• TypTV-Serie
  • Episoden26 (~)
  • Veröffentlicht06. Apr 2006
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Inukami!
Keita Kawahira ist der Nachfahre einer Familie mit einer langen Tradition von Inukami-Kontraktern. Da seine Fähigkeiten jedoch nur sehr gering sind, verglichen mit dem Rest seiner Familie, wird er von dieser verstoßen und muss sich seinen Weg durchs Leben alleine bahnen.

Doch er hat Glück im Unglück. Die wunderschöne Inukami Youko, welche sehr mächtige Kräfte besitzt, will einen Vertrag mit ihm schließen. Er ahnt jedoch nicht, dass sie eine besonders schwierige Inukami ist und bisher niemandem gehorchen wollte. So also schließen die beiden eine Art Vertrag, aber nur unter der Bedingung, dass er Youko für immer gehorchen und all ihre Wünsche erfüllen muss.

Hätte er sich das bloß vorher besser überlegt. Denn Youko entpuppt sich als sehr eifersüchtig und schreckt vor nichts zurück, um Keita an sich zu binden. Dabei erweisen sich ihre übermenschlichen Kräfte und ihre Zerstörungswut als äußerst hilfreich.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Inukami!“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (59 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: CRUSADER#1
Es wurde mal wieder Zeit für einen Ecchi Anime und da ist mir doch durch Zufall Inukami! in die Hände gefallen. Wenn man an Ecchi denkt, dann hat man zuerst mal Bilder von Pantyshorts und halbnackten Frauen vor sich. Doch bei Inukami sind genau diese Bilder irgendwie anders. Hier kommen nur ganz selten „nackte“ Frauen vor. Eher voll im Gegenteil^^. Bei Inukami kommen dauerhaft NACKTE Männer vor! Klingt komisch? Ist es auch! Es ist zum brüllen komisch^^!


Story:
Es geht um Keita, der ein Inukami Kontrakter ist und einen Vertrag mit Youko, einem sehr schwierigen aber auch extrem starken Inukami, schließt. Inukami sind an ihre Meister gebunden und kämpfen mit ihnen gegen das Böse. In diesem Anime ist „das Böse“ aber irgendwie anders. Die meisten Bösewichte sind irgendwelche Perverse, die nackt durch die Straßen laufen und versuchen die Welt „perverser“ zu machen. Gegen Ende des Animes kommen aber auch „normale“ Gegner vor und die Geschichte entwickelt sich durchaus zu einem kleinen, aber wirklich ganz kleinen Drama. Comedy steht voll im Vordergrund!

Charaktere:

Die Hauptcharaktere sind wohl Keita und Youko. Die Geschichte handelt sich überwiegend um diese beiden Charaktere, die versuchen ihre Aufträge, die sie erhalten zu erledigen. Dabei passieren sehr viele lustige Situationen, da die meisten Feinde „Perverse“ sind! Auch Keita ist sehr pervers veranlagt. Er hat immer wieder sehr perverse Gedanken. Youko im Gegensatz ist sein Inukami. Sie ist sehr stark und gut aussehend, aber auch launisch und sehr eifersüchtig auf andere Mädchen von denen Keita etwas möchte.
Weitere Hauptpersonen sind Kaoru´s, ein Verwandter von Keita, 10 weibliche Inukami´s. Auch diese Inukami´s erleben viel mit Keita und Kaoru. Dazu kommen noch dutzende Perverse Kerle, von denen einer lustiger als der andere ist!

Animation:
Bei der Animation und Zeichnung ist mir nichts Negatives aufgefallen. Die Charaktere sind alle ziemlich gut gezeichnet. Vor allem die weiblichen Charaktere sind sehr schön und ansprechend gezeichnet. Leider sind aber überwiegend nur nackte, ganz nackte Männer zu sehen, deren Intimbereich durch einen Elefantenkopf zensiert wird. Es ist aber nicht so schrecklich wie es klingt. Es ist einfach nur zum brüllen lustig!

Musik:

Das Opening und das Ending sind beide ziemlich gut und meiner Meinung nach schöne Ohrwürmer. Die Musik während dem Anime ist mir weniger aufgefallen. Wirklich viel Musik kam während dem Anime weniger vor, aber wenn mal Musik im Spiel war, war der Titel gut gewählt.

Fazit:
Inukami! ist ein Ecchi Anime wie man ihn nicht alle Tage sieht. Er ist völlig anders wie andere Ecchi Animes. Wer keine Angst vor nackten Männerkörpern hat, dem kann ich diesen Anime wärmstens empfehlen. Er ist einfach nur verdammt lustig. Wer darüber nachdenkt sich diesen Anime anzuschauen, der sollte sich einfach mal die erste Folge anschauen, denn wenn man diese gesehen hat, weiß man was so auf einen zukommt.

=> Mal ein anderer Ecchi Anime => Toptitel! Selten so gelacht!
    • ×24
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Conny#2
"Manchmal ist weniger mehr"

Als ich Inukami angefangen habe, war ich wirklich 0 beeindruckt von der Serie. Im Gegenteil, anfangs hatte ich sogar das Gefühl einen der miesesten Animes seit langem erwischt zu haben.
Erst ab der der Hälfte wurde Inukami ein wenig erträglicher, wenn auch nicht wirklich erstklassig.
Was mich besonders bei Inukami gestört hat, waren die absolut unlustigen, geklauten und nervigen "Witze".
Leider versagt das Genre "Comedy" bei diesem Anime total. Einige Witze sind sogar aus anderen Animes kopiert (Beispiel der "Waagen-Witz" mit Youko, der ist z.B. aus School Rumble).
Aber nicht nur die Witze auch eine Szene aus dem Vorspann wurde von einem anderen Anime abgekupfert. Schaut euch mal die Szene im Vorspann an, wo Tomohane quasi der Kamera nachrennt, diese aber immer weiter nach oben fährt.
Diese Szene ist fast 1:1 aus dem Vorspann von "This Ugly and Beautiful World" geklaut. Auch da rennt eine Protagonisten (die, die ebenfalls in den Hauptcharakter verliebt ist - Name vergessen) auf die Kamera zu. Vergleicht mal die beiden Szenen.
Die Story bei Inukami ist eigentlich auch schon zig mal da gewesen. Es ist wieder einer dieser "Außergewöhnliches Mädchen mit perversem Herrchen"-Geschichten die man schon aus zahlreichen Animes kennen tut.
Was aber Inukami von anderen ein wenig unterscheidet ist das Ecchi-Genre. Denn anders wie bei den meisten Ecchi Animes, gibt es hier meist nur nackte Haut (oder "Elefanten") von männlichen Darstellern zu sehen. Aber leider hat man damit dem Anime ebenfalls kein gefallen getan. Manche Bösewichte wirken durch solche Gesten einfach nur noch dämlich und zu keinster Stunde witzig.
Überhaupt hätte man aus Inukami einen netten Fantasy-Action Anime machen können, wenn er bisschen mehr Ernsthaftigkeit enthalten würde, denn der Endkampf ist eigentlich recht spektakulär inszeniert worden. Leider verderben auch hier die peinlich und vor allem UNPASSENDEN Comedy-Einlagen den Brei.

Die Animationen sind auf absoluter Standard-Basis. Er fällt nicht sonderlich auf, ist aber demnach auch nicht sonderlich umhauend.
Der Charakterdesign ist ein bisschen auf niedlich gemacht. Ich jedenfalls hatte daran nichts auszusetzen.

Das OP Lied ist ein absolutes Highlight bei Inukami. Das Lied rockt total und hat einen mega geilen Beat. Die BGM hingegen gefiel mir kaum. Oft war es viel zu fröhliche und auf witzig gemachte Musik.

Bei den Charakteren hatte ich ein seltsames Gefühl. Irgendwie waren für mich die besten Charaktere die, die eher im Hintergrund standen. So ist Tensou (eine von Kaouros 10 Inukamis) meine Lieblings-Inukami in der Serie. Sie wirkt mystisch, aber auch recht lieb. Außerdem hat sie eigentlich recht hübsche Augen, auch wenn sie diese nicht so oft zeigt.
Die Hauptprotagonisten hingegen gingen mir sehr oft auf den Zeiger. Keita, weil er übertrieben pervers dargestellt wird und Youko, weil sie viel zu schroff und brutal mit Keita umgeht.

Fazit : Klarer Fall von verschenktes Potenzial. Die unlustige Komik zieht Inukami leider in den Dreck. So bleibt Inukami nur Durchschnitts-Ware.
Somit bekommt der Anime nur 5 von 10 knallbunte Knallfrösche.

5/10
    • ×17
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: ZerkenX#3
Anspruch:5
Action:7
Humor:8
Spannung:5
Erotik:7
Inukami! gehört eindeutig zu den besseren Animes im Ecchi Bereich. Anstatt einfach nur stupide irgendeinem Protagonisten dabei zuzusehn, wie er sich an Mädchen ranmacht, um mit ihr zu flirten und danach ihr Höschen zu klauen, bekommt man hier sogar noch eine recht gute und unterhaltsame Story geboten.

Die Story ist anfangs ziemlich konfus und man erkennt noch nicht worauf das alles hinauslaufen wird aber mit der Zeit klären sich so manche Dinge (durch Rückblenden etc.) und dem Zuschauer wird so Einiges klar (Möchte hier jetzt nichts darüber erzählen. Schauts euch einfach an ;))

Hauptcharaktere sind Keita und Youko. Keita gehört zu der berühmten Kawahira Familie, dessen Bestimmung es ist, böse Mächte die auf der Erde weilen zu vernichten um die Menschheit zu bewahren. Youko ist Keita's Inukami (HundeGott). Ihre Aufgabe ist es Keita bei seinen Missionen zu unterstützen und ihm bis zum letzten Moment gehorsam zu dienen. Jedoch ist Youko nicht wie andere Inukamis und hat öfter einen eigenen Willen und ist oft sehr eifersüchtig, dass Keita immer mit anderen Mädels flirtet. Und genau so kommt die Comedy ins Spiel ^^
Da Keita nunmal ein kleiner Lüstling ist und gerne ungebeten in Körperkontakt mit den weiblichen Charakteren tritt bekommt er natürlich die Konsequenzen zu spüren (Meist von Youko). Er wird mit Bratpfannen geschlagen, durch Youko's "(Dai) Jaen" verbrannt oder auch (und das find ich persönlich am besten^^) nackt auf eine belebte Straße "gebeamt" durch Youko's "Shikuchi" Zauber. Verdammt genial ist dabei der "Elefantenkopf" inkl. Soundeffekt der als Zensur seiner Genitalien dient xD. Apropos Nackt, nackte weibliche Körper sieht man eher selten...nackte männliche Körper (mit "Elefantenkopf"-Zensur natürlich) dagegen umso häufiger.
Dieser "WTF?(What the F***?)-Effekt" trägt unglaublich viel zu der Comedy bei, die Inukami! so zu einem besseren Vertreter des Genres macht.

Zu den Kämpfen:
Natürlich gibt es auch viele, meist kurze und schnelle Kampfeinlagen. Diese sind recht nett aber auch nicht mehr. Die Animationen und der Sound gehen vollkommen in Ordnung aber allein die Tatsache, dass die Charaktere lediglich nur 1-2 verschiedene Moves beherschen und gelegentlich ein wenig Martial Arts einsetzen, machen die Kämpfe eher undynamisch und auf Dauer langweilig. Es gibt auch Ausnahmen, wie z.B. der Boxkampf gegen den "Shinigami".

Naja...aber Alles in Allem ist Inukami ein wirklich Klasse Anime. Nicht zuu Anspruchsvoll aber auch nicht zu dumm. Wer Ecchi mag und damit leben kann, viele Nackte Männer sehen zu müssen, dem kann ich Inukami! mit ruhigem Gewissen und "Ohne-Alptraum-Garantie" empfehlen :)

MfG
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Sapharus#4
Drama:1
Action:6
Humor:8
Spannung:6
Romance:8
Ein Ecchi-Anime mal anders. Normalerweise erwarten man bei Ecchi unter anderem massig nackte Mädchenkörper. Seltsam daher, dass dies hier kaum vorkommt. Weniger Glück haben dafür die Männer. Es gibt kaum eine Folge, in dem nicht irgendein Perverser, oder gar der Hauptcharakter Keita nackt durch die Strassen springt, deren Genitalienbereich mit einem lustigen kleinen Elefantenkopf "zensiert" wurde.


Story: 7/10

Was denkt man hierbei als erstes? Das der Hauptcharakter ein Perverser ist! In der Tat ist Keita Kawahira ein kleiner Lustmolch, der kein Mittel scheut, sich an ein Mädchen ranzumachen oder einfach nur zu spannen. Das er ab und zu nackt in den Strassen von der Polizei gefasst wird, steht weniger in seinem Interesse. Es ist vielmehr eine Bestrafung seiner Inukami Yoko, wenn er wieder mal andere Mädchen angafft.
Im Laufe des Animes müssen Keita und Yoko meistens irgendwelche größenwahnsinnige Perverse aufhalten, die versuchen die Welt nach ihren Ansichten zu verändern.
Ganz klar steht in diesem Anime die Comedy im Vordergrund, am Schluss noch ein wenig Dramatik.

Musik: 6/10

Kann ich wieder mal nur das übliche sagen: J-Pop, J-Pop, J-Pop... Da ich leider nicht soviel für J-Pop übrig habe, fand ich den Soundtrack nicht so gut, aber auch nicht wirklich schlecht.

Charaktere: 8/10

Über Keita habe ich das meiste schon gesagt. Neben seiner perversen Seite ist er jedoch ein gutmütiger, verlässlicher Junge, was für immer mehr Symphatie bei den Inukamis sorgt. Diese hassen allerdings seine perversen Seite. Ich fand Keita anfangs allerdings nicht sehr symphatisch, da er Yoko doch recht abwertend und fies behandelt. Dies änderte sich zum Glück bald.
Yoko, seine temperamentvolle und immer eifersüchtige Inukami setzt alles daran, Keita für sich allein zu haben, auch wenn der, wie schon gesagt, sie nicht immer nett behandelt.
Witzige, symphatische und meist realistische (es gibt Perverse, an deren reelen Existenz ich zu zweifeln wage) Charaktere sorgen für ordentliche Comedy.

Zeichenstil: 7/10

Den Zeichenstil würde ich als absoluten Standard bezeichnen. Hübsches Charakter-Design, witzige Einlagen (man denke an den Elefantenkopf), genug Umgebungskulisse und ordentliche Kampfszenen.

Gesamt: 83%

Wer Perversen-Witze liebt, sollte sich Inukami nicht entgehen lassen. Es gibt kaum einen anderen Anime, in dem mehr Perverse rumlaufen als hier. Fast schon zu viel des guten, so dass sich das lachen bei mir weitgehend in Grenzen hielt. Dennoch ein ordentlicher Comedy-Action-Mix mit viel Ecchi und ein wenig Romance.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Watched#5
Die Story,verspricht Comedy,der Anime gibt sehr viele Comedyeinlagen,und auch Gefühle.Der Zeichenstil ist gut,die Chars sehen wirklich gut aus,alle auf Cute und Top-schick,(*kiss*).
Das Openning passt sehr gut dazu,farbig pepig,das Ending ist wie erwartet sehr lustig gehalten,(mit shibbifiguren)aber ich hätte mir doch ein etwas anderes Ending erwartet.Die Anspielungne(Echii)sind im guten maße dabei,aber auch nicht übertrieben,die Bösen in jeder Episode sind einfach zum Weird(zum lachen).Der mähnliche Hauptchar ist fast genau so (geil wollen wir mal sagen im Echii sinne),wie die Bösewichte.Note:Der mähnliche Hauptchar hat ähnlichkeit (von der Geilheit her)mit dem aus He is my Master!,auch ein Anime mit sehr viel echii.
Zum Ende hin wird der Anime noch richtig ernst und blutig,aber so auf den letzten Drücker.

Fazit:Eine lustige Serie,die mit ihren Humor und dem Echii überzeugen kann.
Aber denoch kein überragender Anime ist.Ich habe mich bei dem Anime ganz gut amüsiert,vorallem bei den Bösewichten und den ganzen Szenen.
Also empfehle ich die den Leuten die ne lustige,mit echi versehen und lauter verrückter Bösewichter verstrickte Serie sehen wollen.

PS;Ich bin gespannt aufs Movie
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Avatar: Yuuki 96#1
Anspruch:mittel
Action:viel
Humor:viel
Spannung:mittel
Erotik:mittel
Naya als erstes hatte ich ja Vorurteile,na toll schon wider das gleiche Dämonen,unwillkürliche Liebesbeziehungen blablabla ABER ich muss schon sagen es war sehenswert viel Humor und Spannung.
Wenn ihr jetzt grad keinen Toptitel zur Hand habt schaut mal rein.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Feuerrolf#2
Was für ein Wechselbad der Eindrücke!
Es beginnt als lustiger Anime, für mal eben zwischendurch, doch sieht man schon mal so etwas wie einen roten Faden aufblitzen und Charaktere mit echtem potenzial. Doch dann driftet es in absolut platten Humor ab.
Etwa ab der Hälfte steigt der Spannungspegel erheblich an. Die Serie gewinnt wirklich an Tiefgang und Dramatik.
Leider haut auch dann immer wieder dieser platte, und mittlerweile nervige, Humor immer wieder dazwischen, was eine höher Bewertung nicht zu lässt.
Echt schade drum.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Luso92#3
Anspruch:wenig
Action:mittel
Humor:viel
Spannung:mittel
Erotik:wenig
Total komisch! An manchen stellen hat man sich wirklich totgelacht. Inukami kann man quasi als parodie zu allen Ecchi-Animes sehen, da man ja dort größtenteils nackte Männer sieht. Die Charaktere sind aba ganz süß, der Zeichenstil is auch gut, aber nix neues halt. Im großen und ganzen lohnenswert
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: ixxi#4
klasse anime amanfang kommisch wegen den perversen witzen ganze zeit und wen man sich an die gewönnt ist die serie auch schon um schadde das keinne 2te staffel kommt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: Goetterwind#5
Toller schwarzer Humor. So furztrocken erzählte Witze findet man nur in Inukami
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Wakanim-VIP
Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Wakanim-VIP

Titel

Bewertungen

  • 34
  • 112
  • 318
  • 426
  • 194
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.31 = 66%Rang#1802

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.