The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote (Anime)Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu / 七つの大罪 戒めの復活

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht13. Jan 2018
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote
© 鈴木央・講談社/「七つの大罪 戒めの復活」製作委員会・MBS
Nach den Ereignissen der ersten Staffel, in der das Königreich verwüstet wurde, verläuft nun der Wiederaufbau reibungslos und die Bewohner kehren allmählich in ihr friedliches Leben zurück. Auch die Seven Deadly Sins haben sich von ihren Kämpfen gänzlich erholt. Ban hat nun eigene Pläne und will Elaine wiederbeleben. Dazu verlässt er zusammen mit King die Seven Deadly Sins und die beiden brechen zum Wald des Feenkönigs auf, wo sich auch der leblose Körper von Elaine befindet. Für die Rettung des Königreichs, will der König Liones die Seven Deadly Sins nun mit einer Medaille auszeichnen. Doch einige Leute sind mit dieser Auszeichnung nicht einverstanden, worunter auch die Plejaden des Azur-Himmel zählen.

Auf dem Rückweg zur Boar Hat gibt es eine heftige Erschütterung und Meliodas wird sofort klar, dass „Die zehn Gebote - The Ten Commandments“ wiederbelebt wurden. Nun steht sowohl den Seven Deadly Sins als auch dem Königreich die größte Bedrohung durch die stärksten Dämonen des Dämonenkönigs bevor, die vor 3000 Jahren versiegelt wurden.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (18 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: dashmaster47#1
Mit hohen Erwartungen bin ich an die zweite Staffel von Seven Deadly Sins herangegangen, da ich die erste Staffel als eine der besten Shounen's der letzten Jahre bei mir verbucht habe. Und was soll ich sagen? Die zweite Staffel macht dort weiter wo die Erste aufgehört hat!

Die Handlung knüpft nahtlos an die erste Staffel an, nachdem Meliodas sein Schwert verloren hat wird das Dämonensiegel gebrochen und die "Ten Commandments" gelangen in die Welt von Brittania. Als Villains haben mir diese recht gut gefallen, wobei einige (vor allem "Love" und "Piety") sicherlich mehr Screentime vertragen hätten. Jedenfalls machen sich Meliodas und seine Kumpanen nun auf die Brut des Satans zu vernichten - und stellen fest das sie leider viel zu schwach sind.

Hier kommt nun das für einen Shounen schon fast standardmäßige aufpowern der Hauptcharaktere, damit diese den Bösewichten auch das Wasser reichen können. Ab einem gewissen Punkt in der Story nimmt das Pacing leider ziemlich zu, wurde vorher noch alles relativ deutlich abgehandelt, bekommt man es später mit ziemlich krassen Timeskips zu tun. Einige neue Charaktere werden kaum vorgestellt und sind kurz darauf bereits fester Bestandteil des Teams, während sich der Zuschauer fragt wer der Kollege eigentlich ist (Stichwort Gilfrost). Ich denke hier hat man einiges an Potenzial verschenkt, da durch einen geschickten Aufbau die Fight's noch geiler gewirkt hätten. Hier hoffe ich auf eine dritte Staffel, wo den Charakteren entsprechend mehr Zeit gegeben wird.

Der Grund warum man sich diese Serie trotzdem anschauen sollte sind die sehr gut animierten Kämpfe. Hier hat man sich richtig ins Zeug gelegt und ordentlich vom Leder gelassen. An dieser Stelle muss ich einfach sagen, jedes mal wenn Escanor seine Axt ausgepackt hat ertappe ich mich bei einer kleinen Gänsehaut - der Typ ist einfach awesome. Aber auch die anderen haben einige krasse Szenen - allen voran Meliodas der in seinem Kampf (Meliodas vs the World) sicherlich einen der eindrucksvollsten Battles liefert. Hier braucht sich der Anime nicht verstecken vor anderen Genregrößen und dies war für mich auch mit ausschlaggebend für die hohe Wertung.

Die Charaktere sind im Prinzip dieselben wie in der ersten Staffel, bis auf ein paar Neulinge. Man bekommt etwas mehr Background zu einigen Charakteren, wobei man eigentlich nur Meliodas etwas tiefer in die Seele schaut. Ich finde den Cast nach wie vor sehr sympathisch, Hawk ist einfach genial und sorgt für den einen oder anderen Lacher. Insgesamt hätte man hier jedoch sicher noch etwas mehr ins Detail gehen können.

Die Musik ist auf einem sehr guten Niveau, vor allem einige Battlethemes sind mir im Gedächtnis geblieben. Die beiden Openings gefallen, sind jetzt aber nichts weltbewegendes. Bei den Endings bestimmten ruhige Klänge die Melodie.

Fazit: Tja, wie bewertet man diese Fortsetzung nun? Sicherlich hat diese Staffel etwas federn gelassen im Vergleich zu der ersten. Jedoch möchte ich den Anime als Gesamtwerk bewerten, weshalb ich beide Staffeln zusammenfassend sehr gut finde. Hier kann man auf sehr kurzweilige Shounen-Unterhaltung bauen und die Fight's sind sicherlich mit das Beste was das Genre zu bieten hat. Das relativ offene Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

Um es mit Meliodas Worten zu sagen:"Sate Sate Sateee!"
Beitrag wurde zuletzt am 13.11.2018 um 19:23 geändert.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: xXCrunchGXx#2

Die 3. Staffel (oder wohl eher die 2. Staffel) von Nanatsu no Taizai (NnT) knüpft gut an und macht dies "Okayish". Hier sei gesagt, dass man die 4 Folgen (die "2. Staffel") sehen sollte, aber nicht muss. Folgend meine Bewertung (ich lese nicht den Manga).


Inhalt:

Kaum hat man das Böse bezwungen, kommt die nächste Bedrohung relativ zeitnah. Unsere Hauptcharaktere bereiten sich darauf vor und wir erhalten eine Einführung in neue Designkonzepte (Powerlevel, die Flüche der Dämonen etc.). Letzteres macht es zwar interessant, jedoch insgesamt fühlt es sich zu forciert an. Besonders Powerlevel hört sich sehr nach "Dragon Ball" an und so ist es auch. Insgesamt fand ich diese Staffel, obwohl mit vielen sehr guten Ansätzen, relativ schwach. Vielleicht liegt es daran, dass zu viele Sachen eingeführt wurden.... Vielleicht liegt es daran, dass zu viele Charaktere und ihre Schicksäle vorgestellt werden (zumindest leicht)... Ich weiß es nicht. Vielleicht hat all der Mix diese Staffel besonders verwirrend gemacht. Es gibt zu viel Hin und Her, man stellt einen überstarken Protagonisten vor und dann ist seine Story ja schon fast lächerlich langweilig. Andere Komparsen haben da schon mehr Screen erhalten. Das Story-Telling scheint sehr abgenommen zu haben, weil evtl. der Inhalt überdimensioniert wurde und nicht mehr richtig auf Reisen gegangen wird. Manchmal wurde mehr, manchmal weniger erklärt... Manchmal war es einfach unlogisch und verursachte dadurch extreme Plotholes. Besonders Gowther ist mir sehr unangenehm, weil dieser einfach ein Lückenfüller für alles ist.

Ich möchte aber betonen, dass die Geschichte an sich gut ist, nur hat man einige Entscheidungen getroffen, die ich persönlich nicht gemacht hätte. Dadurch ist der Glanz verloren gegangen. Insgesamt bietet die Serie dennoch eine nette Unterhaltung, auch zumeist wegen der Charaktere und der Animation und der sonstigen Genre-typischen Aspekte.

Charaktere:
Die Charaktere sind alle relativ gleich geblieben und somit immer noch eine sehr große Stärke. Besonders die Antagonisten gefallen mir in dieser Staffel. Auch diese haben zu wenig Background gekriegt, womit sie nur als das abzuwendende Böse definiert werden. Dass sie aber ihre Gründe haben, tut nichts zur Sache... Und das ist sehr schade, denn hier hätte man was sehr Großes aufbauen können. Auch Escanor ist schlecht weggekommen und somit als Charakter sehr unzufrieden hingerotzt worden. Warum? Auch hier weiß ich es nicht. Gowther als schlechter Lückenfüller. Also insgesamt viele traurige Entscheidungen.
Macht die anderen Hauptcharaktere nicht uninteressanter. Die Menge hat aber letztendlich negative Auswirkungen und das merkt man.

Animation:
Die Kämpfe sind mit die besten der letzten Jahre. Sie unterhalten, zeigen Power und gefallen mir persönlich sehr. Ist wohl das Beste dieser Staffel. Ich kann halt nichts wirklich Schlechtes sagen, außer dass es vllt zu wenig davon gab, obwohl ich die Menge persönlich gut finde.

Musik:
Insgesamt ist Sound und Musik passend, aber nichts besonderes. Würde ich nicht als Stärke bewerten.

TL;DR:

Wer die 1. Staffel gemocht hat, soll sich die anderen 2 auf jeden Fall anschauen. Die Kämpfe an sich sind es schon wert. Wer mit der 1. nichts anfangen konnte, soll es bleiben lassen. Es hat viel mehr Schwächen.
Nette Unterhaltung für den Abend, ist aber nichts Bahnbrechendes. Sollte man zumindest gesehen haben, da es besser als der Durchschnitt ist.


Animation: 2 Sterne

Charaktere: 1 Stern

Story Telling: -1 Stern
Story: 1 Stern
Musik/Sound: 0 Sterne
Insagesamt: 3/5 Sterne

    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×2
Avatar: Kenji-SR#3
Uuuund die zweite Staffel baut den gleichen Mist wie sein Vorgänger. Wie zu erwarten. Was weniger zu erwarten war ist, dass diese Staffel es schafft, den Mist aus der ersten zu übertreffen. Scheint wohl der Full-Counter dieser Serie zu sein. Verdopplung von Bullshit.

Wie ich schon vermutet habe, kehren einige totgeglaubte Fieslinge (aber nicht nur) aus der ersten Staffel zurück und werden auch gleich als die eigentlichen Opfer vorgestellt. Und wenn einem sonst nichts einfällt, kommt die "Besessen-Karte" ins Spiel. Ab da war die Serie für mich eigentlich schon gestorben. Trotzdem wollte ich nicht zu früh die Hoffnung verlieren und habe mir gedacht: "Komm, was soll es. Gib der Serie eine Chance". Aber in dieser Hinsicht wurde es einfach nicht besser. Wie in der ersten Staffel können auch hier Leute die schlimmsten Verbrechen der Menschheit begehen und es wird mit einem Lächeln und Handwink vergessen und vergeben. Frei nach dem Motto: "War doch alles halb so wild...!" Der strahlende Funke der ersten Staffel, einige Sidestories, sind leider hier nicht so stark wie in der ersten Staffel. Deswegen entfällt hier der Bonus, den ich zuletzt vergeben habe. Zu all dem kommt auch noch überflüssigerweise ein Deus-Ex-Machina-Moment nach dem anderen... FURCHTBAR, einfach furchtbar!

Das gute was ich anbringen kann ist, dass obwohl die Sidestories hier nicht gut sind wie in der ersten Staffel, dass einige davon trotzdem immer noch gut sind. Was dabei weniger gut ist: Wenn uns eine der Nebenstories die Teil der Hauptstorie ist, in einem der schrecklichsten Exposition-F...-ups präsentiert wird, den ich schon seit langem gesehen/gehört habe. Noch nicht mal "The Last Airbender" hat es geschafft, Storytelling so übel zu vergewaltigen (die Live-Action-Schande. Das Original ist großartig) . UND DAS WILL WAS HEIßEN!!!
Und wer sich fragt was ich meine: Ich beziehe mich hier auf eine Szene zwischen Estarossa und Meliodas. Diejenigen die die Staffel kennen, werden wohl wissen, was ich meine. Und Nanatsu no Taizai 2 hat eine Menge dieser Storytelling-F...-Ups aufzuweisen. Und wenn man mal wieder nicht weiter weiss... Magie. Und ja: Auch wenn ich meine, dass in Sachen Comedy wir hier noch einen der besseren Vertreter haben, so haben wir immer noch jede Menge Comedy die ein wenig fehl am Platz ist und die Atmosphäre hier und da mal ruinieren kann.

Charaktermäßig konnte noch Ban in der ersten Staffel hervor stechen. Hier allerdings ist es mehr Escanor der mit seinem Ego die Show stiehlt. Dennoch hat good old Ban eine kleine nette Story aus seiner Kindheit zu erzählen und Jericho war mir auch sehr sympathisch. Obwohl sie ein Resulat von etwas ist, was ich nicht mag (die former-Bad-now-good-Verwandlung a la Fighting-Shounen). Die gute Jericho kann hier einem nur leid tun, da Vollidiot Ban anscheinend eine Pädophile Veranlagung hat. Aber das war es auch schon, was ich hier ein wenig hervorheben konnte. Der Rest ist Fighting-Shounen as usual.

Durch die Mankos die dieser Anime aufzuweisen hat, haben die Kämpfe für mich mit der Zeit an Reiz verloren. Diese riesigen Explosions- und Teleportationskämpfe, wo dann anschließend die Fäuste in geschwungenen Strichen vor und zurück fliegen, werden mit der Zeit langweilig. Es ist einfach immer nur mehr Power und mehr und mehr Power. Keiner der mal den Kopf anschaltet und dem ganzen mal einen Twist verpasst. Und auch der Zauberangriff (Revenge-Counter) von Meliodas ist nichts anderes als eine Meeeeeehr-Energiiiieee-Variante, die jeder 12-jährige als Plott-Twist zu Papier bringen kann. Keine große Kunst.

Leute. "Nanatsu no Taizai 2" ist für mich, trotz einiger unterhaltsamer Story- und Romance-Elemente ein durchschnittlicher Anime. Und da ich den Mist den ich hier gesehen habe, schon zum größten Teil auch aus der ersten Staffel kenne, bestrafe ich ihn mit einem weiteren Punktabzug da er sich selber unterbietet.
Beitrag wurde zuletzt am 14.08.2019 um 14:10 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Tsukigakirei“
Gewinnspiel – „Tsukigakirei“

Titel

  • Japanisch Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
    七つの大罪 戒めの復活
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 13.01.2018 ‑ 30.06.2018
  • Englisch The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.10.2018
    Publisher: Netflix
  • Deutsch The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.10.2018
    Publisher: Netflix
  • xx Synonyme
    The Seven Deadly Sins 2, Nanatsu no Taizai 2

Bewertungen

  • 2
  • 10
  • 109
  • 556
  • 488
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.371Klarwert4.10
Rang#102Favoriten46

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Destroyer0701Destroyer0701
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: Don-TanDon-Tan
    Angefangen
  • Avatar: Tails32Tails32
    Angefangen
  • Avatar: stinkytoaststinkytoast
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.