Das Schloss des Cagliostro (Anime)Lupin Sansei: Cagliostro no Shiro / ルパン三世 カリオストロの城

  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht15. Dez 1979
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Das Schloss des Cagliostro
Meisterdieb Lupin und sein Kumpel Jigen haben gerade mal wieder ein Ding gedreht und sind mal wieder den bösen Jungs entkommen, da verschlägt es die zwei nach Europa, um den nächsten Schatz zu suchen. Als sie gerade gemütlich eine Straße entlangfahren, wird eine junge Frau von ein paar bösen Männern in einem Auto gejagt. Lupin rettet sie und verliebt sich in sie. Ihr Name ist "Clarisse" und wird auch kurz darauf erneut entführt. Sie wird von dem "Grafen von Cagliostro" auf seinem Schloss festgehalten, da er sie heiraten will. Der Graf ist aber ein Geldfälscher, der seine Blüten in der ganzen Welt verteilt, und will Clarisse nur heiraten, um an den Schatz der Cagliostros heranzukommen. Lupin macht sich auf, um Clarisse zu retten, und begibt sich auf das Schloss, wo es zum großes Showdown kommt …

Anmerkung: Die in den 1980ern im Kino und auf VHS unter dem Namen Hardyman veröffentlichten Versionen sind stark geschnitten (ca. 16 Minuten fehlen) und durch die Synchronisation verfremdet.
Am 03.04.2006 erfolgte eine ungeschnittene Neuveröffentlichung mit neuer Synchro.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (35 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Arsène LUPIN III

    Wow Fujiko!! You are almost naked, aren't you... (Lupin turns to the guy who kidnapped her)
    You've got wonderful taste....? He, he, ....

  • Arsène LUPIN III

    Funny how the bad guy never seems to tell the truth.

  • Arsène LUPIN III

    I've stolen the 1908 Packard for you. Now, you promised, remember? That you'll drive with me to heaven?

  • Arsène LUPIN III

    Wir sind seit Generationen Diebe. Es wäre eine Entehrung meiner Vorfahren, damit aufzuhören.

  • Daisuke JIGEN

    Two things I hate, it's garlic and radiation burns.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Firo#1
Mit Lupin Sansei: Cagliostro no Shiro prallen zwei Welten aufeinander: Zum einen die geballte Action geladene Handlung eines Lupin III - Films und zum anderen der, im Vergleich, beschauliche und kinderfreundliche Aufbau eines Miyazakis. Dementsprechend sieht dann das Ergebnis aus. Lupin III Fans werden wohl eher enttäuscht sein und Miyazaki Fans, vom ersten Kinofilm des Erfolgsregisseurs standardgemäß unterhalten.


Der Zwiespalt beginnt schon beim Augenscheinlichsten, dem Charakterdesign, welches Lupin atypisch daherkommt und sich ganz im Stile eines Werkes wie Kaze no Tani no Nausicaa präsentiert. Eher spärlich und dennoch sehr sympathisch. Beeindruckender zu sehen, sind aber sowieso die Ghibli typischen, farblich satten und detailverliebten Hintergründe; nicht nur bei den vielen Landschaften, welche man auch in den späteren Werken Miyazakis wieder findet. Die Animationen sind dem Jahr 1979 entsprechend sehr gut, flüssig und klar gestaltet. Diese werden bei den ziemlich vielen rasanten Szenen auch gut gefordert. Genre üblich braucht man aber keine allzu logischen oder gar realistischen Bewegungsabläufe der Akteure bzw. Fahrzeuge erwarten. Hier strotzt man den physikalischen Naturgesetzen, wenn man mit einem Trabi eine Steilwand hochfährt oder Lupin von einem Dach zum nächsten springt und dabei eine Strecke von über 30 Metern zurücklegt. Was zu Teilen aber auch gerade ein Lupin Abenteuer ausmacht.

In diesem, greift man einen Fall aus der Vergangenheit Lupins auf. Vor zehn Jahren hatte er versucht hinter das Geheimnis der Bocksblüten (international bekanntes Falschgeld) zu kommen, dessen Ursprung sich in einem kleinen Stadtstaat findet, genauer; im Schloss des Cagliostro. Nach dem gescheiterten Versuch, nimmt er es sich erneut vor; diesmal mit Jigen und Goemon an seiner Seite. Aber auch jetzt läuft nicht alles glatt, so findet er Prinzessin Nausicaa (-.^) hinter Gittern in einem der Türme wieder, welche er ebenfalls kennt und seine Prioritäten für dieses Mal anders setzt: Sie retten. Darauf folgt zwar eine ganz nette und unterhaltsame Geschichte, doch eigentlich in zweierlei Hinsicht enttäuschend: Auf der einen Seite haben wir einen fehlbaren und nicht nur physisch verletzlichen Lupin, welcher die Fangemeinde zusätzlich mit seiner Uneigennützigkeit erschüttert. Und auf der Anderen, der arg blass bleibende Cast, welchen Miyazaki uns hier präsentiert. Man vermisst die dynamischen Charaktere, welche man nie in ein bestimmtes Muster pressen kann. Stattdessen ist da die gute Prinzessin und dort der böse Burgherr. Freilich hat Miyazaki daraus in seiner späteren Karriere mehr gemacht, doch hier nicht. Lupin als mein Lieblings Archetyp (Spike Spiegel ist da nur einer von so einigen, welcher dieser „Schablone“ oblag) zählt hier mal nicht, denn ist er eh Teil der Handlung.

Fazit:
Ein, auf den ersten Blick, recht ungewöhnliches Abenteuer, welches aus heutiger Sicht kaum bestehen kann und trotzdem soviel Charme und Flair verströmt, dass es mehr als nur zum Weiterschauen reicht. Untermalt mit einem sehr eleganten und ebenfalls eine Vorreiterrolle übernehmenden Soundtrack für Studio Ghibli Filme. Insgesamt aber fast uneingeschränkt zu empfehlen, sofern man keine Allergie gegen ältere Produktionen hat. Vorwissen ist übrigens nicht von Nöten - nicht zwingend.
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Toroshito#2
Mit " Lupin III - Das schloß des Cagliostro- "
haben wir hier eins der Frühwerke des Meisters, Hayao Miyazaki.

Am ehesten noch als Gangsterkomödie zu klassifizieren, erleben wir hier eine turbulente und gleichermaßen witzige Hatz nach Schätzen und Damenherzen.
Actiongeladene Verfolgungsjagden, akrobatische Kampf und Klettereinlagen, romantische wie witzige Momente reichen sich rasant die Klinke in die Hand, wobei das geschehen stets spannend bleibt.

Der Film gewinnt vor allem durch seinen außerordentlichen Charme, ausgehend von seinen Protagonisten, dem liebevollen Artwork und nicht zuletzt durch seinen sehr hochwertigen Soundtrack, der sehr "jazzig" daher kommt und das Abenteuer um den Hallodri Lupin, auch akkustisch, bestens in Szene zu setzen weiß.

Obwohl es sich hier eine Auftragsarbeit handelt, erkennt man bei dieser Manga Adaption doch deutlich die Handschrift Hayao Miyazakis.
In alle Bereiche der Produktion eingebunden und mit vielen Freiheiten ausgestattet, beeinflußte er neben der Handlung und Ausgestaltung der Charaktere, die wesentlich wärmer und menschlicher als bei der Manga- und Serienvorlage daherkommen, auch erkennbar die optische Umsetztung, die duch ihren europäisch-alpinen Einschlag besticht, und ein sehr malerisches Gesamtblid zeichnet.

Als Resume bleibt mir nur zu sagen, dass ich den Film stets mit einem lächeln und recht entzückt verfolgt habe und mich jetzt schon auf ein weiteres wiedersehen mit Lupin und seinen Freunden freue !!!



    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: FireDevil#3
Lupin III - Das Schloss des Cagliostro

Ja man merkt hier schon ziemlich deutlich wer hinter diesem Film steckt.


Handlung
Lupin der dritte seines Zeichens Meister Dieb und sein Partner Jigen haben gerade ein Casino ausgeräumt. Doch die Freude ist nicht von langer dauer, denn schnell wird klar das es sich bei den schönen Scheinen und Fälschungen handelt. Kurz darauf werden die beiden auch noch in eine Verfolgungsjagd verwickelt, an dessem Ende Lupin einer Frau das Leben rettet. Kurz darauf wird die Frau aber wieder von ein paar Männern entführt und was zurück bleibt ist ein Ring.

Man kann schon sagen das es Miyazaki geschafft hat, auf der einen Seite Lupin seinen unverwechselbaren Stempel aufzudrücken, und gleichzeitig aber Lupin
im herzen noch so zu lassen wie Lupin eigentlich ist. Seine Handschrift merkt man vor allen (mal abgesehen von gewohnt schönen Ghibli Hintergründen) in den Unterschieden bei der Geschichte im Vergleich zu anderen Lupin Filmen.
Bei den meisten anderen Lupin Filmen ist die Geschichte so aufgebaut. Lupin und Jigen bekommen Wind von irgend einem Wertvollen Schatzt. Dieser ist dann natürlich auch noch paar hundert Jahre alt, und oftmals sind die Schlüssel zu diesem Schatzt auf der ganzen Welt versteckt. Natürlich gibt es da auch noch einen Bösen, der meist auch gleich ne ganze Armee hinter sich hat und sich selbst für den Wertvollen Gegenstand interessiert. Bis es dann schließlich zur Entscheidung kommt.
Miyazaki nimmt zwar auch ein paar dieser Komponenten. Setzt aber eher darauf Lupin als strahlenden Helden anstatt eines wirklichen Diebes zu zeigen. Denn hier geht es nicht um Schätzte sondern eigentlich um eine sehr breit angelegte Rettung Aktion. Wobei Lupin natürlich auch hier immer noch seinen frechen Charme hat der ihn so einzigartig macht. Außerdem werden sich Lupin Fans auch über andere gewohnte Dinge auch hier erfreuen dürfen. Zenegata ist auch hier wieder hinter Lupin her. Fujiko versucht natürlich auch wieder mit ihrem Charme, wo es nur geht auf eigene Faust Kohle zu machen und hilft Lupin so lange es für sie vom Nutzen ist. Und der Obligatorische Bösewicht ist natürlich auch vertreten. Was Fans vielleicht etwas enttäuschen könnte ist das dieser Film nicht ganz so Action reich ist wie andere Lupin Filme. Es gibt zwar auch Action, aber ganz soviel Krach Boom gibt es dann doch nicht. Dafür hat der Film aber diese leicht verträumte Note die einem ja auch immer in die Ghibli Filme eintauchen lässt. Achja natürlich kann man kein Kommentar über ein Miyazaki Werk machen, ohne wieder einmal die sehr schönen Hintergründe zu loben. Für das alter das der Film schon aufweist, sicherlich mehr als nur top.

Fazit
Sicherlich einer der besten Lupin Filme.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: derBene#1
Der coolste Hund unter den Anime-Helden meiner Meinung nach. Ein bisschen wie James Bond nur mit einem Anti-Helden, weniger Gewalt aber nichtsdestotrotz toller Action. Allein der Start mit dem Casino ist Gold.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: BellaX#2
Also mal ehrlich... man merkt welch genialer Filmemeacher hier schon am Werke ist.
Klar gibt es wohl bessere und auch besser gemachte Anime, aber in meiner Sammlung hat dieser für mich handwerklich hervorragend gemachter Film einen Ehrenplatz! ...und er wird mich auch noch jahrelang gut unterhalten- mit Sicherheit!!!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“
Gewinnspiel – „Liz und der Blaue Vogel“

Titel

Bewertungen

  • 2
  • 17
  • 85
  • 176
  • 64
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen385Klarwert3.55
Rang#1030Favoriten3

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: valoonvaloon
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: GebbiGebbi
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.