Mr. Osomatsu (Anime)Osomatsu-san / おそ松さん

  • TypTV-Serie
  • Episoden25 (~)
  • Veröffentlicht06. Okt 2015
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich, Weiblich

Anime Beschreibung

Anime: Mr. Osomatsu
© 2015-2016 赤塚不二夫/おそ松さん製作委員会
Die Matsuno-Sechslinge Osomatsu (der Anführer), Karamatsu (der Möchtegern-Macho), Choromatsu (der Bodenständige), Ichimatsu (der leicht zynische Zeitgenosse), Juushimatsu (der fröhliche Dummkopf) und Todomatsu (das liebenswerte Muttersöhnchen), sind nun alle in ihren Zwanzigern und leben als NEETs noch Zuhause. Ihre Nachbarn bestehen immer noch aus exzentrischen Charakteren wie dem Fischmarkt-Idol Totoko, dem lauten Problemmacher Iyami, dem Zwergrivalen Chiba, dem verrückten Erfinder Dekapan und dem „Eichhörnchenbackengesicht“ Dayoun.

Begleitet sie dabei, wie sie ihren Alltag meistern und auf Jobsuche gehen, versuchen, ihre Rechnungen bezahlen oder um Essen streiten.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Anime „Mr. Osomatsu“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Anime „Mr. Osomatsu“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: SabriSonne
Datenbank-Helfer
#1
Zu Osomatsu-san kann man wirklich nur eines sagen: Herrlich gestört!

kleine Einleitung
Ich muss es unbedingt loswerden! Wollt ihr wissen, wie ich zu diesem Anime gekommen?! Ich?! Ich, die sonst überhaupt nicht auf Komödien steht?!
Es war der Seiyuu-Cast! Takahiro Sakurai, Yuichi Nakamura, Hiroshi Kamiya, Jun Fukuyama, Daisuke Ono und Miyu Irino in den Hauptrollen -
wer kann dazu schon "Nein" sagen?! Ich jedenfalls nicht^^

Und was kann ich sagen - die Synchronisation ist TOP!! Einfache Spitze!! Alle 6 sind für ihre jeweiligen Rollen perfekt gecastet, wirklich wie Arsch auf Eimer! Da fühlt man sich doch fast ein wenig an Shirokuma Café erinnert, der ja den gleichen Cast hatte^^

zur Handlung
Eine wirkliche Handlung sucht man bei Osomatsu-san leider vergeblich, da es sich um eine sehr klassische Komödie mit episodischem Aufbau handelt. Somit schwanken die einzelnen Folgen natürlich in ihrer Qualität, weil einem einfach nicht alle Ideen gleich gut gefallen, aber im Großen und Ganzen sind die Kurzgeschichten unglaublich niedlich und lustig gestaltet.
Den doch tragenden Humor der Serie würde ich als "so gestört, dass es schon wieder geil ist" beschreiben, denn gestört ist er in jeglicher Hinsicht. Die sprichwörtlichen Nackten Tatsachen, die wirklich niemand sehen möchte, die dann aber doch überraschend lustig verpackt werden, und unglaublich bescheuerte Story-Ideen wie der Kampf um das letzte Duschgel der Erde. Dazu kann man dann nur sagen: das muss man einfach mögen. Dennoch zünden die Witze und Running-Gags fast jedes mal und sind super in den Handlungsverlauf gesetzt.

An einigen Stellen wagt sich der Anime sogar in Richtung Drama vor und schafft doch den einen oder anderen emotionalen Punkt, den man in einem solchen Format wirklich nicht erwartet. Lasst euch also überraschen!!

zur Animation
Was sofort auffällt ist der doch recht ungewöhnliche Animationsstil. Die Serie hat einen eindeutigen Chibi-Schlag, den man auf Dauer wirklich mögen muss, doch manchmal wechselt die Serie auch in einen "normalen" Animationsstil. Diese Wechsel empfand ich als sehr erfrischend und lockern die Komödie noch einmal auf.

zu den Charakteren
Trotz des episodischen Aufbaus schafft es der Anime schließlich doch, eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen, die sich hauptsächlich in der Charakterentwicklung und -beziehung widerspiegelt. Angesichts des Hauptgenres wirklich spitze!

Hauptakteure sind die Sechslinge rund um Osomatsu, die ich als Six-Pack für wirklich sehr gut gelungen halte. Jedem der 6 seine eigene Farbe zu geben, macht die Unterscheidung deutlich einfacher. Außerdem wurde für jeden Charakter seinem Typ entsprechend eine eigene Augenmimik gewählt, die die Stereotypen wunderbar unterstreicht.

Insgesamt sind 5 der Hauptcharaktere sehr unterschiedlich und interessant gestaltet, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Nur Osomatsu empfand ich leider als etwas blass, weil seine Haupteigenschaft einfach nur "Dummheit" ist, und diese leider nicht ausreicht, um nötige Persönlichkeit zu verleihen.

Im Endeffekt sollte aber trotzdem für jeden Zuschauer der eine oder andere Liebling dabei sein:
  • Osomatsu: der Dumme, der nur Flausen im Kopf hat
  • Karamatsu: der Coole, der aber leider weniger cool ankommt, als er es gerne hätte
  • Choromatsu: der Moralapostel, der super hysterisch werden kann
  • Ichimatsu: der Emo, der Katzen über alles liebt
  • Jyushimatsu: der Hyperaktive, der die ganze Zeit seinen Baseball-Schläger durch die Luft schleudert
  • Todomatsu: der Ikemen, der bei der Damenwelt super ankommt
Für jeden der Charaktere ist die Thematik "Komödie" auf eine eigene Weise umgesetzt worden. So gehören Osomatsu, Choromatsu und Todomatsu klar in die Kategorie "Wortwitz", die mit der bloßen Konversation für Lacher sorgen, Ichimatsu und Jyushimatsu gehören hingegen eher in die Kategorie "Slapstick", also die klassische Komödie über die Körpersprache. Den einzigen, den man nirgends zuordnen kann, ist Karamatsu. Er sagt fast nichts, fällt nicht durch Slapstick oder andere Übertreibungen auf und wird auch von den Synchronsprechern als "Lustig aufgrund seiner bloßen Anwesenheit" beschrieben.
Gerade diese interessante Kombination macht die Komödie unglaublich erfrischend und sorgt immer für Lacher.

Meine persönlichen Favoriten sind Jyushimatsu, der mit seiner verspielten, naiven Art irgendwie auf dem Stand eines 3-jährigen hängen geblieben ist und einfach nur goldig ist, und Karamatsu. Bei Karamatsu liegt es weniger an der Tatsache, dass er einen auf Möchtegern-Cool macht, sondern die Art, wie der Anime mit ihm umspringt. Denn sowohl der Anime selbst als auch all seine Charaktere ignorieren Karamatsu vollkommen - sprich, er macht eigentlich die ganze Zeit was er will, ohne das irgendjemand Notiz von ihm nimmt. So merkt auch keiner der anderen Figuren, dass er der einzig "Normale" in der Runde ist und sich ab und zu mal sinnvolle Gedanken über ein Thema macht. Mit der Zeit merkt man dann aber doch, dass er schon die Aufmerksamkeit der anderen sucht, sie aber nie bekommt - und falls doch, wird er gemobbt. Und das macht ihn wirklich unglaublich niedlich - man hat einfach Mitleid^^

Von den 6 Nebencharakteren fand ich leider die Hälfte wirklich unsympathisch, weshalb ich mich jedes gefreut habe, wenn diese nicht in der Handlung vorkamen. Und was die Jungs an Todoko finden, weiß ich auch nicht, weil sie mir doch als sehr egoistisch und zickig rüber kam.

Fazit
Osomatsu-san hat einen wirklich speziellen Humor, den man eindeutig mögen muss, um ihn genießen zu können. Wer das aber kann, hat trotz schwankender Qualität eine wunderbare Komödie mit tollen Ideen, super sympathischen Hauptcharakteren und einem perfekten, grandiosen Cast vor sich.
Kurz gesagt: Over the Top und noch weit darüber hinaus!!
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: HikariNoPalutena#2
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Erster Court ist gelaufen... Nun will ich mal nicht so sein und meine Meinung über 'Osomatsu-San' Kund tun(eventuelle Veränderungen nach dem zweiten Court möglich).

Als ich als erstes davon gehört hatte war ich mehr in Freude aufgesprungen, ein neuer Anime für die Osomatsu Serie... Definitiv ein MUSS für mich als Osomatsu-Kun Fan, und ehrlich gesagt wurde ich mehr als beeindruckt von der dritten Serie. Warum bloß? ... Ich werde meine Meinung so gut wie es geht erklären:

Story:
Eine richtige Story besitzt der Anime nicht, alles ist episodisch aufgebaut und jede Folge beinhaltet mehrere eigene Storys.
Abgesehen von der zehnten Folge, die nur eine beinhaltet, auch nicht zu vergessen die zwölften Folge, die mehr ein Rückblick auf Szenen der letzten 11 Folgen ist


Also baut nichts aufeinander auf.

Charaktere:
Wie sieht es denn jetzt mit den Charakteren aus? ... Nun ja... Um ehrlich zu sein... Ganz anders als in den ersten beiden Animes wurden die Hauptrollen gewechselt-Hier sind eindeutig die Sechslinge viel eher im Vordergrund als Iyami und Chibita. Auch wurde den Sechs sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gegeben, ganz anders als in den ersten beiden Animes, wo alle Sechs fast identisch waren. Auch von der Kleidung her. Genug davon, hier sind die wichtigsten Charaktere:

Die Sechslinge:

Osomatsu:
Der älteste Sohn der Matsunos, er ist das 'Standartbild' der Sechslinge-Frech, stur und unreif. Anders kann man ihn nicht beschreiben, das typische Bild der Sechslinge vor 'Osomatsu-San' halt.

Karamatsu:
Der zweitälteste Sohn der Matsunos. Er tut gerne einen auf cool, meint er sieht gut aus und versucht auch so Mädchen zu beeindrucken, dies schlägt aber bekanntlich fehl. Er ist sogar derjenige, der besonders von seinen Brüdern am meisten verachtet wird.

Choromatsu:
Der drittälteste Bruder. Von allen sechs ist er derjenige, der am anständigsten denkt. Er reagiert nicht gerade freudig auf die Aktionen seiner Brüder(z.B. nervt es ihn, dass keiner der anderen fünf irgendwelche Intuitionen hat, einen Job zu finden). Das heißt aber nicht, dass er nicht alles mit seinen Brüdern mitmacht. Oh, und nebenbei erwähnt, er ist ein Idol Otaku.

Ichimatsu:
Ichimatsu ist der Einzelgänger der sechs und er ist sehr leicht reizbar, wenn man ihn ärgert, darüber regt er sich sehr leicht auf. Durch seinen gelangweilten Blick wirkt er auf die meisten Charaktere manchmal sogar ziemlich unheimlich. Jedoch scheint er einen kleinen Schwachpunkt für Katzen zu haben.

Jyushimatsu:
Jyushimatsu ist derjenige, der am hyperaktivsten ist, jedoch auch am naivsten. Auch hat er eine sehr große Vorliebe für Baseball.

Todomatsu:
Der jüngste der Matsuno Sechslinge. Er zeigt sich freundlich und ziemlich sorglos, auch Verständnisvoll(meist mit Hintergedanken). Ebenso ist er sehr beliebt bei den Damen.

Die wichtigsten Nebencharaktere:

Iyami:
Iyami ist immer noch der alte geblieben-Hinterlistig und versucht schnell an Geld zu kommen.

Chibita:
An Chibita hat sich auch nicht ganz so viel verändert(soweit gesehen in Osomatsu-San): Ganz so leiden kann er die Sechsling immer noch nicht(Daran zu erkennen, dass er jeden Einzelnen sehr oft 'Vollhorst' nennt). Er betreibt einen kleinen Odenladen.

Totoko:
Sie kennt die Sechslinge seit der Kindheit und versucht jedes mal an Aufmerksamkeit zu kommen. Auch hält sie sich für attraktiv.

Animation/Zeichestil:
Alle Animationen sind flüssig und der Zeichenstil sehr ansehlich(jedoch nicht unbedingt jedermanns Geschmack)(Ich würde beim Zeichenstil auf gerne erwähnen, dass Totoko's Designe viel besser gelungen ist, als in den ersten beiden Animes oder im Manga. Sie sieht nun tatsächlich ziemlich gut aus, besodners verglichen zu vorher). Das (erste) Ending ist ein kleiner Stop Motion Film, was auch flüssig abläuft. Das selbe gilt für für das zweite Ending.

Sound:
Ich persönlich finde Opening und Ending sind beide musikalisch sehr gut gelungen und gehen sofort ins Ohr, auch einige Soundtracks aus dem Anime bleiben einem in Erninnerung(besonders das Lied bei der Performance der Sechslinge in der ersten Folge), jedoch gibt es auch ein paar Soundtracks, die man schnell vergisst, da diese doch nicht so herausragend sind.

Das zweite Opening muss sich musikalisch nicht verstecken. Im Gegenteil. Persönlich gesehen ist es sogar einen tacken besser, als das erste. Ob das gleiche für das zweite Ending gilt? Nein. Versteht mich nicht falsch, es ist sehr gelungen, jedoch finde ich das erstere musikalisch hier etwas besser.

Synchro:
Die Sprecher sind sehr gut gewählt, sie passen sowohl zum Aussehen als auch zur Persönlichkeit von den einzelnen Charakteren. Einige hören sich sogar sehr ähnlich zu ihren Sprechern aus dem 80iger Anime an(z.B. Iyami, Totoko und Dekapan hören sich ziemlich nah zu ihren damaligen Stimmen an).

Gesamteindruck:
Ich fasse mich direkt ganz kurz: Osomatsu-San ist eine geniale Serie, viel besser als ihre Vorgänger Serien, um längen. Ganz gut finde ich, dass sie den Humor von Osomatsu-Kun nicht ganz verworfen haben, einige Gags von damals sind immer noch präsent(z.B. das berühmte 'Shee!'), jedoch wurden viele neue eingebaut, so gut wie fast alles hat mich zum Lachen gebracht, ziemlich stark sogar(Ich habe nach einer Folge fast immer Bauchkrämpfe bis zum nächsten Tag gehabt). Ich möchte beim Humor jedoch anmerken, dass er nicht wirklich jedermanns Sache ist(an manchen Stellen ziemlich verrückt oder es wird ein klassischer 'Osomatsu Gag', wie ich es gerne nenne angewendet) bzw. ziemlich gewöhnungsbedürftig sein kann. Auch für jemanden, der eine richtige Handlung haben möchte, die aufeinander aufbaut... Der wird hier nicht fündig, nichts baut aufeinander auf.
Allein zwei große Veränderungen haben mich wirklich gefreut und auch beim weitergucken behalten: Die Sechslinge sind ENDLICH der Fokus und auch ihre Persönlichkeiten wurden weiter ausgebaut. Ehrlich gesagt war dies mein persönlicher Wunsch nachdem ich Osomatsu-Kun geschaut habe und dieser Anime hat es erfolgreich geschafft. Versteht mich nicht falsch, Iyami und Chibita sind keine schlechten Charaktere, jedoch waren mir die Sechslinge schon immer viel lieber(besonders Osomatsu). Charaktere übrigens, ich finde fast der gesamte Cast ist recht sympatisch und jeder ist auf seine eigene Art und Weise lustig. Ausnahme Totoko, die ich schon immer nicht leiden konnte und immer noch nicht leiden kann, die zweite Hälfte von Episode 8 zeigt es mehr als deutlich-Sie will nur Aufmerksamkeit, egal wie, und ist ziemlich eingebildet... Jedoch umso lustiger für mich, wenn sie in diesen peinlichen Kostümen auftritt und sich nur vor allen blamiert(Ich habe mich über ihre Fisch Kostüme prächtig amüsiert). Jedoch war ihr Störfaktor zum Glück nicht so groß, da sie sehr wenig auftrat als das, was sie ist(In Osomatsu-Kun(80iger Anime) trat sie in fast jeder Folge auf mit dieser Persönlichkeit... Ich persönlich fand es schon damals nervig, und es blieb nervig -.-). Aber abgesehen von Totoko war jeder der Charaktere sehr gut.
Manchmal schafft es die Serie auch Gefühlsvoll zu sein im Verlauf, was man ihr eigentlich nicht wirklich zutraut... Nicht tiefgründig, aber es gibt ein paar bewegende Episodenteile.

Ich denke fast jeder wird mir zustimmen, dass in Folge 9, Teil 2 irgendwo doch bewegend war. Jyushimatsu's kleine Liebesgeschichte mit dem Mädchen(ohne Namen)war bisher die Folge, die dies am besten gemacht hat... Aber auch der zweiten Teil der vierten Folge war recht gut gemacht, ich will es nicht leugnen. Ich konnte Ichimatsu etwas verstehen dabei. Beides nicht etwas, wo die Tränen kommen, doch besonders bewegende Moment.

Alles man allem kann ich sagen, dass dieser Anime einfach nur genial ist, solange man sich mit diesem Humor anfreunden kann und nicht Anspruch auf eine aufbauende Handlung legt.

Meine Bewertung:
5 von 5 Sternen, für mich persönlich ein Meisterwerk
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Mr. Osomatsu“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Mr. Osomatsu“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 2
  • 7
  • 31
  • 43
  • 13
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen117Klarwert3.40
Rang#1487Favoriten7

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: Baumkuchen-samaBaumkuchen-sama
    Lesezeichen
  • Avatar: IchimatsuchanIchimatsuchan
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.