She and Her Cat: Everything Flows (Anime)Kanojo to Kanojo no Neko: Everything Flows / 彼女と彼女の猫 -Everything Flows-

  • TypTV-Serie
  • Episoden4 (~)
  • Veröffentlicht04. Mär 2016
  • HauptgenresSentimentales Drama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: She and Her Cat: Everything Flows
Die Geschichte handelt von einer jungen Frau und ihrem Kater. Der Kater zeigt dabei von seiner Perspektive aus, wie er den Alltag seines Frauchens sowie auch ihre Gefühle und Ängste mitbekommt.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (9 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Asaki
V.I.P.
#1
Makoto Shinkais "Kanojo to Kanojo no Neko" kennt wohl jeder und jeder der diesen Kurzfilm gesehen hat, weiß wie emotional und nachdenklich dieser ist. Mit Everything Flows bringt man nun eine neue Version dieses Kurzfilms raus, der zum einen etwas länger ist und zum anderen etwas mehr erzählt. Geschadet hat es ihm allerdings nicht.

In seinen vier Episoden, die rund 8 Minuten lang sind, schafft Everything Flows genau das, was auch schon sein Vorgänger geschafft hat. Die Serie erzählt eine herzerwärmende Geschichte zwischen einem Mädchen und ihrer Katze. Dabei geht man ordentlich auf die Bindung zwischen den Beiden ein und erzählt nicht nur wie die beiden zueinander gefunden haben, sondern auch wie sie zusammen Leben und was sie füreinander empfinden. Die Erzählperspektive liegt dabei weites gehend im Blickfeld des Katers Daru und er begleitet den Zuschauer auch durchweg durch die einzelnen Episoden. Nichts desto trotz, schafft es die Serie trotz seiner länge, eine schöne und ergreifende Geschichte zu erzählen, die den Zuschauer mit hinein zieht und teilweise auch zum Nachdenken bewegt. 

Fazit: Auch wenn sich Makoto Shinkais "Kanojo to Kanojo no Neko" von dem Werk hier leicht unterscheidet, schafft sie dennoch genau das, was auch Shinkai schon geschafft hat, eine rührende Geschichte zwischen Mensch und Tier erzählen, die dem Zuschauer noch lange im Gedächtnis bleibt und die man sich immer wieder ansehen kann.
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Nesta#2
Meinung zur Story
Die Geschichte handelt von einer jungen Frau und ihrem Kater. Die Geschichte wird von der Perspektive des Kater erzählt und zeigt wie er ihren Alltag, ihre Gefühle und Ängste mitbekommt. Es wird dabei in der kurzen Zeit erstaunlich viel Geschichte über die junge Frau erzählt und auch die Beziehung zwischen dem Kater und ihr. Die Geschichte ist dabei sehr bewegend und hat die kurze Zeit perfekt genutzt.

Charaktere
Die Frau bekommt immer mehr Persönlichkeit desto mehr Folgen man gesehen hat. Man erfährt immer mehr über sie vom Kater und auch was der Kater mit ihr erlebt hatte. Der Kater ist natürlich eine Katze, aber er versucht seine Gefühle durch Dinge, wie sich zu einem legen, auszudrücken.

Stil/Animationen
Der Stil wurde an moderneren Produktionen von Shinkai angelehnt und schafft dies ziemlich gut. Ein sehr hübscher bunter Anime mit sehr hohem Detailgrad.

Intro/Outro
Es gibt zwar nur ein Outro, dies ist aber ein sehr schönes ruhiges Lied. Gefiel mir sehr gut.

Fazit
Ich kenne zwar nicht das Original-Werk von Shinkai, doch war dies eine sehr schöne kurze Geschichte. In dieser kurzen Zeit schafft es der Anime einen emotional mitzuziehen und für mich ein empfehlenswerter Kurzanime.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Nyan-Kun#3
  • Handlung
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Zunächst mal muss ich sagen, dass ich den Werken von Makoto Shinkai etwas distanzierter gegenüber stehe. Sie sind keinesfalls schlecht, aber Meisterwerke sind diese für mich bisher (noch) nicht. Da mangelt es noch an einer interessanteren und intensiveren Charaktergestaltung und die Storys könnten auch noch etwas mehr Feinschliff vertragen, vor allem vom Gesamtbild und der Erzählung her. Das Potenzial ist aber auf jeden Fall da. Shinkais Spezialität sind Geschichten zwischen zwei Hauptcharakteren, die eine enge Bindung zueinander haben bzw. wo sich eine solche Bindung noch herauskristallisiert. Das ganze spielt sich dann in der realen Welt ab, zum Teil mit phantastischen Elementen.

She and Her Cat: Everything Flows bildet da keine Ausnahme. Doch worum geht es in dieser kleinen, aber feinen Miniserie bestehend aus 4 kurzen Episoden:

Hier wird die Beziehung zwischen einer jungen Frau und ihrer Katze näher beleuchtet, die schon seit ihrer Kindheit zusammen waren. Dabei wird die ganze Geschichte in einem recht sachlichen Tonfall von der Katze erzählt. Wie ich finde eine sehr schöne Idee. Kann der Kater aus seiner Sicht nicht alles richtig erfassen, während einem als Zuschauer durchaus klar ist mit welchen Problemen und Sorgen sie die junge Frau herumschlagen muss. So fügt sich das ganze zu einem recht interessanten Gesamtbild. Die nüchterne Erzählweise des Katers in Verbindung mit dem was man als Zuschauer über das bisherige Leben der Frau zu sehen bekommt lässt das ganze um einiges emotionaler werden. Und je mehr man über die beiden erfuhr umso rührender wurde das ganze bis zum großen Finale, was, wie man das von Shinkai kennt, eine gewisse Tragik beinhaltet.

Was die Charaktere betrifft so finde ich sie von allen Shinkai Werken so ziemlich am besten gelungen. Der Kater kommt durch seine nüchternen Off-Kommentare erstaunlich gefasst und doch sogleich wissbegierig rüber. Kann er doch nicht so recht verstehen, was mit der guten Frau los ist und ist entsprechend bemüht dies zu erklären. Von der jungen Frau erfährt man zu Beginn noch nicht so viel. Im laufe der Geschichte kommen aber immer mehr Puzzlesteine zusammen, die den bisherigen Lebensverlauf der Frau aufzeigen. An sich ist sie eine ganz normale Frau. Es ist auch hier die Erzählweise und Inszenierung, die dafür sorgen, dass man mit ihr mitfühlt, ihre Lage nachempfinden kann und sie einem nicht völlig egal ist.

Apropo Inszenierung. Die Regie, Animation und Bildkompositionen sind absolut erste Klasse. Das ist für mich ohnehin das Steckenpferd von Shinkai. Das kann er und hat es auch immer wieder bewiesen. Da die Geschichte aus der Sicht des Katers erzählt wird hat man auch die Bildführung entsprechend dem angepasst, sodass man auch als Zuschauer die Geschichte aus der Sicht des Katers sieht. Hin und wieder gibt es noch einige Totalaufnahmen, damit man kurz einen Überblick über die Lage bekommt oder wenn die Sicht rüber zur Frau wechselt.
Die Animationen sind auch angenehm flüssig und detailreich, wodurch das ganze noch ein gutes Stück lebendiger wirkt.

Fazit: Mit She and Her Cat: Everything Flows hat Makoto Shinkai es geschafft in nur wenigen Folgen, die jeweils auch nur knapp 8 Minuten dauern eine sehr schöne und emotionale Kurzgeschichte zu erzählen. Die Geschichte ist an sich nichts großes. Es ist aber die intensive Inszenierung, die diese Kurzgeschichte so "groß" macht. Nach nur wenigen Minuten ist man direkt drin in der Geschichte. Hin und wieder denke ich mal an diese Katze und dessen ruhigen gedankenversunkenen Kommentare.
Für mich so ziemlich das beste Werk von Shinkai, wo er auch perfekt seine Stärken ausspielen konnte. Bei seinen Filmen hapert es für mich meist an der eigentlichen Geschichte. Entweder sie verliert irgendwann ihren Fokus auf das wesentliche oder sie weiß nicht wann es genau zu Ende gehen soll und dümpelt dann schließlich langsam zum eigentlichen Ende vor sich hin. Darunter leiden auch die Charaktere, die dann auch entsprechend blasser werden. Was das anbelangt hinkt er dem Altmeister Hayao Miyasaki noch um einiges hinterher.

Wenn Shinkai diese Defizite noch ausbessert und sich weiterentwickelt, sodass seine Kinofilme konstant ihre gesteckten Ansprüche und Qualitäten halten können dann wird er noch ganz großes auf die Beine stellen können.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „She and Her Cat: Everything Flows“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „She and Her Cat: Everything Flows“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Manga-Paket „The Promised Neverland“
Gewinnspiel – Manga-Paket „The Promised Neverland“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 84.000 werden?

Titel

  • Japanisch Kanojo to Kanojo no Neko: Everything Flows
    彼女と彼女の猫 -Everything Flows-
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.03.2016 ‑ 25.03.2016
  • Englisch She and Her Cat: Everything Flows
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.03.2016 ‑ 25.03.2016
    Publisher: Crunchyroll
  • Deutsch She and Her Cat: Everything Flows
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 04.03.2016 ‑ 25.03.2016
    Publisher: Crunchyroll

Bewertungen

  • 0
  • 6
  • 53
  • 158
  • 42
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen302Klarwert3.70
Rang#624Favoriten8

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: MikuroMikuro
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Angefangen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: Alex-chiiAlex-chii
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.