Sword Art Online: Alicization (Anime) ➜ Forum ➜ Episodenソードアート・オンライン アリシゼーション

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht07. Okt 2018
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Episode 1 – Sword Art Online: Alicization

Beachte bitte, dass in dem Thema grundsätzlich Spoiler zur aktuellen und vorhergehenden Episoden erlaubt ist. Spoiler zu nachfolgenden Episoden des Anime „Sword Art Online: Alicization“ sind untersagt. Beschränke dein Feedback daher bitte primär auf die konkrete ausgewählte Folge und der Handlung die bis dahin geschehen ist.
  •  

Wie fandest Du Episode 1?

Teilnehmer: 13
  • Meisterwerk
  • 23,08% (3)
  • Hervorragend
  • 30,77% (4)
  • Durchschnittlich
  • 30,77% (4)
  • Schwach
  • 7,69% (1)
  • Katastrophal
  • 7,69% (1)
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: OPYoshi
Moderator
#1
Ich weiß jetzt nicht, was mich an der Folge mehr gestört hat. Das die Überlänge hatte oder das die so wenig aussagt. Habe mich durch das ganze hin und her, auch in den Welten, nicht abgeholt gefühlt und sogar ein bisschen abgehangen.
Auf den ersten Blick scheint man wohl nicht mehr erwarten zu brauchen, als es bei den ersten beiden Staffeln der Fall war.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: BeowulfUnwahn#2
Oh man, mich hat die Episode wahnsinnig gemacht, aber das will ich nicht unbedingt dem Anime anhängen. Theoretisch könnte ich hier jetzt eeeeeeewig schreiben, aber ich tu es nicht, weil einerseits würde das keinen interessieren, zum anderen hab ich gerade nur begrenzt Lust mein Gehirn zu verknoten (denn dazu zwingt mich der Anime mit seinen Themen). Ich schildere aber kurz mein Problem im Spoiler, danach kommt der eigentliche Kommentar zur Folge.

Wenn ich sage SAO hat viele plot-holes bin ich da definitiv nicht der erste. Tatsächlich meine ich damit aber garnicht die Story, oder Kiritos Charakter. Das größte plot-hole ist die Technologie. Und damit meine ich auch nicht, dass diese unrealistisch ist. Damit meine ich, dass eine Technologie, die das Gehirn derartig manipulieren kann, wenn man es genau nimmt unser komplettes Verständnis von jeglichen Konzepten an denen unsere Realität hängt, salopp ausgedrückt, übern Haufen wirft.
Zum Glück stört das aber nicht, denn SAO kann man ohne Probleme genießen während man diese Fragen ausblendet. Is halt nen Abenteuer in ner anderen Welt, die Welt wird ins Gehirn geinputed, die notwendigen Gedanken in die Welt, das passt schon irgendwie. In den ersten zwei Staffeln werden kaum Versuche unternommen, auf das ganze auf neurobiologischer oder philosophischer Ebene genauer einzugehen.
Das ändert sich leider mit dieser Staffel. Hier wird einem die Thematik ins Gesicht gedrückt, immerhin ist sie tatsächlich zentrales Thema der Story. Und dementsprechend konnte ich nicht anders, als das dargestellte nach meinem Wissenstand zu hinterfragen, versuchen logisch zu entschlüsseln und, weil ich will mir ja Sinn aus dem machen was ich da sehe, das ganze so Einzuordnen, dass es möglichst, gewissermaßen als "Gleichnis" der Realität, zumindest logisch konsistent ist. Nur leider funktioniert das hinten und vorne nicht.

Anders gesagt, SAOs Thematik ist, vermutlich ohne das der Anime das zu Begin beabsichtigt, eine Beschäftigung mit der extrem ambitionierten Frage, was sind eigentlich Bewusstsein, Realität, Existenz, etc. Und jetzt mit der dritten Staffel wagt sich Reki Kawahara da tasächlich ganz direkt dran. Nur leider, naja, führt das zu "Röhren im Gehirn, in denen Licht die Seele bildet", oder so. EDIT: Das ganze is wohl von der sogenannten Orch-OR-Theorie abgeleitet, der Autor hat sich aber eigentlich nur die Begriffe geklaut, zudem diese Theorie auch nicht wirklich Anklang findet, während anerkanntere Theorien eben ohne die, stark vereinfacht gesagt, Idee einer Seele, bzw "mehr" als eben nur Materie, auskommen. Hab ich erwähnt, dass ich das zu Ernst nehme? Naja, is halt iwie mein Ding, was solls ^^ Und dementsprechend ist das Verständnis der anderen besagten Gebiete.

Aaaber, wie gesagt, das will ich nicht (oder nur begrenzt) dem Anime anhängen. Das Problem liegt nämlich bei mir. Mich interessiert dieses Thema extrem! So extrem, dass es ausreicht, dass der Anime einen Aspekt anschneidet oder eine Frage dazu stellt (und leider ist er in beidem äußerst effizient), damit ich Pause drücke, und versuche das zu entschlüsseln. Und der Anime macht es mir eben nicht einfach. ^^

Die Lösung: Ganz einfach, nicht zu viel drüber nachdenken. Wie ich Kawahara kenne wird das am Ende sehr simpel Enden. So war das im Film ja auch schon, jegliche tiefe der Story hat sich dort im letzten drittel in Luft aufgelöst, man hat iwie gekämpft und gut wars. Und so wird es hier vermute ich auch laufen. Das Kirito sich in Staffel 1 dem System wiedersetzt war einfach nur billig, diesmal wird man um diese Art Inkonsistenz definitiv nicht drum herum kommen, auch wenn es hier wohl auf einer komplexeren Ebene stattfinden wird.
Zwar wäre es natürlich wünschenswert, wenn der Anime tatsächlich tiefgründig und durchdacht auf die entsprechenden Themen eingeht, aber das ganze wäre eben übertrieben extrem viel verlangt und würde ein völlig anderes Werk ergeben. Man könnte sagen, der Anime versucht was zu sein, was er nie im Leben halten kann. Er nimmt das komplexeste, verwirrendste und kontraintuitivste was Sci-Fi zu bieten hat, und beschäftigt sich mit dem ganzen jetzt eben doch auf neurobiologischer und philosophischer Ebene. Dabei ist er aber nur was er eben einfach ist: Nen Abenteuer, mmn mit Herz, aber nicht unbedingt der besten Story. Und das ist eigentlich auch ok.

Abseits von meinen persönlichen Leiden mit SAO:
Zu Beginn weiß man nicht was Sache ist, das gesehene wirkt leicht irreal, man entwickelt definitiv Interesse. Kirito is irgendwie ein Kind, chillt mit einem Jungen und nem Mädchen, Alice, durch die Gegend, alles riecht so ein bisschen nach virtuelle Welt und KI, dann kommt es zu einer dramatischen Szene, als Alice für ein Verstoß (sie hat ein Gebiet betreten, was sie nicht durfte) von einem Gesetzeshüter dieser Welt mitgenommen wird. Daraufhin wacht der übliche Kirito aus einem Full Dive auf. In der zweiten Hälfte wechselt es kurz nach GGO, dann in die echte Welt und der Grundstein für das ganze, also die kurze Einführung in die Neurobiologie "a la Kirito", wird im Rahmen eines Treffens von ihm, Asuna und Sinon gelegt, dabei erzählt er von seinem Job, bei dem er Full Dives macht, an die er sich aber kurz nach Erwachen nicht mehr erinnern kann. Hierbei wird eben impliziert, dass bei dieser Technologie selbst bspw die Erinnerungen manipuliert werden. (Und endgültig Tschüss Souveränität des Individuums, lasst uns zu einer großen Schwarmintelligenz verschmelzen und den Kommuni--, ääh, und die Welt zu nem Rechner umbauen, um Pi möglichst weit zu berechnen, wait what?) Nevermind. Am Ende wird Kirito angegriffen und die Folge endet in einem Cliffhanger.

Der Anime is wie gewohnt wirklich hochwertig produziert. Das gilt sowohl für Optik und Musik, aber eben auch für die Inszenierung, die mir ja auch schon bei den vorherigen Staffeln wirklich zugesagt hatte. Ich bin mir sicher, dass ich auch hier wieder meinen Spaß haben werde, dass Ending (was vermutlich eigentlich des Opening is) hat mit dem gezeigten auch wirklich Lust auf mehr gemacht. Ich freu mich auf jeden Fall, dass SAO zurück is, egal was wer sagt, die Serie macht einfach Laune, nur diesmal werd ich mir wohl zusätzlich immer wieder wenn es um das ganze Bewusstsein-Thema geht die Haare raufen, und dann anfangen zu überlegen wie das wohl tatsächlich funktionieren würde. Und dabei hab ich auch kaum Ahnung davon (aber wohl mehr als der Autor ^^)

Aber ja, wird auf jeden Fall weiter und zu 99.9% sogar fertig geschaut.
Beitrag wurde zuletzt am 09.10.2018 um 04:24 geändert.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: TheBeron#3
Die erste Folge von Alicization hat einen ganz guten Eindruck bei mir hinterlassen aber auch sehr viele Fragen - sowohl inhaltlich als auch zum Episodenaufbau.
Das neue Charakterdesign ist gut, auch wenn mir die Designs der ersten beiden Serien besser gefallen haben. Jedoch passen sie sehr gut zum Setting der Serie, da sie ja nun auch etwas älter sind. Die Musik kommt mit den bekannten Tracks daher, die neuen Tracks sind jedoch recht unspektakulär. Das Opening hat mir aber sehr gut gefallen, sowohl optisch, als auch musikalisch. Der erste Teil der Episode war sehr gut wobei mir zunächst das typische SAO Setting gefehlt hat also die Game Umgebung. Es wirkte dadurch zunächst eher wie ein besserer Fantasy Anime. Das ändert sich aber in der zweiten Hälfte, die wieder in der realen Welt spielt. Mit Referenzen zu Ordinal Scale und Phantom Bullet. Zudem kommt es mir so vor als versucht Kawahara hier eine Brücke zu Accel World zu schlagen, die ja auf dem Beschleunigungsprinzip basiert. Jedoch finde ich die Theorie hinter der Technik diesmal etwas sehr weit hergeholt und bin der gleichen Meinung wie Beowulf.
Jedoch hat mich das ganze zumindest soweit überzeugt dass es nicht komplett random wirkt.
4/5*
Beitrag wurde zuletzt am 09.10.2018 um 17:13 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Nanaka
Freischalter
#4
Mich hat die Überlänge der Folge auch gestört. Ich kann problemlos mehrere Folgen hintereinander gucken, aber wenn diese nicht durch Opening und Ending voneinander getrennt bin ich irgendwie aus dem Takt und mir kommt die Folge endlos lang vor. Außerdem hätte ich es lustig gefunden die Anime Only Zuschauer in der Underworld hängen zu lassen und am Ende der ersten Folge mit einem riesigen Fragezeichen zurück zu lassen.
Das Fehlen an Informationen über die Underworld stört mich eher weniger. Aber das liegt wohl eher daran, das ich weiß das es so sein muss.
Der Anfang ist leider sehr gerusht und Erklärungen wurden gekürzt. Dafür wurde die GGO Szene neu eingefügt, die Storytechnisch über keinen Mehrwert bietet und nur Fan Service ist um den kompletten alten Cast noch mal in GGO Outfits zu präsentieren. (Davon wird es sicher später Figuren geben -__-) Ich hoffe das die sich im Verlauf mehr Zeit für die Story lassen.
Aber ich freue mich auf jeden Fall darauf das es weiter geht. \o/
Beitrag wurde zuletzt am 09.10.2018 um 15:45 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: conaly
Moderator
#5
Nanakanur Fan Service ist um den kompletten alten Cast noch mal in GGO Outfits zu präsentieren

Das hat mich übrigens mit Abstand am meisten an der Epi gestört. Alle Charas haben in GGO einen Avatar, der demjenigen aus SAO bzw dem realen ich quasi zum verwechseln ähnlich aussieht. Dabei hieß es doch Anfang der zweiten Staffel, dass GGO-Avatere absolut RNG sind. Selbst bei Kirito und Sinon waren die Avatare noch halbwegs verändert, wenn trotzdem noch sehr ähnlich. Aber der Rest des Casts wurde einfach nur in neue Klamotten gesteckt und schon sind die im Spiel.

Zum Rest der Folge will ich gar nichts großartig sagen. Ist halt SAO wie es immer war: nimmt sich ernst, wird aber immer absurder.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: CybernetikFrozone#6
Gibt einige Dinge die mich stören,das Design der Augen, die Art wie sie Reden,das sie ein Kinder Aussehen haben,das die Folge mitendrin anfängt obwohl sie 50 Minuten geht! dann überhaupt die Logik,dahinter was Bewegt Kirito dazu das Spiel zu spielen? bei 50Minuten hätte mann das zeigen können. das Höhlen,Boden und Eis Design gefällt mir aber. die Animation wie sich das Gold bewegt hat,als Kirito den Becher aufhebt,war Furchtbar. Zudem haben wir hier wieder,die Japanischen Tropen und ihre Verhaltensweisen, ich könnte kotzen. die Laufanimation ab 15:10 war abgehackt. 17:30 die CGI Hand war echt nicht schön anzusehen. Was ich auch besser gefunden hätte,mann hätte das Wirklich animieren sollen,
wie der Vater von Alice ihr die Zwangsjacke anlegt.
Zudem regen mich im GGO Abschnitt,bei der Folge hier die Zeitlupen Szenen aus. Warum läßt der Autor nicht einfach Sino´s Waffen-Psyche Kurrieren, so ist das null Fortschritt? die Beziehung zwischen Asuna und Kirito,wirkt auf mich auch mittlerweil erzwungen,warum zeigt mann nicht den Teil zwischen Alizication und Ordinal Scale? in Ordinal Scale haben wir im schnelldurchlauf gesehen,das Asuna ihrer Mutter, Kirito vorgestellt hat. Tolle Leistung das sie Rath die am Ende von Ordinal Scale,mehr oder weniger eingeführt wurden,jetzt weiter in der Serie bleiben.

Zudem ergibt das schon wieder keinen Sinn,das Kirito seine Erlebnisse in dem neuen Spiel verliert,er aber dann wenn er, aus der VR-Kapsel drausen ist weint.
den Teil mit der Seele und Licht,vergesse ich mahl ganz schnell wieder. 40:00 Wenn Asuna und Kirito, nachhause gehen,dachte ich sehe Roboter reden.

Was 43:50 angeht ,war es nicht so das am Ende,der 1.Staffel Kayaba,Kazuto The Seed gegeben hat und es ihm überlassen hat,er hat also garnichts gemacht,sondern Kazuto hat es verbreitet. der Typ am Ende,der Folge war mahl echt ne lachnummer. Das Opening hohlt mich auch nicht ab. weil es SAO ist und ich weiter darüber reden möchte,werde ich es weitersehen,zudem könnten ja Geile Tracks und Gesänge kommen,die ich mir dann Downloaden kann wenn,die Vollen versionen drausen sind. Ist ein bisschen wie so eine Droge,mann kann einfach nicht aufhören.
Beitrag wurde zuletzt am 09.10.2018 um 19:27 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (5)

Zeige alle Kommentare
Avatar: crazzy955#7
Oh mein gott. Nach einer eher Schwächen 2. Staffel hab ich gehofft es wir hier besser aber kirito als main Charakter sowie das story building wie einfach nur schwach.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „91 Days“
Gewinnspiel – „91 Days“

Titel

  • Japanisch Sword Art Online: Alicization
    ソードアート・オンライン アリシゼーション
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.10.2018 ‑ 31.03.2019
  • Englisch Sword Art Online: Alicization
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.10.2018 ‑ 30.03.2019
  • Deutsch Sword Art Online: Alicization
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.10.2018 ‑ 30.03.2019
  • xx Synonyme
    SAO III, SAO 3, SAO: Alicization

Bewertungen

  • 7
  • 28
  • 121
  • 329
  • 257
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen909Klarwert3.87
Rang#356Favoriten56
Populär#85Gefragt#44

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.