• TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht04. Okt 2015
  • HauptgenresGeister­geschichten, Drama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Owarimonogatari
© 西尾維新/講談社・アニプレックス・シャフト
Im Oktober seines dritten Jahres auf der Highschool wird Koyomi Araragi durch seine Kouhai Suruga Kanbaru der Austauschschülerin Ougi Oshino vorgestellt. Ougi erzählt ihm, dass sie gerne etwas mit ihm besprechen möchte. Als sie die Karte der Naoestu-Highschool zeichnet, findet sie etwas Eigenartiges. Diese Entdeckung offenbart ein Märchen, welches eigentlich niemals erzählt werden sollte und das Koyomis Leben an der Highschool vollkommen verändert.
Dies ist die Geschichte, die ans Licht bringt, was Koyomi Araragi ausmacht und den Anfang von allem enthüllt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (12 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Koyomi ARARAGI
    Being kind to everyone, simply means there’s no one special.
  • Hitagi SENJOUGAHARA
    Did you know every time you sigh, a little bit of happiness escapes?
  • Hitagi SENJOUGAHARA
    Although my life hasn’t been very fortunate until now, I’m glad if I caught your eye because of that misfortune.
  • Hitagi SENJOUGAHARA
    Different conclusions are reached when one fact is viewed from two separate points of view. When that happens, there is no immediate way to judge which point of view is the correct one. There is no way to conclude one’s own conclusion is the correct one. But for that exact reason, it is also premature to decide one’s own conclusion is wrong.
  • Hitagi SENJOUGAHARA
    I am not a friend of justice. I am an enemy of evil.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Lpark
V.I.P.
#1
"Owarimonogatari" ist der Name des nächsten, ausgesprochen gelungenen Teiles der Monogatari-Reihe. Diese Staffel zeichnet sich besonders durch die sehr starke Fokussierung auf den Inhalt aus. Fanservice ist hier kaum vorhanden und auch sonst ist die Handlung nicht gerade von groß spektakulären Momenten gespickt, wenn man mal von dem absolut atemberaubenden Finale absieht. Viel mehr wird sich auf die größten Qualitäten der Serie berufen. Es werden zwei durchweg spannende Arc's behandelt, die tolle Dialoge beinhalten und durch reichlich viele, im Raum schwebende Fragen getragen werden. Jede Episode bietet hier wieder Platz zum Mitdenken, während besonders die zweite Arc äußerst Relevantes zum staffelübergreifenden Geschehen beiträgt. Dies gepaart mit einer atmosphärisch gewohnt hohen Dichte, macht "Owarimonogatari" zum nächsten tollen Erlebnis für jeden Fan der Monogatari-Reihe.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: theEastwoood#2

Alle Jahre wieder...

wird das Monogatari-Franchise um die ein oder andere Staffel erweitert. Bei einem großzügigen Rückblick bleibt zu sagen: "Überzeugt hat es leider nicht immer." Aber seis drum. Denn oft genug hat es überzeugt und zum Abschluss dürfen die inzwischen zahlreichen Fans dieses Universums sich noch einmal zurücklehnen und eine enorm starke Monogatari-Geschichte erleben. 

Ja leider ist es wahr dass hier eine der wohl außergewöhnlichsten Reihen des Anime Segments langsam aber sicher an den metaphorischen Nagel gehängt wird. Für den Großteil der Zuschauer gar keine so blöde Idee, denn seien wir ehrlich: langsam reicht's. Der Glanz verflog in den letzten Staffeln stetig. Aber gute Neuigkeiten Damen und Herren, denn zum Abchluss darf nochmal gestaunt werden. 

Die beiden letzten Handlungsstränge um unseren Protagonisten Araragi Koyomi bieten wie gewohnt starke Wortduelle und spannende Mysterien. Es wird wieder einmal untersucht, abgewägt, analysiert und diskutiert um die unterschiedlichsten Geheimnisse der fantastisch-irrealen Zwischenwelt der Kuriositäten und Sonderbarkeiten aufzudecken. Araragi steht dabei (endlich wieder) im Mittelpunkt der Geschehnisse, was zuvor ja eher selten der Fall war. Aber zum Entsetzen der Kritiker ist dieser diesmal gar nicht so krankhaft wie üblich. Ja unser Skandal-Held ist diesmal nur zu circa 10% ein schräger Perversling. Eine Entscheidung, die der Handlung sichtlich zugute kommt. Leider bleiben kleine "Zwischenfälle" nicht aus, aber glücklicherweise sind diese kaum störend.

Die unterschiedlichen Stories sind überaus fesselnd. Im ersten, weniger ernsthaften, eher philosophisch angehauchten Arc sollte es zwar um Araragis Vergangenheit gehen, aber letztendlich wird ein seltsamer Mischmasch aus selbiger und dem Schicksal eines weiteren Mädchens daraus, der nicht unbedingt handlungstechnisch überwältigend ist, aber ein enorm starker Vertreter des genretypischen Dialog-Gefechts. Ganz besonders überzeugend ist hier Ougi als Gesprächspartnerin, welche die meisten anderen Mädchen aus Araragis Harem locker in die Tasche steckt. 

Arc Zwei ist da ein wenig anders. Den Dialogen muss gar nicht mehr unbedingt gefolgt werden, denn man kann sich wieder von der einmaligen Optik beeindrucken lassen. Pluspunkte sind hier: Kanbaru, Shinobu und endlich wieder eine sehr große Spannungskurve, die auf der packenden und gut erzählten Handlung basiert. Viele Puzzleteile werden hier zu einem großen Ganzen hinzugefügt, was Entschädigung genug für die meisten Macken des zweiten Arcs ist. 

Des Weiteren ist die Devise natürlich - Bild und Ton sehr gut. Erneut darf ein Preis verliehen werden für außergewöhnlichen Stil und einmalige Inszenierung. Dafür gilt mein Respekt dem ganzen Produktionsteam der Monogatari-Reihe: Kein anderer Anime ist in der Lage mich auf Ebene der Inszenierung derart aus den Socken zu hauen. Das ist für jede Staffel des Animes der Fall. Ich habe meine Liebe in diesen Bildern und in diesem Stil gefunden und darf stolz behaupten, dass diese Serie diesbezüglich für mich einen Thron besteigt. Dies mag für den einen oder anderen Erklärung genug sein warum meine Bewertung für jeden Teil glimpflich ausfiel, wie absurd die Handlung auch sein mochte. 

Eine Empfehlung muss ich gar nicht aussprechen, denn wer auch nur einen Teil der Mongatarie-Serie gesehen hat wird sich die anderen wahrscheinlich eh angucken. Abschließend bleibt nur zu sagen dass hier einer der stärksten Vertreter des Animes auf diejenigen wartet, die sich dazu entscheiden ihn anzusehen. 


Und der Vorhang ... fällt. Applaus.

    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Owarimonogatari“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Owarimonogatari“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“
Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 2
  • 5
  • 40
  • 230
  • 134
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen497Klarwert4.01
Rang#173Favoriten10

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: GarmaGarma
    Abgeschlossen
  • Avatar: OPYoshiOPYoshi
    Abgeschlossen
  • Avatar: HeadogHeadog
    Abgeschlossen
  • Avatar: PandicManPandicMan
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.