• TypWeb
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht31. Jul 2019
  • HauptgenresAction
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Kengan Ashura
    • Japanisch Kengan Ashura
      ケンガンアシュラ
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 31.07.2019
    • Englisch Kengan Ashura
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 31.07.2019
      Publisher: Netflix
    • Deutsch Kengan Ashura
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 31.07.2019
      Publisher: Netflix

Anime Beschreibung

Die Anime-Adaption zu Yabako Sandrovichs »Kengan Ashura«-Manga entführt uns in die Edo-Epoche Japans. Zu dieser Zeit ist es völlig natürlich, dass in verschiedenen Regionen Japans Gladiatorenarenen existieren, in denen mächtige Krieger als Zeitvertreib für reiche Geschäftsleute und Händler ihre Kräfte messen können. Frei nach dem Motto »The winner takes it all« gehen die Erlöse aus den Kämpfen als Preisgeld an den Gewinner des Kampfes und für die Händler selbst bietet sich hiermit eine gute Gelegenheit, ihre anscheinend unlösbaren Streitigkeiten untereinander beizulegen.

Doch die Arenalandschaft soll sich schlagartig ändern, als der mysteriöse Tokita Ouma auf der Bildfläche erscheint. Seinen Spitznamen »Ashura« hat der mächtige Krieger sich in jedem Fall verdient, denn seine Macht kennt keine Grenzen. In den brutalen Wettkämpfen stürzt er sich wie besessen von Gewalt ins Getümmel und richtet seine Gegner nach allen Regeln der Kunst zu Boden … Seine Fähigkeiten bleiben natürlich nicht lange unentdeckt und so wird der Vorsitzende der Nogi-Gruppe, Hideki Nogi, auf den »Arenatitan« aufmerksam …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Anime „Kengan Ashura“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Anime „Kengan Ashura“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Ouma TOKITA

    That guy died because he was weak. The weak die … Isn’t that just the way things are?

  • Ouma TOKITA

    Getting ripped, getting punched, getting thrown, then crushing your opponent after they’ve thrown everything they have at you … How could there be anything better than that …!?

  • Ouma TOKITA

    Vengeance? That was never my plan to begin with! Your master and Niko died because they were weak, because they lost! There’s only one reason I was going after your master … I couldn’t stand that there was anyone in the world that was stronger than me!!! I’m gonna crush anyone that claims to be the strongest! So that I can prove that I’m the strongest!!!!!

  • Ouma TOKITA

    Meine Aufgabe? Brauche ich einen Grund zum Kämpfen? Ich wollte bloß zeigen, wer der Stärkste ist. Das ist alles. Alle anderen Gründe stehen bloß hintenan. Sie sind voller Lügen.

  • Kazuo YAMASHITA

    … Ouma, you’re “strong.” Now, I haven’t seen every one in the world. And there might be someone even stronger than you out there for all I know. But to me, you’re the “strongest.” You never give up in the face of adversity … you’ve taught me that true strength is more than just physical strength! I could change myself because of you. You saved me!!! And I’m so ashamed that I haven’t done anything to repay you …

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Slaughtertrip
Redakteur
#1
Review zu Staffel 1 und Staffel 2

Wenn ich Kengan Ashura mit nur einem Begriff beschreiben müsste, wäre das: der ultimative Martial-Arts-Anime.

Man bekommt hier so ziemlich alles zu sehen, was die Welt der Kampfkünste zu bieten hat – und mehr. Die Vielfalt der hier praktizierten Kampfstile erinnert mich an Tenjo Tenge, jedoch gibt es dort auch Elemente eine Romanze, welche bei Kengan Ashura fast komplett fehlen. Sowohl die Kampfstile als auch die innerhalb dieser Stile angewandten Techniken werden auf interessante und leicht verständliche Weise erläutert. Viele dieser Stile und Techniken entstammen entweder zur Gänze dem wahren Leben oder die Grundlagen davon wurden um fiktive Komponenten erweitert. Die Palette des hier Dargebotenen reicht von bekannten Kampfsportarten wie Boxen, Wrestling oder Muay Thai über weniger geläufige Kampfkünste wie Jeet Kune Do, Sambo, Baritsu, Pankration, Shuri-te oder Lethwei bis hin zu speziellen Begriffen wie Fajin. Dem kreativen Kopf des Mangaka Yabako Sandrovich entsprangen zudem viele weitere erfundene Techniken, welche dem Zuseher einerseits ein wahres Actionfeuerwerk bieten und andererseits nie die Grenze zur Übertreibung überschreiten.

Yabako besaß übrigens laut eigener Aussage zu Beginn des Mangas bereits neun Jahre Erfahrung im Kampfsport. Sein Editor, Sho Kobayashi, konnte zu dieser Zeit sogar auf 13 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Man kann sich also relativ sicher sein, dass dieses Werk, sofern man nicht gerade erfundene Techniken zu Gesicht bekommt, eine gewisse Authentizität besitzt.

Leider ist auch dieser Anime nur Werbung für den dazugehörigen Manga. Die beiden Staffeln umfassen lediglich die Hälfte des Mangas und viele Szenen und Charaktere wurden in der Animeadaption nicht berücksichtigt. Hier konzentriert man sich voll und ganz auf die Kämpfe. Die perfiden Pläne der Bösewichte, die Hintergründe mancher Charaktere und die Beziehungen dieser zueinander werden zwar angedeutet, eine ausführliche Auseinandersetzung, die auch im Manga erst ab der zweiten Hälfte in den Vordergrund rückt, gibt es hier jedoch nicht. Aufgrund dessen vermisst man womöglich eine gewisse Tiefe.

Die Kämpfe an sich könnten spannender und abwechslungsreicher kaum sein. Egal ob der Favorit oder der Underdog gewinnt, ein Kampf über die gesamte Laufzeit der Episode geht oder mit nur einem Schlag entschieden wird, oder ob der Ausgang des Kampfes sofort klar ist oder die Kämpfe so oft eine Wendung nehmen, dass einem schwindlig wird – es ist so ziemlich jede Kampfsituation möglich.
Das Besondere der Kämpfe, welche fast ausschließlich in einem Turnier bestehend aus 32 Kämpfern stattfinden, ist, dass die Kämpfer den Schaden, die Verletzungen und die Erschöpfung aus den zuvor gewonnenen Matches mitnehmen. Auch das führt sowohl zu vorhersehbaren als auch zu überraschenden Wendungen, welche in ihrer Gänze aber nur im Manga entfaltet werden können, da der Anime es gerade noch so in die 2. Runde des Turniers schafft.

Was den Anime ebenfalls sehenswert macht, sind die Charaktere, die in ihrem Abwechslungsreichtum und ihrer unabsehbaren Entwicklung den Kämpfen in nichts nachstehen. Wie bei den Kämpfen muss man aber auch hier den Manga in die Hand nehmen, um die Charaktere so richtig ins Herz schließen zu können, da man sich beim Anime höchstens mit einer kleinen Rückblende der Vergangenheit dieser zufrieden geben muss.

Für die Animation wurde auf CGI-Techniken zurückgegriffen. Wer vielleicht schon Ajin oder das Berserk-Remake gesehen hat, kann sich ungefähr vorstellen, was einen hier erwartet. Ich bin zwar selbst kein Fan dieser Art von Animation, jedoch passt diese wunderbar zu den Kampfbewegungen, die hier schnell und flüssig dargestellt wurden.
Eine Besonderheit hat man sich bei Szenen, die die Vergangenheit der Charaktere behandeln, einfallen lassen. Diese sind zwar größtenteils Standbilder, wurden jedoch mit einem oft sehr detaillierten oder außergewöhnlichen Design gestaltet und mit allerhand Abstufungen einer bestimmten Farbpalette eingefärbt. Bei den Screenshots kann man sich das eine oder andere Beispiel davon ansehen.

Um Kengan Ashura wirklich genießen zu können, muss man auf den Manga zurückgreifen. Sofern man dem Anime etwas abgewinnen kann, wird man dies nicht bereuen. Der Anime alleine ist hauptsächlich dann zu empfehlen, wenn man sich gerne actionreiche, spannende und teils brutale Kämpfe ansehen möchte und das Fehlen von Charakterentwicklung und einer abgeschlossenen Handlung kein Ausschlusskriterium ist.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
1× Empfehlungen erhalten

Anime Kommentare

Avatar: MeisterQuitte02#1
Guter Anime, obwohl er bisher nur 12 Folgen hatte, konnte mich Kengan Ashura sehr überzeugen. Besonders wer Baki gesehen hat und diese Fighting Sachen liebt, sollte der Serie eine Chance geben. Die 2. Staffel gibts Ende Oktober btw auch auf Netflix :)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: RETROBOTER#2
Nur kurz was zum Anime. Guter Anime, wer Baki mag wird diesen hier Lieben. Sehr gute Animationen, super japanische Synchro und harte Action. In den bisher 12 Folgen kamen schon mehr gute fighter vor als in anderen Martial Arts Serien. Hab selber schon einige favs, die es echt mit etwas Background Story in meine Hit Liste schaffen könnten... Brutal, schön und OP as Fuck^^ - so muss fighting sein!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“
Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“

Bewertungen

  • 3
  • 4
  • 34
  • 80
  • 16
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.55 = 71%Rang#1250

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: PidschPidsch
    Angefangen
  • Avatar: DarkRiotDarkRiot
    Abgeschlossen
  • Avatar: NagateNagate
    Lesezeichen
  • Avatar: KafkaKafka
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.