Ein Supertrio: Cat's Eye (Anime)Cat's Eye / キャッツ・アイ

  • TypTV-Serie
  • Episoden73 (~)
  • Veröffentlicht11. Jul 1983
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Ein Supertrio: Cat's Eye
Die Schwestern Hitomi, Love und Nami Kisugi sind Besitzer des Cafés "Cat's Eye". Sie sind aber allen besser bekannt als das Diebestrio "Katzenauge", das wertvolle Kunstwerke stiehlt. Sie klauen zwar Kunstwerke, allerdings sind diese von ihrem Vater gemacht worden und wurden ihm gestohlen, als er untertauchen musste. Jetzt versuchen die Schwestern das Geheimnis um ihren Vater, den großen Künstler Heinz und ihre eigene Herkunft, zu lüften. Da wäre nur ein Problem in Gestalt von Hitomis Verlobten, dem Polizisten Toshi Uzumi und Mitsuko Asaya, die extra für die "Katzen" in das Revier von Toshi versetzt wurde. Die Mädchen kommen mit jedem Raubzug ihrem Ziel näher und finden auch alte Freunde von ihrem Vater, die sie unterstützen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: FireDevil#1
Cat's Eye - Ein Supertrio

Ich gehöre zu den Leuten die Katzenauge früher nicht gesehen haben.


Handlung
Die drei Schwestern Hitomi, Nami und Luv Kisugi sind nicht nur Besitzerinnen des Cafes "Katzenauge", sondern auch das sehr bekannte Diebestrio welches sich ebenfalls Katzenauge nennt. Spezialisiert haben sie sich hauptsächlich auf Kunstgegenstände. Doch sie klauen nicht zur ihrer eigenen Bereicherung. Alle Gegenstände die sie klauen haben einst ihren Vater gehört, den sie schon lange suchen und durch die Gegenstände hoffen sie mehr über ihren Vater raus zu finden. Aber da ist noch der Polizist Toshi Uzumi der voller Eifer versucht Katzenauge zu fangen, währe da nicht die Tatsache das er der freund von Hitomi ist, ohne aber von ihrem Geheimnis zu wissen.

Katzenauge ist für mich ein wenig wie ein zweischneidiges Schwert. Es gibt sowohl Positives an dem Anime als auch Negatives. Positiv ist sicherlich die recht ungewöhnliche Geschichte. Die Hauptcharaktere sind wie nicht so oft irgendwelche Helden, sondern charmante und vor allem gewitzte Diebinnen. Dazu kommt die Tatsache das ein Mitglied der Katzenaugen einen Polizisten liebt, was des öfteren zu verzwickten Situationen führt. Natürlich hat man die verschiedenen Diebestouren möglichst abwechslungsreich gestaltet. Von Einbrüchen in Museen mit diversen Sicherheitssystemen, bis hin zu bösen und meist reichen Ganoven die beraubt werden wollen, ist alles vertreten. Und wenn nicht der Diebstahl an sich etwas Spezielles bietet, dann kann man sicher sein, dass es wenigstens in der allgemeinen Situation der drei Schwestern etwas Ungewöhnliches gibt, dass die Folge aufpeppt. Auch sei gesagt das der Anime nicht Bierernst ist sondern durchaus Humor besitzt.
Wenn man das so liest dann klingt das ja alles eigentlich recht gut. Die Serie ist abwechslungsreich, spannend, mit etwas Romantik und Humor. Das alles bietet die Serie auch. Leider hat sie aber auch schwächen. Als erstes denke ich da an die Tatsache das sich die Handlung der Serie bis zum Schluss so gut wie gar nicht entwickelt und einen mehr oder weniger ziemlich dumm zurück lässt. So sind es zwar immer noch 73 Unterhaltsame Folgen, aber trotzdem kann ich nicht leugnen das ich mir nach so einer hohen Folgen zahl doch deutlich mehr fürs Ende erhofft hatte. Der andere Punkt ist das die Polizei teilweise schon etwas zu unfähig dargestellt wird. Alleine das die Katzen nie Masken tragen und aber trotzdem nie erkannt werden sie so ein Punkt der etwas naja zu unglaubwürdig ist.
Wenn man über diese punkte hinweg sehen kann bekommt man aber einen durchaus gelungen Anime.

Stil,Animation,Sound
Für einen Anime der 80er Jahre sieht Cats Eye sicherlich recht gut. Natürlich kann das heute keinen mehr wirklich beeindrucken und wenn man es mit heutigen Animes vergleicht, merkt man das sich im Charakterdesign in den letzten 20 Jahren doch einiges getan hat. Doch früher sahen Animes nun mal so aus und wie gesagt es ist alles andere als hässlich und gerade bei den Katzen hat man immer versucht sie so sexy wie möglich darzustellen. Auch die Animationen waren durchgehend ordentlich. Beim Sound sei gesagt das ich zwar die Serie mit dem Deutschen Opening geguckt habe, welches eigentlich recht nett war. Ich habe mir aber auch die Japanischen Openings und Endings mal angehört und gerade das erste Openig gefiel mir da doch sehr gut.

Charaktere
Trotz der sehr hohen zahl von 73 Folgen ist der Cast eigentlich sehr Übersichtlich.
Mal abgesehen von den drei Kisugi Schwestern, Toshi Uzumi und ein paar neben Charakteren gibt es kaum jemanden der wichtig ist. Klar kommen im laufe der Serie viele Charaktere vor. Da die Serie aber durchgehend Episodisch ist, sind die meisten Charaktere auch nur für eine Folge wichtig. Zu den wichtigsten Charakteren möchte ich aber doch noch etwas sagen. Am wichtigsten natürlich Katzenauge bestehen aus den drei Kisugi Schwestern. Zum einen Hitomi die Mittlere Schwester. Wenn man jemanden als Hauptcharakter bezeichnen kann dann eindeutig sie. Nicht nur das sie während den Einbrüchen immer an vorderster Front ist, auch im Alltag spielt sie durch ihre Beziehung zu Toshi eine doch etwas wichtigere Rolle als ihre Schwestern. Dann ist da noch Nami die älteste von den dreien. Sie ist für die Informationsbeschaffung zuständig. Durch Ihr alter ist sie meist schon ein wenig reifer als ihre Schwestern. Und Luv die jüngste im Bunde.
Sie geht noch zur Highschool und ist wegen ihres Alters oft etwas ungestüm. Weil sie oft Situationen nicht zu Hundertprozentig ernst nimmt, wird sie von den anderen auch nicht immer ernst genommen. Dafür ist sie aber ein Technisches Genie und erfindet viele nützliche Spielzeuge für das Trio. Zu guter Letzt darf auch Toshi der ewig erfolglose Polizist nicht fehlen. Er hat ein sehr hitziges Temperament und ist auch nicht gerade der hellste. Aber er hat das Herz am recht Fleck und ist genauso wie auch die anderen recht Sympathisch.

Fazit
Wenn man den Anime noch nicht gesehen hat und sich an dem altersgemäßen Zeichenstil, sowie ein paar Kleinigkeiten nicht stört, kann man gerne mal rein schauen.
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Abgefuchst
Datenbank-Helfer
#1
Die Handlung kenne ich nur noch im Groben und fand sie ganz okay. Am Samstag erscheinen die ersten vier Folgen bei Anime on Demand, da werde ich mal reinschauen. ^-^
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: scarface86#2
Anspruch:mittel
Action:sehr viel
Humor:viel
Spannung:sehr viel
Erotik:wenig
Wenn man mitte der 80er geboren ist, muss man diese Serie kennen. Ein Hauch James Bond, eine Prise Lara Croft und jede Menge Charlies Angels machen eine spannende Serie, die vor allem durch Tempo überzeugt. Ein klares Gut und Böse gibt es hier nicht. Dafür einen trotteligen Polizeiinspektor der wohl einer der lustigsten Charaktere ist, die mir je in einem Anime begegnet sind. Onizuka lässt grüßen ;-)
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Shivalah#3
Der erste "Anime" den ich damals als Anime realisiert UND gesehen habe.

Und ich denke, wenn auch einiges Antiquiert wirkt:

Dieser Anime ist ein Meisterwerk!

Man sollte ihn zumindest einmal gesehen haben.

10/10 Punkten.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×14
Avatar: paradise#4
Action:viel
Humor:sehr viel
Spannung:mittel
...die ich gerade wieder angefangen habe zu schauen! Nach 10 Jahren! Das sagt ja schon alles.

Ein toller Plot, schön gezeichnet und superwitzig! Ich werds immer wieder gerne schauen!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×15
Avatar: Moony#5
Anspruch:wenig
Action:viel
Humor:viel
Spannung:mittel
Erotik:viel
Ich habe die Serie auch mit freuden geschaut und habe nie gewusst wie sie ausgegangen war, aber wie ich gemerkt habe war das nicht schlimm.Ich muss wirklich sagen, das mir früher gar nicht so aufgefallen ist wie viel Sex in der Serie steckt, die zeigen echt viel Haut und spielen ihre Reize voll aus, aber eben nicht auf so aufdringliche Art und Weise, vorallem Nami. Es war wirklich nur ein schmaler Grad auf dem sie da balancierten. Die Kostüme aus der 2. Staffel fand ich Hammer.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: Eure Stimmen für den Anime des Jahres, Ms. aniSearch & Mr. aniSearch 2018
Eure Stimmen für den Anime des Jahres, Ms. aniSearch & Mr. aniSearch 2018

Titel

Bewertungen

  • 18
  • 94
  • 190
  • 178
  • 84
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen640Klarwert3.12
Rang#2250Favoriten21

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: TadiTadi
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • Avatar: bin1009bin1009
    Angefangen
  • Avatar: KatzenaugeKatzenauge
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.