werden einige Tatsachen genauer geklärt, wobei der Wissenszuwachs nicht so gewaltig ist, wie man es hätte erhoffen können.
Jouji Gouda
oder anders gesagt: Der Charakter, der absolut nicht ins Schema von KGNE passt. Ein liebestoller Affe, der keine Niederlage akzeptieren kann und dabei das genaue Gegenteil der Situation sieht oder in besonders harten Situationen in Tränen ausbricht. Der Charakter der im Unterricht einschläft, von einem lilanen Licht umgeben ist und sich im Traum selbst tötet. Dabei hat er den festen Glauben alles zu schaffen, was er sich vornimmt. Ich glaube, das sagt alles...
Die Nebencharaktere
hingegen sind auch wieder besser gehalten. Dabei möchte ich vor allem Chizuru Sakaki hervorheben die dank ihrer besonnen, ruhigen und beschützenden Art ihren Teil zur Serie beiträgt. Ein Charakter ist mir jedoch ebenfalls in allen Belangen negativ aufgefallen:
König Iresoryuta oder die andere Darstellung von Takayuki die sämtliche Ernsthaftigkeit des Vorgängers in den Himmel katapultiert. Begleitet von einer „falschen“ Mitsuki und einer „falschen“ Haruka. Haben wir hier eine herschafftssüchtige Person, die darauf aus ist, sich beide Mädchen/Frauen anzueignen oder jemanden, der einfach zwischen den Fronten der Entscheidung steht? Andererseits könnte dies auch eine Anspielung auf das Ende der Haupt-Serie, wie auch das alternative Ende (KGNE Season 2) sein.

Fazit:

Es ist deutlich zu erkennen, dass dieser Anime Fanboy orientiert ist und für Akane Fans gedacht. Trotzdem ist Fans der Hauptserie, wie auch Akane-Verehrern von der OVA abzuraten, da sie völlig belanglos ist und sich nicht der Stimmung Kimi Ga Nozomu Eiens anpassen kann. Von Akane(s Gefühlen) bekommt man trotzdem wenig zu sehen. Sollte jemand dennoch einen Blick hineinwerfen wollen: Schaden kann es trotzdem nicht, denn grottenschlecht ist der Anime trotz Alledem nicht.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Vedock#5
Jo 100 Punkte

leute ich war und bin Total sprachlos!!!


was isn das bitte schön? im Vergleich zum original teil Kimi Ga Nozomu Eien is das hir nen Fliegen schiss, da kann man sich die zeit echt sparen. Man hätte daraus soooooo viel machen können mit Akane als Protagonistin aber nee da stellt man so ein >< ich sag's besser nicht hin und versucht da was hinzuklatschen wo bei die hälfte mist ist.
Der vorgänger hat ein Meilenstein im genre Drama geschaffen, aber hir is ja nu nix mehr.
Da muss man sich ja aufregen oder nicht?
ahh wenn ich schon dran denke, schneide ich mir beide Augen raus und ersetze sie durch Murmeln,
dann hab ich nur noch ein halbes problem.
naja, aber mal ehrlich Der gut p(>o<)q Jouji Gouda is mal voll sinn los 1 erstes treffen "willst du mich heiraten?" ich mein hallo !! im original teil war sooo viel realistisch gesehen möglich das es schon Pervers wurde und nu??? wasn das Gundam verarsche??? Realistisch,Dramatisch und selbst die Komidie is schlecht >< das is echt nen grif ins Weißehaus, dieses OVA vernichtet doch alles was sich kimi ga nozomu Eien aufgebaut hat oder nicht??
Ich bin ja ein riesen Fan von dem Anime aber das geht mal garnicht, aber nur mäckern geht auch nicht also will ich mal was positives sagen und zwar war ich über ausbegeistert und vor allem sehr erfreut das
Akane diesen Futzel nicht genommen hat, echt das war das schönste happy end aller zeiten für mich
.

gehen wir mal auf meine lieblings Characktere ein ok? aber wer jetzt schon kein bock mehr drauf hat sollte lieber weg schauen jetzt kommt nämlich die 2 runde
so fangen wir mal an den besten nehme ich zum schluss
es geht los mit Yuuko Kouzuki die Lehrerin hmm ok
was soll ich sagen ich mag sie ich meine sie hilft ihrem neuzuwachs und gibt ihn " die Macht" das gute an der sache ist auch nur das sie ihn iergendwie verarscht, is klasse oder ? mal davon abgesehen das sie ziemlich freizügig rum läuft was mir in diesen anime wider nicht gefällt aber egal sie triezt die Lehrer und das ist doch auch was
machen wir weiter mit Chizuru Sakaki ich find sie klasse mal jemand der zumindest ein bisschen nachvollzieht was ich denke! das erste was sie macht ist ihm eine knallen großartig 5 punkte. Sie ist Akanes beste freundin und hilft ihr wo sie kann als Präsidenten des Schülerkomitees
weiter zu Akane sie hat sich kaum verändert sie ist nach wie vor einer meiner lieblings Charakter
so nun zum TOP titel des ganzen Jouji Gouda ich mein ich hab den Kerl gefressen nicht nur das sein nachname käse ist nein er ist es auch.
Nicht mal nach 3 Flaschen Tequila könnte ich so ein mist Labern der kerl is echt die Krönung und wäre das nicht schon schlimm genug denkt er auch noch er is der beste das das is echt umglaublich.
Das gantze wurde mit ihm so übertrieben das das schon traurig ist. Aber das härteste von allem das da dieser Roboter (für mich alle Gundams) steht und er damit kämpft, ich mein wir sind nicht bei Wünsch dir was oder so aber das is zu viel echt viel zu viel

des weiteren is mir aufgefallen kann aber auch nur dummer zufall sein das hir ne ähnlich keit von Chizuru Sakaki zu Kyoko Tokiwa aus FMP naja und unser freund Gouda hat ähnlich keit mit Domon aus Mobile Fighter G Gundam naja wie gesagt alles vielleicht einbildung naja wer das hir trotz alle dem gucken möchte viel spaß
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8

Anime Kommentare

Avatar: RuriNeko#1
Akane Maniax ...

Als ich davon hört dachte ich cool eine OVA zu "Kimi ga nozoum Eien" oder im Deutschen "Die Ewigkeit die du dir wünscht" und Akane als Hauptperson muss doch was gutes sein...

Nun wir schreiben den 27.06 und ich begann die erste von drei Folgen zu schauen. Bereits die ersten Minuten führten dazu das sich in meinem Kopf bereits der Gedanke formte mach diesen Schrott aus.

Ich bekam einen verrückten, hyperaktiven und sehr schnell nervigen Highschool Schüler geboten der sich direkt beim ersten Treffen in seine Mitschülerin Akane verknallt und von da an alles versucht um ihr herz zu gewinnen.  

Ganz ehrlich liebe Freunde von guten Animes was man hier geboten bekommt ist eine Frechheit und einfach nicht als OVA für Kimi ga nozomu Eien tragbar. Das Einzig Positive ist es wenn auf KGNE* geschaut wird und Akane selber die mir nicht sehr störend aufgefallen ist da sie ja zu diesem Zeitpunkt an den geschenissen von KGNE zuknabbern hat.

Minus Punkte in dieser 3teiligen OVA wovon ich nur Folge 1 bisher gesehen habe (es ist auch fraglich ob Folge 2 + 3 irgendwann folgen) sind für mich klar:

Männliche Hauptcharakter Jouji Gouda Er nervt einfach tierrisch
Diese "Mecha" Szenen  Was soll das passt ja wohl null
Die Handlung     Wie kann man zu so einem ernsten Anime wie KGNE nur so eine OVA liefern ??? Es ist einfach nur die meiste Zeit albern
Die Animation ist zum Teil mehr als mies und reichen auch nicht an KGNE an

Ich habe von einer OVA von KGNE mehr erwartete als das hier sorry 1/5 Sterne wegen Akane als kleinen Lichtblick.

~ Ruri Neko~

_________________________
KGNE* Kimi ga nozoumu Eien
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Marron
V.I.P.
#2
Es fängt ganz gut an, wenn man mal von dem unausstehlichen Charakter des männlichen Hauptprotagonisten absieht. Seine extreme Frisu, seine nervige Stimme und seine übertriebenen Tagträume.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: FaceFaultTV#3
Akane Maniax, ist einer dieser Animes die man mal anschauen kann, wenn für die nächsten ein einhalb Stunden nix im Fernseh läuft. Es ist nicht sonderlich spannend oder irgendwie toll, aber es ist recht sehenswert. Es hat so seine Lustigen Momente und man kann sich schlapplachen über so manchen Joke in der Serie.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: WatashiTarto#4
Ich kann jedem Fan von Kimi ga Nozomu Eien nur davon abraten dieses OVA zu schauen.

Grauenhaft, einzig positive ist nur, dass Akane hier mitspielt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×13
Avatar: Conny#5
Ich bin doch ziemlich positiv überrascht von Akane Maniax.

Nachdem hier sehr viele geschrieben haben, die Serie sei ein einziger Murks ging ich natürlich mit ganz wenig Erwartungen an die OVA's ran.

Vielleicht liegt es daran, dass schon in KGNE Haruka Suzumiya und VOR ALLEM Akane Suzumiya meine absoluten Lieblingscharaktere waren, da sie für mich am überzeugendsten waren, im Gegensatz zum Hauptcharakter und dessen Schnalle^^

Mich hat hier bei Akane Maniax nur der Hauptcharakter ein bisschen genervt mit seinem andauerndem Rumgehampel. Dennoch musste ich sehr oft lachen.
Natürlich sind diese 3 OVA's total unnötig, aber ich fand es eigentlich mal ganz interessant etwas mehr über Akane und ihre Gefühle zu erfahren.
Dennoch war die dritte Folge irgendwie traurig zum Schluss. Fand ich jedenfalls.

Fazit : Unnötig, aber für Akane Suzumiya Fans sehenswert.

5/10
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Weathering with You“
Gewinnspiel – „Weathering with You“

Bewertungen

  • 122
  • 144
  • 76
  • 36
  • 6
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert1.90 = 38%Rang#9048

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: ninjamaskninjamask
    Angefangen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: OnkelGuntherOnkelGunther
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.