My First Girlfriend is a Gal (Anime)Hajimete no Gal / はじめてのギャル

  • TypTV-Serie
  • Episoden10 (~)
  • Veröffentlicht12. Jul 2017
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Es ist Frühling und während bei anderen die Frühlingsgefühle aufkommen und sich rechts und links Pärchen zusammenfinden, scheint es für den Oberschüler Jun'ichi Hashiba schier unmöglich, selbst eine Freundin zu finden. Während Jun'ichi der Verzweiflung nahe ist, da er fürchtet, nie seine Jungfräulichkeit zu verlieren, lässt er sich von seinen Freunden provozieren und willigt ein, seine Mitschülerin Yukana Yame zu bitten, mit ihm auszugehen …

Entgegen der Erwartungen aller ‒ insbesondere seiner eigenen ‒ willigt diese sogar ein! Der wie vom Blitz getroffene Jun'ichi muss sich nun einer völlig neuen Herausforderung stellen, denn Yukana ist kein einfaches Mädchen von nebenan, sondern ein modebewusstes „Gal“ und für den unverhofften Freund beginnt so eine Zeit mit vielen „ersten Malen“.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: MrPoxi#1
Hajimete no Gal kommt zunächst wie ein relativ typischer Vertreter seines Harem/Ecchi Genres daher, weißt aber gegen Ende einen unerwarteten moralischen Tiefgang auf, der im Rahmen seiner Möglichkeiten zu unterhalten weiß.
Eine mitreißende Story liefert Hajimete no Gal bei weitem nicht, trotzdem konnte der Anime in seiner Art überzeugen und bietet leichte Kost für Zwischendurch, auch wenn ein Hauch einer tieferen Botschaft im Ende versteckt sein mag, dass auch die inneren Werte von Bedeutung sind, grade im Fall der Protagonistin und dem Konflikt der dadurch entsteht.
Alles in allem hat mir die Serie ganz gut gefallen, dementsprechend die 3.3 Sterne - die für die Genrekombination RomCom/Harem/Ecchi eine in meinen Augen "bessere" Bewertung darstellen.
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: MadScientist#2
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
  • Erotik
In einem Satz: Schaut euch eine Ecchi/Fanservice Compilation/Zusammenfassung von der Serie an und skippt somit die bodenlos dummen Charaktere und die unfassbar klischeehafte Story.
 
Längere Begründung: Wie viele die wohl auf diese Serie stoßen ist der Grund dafür der Fanservice und vielleicht das Charakterdesign. Wenn ihr danach sucht, seit ihr, wie schon gesagt, mit einem Zusammenschnitt aller Ecchi Szenen gut bedient. Normalerweise wissen diese Serien auch auf einer Storyebene zumindest grundlegend zu unterhalten und überbrücken gut die Zeit von der einen zur anderen Ecchi Szene. Bei dieser Serie hat man es jedoch mit einem Teenie Drama zu tun, dass dümmer nicht seien könnte. Unser Hauptcharakter ist so ein Holzkopf, dass man sich nicht nur fragt, wieso überhaupt die ganzen Mädchen auf ihn abfahren können, sondern wie er überhaupt bis dahin überlebt hat. Er versteht ständig Dinge falsch, was zu unzähligen Missverständnissen führt und so wird aus jeder Mücke eine Katastrophe. Auch die Freunde des Protagonisten, welche viel zu viele Dialogzeilen abbekommen haben, gehen einem mit ihren fragwürdigen Ansichten über Frauen von Anfang an auf den Keks. Wir müssen bei dieser Serie nicht mit einer Diskussion über Frauenbilder anfangen, welche diese Serie vermittelt. Das sollte einem sowieso bei Ecchi Serien nicht stören, aber mir dauern von diesen Freunden irgendwelche Monologe anhören zu müssen, „wie Frauen sind“ und „was sie wirklich wollen“, als ob sie die Weisheit in sich reingeschüttet hätten, ist einfach zu viel.
 
Aus diesen und noch vielen anderen Gründen (wie z.B. die eher unterdurchschnittliche Animation in Gesprächen) sollte man nur den Zusammenschnitt konsumieren. Wer aber Bock hat sich zehn Folgen Vollidioten anzuschauen und von Reality-TV nicht genug bekommen kann, der hat seinen Lieblingsanime gefunden.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kenji-SR#3
Nach einer kurzen Auszeit, hatte ich mal wieder Lust auf einen Anime. "Hey, wie wäre es für den Wiedereinstieg erst mal mit leichter Kost. Und was eignet sich da besser als eines meiner Lieblingsgenre, dem Harem. Ein wenig Romance, ein wenig Comedy und jede Menge süsse Animemädels". Kurz auf Anisearch gegangen und Hajimete no Gal gefunden. Liest sich gut, mal schauen was dabei raus kommt....

Nach 3 Folgen konnte ich einfach nicht mehr. Nein, bei aller Absurdität der Animewelt, aber das war mir dann doch einfach zu absurd. Die Handlungen der Charaktere sind so haarsträubend, unser männlicher Hauptpart so unsympathisch schwach, ich konnte es einfach nicht mehr ertragen. Und wenn man einen Anime abbrechen muss, dann muss man leider auch einfach konsequent in seiner Bewertung sein. Mehr als einen halben Stern gibt es für dieses Flickwerk einer Parallelgesellschaft nicht. Ich weiss nicht wo der Mangaka lebt, aber es ist bestimmt nicht eine Welt ausserhalb seiner 4 Wände, denn dann wüsste er, dass manche Dinge anders laufen. Vielleicht kommt die Story im Manga besser rüber, ich weiss es nicht, aber im Anime hat die Chemie zwischen den Charakteren überhaupt keinen Sinn gemacht und man konnte sich mit keiner Handlung und auch keinem Charakter auch nur Ansatzweise identifizieren. Dadurch war alles andere ebenfalls ein Fail. Dieser Anime funktionierte für mich einfach nicht mehr. Nicht als Harem, nicht als Ecchi, nicht als Komödie, nicht als Unterhaltung. Aber vielleicht als Beispiel, wie Romance und Charakterentwicklung nicht funktioniert. Und das die weiblichen Figuren nicht so gebaut sind, wie Schulmädchen in diesem Alter gebaut sein sollten, hat auch nicht gerade geholfen in diese Welt einzutauchen. Man kennt das von Haremanime, aber hier war das einfach nur noch lächerlich...

Sorry. Es bedarf schon einiges um einen Harem zu verhunzen, aber hier ist mein Fazit einfach nur FAIL
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Lpark
V.I.P.
#4
Hajimete no Gal ist ein Ecchi Anime der sehr billigen Sorte. Unsmpathische, gar dumme Charaktere und eine aus Klischees zusammengesponnene Handlung gehen hier Hand in Hand. Als am ehesten zu verkraften kann man wohl noch die freche Heldin Yukana bezeichnen, während der Held dem herkömmliche Waschlappen-Typen entspricht. Manche Nebencharaktere wie Nene oder Minoru sind gar so haarsträubend designed, dass sie einen aggessiv machen können. Von einer "Romantischen Komödie" kann hier übrigens kaum die Rede sein, da die raren "romantischen" Momete im wenig lustigen Ecchi-Treiben untergehen. Insgesamt ein Anime, der nicht mal für Ecchi-Fans zu empfehlen ist, da es auch in dieser Richtung Anime mit mehr Witz gibt.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Xivender#5
Also erst einmal: ganz so schlecht wie manche Kommentare das hier verlautbaren, ist dieser Anime meiner Meinung nach nicht.
Natürlich kommt es darauf an, was für Erwartungen Ihr an diesen habt!
Ich hatte keine große Erwartungen, wollte mich nur ein bisschen berieseln lassen.
Und das hat auch ganz gut funktioniert.

Ihr begleitet den typischen Szene-Waschlapen-Nullchecker, wie er langsam aber sicher einen Harem an Mädels aufbaut. Dabei ist Körpchengröße C die kleinste die im Anime vorkommt, enden tut es mit Größe I.

Typisches Setting ala Ausflug ans Meer mit Badeszenen und etwas Onsen darf natürlich auch nicht fehlen.
Ansonsten gibt es noch Titten, Titten und nochmals Titten.

Die Dialoge sind einfach, eine große Story ist nicht erkennbar, typisches Slice-Of-Life eben.

Ich muss jetzt dazu sagen, dass ich die japanische unzensierte Fassung gesehen habe, keine Ahnung wie das bei der deutschen Fassung umgesetzt wurde oder es der Zensur zum Opfer gefallen ist.

Ich mag diese nervige Onee-San-Charaktere überhaupt nicht.
Hier haben wir zwar eine Schein-Onne-San bzw. eine Nene, aber diese ist auf einen erträglichen Level.

Was zum Teufel haben sich die Autoren bei dem Charakter Minoru KOBAYAKAWA gedacht oder was wollten Sie dem Zuschauer vermitteln.
Was der da ablässt bzw. was der für einen Fetisch hat, dass geht ja mal überhaupt nicht.
Mir verschlägt es da echt die Sprache!

Er steht auf kleine Kinder, je kleiner desto besser! Und das wird gefühlt auch in jeder zweiten Episode erwähnt oder eingebaut.

Diesen perversen hätten sie sich auch gänzlich sparen können, wie gesagt, was geht in diesen kranken Köpfen ab?

Fazit:
Bis auf den Perversen eine seichte Berieselung mit viel Titten und leichten Dialogen mit dem typischen Wachlappen als Protagonisten.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Daritus#1
Der Manga ist viel besser umgesetzt.

Der Anime wirft Ereignisse und Handlungen verschiedener Kapitel des Mangas durcheinander.

Der Besuch des Vergnügungsparks mit dem anschließenden Kuss kommt im Manga ziemlich früh vor. Die Beziehung der beiden Protagonisten schreitet im Manga im Gegensatz zum Anime stätig vorran (er darf bereits ihre Brüste anfassen und sie lernt seine Mutter kennen).
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Legoshi
V.I.P.
#2
Angemacht, Zensur gesehen, ausgemacht...

Sollen se bei Crunchyroll halt nen 18er Bereich einführen, naja, nachdem selbst das Fanservice Spiel schlechthin Senran Kagura Pech Beach Splash in Deutschland nen ab18 Stempel bekommt wundert mich das langsam nicht mehr.
Wann wurde Deutschland eigentlich so prüde?
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Chrolo#3
Ich hab die ersten beiden Mangabände gelesen und mich trotz der eigentlich miesen Story irgendwie gut unterhalten gefühlt, so dass ich sicher mal in den Anime reinschauen werde.
Das Bild von resdayn feiere ich schonmal^^

Hat mich übrigens etwas an Prison School erinnert (vor allem die "Freunde" des Hauptcharakters).

Jedenfalls erwarte ich nichts anderes als eine "trashige Komödie", um auf BeowulfUnwahn's Kommentar einzugehen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SwordNinja#4
Wer hat das erstellt? Der neue Praktikant? Bei der Frau rechts sieht man sofort, wie schlecht sie dem Bild nachträglich hinzugefügt wurde. Sogar die Schattierungen sind verdreht, 1a Photoshop-Fail. Und die oben rechts, wtf. Einfach keine Nippel drauf und schon ist alles in Ordnung oder was? Das Poster ist ja mal mega hässlich
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Shiroiki#5
Jetzt wurde ein neues Poster zum Anime veröffentlicht:


    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Weathering with You“
Gewinnspiel – „Weathering with You“

Bewertungen

  • 26
  • 68
  • 272
  • 298
  • 74
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.22 = 64%Rang#2269
PopulärGefragt#89

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.