Cardcaptor Sakura (Anime)カードキャプターさくら

  • TypTV-Serie
  • Episoden70 (~)
  • Veröffentlicht07. Apr 1998
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Cardcaptor Sakura
In Card Captor Sakura geht es um Sakura Kinomoto, ein ganz normales zehnjähriges Mädchen. Ihr Leben ändert sich, als sie eines Tages in der Bibliothek ihres Vaters ein geheimnisvolles Buch mit dem Titel "The Clow" öffnet. In dem Buch befinden sich magische Karten, die den geöffneten Buchdeckel sofort dazu benutzen, sich in alle vier Windrichtungen aus dem Staub zu machen. Gleichzeitig erwacht auch Kerberos, der Wächter der Clow Cards, der gerade ein kleines Nickerchen von 30 Jahren gemacht hat. Die Karten, die mit ihren magischen Kräften imstande sind große Schäden anzurichten, sind weg und müssen wieder zurück ins Buch. Kerberos verleiht Sakura die Kraft, sich in einen Card Captor, eine Kartenfängerin, verwandeln zu können, um die Clow Cards wieder einzufangen. Und damit beginnt für Sakura das große Abenteuer, das mit vielen Überraschungen aufwarten wird…

Bei ihrer Aufgabe wird sie auch von Tomoyo, ihrer besten Freundin, unterstützt, die jedes Abenteuer von Sakura mit der Kamera filmt und Sakura tolle Kostüme schneidert. Während ihres Abenteuers trifft sie außerdem auf Shaoran Li, einem Austauschschüler aus China und einen Nachfahre von Clow Reed, dem Erschaffer der Clow Cards, welcher ebenfalls auf der Suche nach den Clow Cards ist und somit für Sakura eine starke Konkurrenz darstellt.

Anmerkung:
Nur die ersten 35 Folgen wurden auf Deutsch synchronisiert.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Tomoyo DAIDOUJI

    Whatever your thoughts may be, if you don’t say them, none of it will be acknowledged by others.

  • Syaoran LI

    Even if I lose this feeling, I’m sure that I’ll just fall in love with you all over again.

  • Clow REED

    Seasons change just like the passing of Time. We all have our destiny’s and then we must move on. That’s the way it has always been…

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Niru#1
Wahrscheinlich wäre man bei mir lediglich auf Ungläubigkeit gestoßen, wenn man mir im Vorhinein erzählt hätte, dass mal ein Mahou Shoujo Anime zu meinen absoluten Lieblingsserien zählen würde.
Wie kann man auch ein Anime wirklich gut finden, dessen erste Hälfte fast ausschließlich in episodenhaftem Aufbau zeigt, wie ein kleines Mädchen ständig aus seinem alltäglichen Leben herausgerissen wird, um mit magischen Kräften eine Zauberkarte nach der anderen zu versiegeln, wenn man entsprechendem Genre sonst so gut wie nichts abgewinnen kann?
Größtenteils ist dies wohl auf den überaus liebenwerten Cast, die traumhaft schöne Präsentation und die daraus resultierende harmonische Atmosphäre zurückzuführen, denn in diesen Aspekten punktet "Card Captor Sakura" wie kein anderer Genrevertreter.


Story und Cast:
CCS könnte von der reinen Strukturierung her nicht typischer für das Mahou Shoujo Genre sein und lässt somit befürchten, dass sich trotz der großen Unterschiedlichkeit an einzufangenden Karten, gerade bei älteren Zuschauern schnell eine gewisse Monotonie einstellt. Dies hat CLAMP jedoch durch den von Anfang an sympathisch erscheinenden Cast gekonnt zu verhindern gewusst. Gerade die kleine Sakura stellt mit ihrem immer fröhlichen, unschuldigen, freundlichen und hilfsbereiten Verhalten zwar an sich keinen neuen Charaktertyp dar, doch selten wurde dieser Typ dermaßen überzeugend und glaubhaft umgesetzt, was unsere Protagonistin letztlich doch recht einzigartig macht. Auch die anderen Schlüssel- sowie Nebencharaktere haben alle auf ihre Art etwas Liebenswertes an sich, ohne dabei als zu grob konstruierte Statistenrollen zu enden. Tatsächlich lassen sich beim ein oder anderen sogar nach und nach Hinweise auf Geheimnisse erkennen, welche mich zunehmend interessierten.
Ab etwa dem letzten Drittel der Serie ist das lange "Kartenfangkapitel" dann abgeschlossen. Ab hier kommt mit den durchaus interessanten, neuen Charakteren auch ein gleichermaßen interessantes, neues Handlungselement hinzu, welches zum ersten Mal einen roten Faden durch die Serie, bis hin zum sehenswerten Finale zieht. Auch der Romantikanteil wird ab hier gegenwärtiger und entpuppt sich zunehmend als äußerst gelungen.

Zeichnungen, Sound und Atmosphäre:
Das heute leider nicht mehr übliche CLAMP Charakterdesign ist hier wirklich wunderschön ausgefallen und schafft es auch zusammen mit den hellen und bunt gehaltenen Farben der Umgebung, eine angenehme, friedliche Atmosphäre zu vermitteln. Auch die vielen unterschiedlichen, teils kammermusikalischen BGM Stücke tragen einiges zur warmen Atmosphäre bei, zumal sie nicht nur das Geschehen treffend untermalen sondern auch teilweise für sich allein genommen ein wahrer Ohrenschmaus sind. Die effektvollen Magieanimationen können sich in Anbetracht des Ausstrahlungszeitraums ebenfalls durchaus sehen lassen. Das gilt allerdingst nicht für die ein oder andere, ärgerliche Schlamperei, bei den sonst so gelungenen Zeichnungen wie z.B. einige sehr detailarme Hintergründe, Balkenbeine oder auch ganze Episoden, in denen die Gesicher etwas anders aussehen und der gesamte Detailgrad niedriger ist. (Allerdings zum Glück nur bei etwa einem Viertel aller Folgen)


Fazit:
Neben dem aus Sympathieträgern bestehenden Cast, der herrlichen Atmosphäre und den rein optischen sowie akustischen Belangen, ist es wohl auch der schwer zu beschreibende, spezielle Charme des Animes, welcher mich zu einer derart positiven Bewertung bewegt hat. Dennoch kann ich "Card Captor Sakura" bei weitem nicht jedem uneingeschränkt empfehlen, denn es wird trotz allem öfter mal recht kindisch, zu wirklich packender Spannung kommt es (fast) nie und auch die Tatsache, dass es rein handlungstechnisch, gerade in den ersten 2 Dritteln des Animes, zu kaum Abwechslung kommt, bleibt bestehen. Wer aber harmonischen und romantischen Slice of Life, gepaart mit ein bisschen Magie und einer absolut niedlichen Protagonistin zu schätzen weiß, wird, sofern er der Serie eine Chance gibt, überwältigt sein, wie gelungen diese herzerwärmende Verbindung bei "Card Captor Sakura" ausgefallen ist.



Anmerkungen:
-Die beiden Filme sind sehr gelungene Ergänzungen zur Serie und gerade der Zweite sollte auf jeden Fall nach der Serie geschaut werden, da er den chronologischen Abschluss darstellt.
Auch der erste Film ist sehenswert und spielt chronologisch etwa nach Folge 35.
-Die CCS Serie erfreute sich in Japan eine Zeit lang extremer Beliebtheit, was sich auch in den vielen Erstplatzierungen in diversen Animemagazinen widerspiegelte.
    • ×33
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#2
Cardcaptor Sakura ist wohl neben Sailor Moon einer der bekanntesten Magical-Girl-Animes und vielleicht hab ich gerade deswegen lange Zeit gezögert, mal in ihn reinzuschauen. Mir gefällt das Schema von Sailor Moon nicht und ich hab erwartet, dass diese Serie ähnlich ist.

Nun weiß ich, dass das nicht ganz stimmt, schon alleine weil sich Cardcaptor Sakura an jüngere Zuschauer als Sailor Moon richtet und die "Kämpfe" sind dann doch facettenreicher als die üblichen Schlachten mit dem Monster-of-the-Day. Der Anime ist so etwas wie ein Bindeglied zwischen klassischen und modernen Magical-Girl-Serien.

Mit dem Aufbau des Animes bin ich nicht so ganz zufrieden. Natürlich gibt es eine Hintergrundhandlung und die Geschichten der einzelnen Episoden sind meistens gut, aber trotzdem ist Cardcaptor Sakura ziemlich episodisch. Eine zusammenhängende Handlung mit mehr Charakterentwicklung wäre mir lieber gewesen. Dafür stört es mich überhaupt nicht, dass die Romantik nur eine untergeordnete Rolle spielt. Das ist bei Sakuras Alter nämlich keine große Überraschung. Wobei ich es ja lustig finde, dass einige der Figuren offenkundig homosexuell sind.

Zum Glück hat sich meine Befürchtung nicht bewahrheitet, dass Sakura so wie ihr Gegenstück aus Tsubasa Chronicle ist. Während letztere mir zu sehr in Richtung "Damsel in Distress" geht, ist die Sakura aus diesem Anime lebhaft und positiv. Gewundert hat mich nur, dass sie für einen Kinder-Anime ungewöhnlich niedlich dargestellt wird. Selbst die Uguu-Geräusche dürfen nicht fehlen, dabei dachte ich, die wären eine Erfindung von Key und würden erst später populär geworden sein. Hier passen sie aber schon ganz gut, zumindest haben sie mich nicht gestört, Sakura ist auch mit ihnen eine sympathische Protagonistin.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: LordTimo#3
CardCaptorSakura ist ein Klassiker als Anime und Manga. Ihr fragt euch sicher warum ein 20 Jahre alter Spaten wie ich einen Anime schaue indem es nur darum geht einem kleinem Mädchen zu zuschauen wie es Karten mit einem Zauberstab fängt, (wenn ihr jetzt denkt ich bin pedofiel muss ich euch enttäuschen, bin ich nicht).

Was das Suchtpotential von C.C.S. So hoch setzt sind die Charakter, Sakura die so überdementionalen süß, naiv und hilfsbereit ist das man sie schon nach wenigen Folgen ins Herz schließt. Tomoyo dessen Lebenszweck nur darin besteht für Sakura Kampfkostüme zu schneidern und dann die großen Taten des CardCaptor auf Video festzuhalten und natürlich mein persönlicher Favorit Toya: Sakuras großer Bruder dem es nur um das Wohlergehen seiner kleinen Schwester geht und sie rund um die Uhr beschützt, das lustige daran ist dass Toya aber versucht das nicht preißzugeben und so mit dreisten Aktionen Sakura auf den Wecker zu gehen.

Die „Kämpfe“ oder wie man es in dem Fall sagen kann gegen die Karten oder gegen schwarze Magie sind sehr unterhaltend, da Sakura nicht die züge eines typischen Shounen Helden hat wie Kenshin, Inuyasha, Allan, Ichigo oder Dante (dass müsste man sich mal forstellen Sakura jagt die Karten mit Knarren)! Nein Sakura besitzt die Eigenschaften einer Viertklässlerin, das heißt panisch im Kreis rennen und verzweifelt schreien.

Gegen Mitte wird die Story interessant, da man wissen will ob der Magier Eriol auf Sakuras Seite steht oder ihr Gegner ist.

Der Anime hat mich dazu verleitet auch den Manga zu lesen, aber der Manga hat mich sehr überrascht, da Melin gar nicht vorgekommen ist-schade eigentlich ich mochte sie irgendwie. Hin und wieder gibt es die ein oder andere Funfolge die sehr unterhaltend ist (mein Favorit ist die Folge wo Kerberos und Yue nicht mehr ihrer Tarngestalt sondern in Ihrer „Ban-kai“form rumrennen).

Fazit: C.C.S. Ist ein Anime mit hohem Unterhaltungswert, wer also auf Lustige Unterhaltungsmangas,-Animes steht empfenle ich es weiter.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: l Fox l#4
Anspruch:5
Action:5
Humor:7
Romance:8
Drama:4
Kommentar bezieht sich auf die Serie SOWIE den abschließenden Film!!

CCS, auch weil ich "eigentlich" persönlich nicht sooo der fan von Magical Girl Serien bin und weil man dort irgendwie von Filler-Episoden nur so überhäuft wird habe ich mir CCS immer weiter aufgeschoben.

Und wieder einmal musste ich mich positiv überraschen lassen .. die sogenannten Filler waren wesentlich weniger als erwartet, zumindest bei dieser anzahl von Episoden. Die Story kommt gut vorran und es kommen regelmäßig neue Elemente hinzu.

Auch wenn der Anime schon einige Jahre auf dem Buckel hat weiss die Animation durchaus zu überzeugen.
Soundmäßig trifft es hier zwar weniger meinen Geschmack aber das ist nunmal Geschmackssache ^^

Auch wenn die ganze Geschichte nicht gerade neu ist weiss es CCS doch immer wieder zu überzeugen,
es gibt ständig was zu schmunzeln und einige gute Lacher sind auch dabei.
Ab der 2.Hälfte kommt auch der Romance Part weesentlich mehr zur geltung was der Entwicklung der Serie auch ziemlich gut tut.

Jedem Zuschauer der Serie sollte gesagt sein das der Movie "Cardcaptur Sakura : The Sealed Card" ist erst der offizielle Abschluss der Serie ... in der 70. Folge wird man einfach nur "bedingt" zufriedengestellt .^^

Fazit:
Wer ein bisschen Zeit mit sich bringt und ein Faible für Romance,Comedy und Magical Girls hat, wird mit CCS seine wahre Freude haben. Locker, leichte Kost sicher nichts dramatisches aber das muss auch nicht immer sein um eine großartige Serie zu schauen.
von daher : Serie:8/10 Movie:9/10 Clow Cards :D
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6

Anime Kommentare

Avatar: Sadako-chan#1
Action:7
Humor:10
Spannung:9
Super,super und nochmals super!!! Ein Shojo Anime wie er im Buche steht! Und wenn ich später einen Lippenstift entwerfen sollte heißt der "Shaolan-Rot"^^!!!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×16
Avatar: lanowarelf#2
Als ich bis folge 35 gesehen hatte wollte ich schon aufgeben da ich keine folgen Mehr gefunden habe. Aber ich habe weiter gesucht und die Suche hat sich gelohnt. Ich finde diesen Anime Genial. Sowol die 70 folgen als auch die beiden Filme waren einfach nur geil. Ich kann diese Serie nur empfelen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×15
Avatar: PiHase#3
Action:8
Humor:9
Spannung:8
Erotik:0
Dieser Anime muss man gesehen haben.Ich nehme ihn persönlich zu den Klassikern auf.Wie die sehr junge, süße Sakura den Kampf mit den Clow Cards aufnimmt ist wirklich beeindrucken.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×17
Avatar: animefaninga#4
Anspruch:mittel
Action:wenig
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:nichts
ich fande das ganz nett ist ein bischen kindisch aber trotz allem echt toll die storie ist ur ein bischen übertrieben gemacht
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Sakeboy#5
Anspruch:1
Action:2
Humor:5
Spannung:4
Erotik:0
Enttäuschend, enttäuschend... man hätte sich mehr erwarten können.

Ich habe die Ahnung, dass in einigen Folgen der Mittelpunkt der Handlung der Kernpunkt ist, dass Sakura diesen Brillentypen (Name vergessen) nachwinselt und auf die Liebeserklärung wartet. Ja, ich bin auch ein Junge und für mich mag das nichts besonderes sein, nein, dieser Anime ist nicht nur langweilig und raufgeklatscht. Die Folgen haben schon ihren Humor, obwohl sie für Jungs zum einschlafen öde sind. Das wirklich Zeit verschwenderische an dem Anime ist, und das sage ich, falls ich ein Mädchen wäre, ist die Sache, dass man hofft: "in dieser Folge muss etwas passieren" aber dann eben nichts besonderes vorkommt.
Fazit: für Mädchen: ein Schmaus, für Jungs: lieber die Glotze ausschalten und einen guten Manga lesen, der eher unsere Interesse weckt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×13
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „91 Days“
Gewinnspiel – „91 Days“

Titel

Bewertungen

  • 37
  • 159
  • 332
  • 310
  • 176
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.198Klarwert3.19
Rang#2186Favoriten53

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.