Gunbuster 2 (Anime)Top o Nerae! 2 / トップをねらえ2!

  • TypOVA
  • Episoden6 (~)
  • Veröffentlicht03. Oct 2004
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Die etwas tollpatschige und naive Kellnerin Nono träumt schon ihr ganzes Leben davon, eine Space Pilotin zu werden und die Menschheit in ihrem Kampf gegen die Space Monster zu unterstützen. Eines Tages trifft sie auf Prinzessin Lark, welche Space Pilotin und gleichzeitig eines der besten Mitglieder der Spezialeinheit »Topless« ist. Aufgabe der Topless ist es, die Menschheit durch Einsatz ihrer übernatürlichen Kräfte und ihrer Buster Maschinen zu verteidigen. Als Nono durch Zufall auf der Oberfläche des Mars in ein Gefecht zwischen Lark und einem Space Monster verwickelt wird, stellt sich heraus, dass an diesem Mädchen wohl etwas mehr dran ist, als man auf den ersten Blick annehmen würde …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Gunbuster 2“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „Gunbuster 2“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: DeBaer#1
"Fortsetzungen sind dem Vorgänger grundsätzlich unterlegen!" Dieser Satz ist natürlich ein Vorurteil, jedoch wird dieses von den meisten Sequels zu erfolgreichen und herausragenden Werken immer wieder bekräftigt und das in der Geschichte des Films mittlerweile schon so oft das aus diesem Vorurteil schon ein ungeschriebenes Gesetz unter Filmfreaks- und freunden geworden ist. Nicht jedes Sequel ist ein "Terminator 2", sondern viele sind mehr ein "Terminator Salvation". Es fehlt der "Geist" des "Originals", die "Liebe" zur aufgegriffenen und weiter ausgebauten "Materie". Kurz gesagt, es fehlt das "HERZ"! Warum ich das schreibe? Weil "Gunbuster 2" eine dieser wenigen Fortsetzungen ist, die nicht nur das Flair des Vorgängers sondern auch seine Ausstrahlung, seinen "Impact", sein Charisma und was am wichtigsten ist das "HERZ" beinhaltet und das trotz stilistischer Erneuerung und aufgemotzter Optik (die bei den meisten Sequels von heute wohl leider Priorität vor dem Inhalt genießen... ). "Gunbuster 2" ist ein weiterer dieser rasanten und aus der Reihe der Masse heraustanzenden GAINAX-Leckerlis und einmal mehr "More than meets the eye".

Der Grundplot ist so ziemlich gleich geblieben und genau wie im Vorgänger ist es der Kampf der Menschheit gegen die außerirdische Bedrohung in Form von Weltraummonstern, der Dreh und Angelpunkt der Handlung ist. Allerdings auch dieses mal nur vermeintlich, denn im Kern liegt der Fokus der Geschichte auf 2 Mädchen deren Charakteristika nicht unterschiedlicher sein könnten und zwischen denen sich im Lauf der Geschichte eine einfühlsame und außergewöhnliche Beziehung entwickelt. Und hier liegt das "Herz" von Gunbuster begraben. In der unheimlich sympathischen und charismatischen Darstellung seiner Charaktere, bei denen vor allem die Protagonistin mit allem gesegnet ist das nötig ist um den Zuschauer sofort auf ihre Seite zu ziehen und ihn dazu zu animieren ihr ein lautes "GANBATTEEEEE" zuzurufen. Nono ist zwar praktisch der Inbegriff des pinkhaarigen, begriffstutzigen und naiven Airheads, jedoch schafft es GAINAX bei ihr genau so wie bei TTGL's Simon den Umstand, dass man mit ihr ein blatantes, ausgelutschtes Klischee vor sich hat, in den Augen des Zuschauers vollkommen null und nichtig erscheinen zu lassen. Und wenn man nach den ersten 2 Episoden auch die letzte Falte ihres Hösschens umfassend kennengelernt hat, wird man merken das sich hinter diesem Charakter kein hohler Fanservicemagnet verbirgt, sondern etwas besonderes, etwas liebevolles und natürlich ein obligatorischer GAINAX-Twist der in diesem Fall mehr Ehrfurcht als Schock auslöst. Nicht minder sympathisch ist ihr Counterpart Lal'C, welcher ebenfalls einem Klischee entspricht, entwicklungstechnisch jedoch am Ende etwas vorzuweisen hat, dass den Einschlag von Nonos Einfluss auf ihren Charakter erst richtig klarstellt und sowohl zufrieden stellt als auch rührt. Und damit haben wir neben dem "Herz" nun auch den "Geist" von Gunbuster! Hier vermischt sich Nostalgie mit der Faszination des neuen Produkts und sorgt für den ultimativen Thrill, der jedem Gunbuster-Fan eine Ganzkörpergänsehaut einbringen dürfte!

Kommen wir nun zum "Impact": Dieser wird, genau wie im Vorgänger, durch großartig inszenierte Action erzielt, die trotz des whackigen FLCL-Feelings welches sich durch die Hektik und Rasanz der Bewegungsabläufe sofort einstellt, "Gunbuster 2" mehr zu "Gunbuster" macht als alles andere. Wer bereits in den Genuss von "Tengen Toppa Gurren Lagann" gekommen ist, der weiß wovon ich hier rede. Aber "Impact" ist in diesem Fall nicht nur mit dem "Einschlag" von Kick Ass-Action, mit bildschirmfüllenden Explosionen oder "Mechas" die planetengröße erreichen und selbige spalten, gleichzusetzen, sondern auch mit der Fülle an Emotionen die die Charakterpräsentation von "Gunbuster 2" ausstrahlt und die auf den Zuschauer "einschlagen". In Verbindung damit ist hier ein ähnlich schwermütiger Abschluss der Geschichte geglückt und hinterlässt einen mit Melancholie aber auch einer Prise Hoffnung im Herzen. GAINAX-Ending-Light, aber immer noch dazu in der Lage eine lange Zeit im Kopf des Publikums zu verweilen. Hat es GAINAX drauf oder nicht? (Vorsicht, rethorische Frage!)

Das einzige was man an dieser OVA wirklich kritisieren kann, ist die durch ihre Kurzlebigkeit mangelnde Präsentation der Nebencharaktere, sowie die am Ende scheinbar um einiges ausbaufähigere Story, deren Plotholestopfung mit ein paar mehr Episoden sicherlich geglückt wäre. Allerdings sollte man nicht zu voreilig sein und die Story als konfus oder, an ein paar Stellen, zusammenhanglos bezeichnen, denn das ist diese mal sowas von absolut GAR NICHT! Wer den Vorgänger nicht kennt oder sich nicht näher mit dessen Technobabble beschäftigt hat (wer tut das schon? ^^"), der wird hier öfters "HÄ?" sagen als ein Schwerhöriger in der Ferrari-Box. Dir sagen Begriffe wie "Relativitätstheorie", "Singularitätstheorie", "Zeitdilatation" und "Zwillingsparadoxon" nichts? Tja dann...wird's schwierig. ^^" Die Zusammenhänge zwischen "Gunbuster" und "Gunbuster 2" werden erst dann deutlich wenn man sich näher damit beschäftigt hat und vor allem das Ende macht dann nur noch vollsten Sinn. Wer keine Lust darauf hat, der bekommt mit "Gunbuster 2" aber dennoch einen topturbulenten, topsympathischen und top-garrigen GAINAX-Mecha in Reinkultur! "Aim for the Top!" Das hat GAINAX gemacht und auch geschafft. Zwar nicht mit "Gunbuster 2" sondern erst ein paar Jahre später mit "Gurren Lagann", aber man kann durchaus sagen das man mit dieser OVA einen kleinen Vorreiter vor sich hat. ;)
    • ×34
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#2
Gunbuster 2 ist in erster Linie eine Hommage an Gunbuster, überzeugt aber auch als eigenständige Mecha-Weltraumoper mit einem Spektakel, das nur noch von seinem "Nachfolger" TTGL übertroffen wird. Ähnlich wie dort sollte man keine ausgefeilte Handlung erwarten und den Anime nicht bierernst nehmen.

Genauso wie Gunbuster handelt Gunbuster 2 vom Traum eines Mädchens eine Kampfpilotion zu werden und dem Kampf gegen böse Weltraummonster. Die Geschichte baut ähnlich wie beim Vorgänger auf die typischen Space-Opera-Klischees auf, die aber sehr rasant und spannend präsentiert werden so dass sie absolut nicht stören. Im Gegensatz zum ernsten Vorgänger wird die Geschichte diesmal überzeichnet, selbstironisch dargestellt, was den Anime zusammen mit der hervorragend inszenierten Action zur puren Unterhaltung macht. Viele der Anspielungen auf Gunbuster kann man natürlich nur dann verstehen, wenn man das Original gesehen hat, aber das ist nicht nötig um den Anime zu genießen.

Die Hauptdarstellerin Nono ist das Pendant zu Noriko (die Heldin aus Gunbuster) und DIE Sympathieträgerin des Anime. Anders als ihre Vorgängerin (eine typische Shounen-Heldin) wurde sie zu einem tollpatschigen, naiven aber stets selbstbewußten und optimistischen Mädchen überzeichnet, das man einfach nur ins Herz schließen kann. Auch die anderen Figuren sind mehr oder weniger an den Vorgänger angelehnt. Z.B. Lark als Onee-sama und Tycho als Rivalin. Bei der Kürze des Anime fehlt den Figuren natürlich etwas Tiefgang, aber sie haben zumindest alle einen zu lösenden Konflikt mitbekommen, der sie davor bewahrt zu platten Klischees zu werden.

Die Animationen sind wie von Gainax gewohnt beeindruckend. Mindestens genauso gut ist der Soundtrack, der mit dem für Sci-Fi typischen Orchester aufwarten kann und sogar das geniale Gunbuster-Thema wiederbelebt.
    • ×28
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Pilop
V.I.P.
#3
Planeten werden halbiert, tausende Aliens schockgefrostet, schwarze Löcher erzeugt, und und und … Gunbuster 2 nimmt sich selbst nicht ernst, setzt auf aberwitzige schnelle Action und unterhält dabei ungemein.


Nono, noch nie war so wenig Intelligenz derartig sympathisch. Schon von der ersten Minute an schließt man sie mit ihrer hyperaktiven Art ins Herz und sie personifiziert gleichzeitig alle Elemente des Animes: optimistisch, überdreht, sympathisch, selbstironisch. Wollte der Vorgänger noch ein ernsthafter Weltraumanime sein, setzt der zweite Teil von Beginn an auf ein übertriebenes Actionspektakel und lässt seine Mechas mit Kampfschreien ganze Horden von Gegnern niedermetzeln, verpackt das ganze aber in ein entsprechendes Umfeld, so dass es nicht peinlich wirkt, sondern einen durch seine selbstironische Art anspricht. Die Handlung verläuft wieder eher klassisch nach Menschheit vs. Alien Schema, wobei es überraschend wenige Anknüpfungspunkte zum Vorgänger gibt, dessen Kenntnis eigentlich keine Voraussetzung ist, wenn einem dann auch ein paar Anspielungen mit teilweise hohem Unterhaltungswert entgehen werden. Etwas enttäuscht bin ich vom Verzicht auf die Ausnutzung physikalischer Phänomene, die beim ersten Teil noch einen der interessantesten Aspekte darstellte, wobei die Thematik für diesen Anime mit anderen Schwerpunkten vielleicht zu trocken gewesen wäre. Getröstet wird man dafür ja von einer weit rasanteren, actionreicheren Geschichte in ansprechender Optik, der mit einem ganzen Cast voller sympathischer Charaktere aufwarten kann und die bis zum Schluss spannend bleibt.

Fazit:
Spaß, es macht einfach unglaublich viel Spaß. War mir Tengen Toppa Gurren Lagann, der eigentlich auf einem ähnlichen Konzept basiert, zu unsympathisch und vielleicht zu überdreht, schafft es Gunbuster 2 eine perfekte Mischung aus selbstironischer actionreicher Story mit sympathischen Charakteren zu kreieren, deren einziges Manko wohl nur die Kürze und die damit verbundenen Defizite bei Dingen wie Charakterentwicklung ist.
    • ×25
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: b-s-v#4
Was kommt dabei raus, wenn man den Charme, den Witz und den Wahnsinn von FLCL in einen Mecha-Anime von heute auf dem höchsten bisher dagewesenen GAINAX-Animationsniveau steckt und eine ambitionierte Hauptperson hinzugibt? Nein, nicht Gurren-Lagann, sondern DieBuster!


Auf eine OVA dieses Kalibers habe ich echt lange gewartet. Top wo Nerae! 2 ist ein Augenschmaus sondergleichen und super unterhaltsam.

Nono, die man als Mischung aus Gurren-Lagann's Yoko und SMJ's Lime bezeichnen könnte, ist ein Androiden-Mädchen mit einem Herz und einem Traum: Sie will Buster-Pilotin werden und die Menschheit beschützen, so wie ihr großes Vorbild Nonoriri. Die Möglichkeit dazu erhält sie kurz nach ihrer ersten Begegnung mit der "Topless" Lal'C Melk Mark, als sie in den Kampf gegen ein Weltraum-Monster verwickelt wird.

Natürlich findet man hier einen standardisierten Mecha-Plot vor... es kommt aber auch drauf an, wie so etwas umgesetzt wird und da erleben wir hier absolut kinoreifes Material.

Diese Produktion kann sich sowohl von Seiten der Animation, der Zeichnungen und des Charakterdesigns als auch von den Charakteren selbst mit allem messen, was in letzter Zeit so rausgekommen ist. Man erfährt trotz der Kürze viel Hintergründiges über die Hauptpersonen und sitzt eigentlich die ganze Zeit gebannt vor der Glotze und ist am Feiern.

Glasklare Optik, ein bombastischer Sound mit eingängiger BGM und heftigen SFX.
Hinzu kommt noch ein genialer Opening-Clip zum poppigen Titel-Track "Groovin' Magic" von Round Table, den selbst ich nicht überspulen konnte. Generell passt hier einfach alles 1A zusammen: Rund, schlüssig, atemberaubend inszeniert.

Irgendwie fehlen mir fast die Worte bzw. es ist schwer, das zu beschreiben.

Kurz:
DieBuster ist ein ebenso spaßiger wie spannender Mecha-Anime, der den Zuschauer an den Fernseher zu fesseln vermag und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Apokalypse wann anders! - Großes Tennis und ein Neueinsteiger in meine Top 5.

Wer nun dieses Schmuckstück erwerben möchte, muss sich leider den schlecht verarbeiteten SoftPak UK-Import von beez Entertainment bestellen. Eine deutsche Version gibt es nicht und die wird wohl auch nicht kommen, da beez sicher europaweit die Rechte hat.

Parallelen zum Original sind mir (erfreulicher Weise) übrigens keine aufgefallen.
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Takashiyo#5
Aim for the Top — ein Slogan, der eigentlich den Lebensinhalt aller Menschen darstellen sollte. Jeder sollte stets nach seinen Wünschen streben und selbst nach einem Rückschlag nicht damit aufhören. In Aim for the Top wird dieser Gedanke in der stets heiteren und optimistischen Nono verkörpert, die für ihren Traum kämpft und sich von nichts davon abbringen lässt.


Wenn sich die Protagonistin die Kleider vom Leibe reißt und dabei brüllt, sie sei jetzt auch eine „Topless“, dann kratzt man sich entweder am Kopf oder bricht in ein lautes Gelächter aus. Solche Situationen wird man in dieser Serie öfters vorfinden. Ob man diese Art des Humors mag oder nicht ist Geschmackssache, doch diese meist äußerst skurrile Comedy stellt allerdings nicht den Kernpunkt von Aim of the Top dar, sondern die immens aufwendig gestalteten Weltraumschlachten, die hervorragend animiert wurden. Der Anime nimmt sich selbst nicht ernst und physikalische Gesetze erst recht nicht. So werden hier Planeten massenhaft geteilt und als Geschosse verwendet oder tausende Weltraummonster explodieren im Sekundentakt — unsere hyperaktive Protagonistin ist immer dabei.

Des Weiteren kann der Anime mit einer ganzen Palette an sehr sympathischen Charakteren aufwarten, deren Tiefgang allerdings aufgrund der kurzen Laufzeit ziemlich oberflächlich ausfällt. Nichtsdestotrotz bügelt vor allem die weibliche Heldin Nono viele Falten wieder aus, da man sie mit ihrer total naiven, tollpatschigen und stets optimistischen Art einfach ins Herz schließen muss. Auch erhält jede überdimensionale Kampfattacke ihren eigenen Namen, welcher während der Ausführung lautstark geschrien wird, was für mich beinahe den einzigen Wermutstropfen darstellt, weil ich damit überhaupt nichts anfangen kann.

Fazit:
Ein unglaublich spaßiges Actionspektakel, dessen Umfang sich im Verlauf immer weiter steigert. Aim for the Top ist schlichtweg erfrischend, bietet eine unverbrauchte sowie interessante Geschichte und kann mit sympathischen Charakteren aufwarten, deren Entwicklung jedoch leider entfällt, was aber nicht weiter schlimm ist, denn Aim for the Top unterhält ungemein. Einen Blick riskieren sollte man auch auf das ähnlich aufgebaute Nachfolgewerk „Tengen Toppa Gurren-Legann“ desselben Animationsstudios.
    • ×15
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Okami#1
Anspruch:5
Action:8
Humor:3
Spannung:3
Erotik:3
Offensichtlich inspiriert von NGE und (wenn es nicht umgekehrt ist) von VanDread sowie (zumindest was Superattacken angeht) von Dragonball, hat diese 6 teilige OVA gute Voraussetzungen.
Leider wird das alles aber durch die Kürze des Anime zur nichte gemacht.
Die Gegebenheiten und deren Gründe werden kaum beleuchtet, die Beziehung der Figuren kommt leider auch viel zu kurz. Besonders bei den beiden Hauptcharaktere hätte ich mir mehr Tiefgang gewünscht um den einduck der Tiefen Freundschaft zu verstärken.
Das ist aber auch das einzige was an diesem Werk auszusetzen ist.
Fazit:
Das Charakter Designe sowie deren Charakter ist Super
Die Aktion kommt auf keinen Fall zu kurz (die Kämpfe sind riesig und sehr interessant anzusehen)
Die Musik ist ein Ohrwurm und wird nicht langweilig.
Einziges Manko...6 Folgen sind einfach zu wenig um den Zuschauer auch wirklich GANZ in das Universum von Top wo Nerae! 2 zu ziehen.(Was die Bewertungen meinerseits bei Spannung und Anspruch erklären sollte)
Trozdem ist Top wo Nerae! 2 ein guter und sehenswerter Anime.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: Wetter#2
Man könnte sagen, Diebuster 2 war der erste Testlauf für die kommende Serie "Tengen Toppa Gurren-Lagann".

Da ich Gurren Lagann schon komplett kenne, fielen mir eben in dieser Serie verflucht viele Parallelen auf.
So kann ich sagen: Gainax hat aus den Potenzial, was bei Diebuster 2 zu merken war, fast komplett nach Gurren Lagann übertragen, umgesetzt und verbessert.

Kein Wunder, so sind hier schon große Spektakuläre Kämpfe zu finden, die immer größer und größere Dimensionen annehmen. Auch der Zeichenstil wurde von mal zu mal überdrehter und verrückter.

Ich selbst mag diese Serie dafür unheimlich. Nicht nur das das Zweiergespann Nonono und Lark ein interessantes "Team" abgab, auch die Art wie Nonono sich zur Retterin der Erde und des Sonnensystems mutiert, fand ich mehr als erheitern ^^.

Zudem knallt der 5.1 Sound so richtig in die Boxen und der Zeichenstil gib, Gainax Typisch, sein bestes.

Trotzdem täuscht das über die magere Story nicht hinweg. Die ganze Geschichte ist daher mit 6 Epis gut begrenzt, da die Geschichte schnell durchläuft und auch schnell ein sehr schönes (cooles) Ende findet.

Trotzdem bin ich von diesen Anime sehr angetan gewesen und es hat mir großen Spaß bereitet ihn bis zum Ende zu schauen.
Wem dieser Anime zu mager ist - der muss eben Gurren-Lagann sehen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: HeavyarmsC#3
Nachdem ich mir Gunbuster 1 angeschaut habe war für mich klar das ich Gunbuster 2 nicht verpassen durfte. Ums vorweg zu nehmen: Gunbuster 2 ist definitiv schlechter als Teil 1, aber dennoch unterhaltsam. Durch die Animationen, aber auch durch die Art der Handlung hat die Serie viel von ihrer ernsthaftigkeit eingbüßt, kann aber trotzdem gut unterhalten. Der Einfluss von FLCL lässt sich allerding nicht leugnen, was aber nicht schlimm ist.
Fazit: Für Fan der ersten Staffel ein muss, für alle anderen ein schöner Anime für zwischendurch, Mecha Action gibts hier echt genug!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Gendo#4
Eine wirklich nette Action-Serie, die für jede Menge Unterhaltung zwischendurch gut ist. Man merkt relativ schnell das hier der gleiche Regisseur wie in FLCL am Werk war...
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“
Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“

Bewertungen

  • 2
  • 33
  • 106
  • 252
  • 171
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.75 = 75%Rang#624

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • Avatar: BjoernBjoern
    Lesezeichen
  • Avatar: ninjamaskninjamask
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: GebbiGebbi
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.