Eine fröhliche Familie (1987)Ai no Wakakusa Monogatari / 愛の若草物語

Anime Beschreibung

Anime: Eine fröhliche Familie
Amerika zur Zeit des großen Bürgerkriegs. Frederick March zieht für den Norden in den Krieg und lässt seine Familie zwangsweise zurück. Neben seiner Frau sind das die vier Schwestern Meg, Jo(sephine), Beth und Amy. Mit völlig unterschiedlichen Charakteren ausgestattet, schlagen sie sich durchs Leben. Als die Konföderierten in Ghettysburg auftauchen, machen sie sich auf den Weg zu ihrer Tante nach Newcord. Die finanzielle Lage sieht nicht allzu rosig aus, aber sie kommen mit Einfallsreichtum und Glück relativ gut über die Runden. Quasi die Hauptrolle spielt die zweitälteste Schwester Jo, die von einer Karriere als Schriftstellerin träumt. Also taucht sie eines Tages mit einem selbst geschriebenen Roman beim Lokalblatt "Newcord Times" auf.

Basierend auf dem Buch "Little Women" von Louisa May Alcott.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (57 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Kirb#1
Erwischt. Das ist er! Der Anime, dem ich mein Kommentardebut widme.
Eine Serie, die wohl die meisten aus ihren Kindertagen kennen, und so ist es nicht verwunderlich, dass auch ich in meinen sehr (sehr^^) jungen Jahren diese Serie verschlang, ohne jedoch zu wissen, dass es sich bei ihr überhaupt um einen Anime handelte.
Nach meinem Rewatch musste ich einfach meinen Teil dazu beitragen, dass auch jüngere Generationen in den Genuss dieses „Meisterwerks“ kommen.
Da ich den Roman von Louisa May Alcott bisher noch nicht in meinen Händen hielt, schreibe ich dieses Review ohne dieses Hintergrundwissen.

Die Handlung ist schnell beschrieben und doch so vielschichtig, dass ich mich stundenlang darüber auslassen könnte.
Die im Tittel erwähnte Familie March lebt im 19. Jahrhundert in einem großen, geräumigen Haus in Amerika, genauer in einem Städtchen nähe Gettysburg in Pennsylvania. Um sie herum tobt jedoch ein erbitterter Krieg (der amerikanische Bürgerkrieg) zwischen den Konföderierten und den Streitkräften der Union, denen auch der Vater angehört. Ein Krieg gegen die Sklaverei und den Rassenhass, denen sich die ganze Familie voller Hingabe entgegenstellt, auch wenn sie das in eine sehr missliche Lage bringt.
Familienmitglieder gibt es reichlich, und doch entspricht keiner von ihnen irgendeinem mir bekannten Stereotyp.
Das Hausmädchen Hannah, die vier Mädchen Meg, Jo, Beth und Ami, sowie ihre Eltern Mary und Frederic müssen einigen Schicksalsschlägen entgegentreten, die sie dem schrecklichen Krieg zu verdanken haben. Dennoch erhalten sie sich ihre Liebe zueinander und werden nie müde, sich auch den guten Seiten des Lebens zu besinnen.

Besonders Jo March hat es mir angetan. Voller Lebenlust und Hingabe verfolgt sie ihren großen Traum Romanautorin zu werden, trotz ihrem zarten Alter von 15 Jahren, mit ganzer Kraft. Ich, meines Zeichens Hobbyschreiberling, als den mich wohl auch der ein oder andere auf dieser Seite kennt, musste immer wieder staunen, mit welcher Freude sie sich ihrer Lieblingsbeschäftigung widmet.

Alle Charaktere kommen nahezu zu jeder Zeit glaubhaft herüber, als würden sie dem richtigen Leben entspringen. Leider fehlt es wenigen Nebendarstellern an Tiefe (z.B. dem Zeitungschef).

Die Animationen sind natürlich veraltet, aber für eine Serie, die 48 Folgen umfasst, doch durchaus ansehnlich, und der Charme der Serie bleibt meiner Meinung nach unerreicht.

Die Musik ist, wie man es von den Animes dieser Zeit gewohnt ist, passend und einfach wunderschön. Die Bgm besteht hauptsächlich aus alten Klassikern und Beth stellt ein ums andere mal ihr Talent am Piano zur Schau. Das Opening der deutschen Version kann mehr als nur überzeugen und entschädigt voll und ganz für das nicht vorhandene Ending, indem es ruhig und gemächlich die Stimmung der Serie einfängt.


Fazit:
Ein fröhliche Famile: Ein Anime voller Liebe, Leben, Tugenden und Werten, den weder Jung noch Alt missen sollten. Vielleicht nicht ein Stück Animegeschichte im eigentlichen Sinne, aber sicher ein Stück meiner Animegeschichte. Ich kann diesen Anime nur jedem empfehlen, der ruhigem und doch dramatischem Slice of life aller erster Güte nicht abgeneigt ist. Einen Platz auf meinem Schrank hat diese Serie, trotz fehlender japanischer Synchro, auf jeden Fall sicher.

Das ganze klingt jetzt eventuell nach einer übertrieben Lobeshymne, doch fällt mir auch nach längerer Überlegung kein Detail ein, dass man hier verbessern könnte.
Eines sei jedoch gesagt, wer den Charakteren nichts abgewinnen kann, sollte den Anime zu seinem eigenen Wohl schnellstmöglich abbrechen. Denn sie sind das Herzstück der Serie.

Ps: Wie gesagt ist das mein erster Kommentar. Wenn das ganze nicht dem entsprechen sollte, was man von einem Kommentar erwartet, bitte ich um Rückmeldung. Kleinere Kritik, positiv wie negativ kann natürlich auch jeder Zeit an mich per Pm geschickt werden.
    • ×23
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: HeartshapedSoul#2
Eine wunderbare Serie, die nicht nur das schöne friedliche Familienleben zeigt, sondern ebenso, wie es möglich ist auch harte und dramatische Zeiten miteinander durchzustehen. So liebevoll gemacht, dass ich einfach jeden gern hatte!
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: Mimiko#3
Diesen Anime hab ich als Kind schon immer gesehen. Er ging lange Zeit in Vergessenheit. Aaaber~ der Nostalgieflash hat mich gepackt.

Auf jeden Fall sehenswert...
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: Jiu#4
Einfach nur schön. Wann kommt die Serie endlich auf DVD raus!!!!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: MomokoShinzo#5
Die Serie müssen sie einfach raus bringen auf dvd.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Eine fröhliche Familie“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Eine fröhliche Familie“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

  • Japanisch Ai no Wakakusa Monogatari
    愛の若草物語
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 11.01.1987 ‑ 27.12.1987
  • Englisch Little Women
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 1988 ‑ ?
  • Deutsch Eine fröhliche Familie
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 02.05.1994 ‑ ?
  • xx Synonyme
    Love's Tale of Young Grass, Les 4 filles du docteur March, Tales of Little Women

Bewertungen

  • 11
  • 58
  • 111
  • 112
  • 55
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen398Klarwert3.16
Rang#1983Favoriten15

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: VenturosapwVenturosapw
    Desinteressiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: VivaldiVivaldi
    Abgeschlossen
  • Avatar: hamsteralliancehamsteralliance
    Lesezeichen
  • Avatar: remmakonablehcsremmakonablehcs
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.