A Sister’s All You Need. (Anime)Imouto Sae Ireba Ii. / 妹さえいればいい.

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht08. Okt 2017
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: A Sister’s All You Need.
    © 平坂読・小学館/妹さえいれば委員会
    • Japanisch Imouto Sae Ireba Ii.
      妹さえいればいい.
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 08.10.2017 ‑ 24.12.2017
      Studio: SILVER LINK.
    • Englisch A Sister’s All You Need.
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 08.10.2017 ‑ 24.12.2017
    • Deutsch A Sister’s All You Need.
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 08.10.2017 ‑ 24.12.2017
      Publisher: Crunchyroll
    • Synonyme: It'd be Good if Only Little Sister Was Here, Imosae

Anime Beschreibung

Imouto Sae Ireba Ii. handelt von dem alltäglichen Leben Itsukis, einem Romanautor und „modernen Pygmalion“, der Tag ein Tag aus daran arbeitet, die ultimative kleine Schwester zu erschaffen. Umgeben ist er dabei von ganz verschiedenen Leuten: ein wunderschönes Schriftsteller-Genie, das in ihn verliebt ist, seiner Klassenkameradin, die für ihn mehr wie eine große Schwester ist, einem männlichen Schriftsteller und einem sadistischen Steuerberater sowie seinem Redakteur. Diese stehen allerdings alle unter ständiger Beobachtung durch Itsukis jüngeren und perfekten Stiefbruder Chihiro, der seinerseits aber ein großes Geheimnis besitzt …
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (34 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Itsuki HASHIMA

    Am meisten will man immer Dinge, die jemand anders hat. Und wer es hat, der schätzt es nie besonders. Es ist ein wahres Wunder, wenn man hat, was man will. Und Glück und Unglück hängt hauptsächlich von diesem Wunder ab. Darum dreht sich im Grunde unsere gesamte Welt.

  • Nayuta KANI

    So viele Jungfrauen gebrochen, aber noch keinen Abgabetermin?

  • Nayuta KANI

    Guten Abend, Senpai! Lass direkt poppen!

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Lpark
V.I.P.
#1
"Imouto Sae Ireba Ii" ist etwas besser als es die erste Episode vermuten ließe. Gibt man dem Anime etwas Zeit, kann sich eine ganz gemütliche Slice Of Life Atmosphäre entfalten, die weniger vom Fetisch des Protagonisten zerstört wird als man meinen könnte. Im Prinzip wird dieses Thema der "Imouto" hauptsächlich für humoristische Einlagen verwendet, die etwas als Running Gag eingehämmert auch ganz witzig sind. Die größere Stärke oder auch einzige Besonderheit sind hier aber die gemütlichen Party-Abende der Gruppe, bei denen die Charaktere anstoßen, herumalbern und sich mit Spielchen unterhalten. Die Inszenierung eben dieser Gesellschaftsspiele hat mir beim Anschauen am meisten Spaß gemacht, da ich etwas derartiges in einer solch lockeren Form noch nicht gesehen habe. Charaktere und Humor sind generell für mich nicht herausragend, aber doch irgendwo nett und sympathisch, sodass alles in allem eine kurzweilige Serie zu Stande kommt. Die leichten Drama und Romance Ansätze, die die Serie mit sich bringt, tragen für mich etwas zum Unterhaltungswert bei ohne die eigentliche Lockerheit heraus zu nehmen. Insgesamt ist "Imouto Sae Ireba Ii" kein Werk großen Anspruchs, das man gesehen haben müsste. Meine Bewertung ist im Prinzip auch zu gut, kommt aber einfach daraus zu Stande, dass sich der Anime für mich sehr angenehm schauen ließ und mir der Sinn nach einer derartigen Serie stand.
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Asane
Redakteur
#2
Es braucht ein paar Folgen, bis man merkt, dass dieser Anime etwas anders ist als so einige Vertreter aus dem gleichen Genre, beispielsweise Mangaka-san. In den ersten Folgen wird mit den bekannten und beliebten (fast schon standardmäßigen) Peinlichkeitsmomenten nicht gegeizt, die auch beim Zuschauer ein ausgeprägtes Gefühl des Fremdschämens auslösen können.

Was diesem Anime vor allem zugute kommt, sind einmal die Charaktere, die zwar im Grunde enorm sterotyp sind (oder zumindest anfangs so scheinen), sich aber entwickeln und eine gewisse Tiefe zeigen dürfen, weil im Verlauf der Serie genauer auf sie eingegangen wird.
Zum anderen ist es der Umstand, dass (von 1,5 Ausnahmen abgesehen) der Cast die Volljährigkeitsgrenze schon seit einiger Zeit überschritten hat und entsprechend etwas abgeklärter agieren darf. Soll heißen, man kann einigermaßen normal über Sexuelles sprechen und und muss nicht mehr bei allem, was einem peinlich oder abartig vorkommt, derart exaltiert rumschreien und seltsame Faxen vollführen, wie man das aus so manch anderen Schulanimes kennt.

Und zum Sexuellen: wenn ich so im Alter von 14 oder 16 wäre, würde mich die derb-plastische Crunchyroll-Übersetzung wohl auch vom Hocker reißen; aber da dem nicht mehr so ist, bleibt nur festzustellen, dass das, was da einem aufgetischt wird, gern mal weit entfernt von dem ist, was wirklich gesagt wird. Beispielsweise
ecchi = poppen; ficken (ziemlich durchgängig); bitchi = Fickschnitzel; ano baka = Gehirnakrobat
Was soll das? (Ja, klar: lustig sein - aber: im Ernst?)
Allerdings sollte man dann auch erwähnen, dass das nach der dritten Folge deutlich besser wird und sehr viel sinngemäß richtig wiedergegeben wird, in gutem idiomatischen Deutsch, immer passend zu Charakter und Szene.

Jenseits der dritten Folge entwickelt sich der Anime zu etwas Besonderem, man erhält Einblicke von beiden Seiten, den Künstlern wie den Redakteuren, und selbst überzeichnete Szenen bleiben erträglich, weil im Kontext klar ist, dass sie nicht für die Realität selbst stehen sollen.
Auch werden - ebenfalls genretypisch - natürlich so einige Referenzen eingeflochten, wie an Kirino (was kaum anders zu erwarten war), an Mikoto Misaka oder auch "nyanpasu". Was mir ausnahmsweise gut gefallen hat, war,
dass auch im Beziehungsbereich so einige Baustellen aufgemacht worden sind (auch das Problem "Chihiro"),
und selbst wenn vieles offen bleibt, entschädigt dafür der überraschend normale und unaufgeregte Umgang mit dem Thema sowie die grundsätzlich realistischere, erwachsenere Herangehensweise.

Was die Optik der Charaktere anbelangt, ist immer etwas schwer einzuschätzen, wie alt sie wirklich sein sollen. Anhand des Chara-Designs kann man kaum erraten, ob jemand 14, 23 oder 32 Jahre alt sein soll (wie die grenzwertig hintertriebene Steuerberaterin, um die ich die beiden Jungautoren beneide).

Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten, die den guten Gesamteindruck kaum trüben. Im ganzen ist der Anime erfrischend anders, mit gutem Pacing und auch stilleren, nachdenklicheren Momenten, wo's nötig ist.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Daritus#1
An alle, die den Anime feierm:

Kommt, lasst uns alle H.mos sein!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: [S]pin.eXe#2
Definitiv ein richtig geiler anime, alle die das lesen , wir haben alles in diesem anime : alkohol, brüste (wenn auch kein ecchi) lolis, imoutos, sehr lustige charatkere und mangas / animes jeder der einfach einen geilen anime sehen will ohne die aufregendste story dafür haben zu müssen , ist hier definitiv richtig , schaut ihn auch an und dann gebt im 5 sterne der anime ist des definitv wert , also.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Shinigami 494#3
"Imouto Sae Ireba " ist ein unterhaltsamer Slife of Life Anime mit einem Imouto-liebenden Autor als Protagonist.
Mir Persönlich hat dieser Anime sehr gut gefallen, auch wenn die Charaktere nicht besonders und auch in gewissserweise stereotypisch sind. Sowohl die Story als auch die Musik und die Animationen haben mir gefallen.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Daritus#4
Ich kam für das Mädel mit dem schmutzigen Mundwerk und blieb für die 32-Jährige Loli. :D
Beitrag wurde zuletzt am 23.01.2018 um 00:00 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Daritus#5
Interessante Serie...

muss ich auch mal gucken.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“
Gewinnspiel – „Haganai: I Don’t Have Many Friends“

Bewertungen

  • 9
  • 30
  • 151
  • 255
  • 73
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.44 = 69%Rang#1485

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.