The Ancient Magus' Bride (Anime)Mahou Tsukai no Yome / 魔法使いの嫁

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht08. Okt 2017
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: The Ancient Magus' Bride
© 2016 MAG Garden corp.
Mahou Tsukai no Yome handelt von der 15-jährigen Chise Hatori, welche seit dem Tod ihrer Mutter und dem Verschwinden ihres Vaters bei unterschiedlichen Verwandten lebte, bis sie schließlich bei einer merkwürdigen Auktion landet. Dort wird sie von Elias Ainsworth, einem knochenköpfigen Mann gekauft, der verspricht, sie zu seinem Lehrling zu machen. Elias ist ein Magier und in der Welt von Drachen und Feen zu Hause. Noch bevor sich Chise an ihre neue Lebenssituation gewöhnen kann, lässt der Magier aber eine weitere Bombe platzen: Chise soll nämlich nicht nur sein Lehrling werden – sondern auch seine Braut.

Anmerkung:
Die ersten drei Folgen des Animes wurden bereits vor TV-Ausstrahlung auf der Anime Expo 2017 in Los Angeles und später am 26. Juli in zahlreichen amerikanischen Kinos präsentiert.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Chise HATORI
    Ich glaube, ich werde es noch einmal durchlesen. Ich glaube, diesmal werde ich es anders lesen können als damals.
  • Elias AINSWORTH
    Im Sommer gibt es wirklich mehr Tomaten als nötig.
  • Elias AINSWORTH
    Ich bin zwar dein Magielehrer, aber du lehrst mich dafür im Menschsein, oder nicht? Ich finde, man sollte die Fragen seiner Schüler bestmöglich beantworten.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Vincent Law#1
Ein 15-jähriges smaragdgrünäugiges, fuchsrothaariges Mädchen nur mit einem formlosen, aber lasziven Leinenhemd bekleidet, in schwere Ketten gelegt, auf der Tribüne einer Auktion, um sich selbst gewählt versteigern zu lassen - damit sie jemand kauft der sie auch tatsächlich will.
Ein Großgewachsener im altehrwürdigen Gewand, Opalhalskette, weiße Handschuhe, das Gesicht mit einem bordeauxroten Tuch bedeckt unter dem nichtmenschliche Konturen erahnt werden, schreitet nach oben und bietet eine lächerlich hohe Summe.

Das Szenario könnte auch eine idealisierte Version eines Slave-Market-Porno sein. Es ist jedoch nur eine Romance-Story mit ein bisschen Fantasy-Welt.
Zusammenfassend: Ganz schnieker Halb-Monster-Magier, der ein emotionaler Analphabet ist, kauft ein 15-Jähriges Mädchen ohne jegliche Selbstachtung mit schlimmer Vergangenheit, die ein "Sleigh Beggy", also ein Menschlein, das große Mengen magische Energie auf Kosten der eigenen Lebensspanne absorbieren und generieren kann. Sie wird die Auszubildende und Braut des Magiers und fühlt sich das erste mal in ihrem Leben wohl, weil sie jemand zur "Familie zugehörig" nennt. Die magische Welt bietet den Stoff und die Probleme, an denen die Beziehung der beiden erstarkt und wächst.

Die Charaktere sind, nun ja, Klischees. Die Protagonistin Chise wettkämpfelt mit sich selbst, wie selbstlos und aufopfernd man sein kann, während man sich Egoismus vorwirft. Ihre gar nicht mal so tiefgründigen, aber als bedeutsam dargestellten Gedanken sind der Zuschauerschaft durchgängig transparent. Das Halbmonster Elias dient bis zur Hälfte als Mysterium. Wird dann aber treffend als "Kind" im Bezug auf seine Emotionen bezeichnet. Und eben derart grobkörnig leidet und vermisst und eifersüchtelt er. Alle anderen Charaktere gibt es nur zweckdienlich, man muss nicht nach Persönlichkeiten suchen.

Die einzelnen Folgen, die einzelnen Sequenzen der Story sind das Meisterstück der Serie, das wohl die sehr gute Bewertung für viele ausmacht. Jede Subgeschichte, jedes Problem, hat eine gute Exposition, und wird mit Drama und Spannung abgehandelt und kommt immer zu einem zufriedenstellenden Ende. Nie ist der Ausgang oder was als nächstes passiert vollkommen klar, anfangs sogar beinahe nicht vorhersagbar. Man darf durchgängig über das Staunen, was in dieser Welt möglich ist und man noch nicht wusste. Hier wurde extrem gute Arbeit geleistet.

Bild und Ton sind glattgeleckt schön, auf dem neuesten Stand der Technik. Einzelne Chibi-Sequenzen in teilweise sehr dramatischen Szenen irritieren ein wenig, aber der Stil wird auf hohem Animationsniveau durchgehalten. Oftmal funkelt und glitzert es, Musik für die Tränendrüse erscheint. Der Kitsch wird in dieser Ebene generiert - und davon gibt es wirklich Unmengen.

Für mich persönlich war das ganze ein Klogriff. Ich hatte gedacht etwas ähnliches wie Mushishi zu bekommen, habe aber eine Kitsch-Romanze abgegriffen, bei der ich das Setting eher instrumentalisiert empfand, als denn irgendwie sinnvoll oder bedeutsam. Die Charaktere sind lächerlich und Stimmung wird vor allem über pathetische Bindungs- und Liebesbekundungen, Glitzern und Musik erwirkt. Die glattgeleckten Animationen lassen in Chises Gesicht keine Emotionen zu und Elias hat ja nichtmal eines.

Bei einem allgemeinen Fazit kann man den Unterhaltungswert der Serie nicht absprechen, man muss ihn sogar sehr hoch halten. Wahrscheinlich handelt es sich hier um ein Pendant der romantischen, westlichen Frauenfilme für japanische Männer. Die Emotionen sind zwar nicht komplex, aber mit allen Mitteln in Szene gesetzt, damit man mit Chise Mitgefühl entwickelt und Mitleid hat. Ich denke, das wurde zwar mit ein bisschen Gewalt, aber sehr gut gemacht.
Beitrag wurde zuletzt am 29.05.2018 um 23:24 geändert.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Thor87#2
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Der Anime überzeugt durch seine Animationen und besonders die Farbgebung. Anfangs stieß mich der Plot mit dem Sklavenhandels etwas auf, doch der ist halb so wild und dient merklich als Mittel zum Zweck, denn als Fanservice. Hinter diesem atemberaubend schönen und romantischen Fantasy-Abenteuer verbirgt sich die Frage, was es bedeutet lebendig zu sein und welchen Wert das Leben, insbesondere das eigene, eigentlich hat.
Die Serie ist ein gelugenes und mit Freude ansehnliches Adventure über das Erkennen des eigenen Selbst. Dabei überzeugt der Anime mit durchweg sympathischen und runden Charakteren und wartet dabei mit einigen Überraschungen für diejenigen auf, die sich nach ein wenig Abwechslung sehnen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Asane#1
Nein, das ist nicht Shirayuki, das ist Chise.

Wie und warum es so ist, wie es jetzt ist, und warum alles so gekommen ist, wird - zum Glück - nur häppchenweise im Verlauf der Serie geklärt. Man wollte Comedy und Drama und hat daher beides auf engstem Raum zusammengequetscht - selbstverständlich nicht ohne auf Chibis zu verzichten. Damit desavouiert man mindestens die Stringenz des Dramateils.

Und das ist schade, denn eigentlich hätte das Setting an sich weit mehr hergegeben, als man letztlich entschieden hat, umzusetzen. Aber im Großen und Ganzen bleiben die Charaktere in ihrem Handeln und Denken (nach menschlichem Ermessen) nachvollziehbar. (Von den paar üblichen Bösewicht-Klischees, die man sich wohl nicht verkneifen durfte, mal abgesehen).
Ergänzend zur Rezension von Vincent Law muss zudem konzediert werden, dass man sich's auch hier mal wieder nicht verkneifen konnte, ohne Rücksicht auf Verluste die mythlogische Welt von Shakespeares "Sommernachtstraum" zu plündern.

Etliches an Hintergründen bezüglich der Story und den Charakteren bleibt jedoch unklar; so sehr, daß es nach einer 2. Staffel schreit. Überhaupt: was soll dieses ständige Gerede von "Heirat" und "Braut", wenn Elias völlig unklar ist, was Heirat an sich und Liebe überhaupt bedeutet?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#2
Ende

Ich denke, die Serie ist zu einem passablen Abschluss gekommen, dafür, dass der Manga ja noch weiter läuft. Ich weiß jetzt leider nicht, wie weit die Serie dem Original folgt oder abweicht.
zumindest sind sich die beiden Protagonisten noch näher gekommen, wobei sie teilweise durch ihren Ausdruck noch sehr distanziert wirken. Zwar konnten nicht alles Fragen beantwortet werden, aber man geht mit einem guten Gefühl hier raus, weil es eine sehr schöne Erzählung war ohne in irgendwelche Richtungen rauszuschießen. Viele Serien versuchen ja immer zu stark auf Drama, Romantik oder so zu setzen und überrollen einen sinnlos damit und hier gibt man es portionsweise ab oder lässt es sogar absichtlich sehr wenig sein. 

Mahou Tsukai no Yome ist zwar die erste Serie, die ich in dieser Season zu Ende geschaut habe, aber ich glaube, ich darf ruhig schon sagen, dass sie mit Abstand zu den besseren Serien gehört.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#3
Ich achte auf so etwas eigentlich selten bis nie, aber wo @Nanaka das so sagt, geht da auch wirklich gar nichts unter die Gürtellinie. Sonst hat man dass in jeder Serie. Finde ich super, wenn es Serien gibt, die man nicht nur des Genitals Willen gucken kann.
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Adventsgewinnspiel, Teil 2: Noir
Adventsgewinnspiel, Teil 2: Noir

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 78.000 werden?

Titel

  • Japanisch Mahou Tsukai no Yome
    魔法使いの嫁
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 08.10.2017 ‑ 23.03.2018
  • Englisch The Ancient Magus' Bride
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 26.07.2017 ‑ 24.03.2018
  • Deutsch The Ancient Magus' Bride
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.10.2017 ‑ 24.03.2018
    Publisher: Crunchyroll
  • xx Synonyme
    Die Braut des Magiers, Mahoutsukai no Yome

Bewertungen

  • 6
  • 8
  • 102
  • 382
  • 286
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen941Klarwert4.00
Rang#176Favoriten65
Populär#56Gefragt#96

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Narutofreak1412Narutofreak1412
    Abgeschlossen
  • Avatar: EluniusElunius
    Pausiert
  • Avatar: BlobskyBlobsky
    Lesezeichen
  • Avatar: HeAviil9HeAviil9
    Abgebrochen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.