Wataten!: An Angel Flew Down to Me (Anime) ➜ Forum ➜ EpisodenWatashi ni Tenshi ga Maiorita! / 私に天使が舞い降りた!

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht08. Jan 2019
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Episode 1 – Wataten!: An Angel Flew Down to Me

Beachte bitte, dass in dem Thema grundsätzlich Spoiler zur aktuellen und vorhergehenden Episoden erlaubt ist. Spoiler zu nachfolgenden Episoden des Anime „Wataten!: An Angel Flew Down to Me“ sind untersagt. Beschränke dein Feedback daher bitte primär auf die konkrete ausgewählte Folge und der Handlung die bis dahin geschehen ist.
  •  

Wie fandest Du Episode 1?

Teilnehmer: 5
  • Meisterwerk
  • 0%
  • Hervorragend
  • 20,00% (1)
  • Durchschnittlich
  • 40,00% (2)
  • Schwach
  • 20,00% (1)
  • Katastrophal
  • 20,00% (1)
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Abgefuchst
Datenbank-Helfer
#1
Der Anime ist blöd, im positiven Sinn. Eine Komödie, scheinbar ohne Handlung, dafür haben die Charaktere ihre Motive und der Rest ergibt sich von selbst.

Ich wurde schon gut unterhalten, weiß noch nicht so mit den Charakteren etwas anzufangen. Miyako ist die ältere Schwester, die gern Cosplay-Kleider erstellt und Süßigkeiten backt. Nur durch die Animebeschreibung weiß ich, dass sie Studenin ist. Ich wunderte mich schon, ob sie vielleicht in Richtung NEET geht. Sie war mir auf Anhieb sympatisch, doch ihre Neigung Hana gegenüber hat schon eine gewisse Perversion, die mich etwas abschreckt.
Hinata ist die jüngere Schwester und geht in die fünfte Klasse. Sie ist sehr aufgeweckt und im Gegensatz zu ihrer Schwester sehr offen und kontaktfreudig. Durch ihr kommt es erst zum Beginn der seltsamen Freundschaft zwischen ihrer Schwester und ihrer Mitschülerin Hana, ansonsten geht sie bisher schon etwas unter.
Hana wirkt für ihr Alter schon sehr reif. Witzig, wie sie unbedingt Miyakos Süßigkeiten essen möchte und sich dafür ihre Cosplayanfragen ergehen lässt. Das hat schon was von einer klassischen Komödie.

Im Ending sieht man bereits weitere Charaktere. Die werden wohl alle aus Hinatas Klasse stammen. Danach gibt es noch eine Szene, wo wir zumindest schon mal eine junge Blondine als neue Nachbarin sehen. Der Humor ist okay, aber ein Funke der Begeisterung will nicht überspringen. Ich erwarte aber schon, dass auch die nächsten Folgen für ein paar Schmunzler sorgen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: D0cQ#2
Also für mich heißt es tschüss nahc dieser ersten Folge. WTF eine ERWACHSENE frau hat sonstwas für Fantasien mit einer 5.!!! Klässlerin !! hallo??? Das sowas ausgestrahlt werden darf. Es wird ja sogar mehrfach innerhalb der Folge angesprochen, dass es genau das Verhalten von Pädophilen ist die kleine Kinder zu sich locken..
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: CybernetikFrozone#3
da wurde wieder Fragwürdige wahre Produziert, ich denke das wird nix. Gut das eine Erwachsene person existiert,die die Jugendliche einsperrt,schlecht das die Mutter sie nicht zurechtgewiesen hat,das wirkt auf mich so das es okay wäre Pädophil zu sein und seine Neigungen auszuleben.
Beitrag wurde zuletzt am 13.01.2019 um 13:30 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: BeowulfUnwahn#4
Das ganze ist eine humoristische Überzeichnung von Faszination an moe. Ich sehe das nicht so kritisch.

Ich muss aber zugeben, dass die Protagonistin ein wenig psychisch angeknackst wirkt, aka, sie leidet unter ner ernsthaten Störung im Sinne einer auf (bisher uns unbekannten) Komplexen(!) basierenden Fehlorientierung. Wird wohl mit dem NEET-sein zusammenhängen. Damit ist das KEINE Pädophilie im eigentlichen Sinne, sondern lediglich ein überzogenes "niedlich finden". Ähnlich wie bei UzaMaid, nur, dass UzaMaid mit seinen Witzen schon manchmal die Grenze der political correctness überschritten hat und der Charakter der Maid einfach erwachsener war, und das Verhalten damit intendierter wirkte, und noch dazu teilweise die ernsthaftere Thematik angeteasert wurde, sich aber nie wirklich entwickelt hat, sondern man stattdessen etwas ungeschickt auf die Comedy zurückgefallen ist. Ich denke aber von vornherein, dass es blödsinnig wäre, das ganze so ernst zu nehmen, es ist nunmal hauptsächlich ne absurde Comedy. Es wäre aber definitiv interessant, wenn auf ihre Komplexe später noch genauer eingegangen wird.

Solange der Anime inhaltlich harmlos bleibt, und das ganze weiterhin nur der Comedy dient kann ich damit gut leben.
Und niedlich ist es definitiv, hab mal wieder Diabetes gekriegt.
Beitrag wurde zuletzt am 22.01.2019 um 16:37 geändert.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Titel

  • Japanisch Watashi ni Tenshi ga Maiorita!
    私に天使が舞い降りた!
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.01.2019 ‑ 26.03.2019
    Studio: Doga Kobo
  • Englisch Wataten!: An Angel Flew Down to Me
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.01.2019 ‑ 26.03.2019
    Publisher: Crunchyroll
  • Deutsch Wataten!: An Angel Flew Down to Me
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.01.2019 ‑ 26.03.2019
    Publisher: Crunchyroll
  • xx Synonyme
    An Angel Flew Down to Me!, Wataten

Bewertungen

  • 2
  • 4
  • 48
  • 74
  • 29
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen203Klarwert3.56
Rang#1016Favoriten5

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • Avatar: Cr1zByCr1zBy
    Angefangen
  • Avatar: chocolate.cookiechocolate.cookie
    Abgeschlossen
  • Avatar: [S]pin.eXe[S]pin.eXe
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.