Hitoribocchi no Marumaruseikatsu (Anime)Hitoribocchi no Marumaru Seikatsu / ひとりぼっちの○○生活

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht06. Apr 2019
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Hitoribocchi no Marumaruseikatsu
© 2018 カツヲ/KADOKAWA/ひとりぼっちの製作委員会
Bocchi Hitori leidet unter einer Soziophobie, wodurch sie nicht gut mit Leuten ins Gespräch kommt und schnell zu Überreaktionen neigt. Sie ist überraschend geschickt darin, Menschen aus dem Weg zu gehen, doch ihre Beine verkrampfen, wenn sie sich verausgabt und sie übergibt sich oft, wenn sie unter enormem Druck steht. Wenn sie allein ist, ist sie total von sich überzeugt und schmiedet die verrücktesten Pläne. Nun beginnt ihre Mittelschulzeit, doch ihre einzige Freundin, Kai Yawara, besucht eine andere Schule! Damit Bocchi an ihrer Mittelschule zurechtkommt, hat Kai ihr gedroht, sie solle sich mit ihren neuen Klassenkameraden anfreunden, da sie sonst nicht mehr mit ihr spricht.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Anime „Hitoribocchi no Marumaruseikatsu“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Anime „Hitoribocchi no Marumaruseikatsu“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (40 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Slaughtertrip#1
Dieser Anime spricht ein ziemlich ernstes Thema an: Soziophobie. Man muss aber nicht Psychologie studiert haben, um die Handlung verstehen zu können. Wenn ich mir die Tags so ansehe, möchte ich vor allem „Komödie“ und „Moe“ hervorheben, denn diese beschreiben den Kern des Anime noch am besten. Lustig und süß, aber trotz des ernsten Themas eben nicht allzu ernst.

Was habe ich es damals gehasst, Referate zu halten. Und was war es damals immer für ein Nervenkitzel, wenn wir Schüler alphabetisch aufgerufen wurden, um Mathematikaufgaben an der Tafel zu lösen, und der Anfangsbuchstabe meines Nachnamens immer näher rückte. Und was finde ich es auch heute noch doof, mich vorstellen zu müssen. Was soll man da großartig sagen? Dabei kommen doch sowieso meistens nur Standardantworten raus.
Darum kann ich mich gut in Hitori Bocchi (abgeleitet vom Begriff „ganz allein“), dem Hauptcharakter dieses Anime, hineinversetzen. Sie leidet an Soziophobie und steht kurz davor, auf die Mittelschule zu wechseln. Ihre einzige Freundin aus der Grundschule, Yawara Kai (abgeleitet vom Begriff „weich“), hat ihr die Aufgabe gestellt, sich mit all ihren Klassenkameraden anzufreunden. Nur wenn sie das schafft, bleibt sie Bocchis Freundin. Ob ihr das gelingt? Obgleich ihrer Ängste hat sie folgende Entscheidung getroffen: Challenge accepted!

Mit den Charakteren steht und fällt dieser Anime, dessen Grundgerüst Hitori Bocchi ist. Ich habe sie jetzt schon als Kandidatin für meine Mrs. aniSearch 2019 notiert. Sie ist unfassbar süß und sympathisch. Ihre Pläne, gegen ihre Soziophobie anzukämpfen und Freunde zu finden, sind zum am Boden kringeln. Ihre übertriebenen Methoden, kombiniert mit ihrer Naivität, ergeben die witzigsten Szenen. Während ihrem Vorhaben würde ich am liebsten mit einer riesigen Schaumstoff-Hand, bedruckt mit „Go, Bocchi, Go!“, vor dem Bildschirm sitzen und sie anfeuern. Sie ist so sympathisch, dass der einzige Grund, weshalb es ihr schwer fällt, Freunde zu finden, eben ihre Soziophobie ist. Wäre ich in ihrer Klasse, wäre ich gerne mit ihr befreundet.
Sunao Nako (abgeleitet vom Begriff „ehrliches Kind“) ist der einzige normale Charakter im Cast. Im Gegensatz zu den anderen Mädchen hat sie keine besondere Marotte und ist sehr realitätsnah. Sie nutzt Bocchis Naivität gerne aus, um sie zu necken. Aber hey, in diesem Alter ist das doch ganz normal, oder? Ich denke, so ein bodenständiger Charakter tut dem Anime ganz gut, damit dieser nicht allzu sehr in die Absurdität abdriftet.
Honshō Aru (abgeleitet vom Begriff „eine verborgene Natur haben“) hingegen ist so etwas wie eine Mischung aus den beiden eben erwähnten Mädels. Ähnlich wie Nako ist sie beim Zusehen von Bocchis Unterfangen einer Facepalm nahe, hat aber wie der Hauptcharakter selbst ein großes Handicap: Sie zieht das Unglück förmlich an. Oder zumindest glaubt sie das. Das Leben funktioniert halt nicht immer nach Plan. Ein bisschen schusselig ist sie nichtsdestotrotz. Sie versucht immer wieder, ihre vom Pech verfolgte Ader zu verschleiern, was mal mehr, mal weniger gut funktioniert. Für Nako ist sie ein gefundenes Fressen und zieht sie immer wieder gerne auf.
Sotoka Rakitā (abgeleitet vom Begriff „von außen gekommen") ist völlig realitätsfern. Für mich schon zu viel. Szenen mit ihr wirken dadurch noch bizarrer. Sie hält Bocchi für eine Kunoichi und hat sie dazu überreden können, sie als Schülerin aufzunehmen. Die Lehrerin/Schülerin-Beziehung macht es für Bocchi zwar einfacher, ihr näher zu kommen, aber schwieriger, sie als wirkliche „Freundin“ zu bezeichnen.
Mit Kurai Kako (abgeleitet vom Begriff „dunkle Vergangenheit“) hat Bocchi eine besonders harte Nuss zu knacken, hat sie doch den selbst auferlegten Grundsatz, keine Freunde zu haben, weil sie denkt, dadurch stärker zu werden.
Oshie Teruyo (abgeleitet vom Begriff „ich unterrichte“) ist die Klassenlehrerin von Occhi und den anderen. Aus irgendeinem Grund hat sie panische Angst vor Nako. So böse guckt sie nun auch wieder nicht. Ihre einzige Daseinsberechtigung scheint darin zu bestehen, jedes Mal, wenn sie und Nako gemeinsam auf der Bildfläche erscheinen, diesen Running Gag abziehen zu können.
Wenn Yawara Kai ihren Auftritt hat, tauchen die einzigen dramaturgischen Szenen des Anime auf. Am Anfang hatte ich den Verdacht, dass sie Bocchi bewusst eine kaum zu bewältigende Aufgabe gestellt hat, um sie loszuwerden. Vermutlich will sie aber nur, dass Bocchi auch ohne sie zurechtkommt und neue Freunde findet. Auf diese Art und Weise verletzt sie sich aber leider nur selbst, kann sie doch erst wieder mit Bocchi befreundet sein, wenn sie die Aufgabe löst.

Vielleicht eignet sich dieser Anime besonders gut für Leute, die – ähnlich Bocchi – ebenfalls die Angst überkommt, wenn sie mit anderen Menschen kommunizieren müssen. Oder für Leute, die – ähnlich Bocchi – ebenfalls Probleme damit haben, Freunde zu finden. Und vielleicht erkennen diese Leute dann sogar, dass sie – ähnlich Bocchi – ebenfalls lustige und sympathische Personen sind, mit denen man gerne befreundet wäre.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs#2
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
„Girls Club“-Anime oder Shows mit Mädchen, die große Schwierigkeiten haben Freunde zu finden, sind nichts Neues, aber es ist etwas Besonderes an diesem Anime der sich von anderen unterscheidet. Findet heraus was ich meine und seht euch Hitoribocchi no Marumaru Seikatsu an.

Einfach ausgedrückt ist Hitori Bocchi eine unterhaltsame Show über ein sozial ungeschicktes Mädchen, das sein Bestes tut um sich mit jedem in seiner Klasse anzufreunden und das Versprechen zu halten, das sie ihrer Freundin aus Kindertagen gab, damit sie sich wiedervereinigen. Zumindest hofft Bocchi, dies am Ende ihrer anstrengenden Suche zu erreichen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, da Bocchi eine der unfähigsten Schülerinnen ist, was bedeutet, dass ihre sozialen Fähigkeiten ziemlich schlecht sind. Schlimmer als Chaos aus Comic Girls zum Beispiel. Zum Glück bekommt sie jede Menge Hilfe, um langsam aber sicher selbstbewusster zu werden. Schritt für Schritt für unserer entzückenden Verrückten. Selbst, wenn sie ruhig ist, sind ihre Gewohnheiten seltsam. Einer der besten Teile der Show ist es, zu sehen, wie viel Strategie Bocchi in alles steckt, von der Annäherung an jemanden. Oft führt dies dazu, dass sie nach einer erfolgreichen Mission ohnmächtig wird oder vor Angst wieder abtaucht. Einige würden ihre Reaktionen als Übertreibung betrachten und sie sind zu einem gewissen Grad, aber fragt Leute, die mit Bocchis Probleme haben, und sie werden sagen, dass sie ihr Seelenverwandte ist, auch bekannt als „Das ist ziemlich nah an dem, wie ich war/bin“. Der Grund, warum sozial unbeholfene Protagonisten in der Schule häufig vorkommen, liegt unter anderem darin, dass es den Menschen auch nach dem Abschluss des Studiums nicht leicht fällt, sozialer zu werden. Es liegt nicht nur daran, dass schüchterne Mädchen bezaubernd sind.
Apropos soziale Ungeschicklichkeit Bocchi ist nicht die einzige, die Schwierigkeiten hat mit anderen Menschen zu sprechen. Von den vielen Mädchen, denen Bocchi während ihrer Reise begegnet, sind drei ständige Mitglieder ihres „Harems“. An erster Stelle steht Nako. Sie sieht einschüchternd aus, ist aber eigentlich ganz nett, obwohl sie es genießt, Bocchi spielerisch zu necken. Kann sie sie nicht beschuldigen, wegen der zahlreichen komischen Aktionen und Reaktionen der entzückenden Verrückten. Als nächstes kommt Aru, deren Ziel es ist, die „coolste Vizepräsidentin aller Zeiten“ zu werden, die jedoch ziemlich unglücklich ist, weil ihre Ungeschicklichkeit zu zahlreichen kleinen Unfällen und dummen Fehlern führt. Zu guter Letzt haben wir Sotoka, die „ausländische Schülerin“, die einige berühmte japanische Krieger mag und ihre Hingabe ein bisschen zu ernst nimmt.
Es gibt noch andere nette Bocchi-Begegnungen und Versuche sich anzufreunden und alle bis auf einen sind sympathisch. Es ist nicht schwer zu erkennen, welche schwer zu mögen ist (Nein. Es ist nicht die Tsundere. Sie ist auch wertvoll). Ihre Absicht ist verständlich, aber ihre Methode und Handlungen sind schrecklich.
Eine andere nette Sache in der Serie sind die Namen der Charaktere, die den Zuschauern, die einige kennen oder sich mit Japanisch gut auskennen, einen Hinweis darauf geben, um welche Art von Menschen es sich handelt. Wenn beispielsweise Bocchis Name auf Japanisch ausgesprochen wird, ohne anzuhalten, Hitoribocchi, kann dies grob mit „allein“ oder „einsames Mädchen“ übersetzt werden. Die Namen der Mädchen, die im letzten Viertel der Show vorgestellt werden, beschreibt buchstäblich, was sie sind.
Die Präsentation ist solide. Die Charakterdesigns sind niedlich, die Animation, besonders wenn sich die Charaktere bewegen und reagieren, ist ziemlich gut und der Soundtrack passt zur Stimmung. Das OP und die ED sind entzückend.

Insgesamt ist Hitoribocchi no Marumaru Seikatsu eine weitere niedliche und lustige „Girls Club“-Show mit viel Spaß, Kreativität und Niedlichkeit. Es macht Spaß zu sehen, wie alle in Bocchi miteinander interagieren und ihr Bestes tun, um sich mit ihrer süßen Verrückten anzufreunden. Bocchi selbst ist es wert angefeuert zu werden. Ich konnte nichts anders tun als zu hoffen, dass sie die ganze Show über Erfolg hat. Dies ist eine von vielen „Girls Club“-Shows, die eine zweite Staffel wert sind, weil das Finale offensichtlich Platz für mehr ließ. Ob wir mehr in animierter Form bekommen, bleibt abzuwarten. Sehr empfehlenswert für „Girls Club“-Fans und andere, die dieses „Slice of Life“-Subgenre mögen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Hitoribocchi no Marumaruseikatsu“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Hitoribocchi no Marumaruseikatsu“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Alderamin on the Sky“ Gesamtbox auf DVD oder BD
Gewinnspiel – „Alderamin on the Sky“ Gesamtbox auf DVD oder BD

Titel

  • Japanisch Hitoribocchi no Marumaru Seikatsu
    ひとりぼっちの○○生活
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.04.2019 ‑ 22.06.2019
  • Englisch Hitoribocchi no Marumaruseikatsu
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 05.04.2019 ‑ 21.06.2019
    Publisher: Crunchyroll
  • Deutsch Hitoribocchi no Marumaruseikatsu
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 05.04.2019 ‑ 21.06.2019
    Publisher: Crunchyroll
  • xx Synonyme
    Hitori Bocchi's OO Lifestyle, Hitori Bocchi's ○○ Lifestyle

Bewertungen

  • 0
  • 5
  • 51
  • 87
  • 27
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen208Klarwert3.58
Rang#983Favoriten11
Populär#8Gefragt

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: carliecarlie
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: Gewaldro100Gewaldro100
    Angefangen
  • Avatar: Der_HausschuhDer_Hausschuh
    Abgeschlossen
  • Avatar: CrtomirCrtomir
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.