That Time I Got Reincarnated as a Slime Season 2 (Anime)Tensei Shitara Slime Datta Ken (2021) / 転生したらスライムだった件 (2021)

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht12. Jan 2021
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Die Anime-Adaption zu Autor Fuses und Illustrator Mitz Vahs Light Novel »That Time I Got Reincarnated as a Slime« geht in die zweite Runde. Nachdem Rimuru, der den mächtigen Drachen Veldora beherbergt, sich bereits mit zwei Dämonenlords angefreundet hat und er sowohl seine Macht im Jura-Wald als auch die politische und wirtschaftliche Stellung seines Reiches festigte, war es für ihn an der Zeit, sein Versprechen an Shizu einzuhalten. So reiste er gemeinsam mit Ranga in ein entferntes Königreich, um sich dort Shizus ehemaligen Schülern anzunehmen. Diese wurden, wie auch Rimuru selbst, aus der echten Welt beschworen, doch ihre Magie ist instabil und droht sie zu töten. Mithilfe der Feenkönigin Ramiris und seiner eigenen Fähigkeiten gelang es ihm jedoch, mächtige Geister zu rufen oder zu erzeugen, die den Kindern helfen, ihre Magie zu kontrollieren.

Nun, da er sein Versprechen gehalten hat, ist es Zeit in sein Königreich zurückzureisen, denn nicht nur der Dämonenlord Clayman und seine Maskierten führen Übles im Schilde, es gilt auch sich endlich Leon Cromwells anzunehmen – dem Mann, der Shizu in diese Welt beschwor, sie gegen ihren Willen mit Ifrit vereinte und sie dann zurückließ … Und was hat es mit einem alten Bekannten Shizus auf sich, der sich selbst »Kuro« nennt?
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Ich&Anime#1
Ich bin echt, echt wütend. Die erste Stafel war, in meinen Augen, einfach genial und jetzt kommen sie mit so etwas... ich könnte heulen.

Bevor ich mich meiner Wut hingebe und den ersten Parte der 2. Staffel auseinanderpflücke, hier ein paar positive Worte: Wie auch in der ersten Staffel ist das Aussehen cool, in manchen Szenen sogar genial. Ebenfalls gab es ein paar wenige Szenen, die ich noch mochte. So ist Rimuru einmal in diplomatischer Mission im Zwergenkönigreich.

Jetzt ist meine Geduld aber zu ende. Ich kann nicht in Worte fassen,. wie wütend ich bin. Es geht einfach nicht!
Zuerst: wieso fand ich die erste Staffel so genial? Ganz einfach, es war etwas anderes! Rimuru als Charakter war einzigartig, er war zwar echt OP, aber kämpfte nicht! In der ersten Staffel ging es um den Aufbau der Stadt, um Rimurus Bemühungen auf ein friedliches leben. Neue, tolle Charaktere schlossen sich Rimuru an, einfach weil er nett war! Natürlich gab es Kämpfe und Schlachten, aber sie waren niemals der Hauptfokus des Anime. Rimuru führte einfach ein glückliches Leben und löste Probleme diplomatisch, wenn dies mal nicht klappte, dann gab es mal den ein oder anderen Bosskampf, aber der war nach spätestens einer Folge auch wieder abgefrühstückt.

Und dann kommt Staffel 2. In diesen 12 Folgen passiert absolut nichts, was irgendwie in das Chema der ersten passte. Der beste Arc kam gleich zu beginn: Das Kapitel mit den Schülern, welches in der ersten Staffel begann, wurde abgeschlossen. Zwar irgendwo nervig, weil der Höhepunkt des Kapitels schon in Staffel 1 stattfand und das Kapitel hier zu viele Folgen bekam, aber immer noch besser als der restliche Müll. Während es in der vorigen Staffel noch um neue Freundschaften ging und Handel und Städtebau und Forschung und und und, ging es ab ca. Folge 5 nur noch um einen Kampf. Bzw. nicht mal um den Kampf selber, stattdessen wurde die ganze Zeit Hype und Hype und mehr Hype auf diesen Aufgebaut. Das ganze ist so lang gestreckt, dass ich 3 Folgen vor dem Kampf schon dachte, dass es in der nächsten Folge endlich zu diesen Kampf kommt. Kam es aber nie und selbst der Kampf hatte erst einen Cliffhänger und wurde dann noch lange gezogen! Das geilste war auch noch, dass der Kampf aus einem Gespräch und bösem Rumgestehe von Rimuru bestand! Selbst das Finale... mir fehlen die Worte. Auch die letzte Folge endet wieder mitten im Geschehen und lässt den Zuschauer erneut enttäuscht dastehen. Nur das ich dieses mal ein paar Monate auf die neue Folge warten muss und nicht eine Woche.
Lustigerweise wurde auch in dem Schülerarc ab und zu dieser Kampf angeteasert. Und aus meinem Hype war dementsprechend ziemlich schnell die Luft raus und ich einfach nur wütend.

Fazit
Diese Staffel hat kaum noch etwas von dem Charme der ersten. Sie ist zu einem 0815 OPer Protagonist Anime verkümmert. Zugegebenermaßen gab es natürlich coole Stellen und, bei dem, was nach dem Kampf geschieht, kann ich auch nachvollziehen, dass daraus eine so große Sache gedreht wurde. Doch das entschuldigt trotzdem nicht dieses Miserable etwas, dass es wagt, den gleichen Namen wie die erste Staffel zu tragen. Solange der 2. Teil der Staffel aber besser wird und ich das alles halt irgendwo doch nachvollziehen kann, bin ich bereit, ein Auge zuzudrücken... lasst also auf den Rest hoffen. Doch bis zum Release rege ich mich auf, dass diese Staffel einfach nur schlecht ist.
Beitrag wurde zuletzt am 30.03.2021 um 22:03 geändert.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×6
1× Empfehlungen erhalten
Avatar: Yuri Boyka#2
Achtung Spoilerreview

Die erste staffel war ja zumindest maximal durchschnittlich, die hingegen versagt komplett.
Die ersten 7 folgen passiert absolut garnix weder wird die story vorangetrieben, noch macht irgend ein charakter ne neneswerte entwicklung durch.
Erst ab folge 7 oder wars 8 passiert endlich mal was, den Rimurus friede freude eierkuchen politik "Menschen und monster können freunde sein blabla" rächt sich, und viele der bewohner Tempests sterben, darunter seine Oni-Sekretärin.
Omg...anyway, stellt sich raus das es ne möglichkeit gibt sie widerzubeleben...NE 3 PROZENTIGE, aber ein alter Animeconnoisseur wie ich(kihihehehe) hab sofort meinen rechner gezückt und das in Animelogik umgerechnet, tja SUPRISE MOTHERFUCKER sind 100 prozent!
Da hatten sie endlich mal die chance Rimuru die Konsequenzen seiner Taten aufzuzeigen nur ums 2 folgen später zu negieren, dabei ist der Cast eh schon zu groß lasst 2-3 die Nonames doch einfach Tot.
Nein dafür haben sie ihm auchnoch die macht gegeben tote backtolife zuholen.

Jedenfalls für die wiederbelebung der No-Names war es nötig 10000 menschen zu Killen (fairer deal) zum glück marschiert grad ne menschenarmee von 20000 opfern nach tempest.
Tja gesagt getan baam, während seine untergeben ein paar eindimensionale isekaite bösewichte geklatscht haben gut erkennbar an völliger selbstüberschätzung und der irren lache, und dem lecken über die lippen nicht zu vergessen.
Hat Rimuru mit megido den rest erledigt, wobei da inszenatorisch deutlich mehr möglich gewesen wäre(nett ausgedrückt).
Ein paar beispiele gefällig?gern.
Rimuru schwebt über dem lager, und man sieht höchstens ein paar Zelte, Wo sind die ganzen soldaten?Alle in ihren zelten?
Ein weiter aber ganz wichtiger punkt, zeigt dem zuschauer die schwere dieser tat, es sind 10000 menschenleben die hier genommen werden.
Sorgt dafür das der zuschauer emotional irgendwie connectet, und witzigerweise hat das der manga welten besser gemacht, indem er 1 soldaten Charakteriesirte(nur simpel durch einige rückblenden aber es hat gereicht) er hatte famielie und war gegen diesen krieg.
Megido und das dadurch erzeugte sterben wurde aus seiner perspektive gezeigt, die Angst die verzweiflung, der IMPAKT dieser tat war dadurch ein deutlich anderer als im ANime, wo man nur mit der schulter zuckt, den die soldaten hatten plötzlich ein gesicht inform dieses einen mannes.

Egal habe fertig...wobei nein es fehlt noch der grund warum ich das hier schreibe, ich bin etwas sauer da dieser maximal durchschnittliche trash in der topliste auf rang 40 mit ner wertung stand jetz von 4.3=86% landete, und ich meiner entäuschung luft machen musste.

Tschüssikowki
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
1× Empfehlungen erhalten

Anime Kommentare

Avatar: Kenta472
V.I.P.
#1
Ich muss sagen, dass ich nach den ganzen Rückblickfolgen wirklich sehr positiv überrascht war. Eigentlich war mein erster Gedanke "wer die erste Staffel gut fand, wird auch die zweite mögen". Da scheinen die Meinungen jedoch sehr weit auseinander zu gehen.

Von der Animation und auch vom Musikalischen her hat sich hier seit Staffel 1 in der Qualität nichts verändert und das ist erstmal positiv zu verstehen. Jedoch wird meiner Meinung nach die Story langsam deutlich interessanter, aber warum?
Im großen und ganzen würde ich sagen, weil nicht mehr durchgehend klar ist, dass sowieso "alles gut wird" und nicht mehr so leicht abzusehen ist, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Es gibt eine vernünftig nachvollziehbare Charakterentwicklung, die man ganz klar bestimmten Auslösern zuschreiben kann. Man bleibt außerdem bis zum Ende mit ein paar Häppchen an Informationen zu bestimmten Ereignissen zurück, die zumindest so interessant sind, dass man wissen möchte, wie es weiter geht.

Alles in Allem baut die 2. Staffel also ein wenig mehr Spannung auf und der Protagonist steht zumindest mehr als zuvor vor Herausforderungen, die er nicht auf Anhieb mit einem Fingerschnipp beseitigen kann.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: iceeyedman#2
Jumped the shark, so sagen es die Amis wenn eine ihren Zenit überschritten hat und praktisch die eigene Logik der Serie zusammenbricht. Dieses Schicksal hat den Schleim bereits mit dem Anfang der zweiten Staffel ereilt. Sowohl der Teardown als auch das Comeback ohne jedes Lore einfach dahingerotzt, mit so viel Charme eine Excel-Auflistung von Skills und Perks ihren Eigenschaften und ihren Auswirkungen. Der Wechsel vom detaillierten Aufbau der Situation hin zum kompletten Offtable-Movement, sprich die Züge bleiben alle außerhalb des Sichtfeldes und bekommt praktisch nur den Clash, den Zusammenstoß der Kombattanten gezeigt. Einzelne Züge werden dann mitunter in Rückblenden nachgereicht oder etwas ausgearbeitet um zumindest den Anschein irgendeiner Logik vorzutäuschen. Und der größte Scherz, ganze Einheiten verschwinden vorübergehend, da ihre pure Existenz eine Vielzahl an Zügen unmöglich machen würde. Nein es fällt Souei überhaupt nicht vorher auf, dass da vier komplette Camps mit Beschwörungskristall rund um die Stadt aus dem Boden gestampft wurden. Die Dryaden interessieren sich überhaupt nicht dafür, dass jemand ganz fett im Wald mit Magie rumspielt und alle platt machen will. Nö, die Dryaden sind wohl storytechnisch ab sofort im Dauerurlaub. Tja und dann brennt die Stadt und du hast da plötzlich einen ausgewachsenen General, der kein Monster ist, sondern dem Hochvolk der Zwerge angehört, der sich aber aus irgendeinem Grund aus seiner Schmiede nicht raustraut. Die Liste der Plotholes ließe sich noch beliebig erweitern und wird nur mit dem ganzen Offtable-Movement schamlos überdeckt.
Im Endeffekt ist allerdings jegliches Lore oder Logik hinfällig, da es nur noch um den Zusammenprall der Powermoves geht wie in der letzten Folge der Beast Roar gegen die die Dragon Lava. Das werden in Zukunft die Highlights sein, wie in einem beliebigen Shonenklopper und war man beim Powerstacking zu extrem, dann fummelt einer halt was an der Zeit, es war eine parallele Realität, einfach nur geträumt oder es ist schlich und einfach egal, weil den ganzen Scheiß eh keiner ernst meint.

Bye Bye Schleimchen, die erste Staffel und die OVAs waren richtig schön.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Versagener#3
Hallo erst mal ^^
Ich habe sowohl die erste, als auch die die zweite Staffel, (Part 1 weil mehr ist ja nicht da) mehr als nur ein bisschen genossen. Es ist ein schöner und vor allem spannender Anime, der vieles verkörpert und ausschöpft. Denn es geht um Entwicklung und das bedeutet das nicht alles läuft, wie man es möchtet. Aber der Protagonist versucht dennoch alles um es in die Richtung zu wenden die er im sin hat. Genau das ist auch der Komplete Charm des Animes, wenn man sich darauf einlässt. Es gibt einige die sagen das es gerade im Staffel 2 Part 1, seinen Charm verliert, aber dem kann ich nicht ganz zu stimmen, auch wenn ich es verstehe. Es ändert sich nämlich drastisch wie der Aufbau und die Erzählung der Welt zustande kommt. Ich würde sagen das die erste Staffel die ideale Situation des Aufbaus darstellt, während die zweite Staffel die Konfrontation des unumgänglichen symbolisiert. Ich glaube, ich gehe auch gerade zu sehr ins Detail was mein Gefühl der Interpretation in den Anime und seine Geschichte geht, also werde ich zu meinem Fazit Schlüpfen.

Der Anime an sich ist einfach wunderbar. Er ist an den Richtigen stellen Packend und die Charaktere lernt man einfach lieben. Tatsache auch die, die absichtlich etwas nerviger gestaltet sind. Es gibt einige stellen, die natürlich, ihre Schwächen haben, aber es gibt kaum stellen an denen ich nicht gespannt war wie es weiter geht. Kann ich also nur empfehlen.

PS: die zweite Staffel ist etwas Action reifer und sagen wir mal brutaler als die Erste ^^
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kaiku
Datenbank-Helfer
#4
Hab mit der Staffel genauso viel Spass wie der Vorhergegangen. Unser Lieblingsbollen wird diesmal auch mit Problemen konfrontiert, die er nicht innerhalb 3 Minuten geregelt bekommt, was die ganze Sache ziemlich spannend gestaltet.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Firewall#5

Ich bin einfach nur schockiert...

Wie kann man einen so guten Anime wie Staffel 1 bloß so kaputt machen wie es hier passiert ist.

Staffel 1: Eine wundervolle Geschichte mit dem Op Charakter als Slime, die man flüssig durch gucken kann.

Staffel 2: Eine Geschichte die Komplett nur auf einem Ereignis aufbaut, alles andere wird völlig ins Abseits gedrängt. Rimuru wird von allem völlig überrascht und an vielen Stellen ist er einfach nicht mehr Rimuru. Flussig durch gucken kann man hier garnix mehr, das hat jetzt ja bald so viele unsinnige Rückblicke Wie One Piece oder Naruto... absolutes no go!

Ich weiß jetzt schon, dass sie am ende mit dem großen auftackt versuchen werden die Geschichte zu retten, dabei haben sie aber vergessen, dass es bei Rimuru auf die gesamte Geschichte ankommt und nicht nur auf die letzten 2 Folgen...

Die ersten 9 folgen bestehen locker 3 nur aus Lücken Füllung die keinen interessiert. Über die Zeitlichen Teleportationsmanöver will ich lieber nich reden...

Leider war die erste Staffel wohl nur ein Glücktreffer, die zweite geht grade voll daneben und wird die Geschichte wahrscheinlich beenden.

Schämt euch Autoren...

Edit Ergänzung:

Um das mal zu verdeutlichen: in der ersten Staffel sind 1-2 Jahre? in 24 Folgen rum gegangen... jetzt sind es 2 Tage in 9 Folgen...

Beitrag wurde zuletzt am 09.03.2021 um 21:45 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Demon Lord, Retry!

Witzige Isekai mit einer Portion Ecchi sind genau das Richtige für dich? Dann darfst du Demon Lord, Retry! nicht verpassen! Jetzt bei Anime Planet bestellen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Shakugan no Shana“
Gewinnspiel: „Shakugan no Shana“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 98.000 werden?
[Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 98.000 werden?

Bewertungen

  • 2
  • 4
  • 30
  • 213
  • 347
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.34 = 87%Rang#24
Populär#2Gefragt#2

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat