• TypTV-Serie
  • Episoden13 (~)
  • Veröffentlicht03. Oct 2004
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonVisual Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

W - Wish - erzählt die Geschichte zweier Geschwister, die ihre Eltern verloren haben. Am Tag, als seine Eltern starben, verlor Junna seine Erinnerung. Das Einzige, woran er sich erinnern kann, ist seine kleine Zwillingsschwester Senna, mit der er nun alleine im Haus seiner Eltern lebt. Die beiden sind ein Herz und eine Seele und Senna ist sich ganz sicher, dass beide für immer zusammen bleiben werden.

Eines Tages taucht seine alte Sandkastenfreundin Haruhi auf, deren Geschichte noch mehr Geheimnisse verbirgt, als es zu Beginn scheint. Mit der Wiederkehr von Junnas Erinnerungen tut sich jedoch ein noch größeres Rätsel auf, welches die heile Welt der beiden Geschwister auf den Kopf stellen könnte.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Trailer

Um sich einen ersten Eindruck über einen Titel zu verschaffen, sind Trailer eine gute Wahl. Der Meinung sind auch wir, weswegen wir auf dieser Seite mehrere Trailer zum Anime „W Wish“ auflisten würden, wenn sie uns bekannt wären. Du hast schon den einen oder anderen gesehen? Dann hilf uns und trag alle Dir bekannten Trailer zu diesem Anime über unsere Eintragsmaske ein!

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (44 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Zaubernuss#1
Anspruch:3
Action:4
Humor:0
Spannung:3
Erotik:0
W-Wish baut auf einer Idee auf, die durchaus Potential hat.
In der Umsetzung jedoch wird diese Idee eher oberflächlich behandelt und der Anime erzielt bei weitem nicht die Wirkung auf den Zuschauer, die möglich gewesen wäre. Nach Abschluss der Episoden gerät der Anime schnell wieder in Vergessenheit, da nicht zum Nachdenken animiert wird und somit letztendlich nichts mehr bleibt, als sich einer neuen Beschäftigung (ggf. einem neuen Anime^^) zu widmen.

Was mich bereits nach kurzer Zeit und bis zum Ende hin durchgängig gestört hat, ist das übertriebene und leider immer anwesende "O-niichan"-Gehabe seitens Senna und Haruhi. Die kindischen Stimmen der zwei dazu und die gekünstelte "Friede-Freude-Eierkuchen"-Stimmung haben stark an meinen Nerven gezogen -.- (hinsichtlich der Stimmen nicht zu toppen jedoch waren Tomokazu und Sana. Eine Qual für die Ohren hoch drei!).

Einen gewaltigen Pluspunkt bekommt W-Wish von mir für die musikalische Untermalung. Sowohl Opening und Ending als auch die Themes im Hintergrund haben für die richtige Stimmung gesorgt und das nötige Feeling in den Anime gebracht.
Denn Spannung war bis zur neunten Folge nicht wirklich vorhanden. Die gezeigten alltäglichen Begebenheiten haben eher zur Langeweile geführt, da der Zuschauer nicht wusste, worauf hingearbeitet wird. Teilweise musste ich mich wirklich zwingen, auch noch die nächste Episode zu gucken, selbst wenn es jedes Mal nur knapp über zwölf Minuten waren.
Die restlichen vier Folgen waren durchaus interessant und ich habe tatsächlich ein wenig mitgefiebert, da ich letztendlich doch gespannt war auf die Auflösung des Ganzen.

Fazit: W-Wish ist ein nettes Unterhaltungsprogramm für zwischendurch - mehr aber auch nicht.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Forcer#2
Anspruch:2
Action:1
Humor:1
Spannung:2
Erotik:0
Geschwisterliebe treten in Animes häufig vor, und hier ist auch kaum anders, dass zwei Geschwister sich um ihren ''Onii-Chan'' ringen. Dabei treten einige mysteriöse Fälle auf, die die Situation spannend machen sollten, u.a. die Amnesia des Hauptprotagonisten Junna ...


Story :

Seit Junna im jungen Alter seine Eltern durch einen Autounfall verloren hat, leidet er unter Amnesie und kann sich an nichts erinnern, was vor dem Unfall war. Seine verstorbenen Eltern und Verwandten sind ihm aus dem Gehirn weggewischt und seitdem wohnt er mit Senna, seiner jüngeren Schwester, in einem Haus, geht zur Schule, macht halt sein typisch Alltagsding und seine Schwester kümmert sich liebevoll um ihn.

Eines Tages taucht ein Mädchen auf namens Haruhi auf. Sie gab sich als die Kindheitsfreundin von Junna aus und somit beginnt auch das Problem ...

Die Idee einer Alternativwelt, da in der Originalwelt nur eine der beiden Schwestern existieren kann, finde ich gut. Allerdings fehlt bei der Umsetzung der gewisse Kick. Vielleicht liegt es auch daran, dass vllt 8 Min. Spiellaufzeit x 13 Episode einfach nicht ausreichen.
Am Anfang verläuft alles recht durchschnittlich, Senna haftet sich immer an Junna ran. Es tauchen etliche Nebenpersonen auf : Lehrer, Schüler und verschiedene Personen mit verschiedenen Persönlichkeiten ( reichne Schülerratsvorsitzende, kleine tollpatschige Schülerin u.s.w. , also wie in jedem Anime. Das Ende war viel zu überhüllt und die Charaktere beweisen wenig Stärke.

Die Sympathie lässt sich auch zu wünschen, denn falls ich mich nicht täusche läuft da dauernd so ein Junge mit der Clique immer herum, der so eine vortäuschend weibliche Stimme hat. Das war absolut krank.

Animation :

Normal ... , typisch .

Musik :

Mir fiel die Musik nicht auf, von daher auch normal .

Fazit :

Nicht nur, dass der Anime mir nicht ganz gefiel, die Länge und die Aufstellung dieser Geschichte fand ich ebenso wenig passend. Es gab wenig Reiz, die nächste Episode anzugucken, ich kann daher nur sagen, dass sich die Gruppe der Romance über zwei anhängliche Schwestern freuen werden. Der Rest hat weiterhin viel Spaß mit anderen Animes.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5

Anime Kommentare

Avatar: Ashikabi#1
Anspruch:mittel
Action:mittel
Humor:wenig
Spannung:mittel
Erotik:wenig
Bis auf die letzten Folgen ist "W-Wish" ein absoluter Standart-Anime.

Eigenschaften des Animes:
- Standard-Situationen
- Standard-Charaktere
- durchschnittliche Animationen
- kaum bzw. keine Romantik
- Schule/Strand/Heim/Festival/Feuerwerk/... -> nichts Neues
- kurze Folgen (wenn man die Anfangs- und Endsequenz rausschneidet dann hat man vielleicht noch 10 Minute pro Folge), dennoch für dieses Anime mehr als ausreichend

Am Ende gibt es ein Happy-End, wobei für mich nicht gänzlich nachvollziehbar wie und wieso die Serie so endete
(die eine Schwester ist nun die Kindheitsfreundin und die andere Schwester wurde noch nicht mal gebohren?!?)
!?

Fazit:
Für mich ist es kein Romantik- und auch kein Harem-Anime, sondern hächstens eine romantische Komödie mit einigen wenigen dramatischen Momenten. 1x sehen reicht vollkommen!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
Avatar: teddyofapril#2
Interessante Geschichte, leider sind 13 Episoden a 12 Min ein bissel wenig dafür.

20 Minuten wären eindeutig besser gewesen!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“
Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“

Bewertungen

  • 22
  • 46
  • 58
  • 14
  • 8
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert2.33 = 47%Rang#6796

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: ninjamaskninjamask
    Lesezeichen
  • Avatar: t0b3t0b3
    Desinteressiert
  • Avatar: KOS-MOSKOS-MOS
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.