• TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht12. Jan 2020
  • HauptgenresActiondrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: In/Spectre
    © 城平京・片瀬茶柴・講談社/虚構推理製作委員会
    • Japanisch Kyokou Suiri
      虚構推理
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 12.01.2020 ‑ 29.03.2020
      Studio: Brain's Base
    • Englisch In/Spectre
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 11.01.2020 ‑ 28.03.2020
      Publisher: Crunchyroll
    • Deutsch In/Spectre
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 11.01.2020 ‑ 28.03.2020
      Publisher: Crunchyroll
    • Synonyme: Invented Inference

Anime Beschreibung

In »Kyokou Suiri« leben Youkai versteckt vor der Außenwelt unter uns. Die meisten von ihnen sind gutmütig, doch es gibt auch solche, die gefährlich sind und die Balance zwischen den Youkai und der Menschheit ins Ungleichgewicht zu bringen drohen. Als junges Mädchen wurde Kotoko Iwanaga von Youkai entführt und im Austausch für den Verlust eines Beins und eines Auges zu deren God of Wisdom, eine Art Vermittlerin, ernannt. Seitdem ist sie in der Lage, Youkai zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren und wird daher von ihnen bei etwaigen Problemen zu Rate gezogen. Mit ihrer Fähigkeit hat sich Kotoko stets als Einzelfall gesehen, bis sie eines Tages in einem Krankenhaus dem seit kurzem getrennt lebenden Studenten Kurou Sakuragawa über den Weg läuft. Kotoko entwickelt prompt Gefühle für Kurou, spürt jedoch auch, dass eine übernatürliche Gabe in ihm schlummert. Sie bittet Kurou daher um Hilfe bei ihrer Aufgabe als Youkai-Vermittlerin.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Ich&Anime#1
  • Folge 1,2
  • Folge 3-12
Grob zusammengefasst liefert der Anime einen starken Start, schwächelt aber absolut nach den ersten 2 Folgen.

Aussehen/Synchro
Eigentlich gibt es am Aussehen und an der Synchro nichts zu kritisieren, allerdings gab es beim Stream auf Crunchyroll in einigen Folgen "Glitche" (Das Bild ist hängen geblieben oder der Sound war plötzlich weg), die auch nach mehrfachen Neuladen nicht behoben waren und somit immer an den selben Stellen auftraten. Da Chrunchyroll der offizielle Publisher ist und ich so etwas vorher, auch auf Chrunchyroll, nie erlebt habe, muss ich das an dieser Stelle auf den Anime schieben.

Handlung
Der Anime ähnelt in den ersten 2 Folgen, von der Struktur, einem klassischen Krimi: Ein neuer Fall tritt auf,die Charaktere der Beteiligten werden skizziert und der Fall wird anschließend, nach mehreren Überlegungen, gelöst. Hinzu kommen noch die Monster / Yokai / Dämonen / Geister, die die Fälle gerade so spannend machen und die außergewöhnliche Charakterkonstellation der Protagonisten Kuro und Kotoko, die kaum gegensätzlicher sein könnten. Durch diese Gegensätze entstehen viele lustige Situationen, die den Anime, der Stellenweise wie eine Horrorserie wirkt, gut auflockern und ergänzen.
Nach der 2. Folge gibt es allerdings einen Zeitsprung, der den Anime nicht gut tut. Nicht nur, dass die interessanten Parts zwischen Kuro und Kotoko fast gänzlich verschwunden sind,
(Z.B. Das er von den Monstern gehasst wird, sie aber nicht. Oder auch das Kotoko Kuro liebt und ihn versucht eine Beziehung aufzudrücken, die Kuro ab Folge 3 plötzlich akzeptiert.)
auch wird hier ein "Fall" viel zu lang gestreckt. Dieser "Fall", der die restlichen 10 Folgen des Anime einnimmt, hätte locker nur 3 bis 4 Folgen in Anspruch genommen.
Grundlegend kann man Folge 3 bis 12, also den 2. Fall, in drei, vielleicht vier, Abschnitte unterteilen:
Der Fall wird dargestellt,
die Hintergründe werden aufgezeigt/ermittelt,
eine Lösung wird ermittelt und angewandt. Dieser Part könnte noch 2 geteilt werden. Aber selbst wenn, sind 10 Folgen für so wenig Inhalt viel zu viele.
Ab der 3. Folge hat mir der Anime längst nicht mehr so viel Spaß gemacht, wie es noch die ersten 2 Folgen taten.
Allerdings muss ich sagen, dass der finale "Kampf" echt noch einmal einiges herausgeholt hat. Mich erinnerten diese Szenen an Code Geass, allerdings war auch dieser finale "Kampf" zu lang gezogen und wurde recht schell wieder uninteressant.

Charaktere
Die Charaktere können kaum kritisiert werden. Selbst der kleinste Nebencharakter hat meist eine komplexe Story, die natürlich auch erläutert wird.
Nur die Protagonisten haben ihre Probleme. Das größte davon wäre, dass ihre Dynamik, ab Folge 3, fast komplett verschwindet.
Folge 1&2:
Kotoko ist ein hoch intelligentes Mädchen, dass von den Monstern geliebt wird. Sie selber ist in Kuro verliebt.

Kuro besitzt übernatürliche Kräfte, der Grund ist unbekannt. Er wirkt geheimnisvoll und alle Monster fürchten ihn. Er selber reagiert eher abweisend auf Kotoko, will allerdings nicht, dass ihr, obwohl er es verhindern könnte, etwas zustößt.

Insgesamt ergibt sich eine interessante Charakterdynamik, da die Beiden kaum unterschiedlicher sein könnten. Zudem wirken beide geheimnisvoll, da ihre Hintergrundgeschichten nicht ganz klar sind. Daraus entstehen einige lustige Stellen.

Nach Folge 2:
Kotoko ist ein hoch intelligentes Mädchen, dass von den Monstern geliebt wird. Sie selber ist in Kuro verliebt.

Kuro besitzt übernatürliche Kräfte, der Grund wird viel zu schnell aufgedeckt und ist unerwartet langweilig. Er wird von den Monstern akzeptiert und ab und zu um Hilfe gebeten, zudem akzeptiert er die Beziehung mit Kotoko.

Die Charakterdynamik aus den ersten Folgen ist komplett hinüber, übrig bleiben nur noch seltene lustige Stellen. Zudem fehlt den Charakteren fast komplett das Geheimnisvolle. Dazu kommt noch, dass der Übergang zwischen Folge 2 und 3 viel zu abrupt geschieht, weshalb es kaum eine Möglichkeit gibt, sich an des neue Szenario zu gewöhnen.

Fazit
Ich kann jeden die ersten 2 Folgen absolut empfehlen, den Rest braucht niemand zu schauen. Der Anime ruiniert sich durch den Zeitsprung selber und das mit Bravour. Ich bin ehrlich enttäuscht und habe erst überlegt, den Anime sogar noch schlechter zu bewerten.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Daddy_Stalin#2
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Gesamt
Das ist meine erste Rezension also erwartet nicht zu viel. Und ps: sie ist nicht ganz Spoiler frei.

Erst einmal eine kleine Übersicht. In In/Spectre oder auch Kyokō Suiri geht es, einfach gesagt in den ersten paar Folgen darum wie Kotoko Iwanaga auf eine sehr geschickte und intelligente Art und Weise Probleme von "Geistern" und Co löst welche sie darum bitten (Warum sagt ich jetzt aus Spoiler Gründen nicht). Dann gibt es noch Kuro Sakuragawa, welcher sich von seiner Freundin getrennt hat. Dieser fungiert dann nach dem ersten Treffen und etwas quängeln durch Iwanaga als eine Art beschützter (später auch fester Freund). Nach ein paar Folgen beginnt dann die "Hauptstory" über den künstlich erschaffenen Dämon Nanasse. Welchen sie versuchen wieder auszulöschen, was sich dann aber als komplizierter herausstellt als erwartet...

Charaktere: Zuerst das Charakter Design allgemein, voreingenommen muss ich sagen (vor allem bei Iwanaga) ich liebe es. Ihre Gesichtsausdrücke sind teilweise echt genial, passend und lustig.

Iwanaga: Sie ist der weibliche haupt Protagonistin.
Sie ist ein kleine zierliche junge Dame (Folge 1, 17 Jahre alt. Folge 2, 19 Jahre alt). Sie hat einen schlanken Körperbau und blonde(ein bisschen graue), kurze und lookige Haare. Durch ein besondereres Ergebnis in ihrem Leben hat sie ein Bein und ein Auge verloren. Sie trägt aber Prothesen. Ihr Charakter ist schwer zu beschreiben. Sie ist sehr intelligent, durchsieht alles, ruhig aber ist sehr direkt und stur. Wenn es aber um kuro geht kommen einige Sachen zum Vorschein, selber sagt sie ihm offen ins Gesicht das sie ihn "liebt", aber als wenn sie ein Kompliment erhält wird sie gleich rot (vielleicht Tsundere, bin mir aber nicht sicher)

Kuro: Ist der männliche Protagonist. Er hat ein sehr unscheinbares aussehen, mit einem schmalen Körperbau (er ist aber trotzdem sportlich) . Er selber ist 20 B.z.w 22 Jahre alt. Durch eine Aktion, ist er unsterblich, hat eine starke Regeneration und kann immer wenn er sehr schwer verletzt ist in einem gewissen Maßen die zukunft vorherbestimmen.(zusätzlich empfindet er keinen Schmerz). Seinen Charakter würde ich als ruhig und gelassen, intelligent teilweise fast schon motionslos beschreiben. Anfangs empfand er Iwanaga als lästig, später merkt man aber das er doch mehr für sie empfindet als man vermutet.


Im Großen und Ganzen lässt sich sagen das für mich die Serie besser wahr als ich erwartet hätte die Handlung ist zwar am Anfang etwas träge doch am Ende doch ziemlich gut. Am meisten haben mich an in/Spectre die Charaktere überzeugt, diese sind nicht nur gut geschrieben sondern auch super animiert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „In/Spectre“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „In/Spectre“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Her Blue Sky“
Gewinnspiel – „Her Blue Sky“

Bewertungen

  • 1
  • 17
  • 137
  • 218
  • 51
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.49 = 70%Rang#1329

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Morkin5sMorkin5s
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: ElektrobastiElektrobasti
    Abgeschlossen
  • Avatar: YumaiYumai
    Pausiert

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.