Dr. Stone (Anime) ➜ Forum ➜ Rezensionenドクターストーン

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht05. Jul 2019
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „Dr. Stone“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: OPYoshi
Moderator
#1
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Abenteuer
Willkommen in der Zukunft! Oder Vergangenheit? Vergangene Zukunft, zukünftige Vergangenheit...? Besser: Willkommen in der Steinzeit!


Ganz normale Menschen, mit ganz normalen Sorgen in einer ganz normalen Welt. Das ändert sich schlagartig als die Menschheit durch ein mysteriöses grünes Licht versteinert wurden. Tausende Jahre später erwacht Senku wieder zum Leben und die ganze bekannte Technologie existiert nicht mehr. Ein Grund mehr für den Wissenschaftsfanatiker eine Welt der Wissenschaft aufzubauen.

Eigentlich kann sich TMS Entertainment mit der Serie in ein gemachtes Nest setzen. Viel Neues an Kreativität muss in die Adaption nicht gesteckt werden und bringt eine gut designete Welt auf die Bildschirme. Gerade die vielen Details im Hintergrund wurden sehr gut dargestellt und ziehen einen förmlich in die Steinzeit. Passend dazu bewegen sich die Charaktere flüssig im Raum.
Leider schwächeln die Actionszenen ganz stark. Viele wurden vereinfacht dargestellt und bestehen teilweise nur aus Standbildern, die mit Dynamiklinien gepimpt wurden. Mit etwas mehr Mühe hätte man nicht nur diese Bewegungsabläufe besser hinkriegen können, sondern auch die Charaktere mehr in ihre Situation bringen können und nicht aalglatt darstellen sollen.

Es scheint heutzutage wohl populär zu sein irgendwelche Schreihälse in Serien einzubauen, die auch nur dadurch auffallen können. Die meisten Charaktere sind nichts besonderes und kennt man aus so ziemlich jeden zweiten Shounen, wobei man für die ein oder andere Person eine gewisse Sympathie entwickeln kann. Leider erkennt man keine Entwicklung und bis zum Schluss bleiben sie alle auf dem gleichen Stand wie zu Beginn der Serie. Eigentlich schade, dass sich trotz der hereinbrechenden Technik einfach nichts ändern mag.
Unterhaltsam sind die Muskelpakete und Busenwunder dennoch und gerade die Reibereien der Individuen sorgen für den wichtigen Humor der Serie.

Mit Burnout Syndrom und YouthK Saeki durften direkt zwei aufstrebende Interpreten an der Serie mitwirken und können trotz ihres noch nicht ganz festgehaltenen Stils eine gute Figur machen, aber auch Pelican Fanclub und Rude-Alpha stehen denen in nichts nach. Ein Streitpunkt bieten hier die Kompositionen, die schnell ins Ohr gehen, aber gerade bei den Endings eher langweilig und eintönig rüberkommen.
Zusammen betracht, hat man mit den Openings den musikalischen Höhepunkt früh erreicht und der Rest ist irgendwo da, aber auch nicht. Wichtige, coole oder actionreiche Szenen werden nur schwer unterstützt und heben das Feeling für die Serie nicht an.
Einmal hervorheben sollte man an dieser Stelle Laura Pitt-Pulford, die mit ihren starken, markanten Stimme noch einmal richtig Stimmung rein bringt und zeigt, dass nicht alles gepitcht oder getuned werden muss.



Im Prinzip fehlt in Dr. Stone alles, was einen Shounen aus macht und hat doch alles drin. Anstatt auf lange Kämpfe, Busenblitzer oder tollpatschige Stolperer zu setzen, legt man hier den Fokus auf die Abenteuer und das Wissen, eine neue Zivilisation aufzubauen. Zusammen mit dem etwas speziellen Humor läuft das auch überraschend gut. Bei dem ganzen Gesuche und Gebaue der "Erfindungen" leidet leider der Cast und die Handlung drunter. Trotz größerer Zeitabstände passiert da einfach viel zu wenig und beides dreht sich nur um den gleichen Punkt und kommt keinen Stück voran. Dabei darf man der Serie aber noch zu Gute halten, dass der Manga noch weiter läuft und es schwer wird einen guten Cut zu machen, sofern keine zweite Staffel geplant wird.

Für den ein oder anderen klingt es sicherlich wie eine Wissenssendung mit Abenteuerelementen, aber gerade der erste Punkt wird den ein oder anderen zu schaffen machen. Ohne Kenntnisse über die Themen und Erfindungen ist es schwer diese vernünftig zu verfolgen oder verstehen. Es ist schwer, für Dr. Stone vernünftige Gegenstücke zu finden, die man verknüpfen könnte. Obwohl es ein WSJ-Titel ist, läuft es derzeit ohne Konkurrenz und es ist wohl am einfachsten sich selber ein Bild von der Sache zu machen. Zu große Erwartungen in die Story oder den Cast sollte man nicht haben und auch mit den etwas albernen Humor klar kommen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Crunchyroll-Premium
Gewinnspiel – 10 × 1 Monat Crunchyroll-Premium

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Gold-Edition] Wer soll Charakter Nummer 90.000 werden?
[Gold-Edition] Wer soll Charakter Nummer 90.000 werden?

Bewertungen

  • 3
  • 17
  • 64
  • 322
  • 361
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.16 = 83%Rang#71
Populär#13Gefragt#72

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.