Macross Plus (Anime)マクロスプラス

  • TypOVA
  • Episoden4 (~)
  • Veröffentlicht25. Aug 1994
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Macross Plus
2040 nach Christus auf einem Kolonieplaneten der Erde, testet und erforscht das Verteidigungsministerium eine wandelbare Super-stealth Flugsystem, eine neue verbesserte Waffe zur Verteidigung gegen die attackierenden Aliens. Isamu Dyson ist ein extrovertierter Jet Pilot – ein Einzelgänger, der als neuer Testpilot im Projekt Super Nova verpflichtet wird. Ein heißer Wettkampf zwischen seinem alten Rivalen Guld und ihm entfacht, als Isamu herausfindet, dass Guld Testpilot eines rivalisierenden Projektes ist. Die Ankunft von Myung, seiner Mutanten Ex-Freundin, bringt noch mehr Spannung in den Konflikt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Nach unseren derzeitigen Informationen sind diese Streams in Deutschland vermutlich nicht verfügbar.
Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: DeBaer#1
Ein guter Anime...nein ein verdammt guter Anime. Ich hatte im Vorfeld nie viel mit Macross am Hut und in der Richtung nicht viel Interesse gezeigt, doch diese OVA hat mich sprichwörtlich aus den Socken gehauen. Die Animationen allein sind ein wahres Fest für das Auge und für 1994 unglaublich beeindruckend und die musikalische Untermalung ist großartig und ungemein Stimmungsvoll. Die Story ist IMO etwas strange und gewöhnungsbedürftig (singender Computer!?) aber gleichzeitig auch sehr originell. Die OVA besteht praktisch aus 2 Teilen, storytechnisch. Die ersten beiden Episoden fokusieren sich mehr um die Rivalität zwischen Guld und Isamu und die andere Hälfte bringt uns die Charaktere immer näher. Die Figuren sind super dargestellt und gut durchdacht, man bekommt am Anfang einen kurzen Blick in die Vergangenheit der Protagonisten was schnell viele Fragen aufwirft und die Sache sehr spannend und interessant macht, somit ist für genügend Motivation gesorgt dieses OVA zu verfolgen. Die Action ist schlichtweg atemberaubend und die Aircombat-Szenen genial animiert, genau richtig für einen Anime der sich um Highspeed-Jets und turbulente Luftschlachten dreht, ich bekam manchmal sogar das Gefühl mittendrin zu sein. Die ersten 3 Episoden waren großartig...doch die 4. hat mich förmlich aus meinem Sessel gesprengt, ich dachte nur noch...WOW!...Ich lege diesen Anime jedem Actionfan engstens ans Herz denn mindestens in dieser Kategorie lässt Macross Plus kein Auge trocken und wird für haufenweise offene Münder sorgen, da bin ich mir 100%ig sicher. Eine großartige OVA
    • ×22
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#2
Macross Frontier hat mich auf den Geschmack gebracht, ich konnte gar nicht anders als einige der älteren Macross-Serien zu probieren, aber so richtig gemundet hat mir Macross Plus nicht. Die Geschichte rund um die Rivalität zweier Männer wird gut erzählt und die Actionszenen sind so hervorragend in Szene gesetzt, dass sie sich sogar vor vielen aktuellen Produktionen nicht zu verstecken brauchen, aber irgendwie wollte bei mir der Funke nicht überspringen.

Der Anime hat mich einfach nicht mitgerissen. Vielleicht lag es daran, dass ich die Figuren alle nicht besonders sympathisch fand. Mir sagen weder diese Schränke auf Seiten der Männer zu, noch die spröden Frauen. Es fehlte mir die typische Überzeichnung, die man sonst von Anime gewohnt ist, obwohl die Figuren dadurch natürlich auch viel glaubwürdiger sind. Das Charakterdesign tut dann sein übriges dazu, da gefallen mir die modernen Anime doch viel besser. Trotzdem ist die Geschichte, vor allem auf ihrem Höhepunkt, noch spannend genug um einen gut zu unterhalten. Es wäre nur besser gewesen den Konflikt als Teil einer größeren Geschichte zu benutzen. Für sich alleine genommen hat er einfach nicht das nötige Feuer, um wirklich zu überzeugen. So bleibt es bei einem Überdurchschnittlich, alleine wegen der packenden Actionszenen, die trotz des Alters von Macross Plus immer noch durch ihre gute Inszenierung und Animation glänzen können - aber mehr ist nicht drin.
    • ×18
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: AnimeChris#3
Anspruch:mittel
Action:sehr viel
Humor:sehr viel
Spannung:sehr viel
Erotik:wenig
Seit der original Macross Serie der 80er ist viel Zeit vergangen. Zu viel Zeit!

dachte sich das Team von Bandai Visuals in den 90ern und erschuf ein Juwel der Sci-Fi-Mecha-Animekunst! Mit viel Charm, Coolness, einer spannenden Story, grandioser Animation und einem bombastischen Soundtrack wurde dem guten alten Macross Universum frisches Leben eingehaucht.

Macross ist die Animeserie, die mich vor über 25 Jahren überhaupt zum Anime-schauen gebracht hat. Die epische Weltraumgeschichte, in der die Menschheit gegen die Zentradi ums Überleben kämpfen, Helden ihr Leben riskieren und ich als junger Hüpfer staunend vor dem Fernseher saß, da es etwas vergleichbares einfach nicht gab, hat mein Leben wirklich verändert.

Als ich Ende der 90er Jahre dann auf Macross Plus stieß war die Begeisterung und die Skepsis erst mal groß: JA! Meine Liebelingsanimeserie wird weiter fortgesetzt und HMMM... kann das denn überhaupt was werden?!? Zum Glück wich die Skepsis bereits nach den ersten Minuten und mein Herz hörte gar nicht mehr auf vor Freude zu hüpfen und so wurde eine VHS Kassette nach der anderen bestellt und verschlungen ^^Kürzlich fragte ich mich aber, ob bei diesen Erinnerungen einfach nur Nostalgie mit im Spiel ist und ich zog meine DVD Fassung nach ein paar Jahren mal wieder aus dem Regal und warf sie in den Player. Herzklopfen war wieder da... wie beim Ersten schauen. Würde mich die Serie auch heute begeistern? Die Antwort folgt nun in diesem kleinen Review:

Macross Plus beginnt mit sehr sanften klängen. Musik spielte ja schon bei Macross eine große Rolle und so hat man niemand anderen als Yoko Kanno ins Boot...äh... in den Mech geholt um, meiner Meinung nach, den besten Soundtrack in Sachen Animes zu erschaffen. Absolut innovativ, alles andere als 0-8-15 und mit Melodien, die unvergesslich sind haucht sie Macross Pluss ein ganz besonderes Leben ein. Und so ist schon das leise Lied, das in der ersten Sequenz zu hören ist eine wahre Freude für die Lauscher. Doch zum Träumen kommt man nicht lange, denn es geht rasant weiter und war man eben noch auf einer windigen Klippe, die übers Meer ragt, ist man plötzlich im Weltraum.

Wieder heißt es Herzbumpern: Werden mir die Raumschlachten immer noch so gut gefallen, nach all den Code Geass, Gurren Lagann, Aquarion und Gundam Unicorn Mechaactionszenen?!? Ist das denn überhaupt noch möglich? Die Antwort muss mit einem fetten JA daher kommen. Man bemerkt zwar, dass etwas Zeit vergangen ist, aber hier wird immer noch in der obersten Liga gespielt. Egal ob Außenansichten der Kämpfe oder aus der Cockpitperspektive, die Kämpfe wirken einfach genial und wie sehr würde ich gern einmal selbst in einer YF sitzen! Das Design der Mechas ist einfach genial und wird nur noch später durch die eigene Serie geschlagen, wenn die YF19 und YF 21 auf der Bildfläche erscheinen, die zwei Prototypen, die neben den menschlichen Charakteren klar die Hauptrolle spielen.

Neben der tollen Animation, in der CGI und klassische Cell Animation perfekt miteinander verschmelzen liefert das Sounddesign den Rest für eine absolut glaubhafte Raumschlachtatmosphäre. Triebwerkgeräusche, das Feuer der Geschütze und selbst die Leere des Alls kommen sauber rüber und genau wie es klingen muss.

Aber all das verblasst wirklich neben den tollen Hauptcharakteren und die Story, die um sie gesponnen wird. Früher war ich absolut von Isamu Dysen überzeugt: ein Kerl, der Maverick in Top Gun langweilig aussehen lässt. So viele gute, coole und witzige Sprüche auf dem Lager und wohl zweifelsohne der beste Pilot, den UN Spacy hat. Jedoch ist er ein Draufgänger, dem sein Ego stark im Wege steht, der hier und da etwas selbstverliebt ist, doch genauso smart und mutig ist. Ihm gegenüber haben wir Guld Bowman – ein Halbzentradi, der auf den ersten Blick schon fast zu cool, durch seine Gefühlslosigkeit herüber kommt. Doch bei genauem Hinsehen steht er Isamu in nichts nach. Er hat ein großes Herz und sein Heldenmut stellt er am Ende atemberaubend unter Beweiis.

Auch äußerlich kommen beide klasse daher, dank dem schönen Charakterdesign. Hier wird man GANZ schnell daran erinnert, dass kein anderer als Watanabe seine Finger in der Serie im Spiel hatte. Zwar „nur“ für die Storyboards verantwortlich erkennt man jedoch sofort Ähnlichkeiten zu anderen Figuren aus Cowboy Bebop, Samurai Champloo et al.

Besonders bei der Ausschmückung der Charaktere haben die tollen Dialoge geholfen. Die Rivalität zwischen Guld und Isamu kommt absolut glaubhaft rüber und so haben die Dialoge wirklich einen absoluten Kultcharakter für mich!

Man muss aber eigentlich mal wieder das ganze Macross Universum loben. Authentisch platziert fühlt sich Macross Plus hier einfach wohl und bietet ganz viele tolle neue Facetten dem Zuschauer. Besonders erwähnenswert ist Sharon Apple: Sharon ist eine künstliche Intelligenz, die eigentlich „nur“ den Menschen Freude bereiten soll, indem sie bewusst Konzertbesucher durch Musik und Hologramme manipuliert. Durch diese Fähigkeit wird sie zum grandiosen Bösewicht der Serie, als ihre K.I. mehr wird als die Summe ihrer Schaltkreise und „Leben“ und vor allem „Liebe“ für Isamu entwickelt.

Sharons Konzerte gehören auf jeden Fall mit zu den Highlights der Serie. Man glaubt dank dem tollen Soundtrack und Sounddesign wirklich an die Kraft Sharons, dass jeder Zuschauer in den Bann gezogen und manipuliert werden kann, denn es ist einfach atemberaubend schön, was sich den Bewohner von Eden bietet.

Einziger Wehrmutstropfen ist die Länge des Animes. Nach 4 Folgen ist der Spaß vorbei. Doch bis dies geschehen ist hat der Zuschauer einiges erlebt. In der ersten OVA geht es hauptsächlich um das Projekt Super Nova, in dem zwei Firmen konkurrieren um die neuste Generation von Kampfjet auf den Markt zu bringen. Der Schwerpunkt wird mit der Zeit mehr auf die Vergangenheit von Guld und Isamu gelegt und bis OVA 2 wird an der Dreiecksbeziehung zu der schönen geheimnisvollen Kindheitsfreundin Myung gearbeitet. Ab dann kommt auch Sharon Apple ins Spiel und erwacht bis zur dritten OVA zum Leben. Dann kommt das Grandiose Finale, das von der Action und Atmosphäre her einfach alles in den Schatten stellt, was es gibt. Hier passt einfach alles und ich habe bis heute nichts besseres gesehen, als das was das Finale zu bieten hat.

Nach diesem Rewatch muss ich sagen: schaut euch die Serie an. Natürlich ist es mit Vorwissen über das Macross Universum noch besser, aber man kann die Serie auch so sehen. Ich empfehle sie auf jeden Fall auf Englisch zu schauen. Der Dub. ist genial und jede Stimme passt und die Synchronsprecher bringen die Emotionen sogar weitaus besser als ihre japanischen Vorbilder rüber!

Also, wer gute Sci-fi Action mag, der MUSS einfach reinschauen. Macross Plus ist so viel mehr als nur Nostalgie oder die Erinnerung an einen tollen Anime aus den 90ern – dies ist Animegeschichte!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Conny#4
„Gute Freunde kann niemand trennen!“

Mein erster Einstieg ins Macross Abenteuer, „Do you Remember Love“, hat mir zwar recht gut gefallen, konnte mich aber nicht zum Anschauen weiterer Macross Teile motivieren. Jetzt habe ich es endlich mal wieder geschafft ein Macross Abenteuer zu gucken und ich kann das Ganze eigentlich total kurz ausdrücken : Volltreffer! Macross Plus ist ein gewaltiges Meisterwerk über wahre Freundschaft, dass von allen Freundschaftsgeschichten, die ich bisher in Anime-Form gesehen habe, die reifste Geschichte erzählt. Man bekommt hier keine ollen Teenies in Schulzeit aufgetischt, die mit ihren pubertierenden Gefühlen nicht klar kommen, sondern reife, nachvollziehbare und vor allem HOCH sympathische Charaktere. Hinzu kommt noch eine extrem gut durchdachte Story, spannungsgeladene Weltraumschlachten und ein packendes Finale, dass FAST keine Wünsche mehr offen lässt.

Story

Hier steht ausnahmsweise mal nicht das abschießen von „Aliens“ im Vordergrund, sondern die Freundschaft von 3 grandiosen Charaktere, die sich nach 7 Jahren wieder sehen. Durch ein bestimmtes Ereignis aus der Vergangenheit ist diese Freundschaft allerdings ins Wanken gekommen. Zumal einer dieser 3 Charaktere eine Frau ist und blöderweise, wie das in solchen Fällen meistens der Fall ist, empfinden die beiden Männer weitaus mehr als bloße Freundschaft für sie. Nebenbei müssen die beiden männlichen Protagonisten noch neuartige Flugwaffen testen und gegeneinander in eine Art Qualitätskampf antreten. Man könnte natürlich jetzt dem Anime unterstellen, dass er mit 4 Folgen viel zu kurz geraten ist um eine komplette und vor allem tiefsinnige Geschichte zu erzählen. Allerdings geht eine OVA bis zu 40 Minuten und jede Folge, egal ob eine Folge nun „actionlastig“ ist oder nicht, ist wirklich unglaublich tiefsinnig und jede Episode wird hervorragend abgeschlossen, auch wenn der Ein oder Andere Cliffhanger dabei ist. Der Spannungsfaktor, besonders in Episode 4, ist extrem hoch und am Ende bekam ich vor lauter Staunen meinen Mund nicht zu. Das Einzige was mich ein klein bisschen traurig gemacht hat war der Abspann, der viel zu abrupt und schnell in Erscheinung tritt. Ansonsten kann ich an der Story wirklich nichts rütteln, sie hat mich von vorne bis hinten mitgezogen und ich war wirklich vollkommen zufrieden, mehr als das sogar.

Animation

Unfassbar! Dieser Anime ist von 1994 und hat dafür einfach eine traumhafte Optik und überragende Animationen zu Bieten. Ich kenne sogar Animes die lange nach der Jahrtausendwende gemacht wurden und einen schlechteren Zeichenstil hatten als Macross Plus. Was mir beim Charakter-Design immer enorm wichtig ist, ist die Vielfalt. Ich kann es einfach nicht ausstehen, wenn es diverse Charaktere gibt, die sich einfach zu sehr ähneln, wie es zum Beispiel bei Fafner der Fall ist. Hier wurden alle Charaktere total unterschiedlich kreiert, was sich enorm positiv auf den Anime auswirkt. Auch bei den Weltraumschlachten gibt es einfach nichts zu meckern, denn auch hier sieht alles für das alter einfach bombastisch aus.

Sound

Ein Opening im klassischen Sinne gibt es bei Macross Plus eigentlich nicht. Doch am Anfang der Folge bekommen wir DAS Lied schlechthin geboten. „Voices“ von Akino Arai ist eine traumhafte Ballade, dass man gleich von der ersten Sekunde an lieben MUSS. Wenn man das Lied 1 bis 2 mal gehört hat, bekommt man den Eindruck, als kenne man das Lied schon ein Leben lang, so war es jedenfalls bei mir. Aber auch „Information High“ ist ein hervorragender Song, der besonders in der letzten Folge perfekt eingesetzt wurde.

Charaktere

Es gibt genau 3 Hauptcharaktere und das sind auch die einzigen Charaktere die eine enorme Entwicklung in kürzester Zeit machen. Guld ist halb Mensch halb Alien und der eher ruhige, im ersten Moment etwas kaltherzig wirkende Typ. Aber irgendwie fand ich ihn von den dreien Charakteren am sympathischsten. Er wirkte immer total glaubwürdig und sehr selbstbewusst auf mich. Auch die Auflösung um seine Vergangenheit hatte die interessantesten Hintergründe in diesem Anime. Das soll aber nicht heißen, dass ich die anderen Beiden weniger interessant fand. Isamu wirkt im ersten Moment wie ein typischer Playboy Typ und Frauenaufreißer. Doch auf den zweiten Blick steckt in ihm der typischer Held, sympathisch, hilfsbereit und mit einem enormen Siegeswillen. Natürlich darf dabei die, für Helden typische, große Klappe nicht fehlen. Myuung ist die Frau die zwischen Guld und Isamu steht. Was ich besonders gelungen fand war die Tatsache, dass man nie genau durchblicken konnte, in welche Richtung sich die Gefühle der einzelnen Charaktere, aber ganz besonders die von Myuung, entwickeln. Auch die Gesangskarrieren-Story die Myuung umgibt ist einer der wichtigsten und auch spannendsten Aspekten in Macross Plus. Wie bereits erwähnt sind alle 3 Charakter super sympathisch und wirken sehr sehr erwachsen und glaubwürdig. Auch an die Charakterentwicklung und Kreation kann man eine glatte 1 geben.

Empfehlung

Es ist wirklich absurd diesen Anime an Mecha-Fans zu empfehlen, denn ich wette Einiges drauf, dass die Meisten dieses Macross Abenteuer längst kennen. Sollte es noch Mecha Fans geben, die ganz frisch in dieser Sparte eingetaucht sind, so ist dieser Anime absolutes Pflichtprogramm.


Fazit

So stell ich mir ein Macross-Meisterwerk vor. Macross Plus ist eine gigantische Steigerung im Vergleich zu „Do you remember Love“ und hat mich von Vorne bis Hinten begeistert. Ok, der Abspann hätte nicht so früh einsetzen sollen, aber das ist auch wirklich das Einzige, was man diesem Anime zum Vorwurf machen kann.
Macross Plus bekommt 9,5 von 10 selbst-gebauten Gleitseglern.


9,5/10
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Anime Kommentare

Avatar: SaphirJD#1
Wow.. Das waren meine Gedanken nachdem ich heute mit Macross Plus fertiggeworden bin. Der geniale Yoko Kanno Soundtrack, die Chars und die Story.. ich bin absolut begeistert, nur zu schade dass das ende auf diese traurige art und weise sein musste :)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: SpikeSpiegel#2
Eine meiner Lieblings OVA Serien, zudem finde ich die Macross Saga sowieso sehr gelungen. Die OVA Serie baut eine ganz faszinierende Atmosphäre auf, zum einen durch den mystisch klingenden Soundtrack und wegen der wunderschönen fiktiven Welt. Zudem wird durch die Dreieckbeziehung, für die nötige Prise an dramatik und romance gesorgt. Ich halte Macross Plus für eine sehr gelungene Serie die jedem gefallen sollte, wenn man sich gerne auf eine emotionale science fiction Serie einlässt.

Fazit:sollte man gesehen haben.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“
Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“

Titel

Bewertungen

  • 2
  • 19
  • 51
  • 106
  • 41
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen256Klarwert3.51
Rang#1159Favoriten4

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: BentenBenten
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: DokoMadeMoDokoMadeMo
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.